Zum Inhalt springen

gabriwa

Members
  • Gesamte Inhalte

    131
  • Benutzer seit

Reputation in der Community

54 Excellent

Persönliches

  • PLZ
    1200
  • Ort
    Wien
  • Hobbies
    Mario Cipollini
  • Beruf
    Citybiker.at
  • Bike(s)
    Bombtrack Hook EXT-C 56/Specialized Chisel L/Cipollini Bond M
  • Land
    Austria
  • Homepage
    https://www.instagram.com/washboy_deluxe/
  • Benutzertitel
    BB Redakteur

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Der Gravel Event startet dieses Jahr zwischen 30. Juni und 3. Juli in die zweite Runde und lockt wieder mit traumhaften Strecken, einem verführerischem Gastro-Angebot und vielseitigem Rahmenprogramm. Ist das noch Sport oder schon Wellness?
  2. Rückblick aufs 250 Kilometer lange "Go Solo" Unsupported Bike Adventure entlang der italienischen Riviera.
  3. Ich hab für dich bei den Veranstaltern nachgefragt: Das Startgeld wird für eine ganze Liste von Serviceangeboten verwendent: Etwa sind hier die Trackers zum verfolgen der einzelnen Starter inkludiert, 24/7 Krankenwagen mit 2 Ärzten für den Fall der Fälle, zwei weitere Teams in Autos für Fotos und Organisatorisches. Ein Welcome - Package, zwei Checkpoints mit gratis Verpflegung bzw Schlafmöglichkeit, Radkoffer- bzw Gepäckstransfer vom Start- zum Zielort, nur um dir grob einen Überblick zu bieten. Die Organisatoren haben nebenbei noch Full Time Jobs - mit den Einnahmen aus den Startgeldern geht es sich gerade aus, alle offenen Kosten zu decken. Wenn man sich zum Beispiel andere Rennen dieser Kategorie ansieht, merkt man erst den Unterschied: Etwa das Silk Road Mountain Race in Kirgisistan, bei dem das Startgeld ca 300 Pfund beträgt hat diese Services nicht.
  4. Hi Wolfgang - gut zusammengefasst, bist du gleich alles mit den 32mm Reifen gefahren? Stimmt die Barrikade habe ich ganz vergessen Heute startet Veneto Gravel - wäre meine Alternative zu dieser Ausfahrt gewesen - vermutlich wird es das nächste mal diese Veranstaltung werden.
  5. Das Transbalkan Race wird tatsächlich eine spannende Sache - wer es leichter angehen möchte dem sei das "Istraland" Ende September empfohlen. 420 km und fast flach (im Vergleich) - wird sicherlich auche eine schöne Veranstaltung!
  6. Das ultimative Bikepacking-Abenteuer: Vier Länder. 1.300 Kilometer. 11 Nationalparks. 27.000 Höhenmeter. 82% Offroad. Plus: Herbst-Alternative Istraland.
  7. ich hab es gesehen! die kurze Runde war definitiv die bessere Idee!
  8. Unsupported Bikepacking am 28. Mai: Absolviere solo oder im Zweierteam eine vorgegebene Strecke im Grenzgebiet von Tschechien, Deutschland und Polen
  9. Die Carbon-Clincher aus Bad Goisern im neuen Gravel-Tune. Schon gefahren - übrigens mit Michelins ebenfalls neuen Power Gravel Reifen - von Bikeboard.at
  10. wenn ich nur mehr zeit hätt ... Schaut wirklich einladend aus, muss mir mal das MTB Angebot näher anschauen.
  11. Ein charismatisches Abenteuer quer durch die malerische Landschaft Norditaliens
  12. Percy Mash - eine Bekleidungsmarke mit höchsten Qualitätsansprüchen liefert eine gelungene Kombination aus deutscher Detailverliebtheit und italienischem Style und löst Probleme, von denen wir nicht einmal wussten, dass wir sie haben
  13. Preis ist tatsächlich happig - und in Bezug auf Reifen würde ich zu keinen Experimenten raten - Pannensicherheit ist dort sicherlich das Gebot der Stunde.
×
×
  • Neu erstellen...