Zum Inhalt springen

mahalo

Members
  • Gesamte Inhalte

    89
  • Benutzer seit

Reputation in der Community

68 Excellent

Persönliches

  • PLZ
    1110
  • Ort
    Wien
  • Bike(s)
    Cube Stereo The One 2010
  • Land
    Austria
  1. Vielleicht ist das das Problem? Ich Bremse ja nicht durchgehend sondern Pumpe an der Bremse während es vibriert
  2. Hallo liebe Spezialisten. Ich hab seit neustem ein, für mich, unerklärliche Problem mit meiner MT5. Wenn ich mit Karacho über Bremswellen im Bikepark fahr und dabei Bremse. Vor der Kurve natürlich bin ja kein Lulu😉. Dabei pumpt sich die hintere Bremse gewaltig auf und der Druckpunkt wandert vom Lenker weg. Es ist so als ob die Vibration irgendwie die Resonanzfreqzenz der Bremse treffen würd und sie deshalb spinnt. Das ganze passiert nur bei so Waschbrettern wenns vibriert. Also so schnell rüttelt, dass die Federgabel auch nicht mehr arbeiten kann. Entlüften hab ich erst vor kurzem und eigentlich gut mMn. Die Bremse ist auch erst 3 Monate alt und sollt keinen Defekt haben. Kennt das Phänomen jemand?
  3. Hmm. Aber unter 49mm kommt man bei 1x doch nicht oder? Bei mir rattern übrigens seit ich ein 6mm Blatt fahr die schweren 4 gänge als ob die Schaltung schlecht eingestellt wär. Ich wär vorsichtig mit Kettenlinien Experimenten an 12x Antrieben. Ich hatte mal ein Spectral das hat am 51 funktioniert trotz 148mm Hinterbau und 56,5 Superboost+ Kurbel. Hat zwar nicht gut geklungen aber funktioniert hats.
  4. Wie wärs wenn du einfach das Kettenblatt auf ein 6mm tauschst? Spart viel Geld. Ein NX Blatt kostet 14 Euro.
  5. Am Trailbike mit MT5 hab ich vorn und hinten die dritten Beläge drin. Das Rad hab ich erst seit März. Am Stadtrad hab ich noch die Erstausstattung aus 2018 in der Bremse und kein Ende in Sicht. Aber das wird auch nur im Osten Wiens bewegt wo man vielleicht mal eine Brücke runterfährt.
  6. Ich hab ein 32er dass ich nicht brauch. Aber auch rund.
  7. Warum in Wien eher nicht? So extreme Bedingungen herrschen im Wienerwald doch nicht, dass man einen Argotal wirklich braucht. Der Krypto soll doch der Allrounder sein und der Argotal der Spezialist für lose Böden.
  8. Fox Factory für 5k? Ich hab mich nicht intensiv damit beschäftigt aber als ich im März auf Fahrrad suche war hab ich mich gegen ein Rallon entschieden weil ich mich für 4,7k nicht mit Fox Performance abgeben wollt und es eben nicht mal Performance Elite war.
  9. Naja mit orbea hast du dir hald auch ned grad einen Diskonter gesucht. Die sind schon recht happig. Da bekommt man bei Trek z. B. mehr fürs Geld find ich. Nachdem du sehr viel Wert aufs Gewicht legst wirds hald unvermeidbar teuer.
  10. Puh. Der Alpenverein ist ja in jedem Sport 10 Jahre hinterher. Bevor der irgendwas für die Interessen der MTBer macht bringt er 10 verschieden "sicher mit dem MTB am Berg" Broschüren raus und bildet 12 mal im Jahr MTB Übungsleiter aus. Die dann nirgends mit ihren Kursteilnehmern fahren dürfen😂 Wie sichtbar muss der MTB Sport noch werden. Der Boom geht seit ich 12 Jahre bin konstant dahin. Und wenns viele Probleme mit Bikern gibt, dann muss es ja daran liegen, dass es viele Biker gibt.
  11. *hust hust Aber der Hinweis, dass es nicht Maxxis sein muss und es auch Schwalbe gibt kam von mir schon gestern. Er hat explizit nach Maxxis gefragt und ich hab andere Maxxis empfohlen. Den Nobby Nic hab ich vor kurzem hinten drauf gehabt. Rollt hervorragend und ist auch super wenn man eher härtere Lehm öden fährt aber mit losem und nassem hat er so seine Probleme. Den würd ich also nicht empfehlen.
  12. Ein 6er im Gesäuse ist kein 6er im Climbers Paradise Tirol. Selbst wenn ich von Wien Umgebung nur nach Kärnten fahr kann ich nur den Kopf drüber schütteln wie leicht dort alles bewertet wird. Wenn ich nach Spanien flieg ist es als ob die Schwerkraft auf einmal nur noch 8.71m/s hätt. Nicht einmal auf der Hohen Wand sind die Routen einheitlich bewertet. Schlicht und ergreifend weils nicht möglich ist. Diese S1-s5 Skala ist auch subjektiv. Der eine kann besser Hinterrad versetzen der andere kann durch Kurven in Baller Manier durch fetzen. Der eine hat kein Problem mit Wurzelteppichen und findet nur S2 ein anderer wiederum ist Weltmeister im steil stücke Dropen und findet es ist S3. Wenn du mal in einer Kletterhalle bist oder in einem viel besuchten Kletter Gebiet dann wirst mitbekommen, dass über Schwierigkeitsgrade im Klettern die ganze Zeit nur diskutiert und gestritten wird. Und glaub mir einfach. Ich bin Routen Setzer von Beruf und wenn ich auf irgendwas das mir leicht fällt 6c statt 7a schreib dann bekomm ich von dünnhäutigen Komplexlern Morddrohungen. Und um das ganze jetzt wieder zum MTB zu übertragen. Ich könnt, nach dem ich das Video gesehen hab, ziemlich sicher jedes dieser Gaps springen bei den steileren Steinfeldern würd ich aber wenns wirklich so steil sind runterholpern wie die Oma die im Hühnerstall Motorrad fährt. Einer meiner Freunde würd durch den Wald krachen mit gefühlt einem 30er und müsst die Gaps umschieben oder tragen . Wie schwer ist jetzt der Prolitzen Trail?
  13. Diese hier hab ich an unserm Kinderrad. Ist super verarbeitet und ok. Wennst in China bei Ali bestellst geht's natürlich noch ein bisschen billiger. https://www.bike-components.de/de/3min19sec/Kinderkurbelgarnitur-p73160/ PS: fürs 5er wahrscheinlich viel zu kurz. Ich hätt noch eine 127mm Kurbel 4 Kant mit 104BCD daheim liegen. Wenn du Interesse hast.
  14. Na eh. Aber hat ja ausser Gewicht und Rollwiderstand keine Nachteile also warum nicht? Auf einem normalen Radl würd ich kaum jemandem zu so dicken Reifen raten aber am E Bike ist es doch komplett egal.
  15. Wär eine Idee. Alternative wären noch Schwalbe mit super gravity karkasse. Magiv Mary, Big Betty zum Beispiel.
×
×
  • Neu erstellen...