Zum Inhalt springen

getFreaky

Members
  • Gesamte Inhalte

    2.426
  • Benutzer seit

Alle Inhalte von getFreaky

  1. Besonderen Dank dem Fotografen bei der Mausefalle für die motivierenden Worte. Hoff wir dürfen dein Können des Öfteren bei/nach einem MTB Bewerb erstaunen 😉
  2. Schon interessant, bei der deutschen Variante der Mountainbike Challenge, hast 5 österreichische Termine, wovon 2 auch hier dazu gehören, aber Ischgl und Schruns scheint dann doch zu weit zu sein. http://www.mountainbike-challenge.de/cupausschreibung-pid455
  3. Verständlich warum nur 1 Platz vor Südafrika (Greg Minaar zBsp). Kiesenhofer, Höll, Stigger, Mitterwallner, Osl (12 Jahreszeitraum, sie gewann den Gesamtweltcup 2009, was noch rein passen würde) sind alle für die Statistik nichtig
  4. Sagt er im Video durch die Blume selbst und so wird das im Radsport praktiziert, ist in der World Tour nicht anders. Blöd für den Rest wenn du einen Teamkollegen der für dich mitrackert dabei hast. Vor 2 oder 3 Jahren wars genau anders rum in der Verfolgergruppe, da hatte Corratec wen vorne und die legten in der Verfolgergruppe die Beine hoch, und warteten ab, auch verständlich. Das Rennen selbst war wieder mal gewaltig organisiert, und bei dem Wetter doppelt schön, genauso wie die Bilder... DANKE.
  5. Der Link über den 2 Bildern (vor Programm) scheint falsch zu sein => http://www.ultraradchallenge.at/
  6. Dann gäbs noch den Systemlaufradsatz https://shop.mavic.com/de-at/cosmic-pro-carbon-sl-ust-rr1088.html#1028=3283 Preis kann man ignorieren, Marktpreise liegen weit darunter. Dafür gibts die Tubelessreifen noch dazu, die nicht so schlecht sind.
  7. Hi, Hab eine Frage bezüglich UCI legalen Rahmen und nicht legalen. Abgesehen vom Aufkleber, warum ist das Argon 18 E119 Tri nicht UCI konform? https://www.argon18bike.com/en/bikes/triathlon/e119-tri-2019 Die 3:1 Regel wurde ja fallen gelassen? Bremsenabdeckung hinten?
  8. Wer mit englisch kein Problem hat: Faster: The Obsession, Science and Luck Behind the World's Fastest Cyclists von Michael Hutchinson, oder die Bio von Chris Froome bzw. Gerraint Thomas sind auch sehr kurzweilig
  9. Vielleicht der zweite Sagan? Gut dass Bora (Unternehmen) aus Raubling bei Rosenheim und das ProTour Team in Niederndorf stationiert sind. Haben sies nicht weit mit 30 bzw 10km zum Startort.
  10. Einzig was Pernsteiners Nichtberücksichtigung logisch erscheinen ließe, wäre dass er evtl für Nibali gefahren wäre. Zu perfekt wäre die Strecke für ihn gewesen So hat Bora einen großen deutschsprachigen Kader (2 Deutsche, 4 Österreicher). Noch 3 und Bora hat mehr Starter bei der WM als bei der Tour.
  11. Tolle Bilder von einem tollen Rennen! Nachdem die Footballsaison wieder sonntags läuft, brauchte ich eine Nebenbeschäftigung. Passend zum Rennen kam das raus
  12. Danke für den tollen Bericht und die hammermäßigen Bilder. Wie einleitend geschrieben, mit der neuen Strecke wars heuer echt legendär, nur bisserl zu heiß. Für mich eine der besten, abwechslungsreichsten und anspruchsvollsten Rennstrecken überhaupt. Vom organisatorischen Standpunkt aus gesehen, zusammen mit dem M3 und der Salzkammergut Trophy die Highlights in Österreich. Ganz besonderer Dank an die Zuschauer an der Gipfelstation der Flimsjochbahn, ohne die wär ich da heute noch unterwegs
  13. Hill CLIMB Wahrscheinlich lags am Israel der links daneben fällt, die haben diesbezüglich schon bei der Windauer Radlrallye sich bemüht das Feld auf ihre Art zu räumen
  14. Hab die EvZero Range und finde die zum Biken viel zu flexibel. Stört dich das nicht? Fahre dort eigentlich lieber mit der Radarlock.
  15. Ganz deiner Meinung, ebenso der Nachhaltigkeit wegen, ein Traum für Radsportenthusiasten die gern mal die WM Strecke abfahren möchten. Einmal quer durch Innsbruck überlebt und den Höllride fahrst am großen KB. Danach wechselst wohl das Hobby, Yoga für Entspannungssuchende, Basejumpen, für die die Gefallen am Adrenalinkick gefunden haben.
  16. War mal a geile Erfahrung mit dem Rennrad im Regen Rennen zu fahren. Hätt net glaubt, dass die Reifen so einen guten Grip bergab haben. Und spannend war immer wenn man mit 70+ auf eine Kurve zufährt und man zwar die Bremsbacken an den Lightweightbremsflanken hörte, aber keine Verzögerung bemerkte, die Kurve aber immer näher kam.
  17. http://teambahrainmerida.com/professional-mountain-biker-hermann-pernsteiner-is-joining-the-bahrain-merida-pro-cycling-team/ Pernsteiner => Bahrain Merida
  18. Als gebürtiger Tiroler und begeisterter Radfahrer (zusätzlich viele Radstunden Dank Studium in Innsbruck) muss ich leider eines anmerken: Innsbruck ist für einen Rennradfahrer das Schrecklichste was man sich vorstellen kann! Es ist kein wirklicher Radweg vorhanden, welcher mit dem Rennrad ordentlich befahren werden kann, entweder sind es Leute die zu 5. nebeneinander gehen müssen oder es ist sonst irgendein Hindernis im Weg dass für einen die Reisegeschwindigkeit unter die 20km/h drückt. MUSS man durch Innsbruck durch (so wie ich gelegentlich, wenn ich von Kufstein zum Elternhaus der Freundin nach Kappl radl oder umgekehrt, ist es die pure Katastrophe, egal auf welcher Seite vom Inn ich fahre (sprich welche Hauptdurchzugsstraße). Auf der ganzen restlichen Strecke sind weniger Ampeln als wie es allein in der Stadt Innsbruck der Fall sind. Ich bin bis dato noch durch keine Großstadt der Welt wo es ähnlich schlimm war. Zum Beispiel letztes Jahr, als ich das erste Mal von irgendeiner Autobahnabfahrt bis zur Donau und von dieser entlang bis zum Handelskai am Vortag des Wien-Marathons geradelt bin, war ich (trotz Regen) regelrecht begeistert wie toll das funktionieren kann. Oder ich war schon mehrmals in Nizza, und dort kannst auf der Promenade oder der dreispurigen Straße traumhaft durch die Stadt fahren. Hätte noch genug weitere Beispiele. Der Radweg von IBK bis nach Wattens ist eine Schande für das Tiroler Radnetz! Der geht durch Vororte durch, entlang an meterhohen Hecken, Mauern und unzähligen Einfahrten. Ich will gar nicht wissen wie oft es da kracht. Dass er teilweise noch schlecht beschildert ist, gibt ihm den Rest. Ich fahre grundlegend lieber auf der Straße, da fühle ich mich sicherer und fühle mich auch weniger als Gefahr für Andere, wenn ich mit 30+ km/h daher komm. Der exponentielle anwachsende E-Bikebesitz gemessen an unseren Haushalten fördert diesen Gedanken weiters. Ansonsten ist Tirol zum Radfahren ein wahrer Traum, brauch ich keinen erzählen, sehr abwechslungsreich und man kann auch mal richtig flach fahren, wenn man sich zBsp entlang des Inns aufhält. (Innpromenade, B171 Tiroler Straße zBsp), wenn ich da an die vorletzte Woche in der Toskana denke. Die Stadt Innsbruck selbst (zwischen Kranebitten und einschließlich Hall... in diesem Kontext nicht positiv erwähnenswert. Die Rad-WM wird ja momentan eher zur politischen Peinlichkeit gemacht...
  19. Hatte unterm Lenker meine Garmin Virb XE montiert um ein paar Impressionen einzusammeln:
  20. Toller Bericht! War mein erstes Rennradrennen, und was soll ich sagen, außer es wars wert so lange zu warten. War auch sicherlich nicht das Letzte. Nur nass sind die Abfahrten definitiv kein Spass Was ich noch anmerken möchte, in der Führungsgruppe fuhr entlang den Reintaler Seen einer mit Cube-Rad, Nationalteamhose und Führungstrikot des Giros mit. Dieser Held am Sonntag hat zuerst einen Beinahesturz und ein paar Kilometer später einen Sturz mit mehreren Involvierten verursacht. Wäre weiter nicht erwähnenswert, aber der Held fuhr ohne ersichtliche Startnummer! Ich habe das Rennen mit meiner Garmin Virb XE mitgefilmt und er ist nach dem Abbiegen auf die Kufsteinerstraße (Richtung Langkampfen/Niederbreitenbach) zu uns gestoßen. Und Fotos davon findet man hier Das ist doch nicht normal?
  21. Sry schlecht rauszulesen, nicht am Edge, sondern am Fenix 2 war gemeint :-) Und dort gibt es unter dem Menü Sensoren => Leistung => Status nur die Wahl zwischen Aus, Ein, Neue Suche. Beim Edge 1000 kannst auch die einzelnen Systeme deaktivieren ohne sie zu löschen. Und vor allem dort kannst ganz easy ohne groß rumgeklicke Sensoren Ein- und Ausschalten. Vielleicht gehört das angemerkt, dass man bei der Fenix 2 die tollen vielen Funktionen nur über die Uhr einstellen und adaptieren kann, was zum Beispiel bei der am Display anzeigbaren Seiten (und Funktionen) sich doch eher als mühselig erweist.
  22. Hi genau die würde ich dir auch empfehlen. Ich habe mir letztes Jahr im Oktober das Fenix 2 Performer Bundle gekauft, weil ich wieder mit den Laufen anfangen wollte, und auch zusätzlich ein Backup zu meinem Garmin Edge 810 haben wollte (der inzwischen nach 2 maligen Tausch einem Edge 1000 weichen musste). Von daher war für mich wichtig dass sie Ant+ und Leistungsmesser nutzen kann (hab am Rennrad eine SRM Kurbel und am Bike eine Quark XX1). Das funktioniert auch alles tadellos, einziges Manko bei Fahrradwechsel muss ich jedes mal neu nach einer Wattmesskurbel suchen, da er nur eine speichern kann, das betrifft dich aber nicht. Die Auswertesoftware im Allgemeinen finde ich ziemlich gelungen. Meine letzte Alternative war Polar Protrainer 5 und web4trainer, von daher zählt meine Meinung da eher nicht. Nachdem ich im Jänner meine defekte Fenix 2 zu Garmin bei Graz geschickt habe (nur die Uhr) kam genau 1 Woche später das komplette Performerbundle neu nach hause. Der neue, zusätzliche Pulsgurt allein kostet uvp 100€. Seitdem hatte ich gar keine Probleme mehr, und ich nutze sie neben dem Laufen, und gelegentlich bei MTB Bergrennen, zum Wandern, Bergsteigen und vor allem Skitourengehen. Da ich, wenn ich laufe eigentlich nur noch aus Spaß laufe (Marathon 2:52 war aber schon 2008), finde ich die Auswertung mit vertikaler Bewegung, Schrittfrequenz etc als nettes Feature, was aber nur der HRM Run beherrscht. Der Pulsgurt selbst ist auch zu all den anderen Garminprodukten kompatibel. Der ist auch für mich der größte Schwachpunkt: Wie dumm muss man sein, von der tollen Verschraubung für die Batterie mittels Münze zu den 4 mickrigen Spezialschrauben abzuwandern? Habe ihn jetzt nach ca 1 Jahr tauschen müssen. Meine Freundin hat vor 3 Wochen total motiviert mit dem gezielten Laufen angefangen und ich habe ihr als totalen Laien (lauftechnisch als auch technisch) ihr zum Garmin vivoactive geraten. Er kostet nur die Hälfte und hat als erste Smartwatch GPS und Glonass! Dass es sie in weiß auch gibt, war für sie gsd kein Kriterium. Meine Freundin kommt aus dem Paznaun, sie wohnt zwar auf 1300m Seehöhe, aber es geht links und rechts nahezu gerade rauf bis auf 3000m, Ironbiker kennen sich aus. Von daher wird sie sicherlich genauer auch sein. Meine 810 habe ich gehasst, wenn sie mir bei einem Segment abgebrochen hat, die 1000er hat das seit dem nicht mehr gemacht. Sie musste sich diesen Montag meine Uhr ausleihen um ihr Laufprogramm zu absolvieren (die Dinger benötigen halt Strom), und hat bemängelt dass bei uns im Inntal das Finden des Signals verhältnismäßig langsam von statten geht, bei ihrer Uhr daheim dauerts nicht so lange. Das stimmt auch, ich leg sie immer vorm Haus beim Auto ab und zieh mir im Keller die Laufschuhe derweiln an. Obwohl meine Uhr up2date ist, benötigt der regelmäßig seine Zeit. Die Vivoactive wiegt auch nur etwa die Hälfte, und auf einer relativ zarten Hand wirkt das auch gleich anders. Bei DC Rainmaker siehst du die Vergleiche in Höhe und Gewicht. Dazu kommt, dass mit Connect IQ noch viele Möglichkeiten kommen, es muss sie nur einer programmieren. Sie kann dafür halt nicht die Funktionen des Run Gurtes. und Leistungsmesser werden von ihr auch nicht beachtet (oder gibts dafür schon ein app?). Ein paar Funktionen fehlen auch auf der vivoactive, aber ich glaube für den halben Preis der Topmodelle bekommst du ein grandioses Package. Der Wiederverkaufswert ist aktuell auch sehr hoch, falls du dich falsch beraten fühlst, siehe willhaben, ebay. Da mich die Smartwatchfunktionen absolut nicht interessieren und ich die nur mal kurz probiert habe, gehe ich da nicht drauf ein, es funktioniert das wars. Meine Freundin überträgt die Daten auf garmin connect immer via Handy, und hatte da noch nie Probleme. Ich persönlich überlege mir auch die vivoactive zuzulegen (im Fitnessstudio und im Alltag ist mir die Fenix 2 zu groß), bin aber neugierig was der Nachfolger zu bieten hat, und google schon regelmäßig aber finde nichts... :-(
  23. Ab wann erhältlich? Am Superfly 100 der Fox Dämpfer ist ja eine Frechheit. Den auf Lenkerlockout kostet 250€ netto (Händlerpreis)
×
×
  • Neu erstellen...