Zum Inhalt springen

riffer

Members
  • Gesamte Inhalte

    12.026
  • Benutzer seit

Alle Inhalte von riffer

  1. Wenigstens kann ich so auch weiter herumeiern! 😉 muerte und du, ihr bleibt beim Mainstream, und ich fröhne dem Gabeltausch...
  2. So Trailschwammerl hatte ich gestern auch ein paar... 🤗
  3. Ah, habt ihr jetzt schon beide ein Tallboy?! 👍
  4. Du hast die neuen 5.10 noch nicht probiert, gell?! Die sind so schmal, schmaler geht's kaum. Ich war entsetzt, hab nicht einmal in 46ern angenehm Platz gehabt, obowhl ich früher 44 1/2 genommen habe. Die Endura schauen wirklich fein aus. 👍 Werde ich in Erinnerung behalten, falls mal meine aktuellen 5.10 Vorräte zur Neige gehen... 🤣
  5. Entschuldigt bitte meine aus Unbelecktheit zu dem Thema herrührende Frage: Wenn man seine eigene Elektrik/Elektronik versorgt, wozu braucht man dann eine Netzeinspeisung? Könnte man nicht ein isoliertes Heimnetz für den Badeteich machen, wie glaub ich oben mit der Autobatterie gemeint war, oder hat das Nachteile?
  6. Früher gab es auch einfache Teleskopsattelstützen, ohne Feder und Fernbedienung, einfach zwei Sattelstützen ineinander und ein Schnellspanner. Aber ich hab sowas jetzt nicht gefunden, denn das wäre wahrscheinlich am allergünstigsten.
  7. Meine DVO gibt es, stimmt. Wir schreiben uns eh schon außerhalb des Thrads. Die gibt es auch: XFusion Trace 36 HLR, 29 Zoll Boost, € 425,- (8680 Mürzzuschlag) - willhaben (kann ich nicht beurteilen, aber muerte hatte mal eine XFusion)
  8. Und wie weit brauchst du den Sattel heraußen, wenn die Variostütze ausgefahren ist? Eine große Absenkung bedingt, dass die Stütze länger ist. Ich würde bei Kindshock eine LEV oder eine andere mit externer Ansteuerung (das gibt es zwar, aber nicht mehr so oft) suchen. Aber entsprechend dem Bike, sollte das sicher wenig kosten, oder?
  9. Ich könnte mir vorstellen, dass die extrakurzen Kettenstreben das Bild so verschärfen - wenn ich das Bike richtig zugeordnet habe. Ob das 50er weiter innen liegt, hab ich mir nicht ausgemessen, aber ich glaube, dass man dazu Bildchen von Sram im Netz findet. Und der Platz für 2 weitere Ritzel muss ja irgendwoher kommen, ein bisschen war es die Kettenbreite und der Abstand, aber womöglich nicht alles.
  10. Lass dich jedenfalls nicht von dem modernen Teufelszeug abhalten. 😉 Und als nächstes ein Dropperpost auf den Crosser... Um was für ein Bike und Einsatzgebiet handelt es sich denn? Und was noch fehlt: die Bremsscheiben unterliegen natürlich auch Verschleiß. Aber mEn kommt man natürlich viele Belagwechsel mit einem Scheibenset aus - das ist schon anders als beim PKW.
  11. Die würden lieber das alte Zeug weiter bauen. Eh klar. Aber dennoch sind sie nicht nur Passagier, sondern gestalten das Angebot in der e-Mobilität nach ihren Vorteilen...hatten wir aber eh schon hier.
  12. Immerhin schaust du genau hin und bemerkst solche Dinge, die ggf. einen Defekt und sogar Unfall/Verletzungen zur Folge haben können. Gutes Gelingen!
  13. Auch wenn es etwas Arbeit bedeutet, lass doch einfach mal Luft ab und montiere den Reifen neu. Ist ein Schlauch verbaut? Und bitte ein bisschen selbst denken. Was nützt es, wenn fremde Leute aus dem Forum sagen: "Fahr ruhig weiter.", und es haut dich hin, weil du den entdeckten Makel nicht behoben hast und der Reifen von der Felge gehüpft ist. Ich habe einmal erlebt, dass eine Wurzel beim zu knappen Vorbeifahren meinen Vorderreifen von der Felge gerissen hat - da hsb ich einen Überschlag nach vorne gemacht, schneller als ich schauen konnte (zum Glück ist dennoch nichts passiert)... Und schau genau, vielleicht entdeckst du ja einen Defekt oder die Ursache für das Verrutschen, falls es nicht von zu miedrigem Luftdruck herrührt.
  14. Das kommt auch sehr auf den Stack an. Hoher Stack mit dem Reach fühlt sich deutlich größer an. Aber ich bin bei dir, für mich ist das auch so die Wohlfühlgrößerund 470-480mm Reach.
  15. In willhaben hab ich auf 27,5 und 29 eingegrenzt in Tirol gebraucht, neuwertig und neu eingegeben - da kommen schon einige sinnvolle Einträge. CUBE REACTION PRO Medium, neuwertig keine 500km!, € 950,- (6393 St. Ulrich am Pillersee) - willhaben (ob das auch in T abgeholt werden kann, keine Ahnung) MTB/ Hardtail Canyon Grand Canyon AL SLX 7.9 (2016), € 800,- (6166 Fulpmes) - willhaben Da müsste man wegen der Größe sichergehen, und ist von den Teilen her z.T. etwas exotischer: Cannondale Lefty Mountainbike, € 800,- (6060 Hall in Tirol) - willhaben Dickere Reifen, etwas wuchtiger: TREK Roscoe 6 2022 Lithium Grey/ Cobra Blood | Grösse M, € 890,- (6020 Innsbruck) - willhaben Sehr wenig Info: Cube Attention SL, € 890,- (6250 Kundl) - willhaben Da passt zwar vielleicht eines der beiden, vielleicht aber auch gerade nicht: MTB 27,5 Alu , Komplett XT Bestückung, Reba, € 1.000,- (6311 Oberau) - willhaben Nicht sooo toll und aktuell, aber auch denkbar: MTB Canyon - Grand Canyon AL, € 550,- (6352 Ellmau) - willhaben fahrrad mtb mountainbike specialized, € 800,- (6330 Endach) - willhaben Cube Reaction GTC Race, € 1.000,- (6020 Innsbruck) - willhaben Merida 27,5 Zoll Mountainbike neuwertig, € 550,- (6020 Innsbruck) - willhaben fahrrad mountainbike mtb specialized stumpjumpet, € 800,- (6330 Endach) - willhaben Vermutlich zu klein: CUBE ATTENTION SL 2021, € 800,- (6345 Kössen) - willhaben Ganz günstig: Spezialized Pitch Hardtail Mountainbike, € 290,- (6414 Barwies) - willhaben
  16. Scott baut halt schon sehr leicht und damit verwundbarer als vielleicht andere, glaub dir aber, dass man nach solchen Erfahrungen eine Abneigung gegen Carbon bekommen kann. Rund um mich herum sind beim Trek Slash (26" Alu) zig gebrochene Kettenstreben und beim BMC Trailfox (29" Alu) x kaputte Alu- und Carbonrahmen (diverse Stellen, aber Häufungen von Rissen/Defekten bei Steuerrohr und Hinterbau sowie Tretlager) aufgetreten. Hab beide Bikes nimmer, das BMC war mir zwar nicht so ans Herz gewachsen als das Trek, bei beiden war nie irgendwas am Rahmen oder auch sonst. An Carbonrahmen hatte ich auch schon ein paar, alle ohne Defekte. Es ist schon so, dass die neuen Enduros auch mit Carbonrahmen nicht mehr leicht sind - das ist aber auch genau der Unterschied zum Genius, würde ich meinen. Mein Santa Cruz Bronson mit Alurahmen war ein gutes Bike, aber ehrlich gesagt hab ich den Umbau auf einen gebrauchten Carbonrahmen nicht bereut. Das ist schon eine Ecke spritziger zu fahren ohne irgendwelche Nachteile (abgesehen von etwaigem Pech bei einem Sturz, das man auch mit Alurahmen haben kann) - 1,25kg waren das sicher, die weggefallen sind, und ich bin jetzt wahrscheinlich auch bei 14,5kg. Für mich ist der Unterschied wirklich deutlich merkbar - objektiv betrachtet ist es sicher nicht notwendig. Genausowenig wie ein Neubike, auch wenn diverse Gründe dafür sprechen. @romanski: Wenn dir der Carbonrahmen und das Gewicht ein bisschen ein Anliegen ist, würde ich schauen, einen zu bekommen. Das Orbea hat dir ja gezeigt, dass Carbon passt. Ich würde tatsächlich auch wieder Alu nehmen, wenn die Dinger nicht so einen dramatischen Unterschied im Gewicht hätten. (...und zum Glück mag ich jetzt mal gar nicht an eine Neuanschaffung denken, das passt noch für länger)
  17. Gute Entscheidung und offenbar auch der richtige Umsetzende! Viel Freude damit!
  18. Bisher war die Statistik für die 35er Newmen einwandfrei... 🙋‍♂️
  19. Könnt' ma hier auch. 🤔 Tu ma aber net. 😉 Mein Argotal 27,5" ist auf die passende Felge (Newmen 35mm IW) anstandslos ohne Reifenheber drauf gegangen. Arg, wie extrem unterschiedlich das sein kann.
  20. Weil ich für trockene Verhältnisse eh noch den Baron habe. Aber ich mag auch nicht gleich mehrere Reifen kaufen, sondern mal einen probieren.
  21. Heute konnte ich kurz den Argotal Endurance Trail vorne in Kombination mit dem Baron Project am Bronson in 27,5" probieren. Im noch etwas tieferen Boden durchaus dem Baron Project am Vorderrad überlegen, da hatte ich auf derselben Strecke bei sehr ähnlichen Bedingungen schon weniger Grip und Führung. Dass das erst der Gummi mit dem wenigsten Grip ist, war nicht merkbar. Auf feuchten Wurzeln schien er mir auch nicht schlechter als der Baron. MMn rollt er vorne auch gut, aber das lässt ja keine Rückschlüsse zu, ob er am Hinterrad effizient und leicht rollt. Wäre dort vom Gefühl her nicht meine erste Wahl, den Kryptotal Re würde ich jetzt aber doch gerne probieren. Und auch ggf doch auch vorne (je nach Einsatzgebiet auch den Kryptotal Fr, aber in Wien eher nicht).
  22. Hier im Bikeboard als Radfprum geht man von regelmäßiger Nutzung aus, und da ist dann relevant, zuverlässige, funktionale und der Nutzung tatsächlich entsprechende Ausstattung zu empfehlen, um langfristig Freude und auch Nutzbarkeit zu bekommen. Du kannst auch billig kaufen und dann ggf. bald technische Probleme (sei es nur durch schlecht aufgebaute Laufräder, die dann bald einen Seiten- oder Höhenschlag kriegen) haben, die dich wieder einiges kosten oder frustrieren und zur Hobbyaufgabe führen. Jeder soll auch natürlich im eigenen möglichen Budget bleiben, dennoch ist es auch möglich, deutlich mehr auszugeben - was man auch in einigen Aspekten merkt.
×
×
  • Neu erstellen...