Zum Inhalt springen

wüdi

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.590
  • Benutzer seit

Alle Inhalte von wüdi

  1. Also auf dem Gipfel werden die Felle bei mir einfach zusammengeklebt und fertig - geht am schnellsten und bis daheim sollte das kein Problem darstellen. Da spiele ich weder mit der Plastikfolie noch mit einem Überzieher herum. Daheim werden die Felle dann wieder voneinander getrennt und getrocknet. Danach wieder auf die mitgelieferte Plastikfolie "aufgeklebt" sowie im Sackerl bis zur nächsten Tour im Keller gelagert.
  2. Servus, würde auch gerne eines bestellen, falls du noch einen übrig hast...cu und danke
  3. Servus erstmal und gratuliere zu deinem bisherigen Erfolg. Mein Tipp: Gravelbike - du kannst sowohl auf Asphalt, Schotter etc. fahren und wenn nötig mit einem 2. Laufradsatz inkl. "dünner" Reifen bist auch auf der Straße wie mit einem Rennrad flott unterwegs. Dazu kommt in vielen Fällen auch noch eine komfortablere Geometrie sowie je nach Marke diverse Möglichkeiten für zusätzliche Aufbauten (Taschen etc.). Das Mehrgewicht gegenüber einem Rennrad je nach Aufbau und Geldbeutel ist (zumindest für mich) vernachlässigbar. Das MTB würde ich nur in Erwägung ziehen wenn ich auch Almenwege, Trails etc. auch fahren will - die "normalen" Schotterpisten bzw. Güterwege von den diversen Hütten runter, das geht meist auch mit dem Gravelbike. Auf jeden Fall viel Spass und alles Gute...
  4. und alles in Gesundheitspatschen und FlatPedals https://www.instagram.com/p/CQwr9-Vr0yQ/ Clickpedale und Carbonsohlen sind überbewertet
  5. 4 Tage, 1.150 km und 11.900 hm - meine Monatsleistung https://www.rapha.cc/gb/en/stories/the-alt-tour
  6. Darauf angesprochen, habe ich folgende Auskunft von unserem Hausjuristen erhalten bzw. würde er es folgendermaßen auslegen: Prinzipiell können nach §13 (2) 2. an Zusammenkünften im Freien höchstens zehn Personen aus unterschiedlichen Haushalten zuzüglich höchstens zehn Minderjähriger gemäß Abs. 1 teilnehmen. Bei uns geht sich das locker aus - max. 6-8 Erwachsenen sowie 4-6 Jugendliche unter 18 Jahren (Minderjährige)
  7. Fragebogen Teil 2 erledigt - wünsch dir alles Gute, vielleicht kann man das Endergebnis ja mal einsehen... cu
  8. Kurioserweise kenne ich einige in meinem Bekannten- und Verwandtenkreis die sich bereits zur Impfung angemeldet haben, teilweise "alterstechnisch" (70 und 65 plus) auch schon geimpft sein sollten - aber wie es scheint schafft es die Salzburger Landesregierung im Vergleich zu anderen Ländern nicht im selben Ausmaß Impfstoff aus Wien abzurufen/anzufordern und andererseits ihn auch zu verimpfen....
  9. der 1. Teil war mit 62% erledigt.... bin gespannt wie das weitergeht bzw. wohin das Endergebnis führen wird/soll
  10. Hey Lena, lass dich nicht verrückt machen - sonst kommst du nie zum Radeln Die Vor- und Nachteile von Rädern mit Felgen- bzw. Disc-Bremsen füllen in diversesten Foren mitunter die meisten Seiten - und werden sie auch in den nächsten Monaten noch gut füllen. Auch hier wurden dir von den Forumisti viele gute Infos zur Verfügung gestellt. Freu dich an dem Rad dass dir besser gefällt bzw. von der Geometrie her am Besten passt - und überleg NIE wie es mit dem anderen Rad wäre.... viel Spaß und alles Gute beim Radeln...
  11. Hab sowohl Rucksack als auch "Arschrakete" ausprobiert - beide Systeme haben Vor- und Nachteile für mich... Obwohl ich am MTB immer mit Rucksack und großteils problemlos unterwegs bin, ist die andere Sitzposition am Rennrad für mich auf längeren Touren ein Ausschließungsgrund gewesen. Ebenso die doch recht wackligen Satteltaschen. Mein Kompromiss ist das PDW Bindle Rack (leicht und stabil) inkl. Relevate Design Terrapin 14 L - Bag (im Vergleich zur Arschrakete ist es um einiges "stabiler"). Zusätzlich am Lenker noch ein Speci Burra Dryback 13. Mit dieser Kombi gab es bei meinen bisherigen 3 bzw. 4-Tagestouren keine Probleme. Ein Freund hat sich voriges Jahr die Tailfin-Alternative bestellt - sauteuer, aber das Teil macht richtig Spaß und wäre auch mein Favorit (für meinen 2-3 Touren im Jahr reicht mir aber auch meine Kombi)
  12. Not weiße Radhosen gefallen mir gar nicht
  13. Oder Räder mit einer komfortableren Geometrie... Würden auch vielen Männern besser passen, aber das Ego halt :-o
  14. Servus, hast du das Tarmac schon mal Probe gefahren? Meine Frau im Grunde dieselbe Größe wie du, ein 54er war ihr egal von welchem Hersteller einfach zu groß - in Bezug auf Reach bzw. zu niedrig in Bezug auf Stack. Die Anatomie der Frau ist mitunter eine andere als bei uns, daher kann einem 1,73m großen Mann durchaus der Rahmen passen, einer Frau wiederum nicht. Man braucht sich teilweise nur die Räder der Damen anschauen - da wird mit Spacern unter dem Vorbau, umgedrehter Vorbau und was weiß ich mit Gewalt die Geometrie zusammen geklopft weils unbedingt das unpassende Race-Bike sein musste anstatt dass man sich entweder für die Damen-Version oder die "Komfort"-Version eines Rades entschieden hätte. Meine Frau ist schlussendlich mit dem Canyon Endurace glücklich geworden - der Gewichtsunterschied zum Race-Bike ist vernachlässigbar - dafür hat sie ein kürzeres Oberrohr und kommt vorne höher raus. Bevor du dir ein Rad um € 4.000,00 zulegst, würde ich es irgendwo Probe fahren - und nicht nur 3x im Kreis... die Nackenprobleme etc. kommen meist erst nach einer längeren Fahrt. Auf jeden Fall viel Spaß - Rennradeln macht als Ausgleich zum MTB wirklich Spaß... cu
  15. der Helm ist nicht der günstigste, das mag schon stimmen - auch der Schutz wird bei den anderen Herstellern nicht wirklich besser oder schlechter sein. Was mich aber immer wieder wundert - es werden Räder um bis zu 10.000 Euros angeschafft, dazu Bekleidung inkl. Schuhe um ein paar Hunderter - und beim für mich wichtigsten Teil beim Radeln, dem Helm, ist auf einmal Geiz geil. Meiner Chefin hat der Vorgänger bei ihrem Crash "nur" eine schwere Gehirnerschütterung mit Krankenhausaufenthalt und extrem langem Krankenstand etc. beschert, lt den behandelnden Ärzten hat er ihr das Leben gerettet - ich habe ihr sofort wieder einen Prevail gekauft und wenn er 500 Euros gekostet hätte und würde es immer wieder machen. Bin selber mit einem Prevail, Evade sowie einem Ambush zum Pendeln unterwegs... (wobei ich mir durchaus bewusst bin, dass mich auch die Helme der anderen Hersteller gut schützen würden).
  16. Da bin ich voll bei dir Mir macht das Zwiften bzw Sport im Allgemeinen einfach Spaß und esse auch recht gerne, mitunter weit weg von gesund - ich hab mir nur mal eine kurze Zeit notiert was ich über den Tag verteilt esse und mir dann ungefähr hochgerechnet wieviele Kalorien (Aufteilung Fett, KH, Eiweiss) dass schlussendlich ausmacht... Kalorientechnisch (Grundumsatz u. Sport) war ich recht gut dabei - worüber ich aber überrascht war, dass ich mich größtenteils kohlehydratreich mit normalem Fettanteil aber relativ wenig Eiweiß ernährt habe... mit der Umstellung von Kleinigkeiten - weniger Obst, mehr Nüsse zwischendurch, am Morgen einen Teil der Haferflocken gegen Leinsamen, Amaranth, Quinoa ausgetauscht; statt der Wurstplatte am Abend mal einen Liptaueraufstrich etc. selbst gebastelt oder auch Hüttenkäse, statt Nudeln u. Kartoffeln auch mal Reis und Süsskartoffeln; mehr Gemüse als Beilage.... mit diesen Kleinigkeiten habe ich einen Weg gefunden, mich "gesünder" und ausgewogener zu ernähren ohne irgendwem auf den Wecker zu gehen - egal obs wissenschaftlich belegt ist oder nicht, mir taugts und mir geht trotzdem nix ab und ich kann nach Lust und Laune futtern und trinken.... wünsch dir auf jeden Fall noch viel Spaß, cu
  17. Dann geht's dir ähnlich wie mir.... Sind die 750ml pro Stunde oder in Summe? Wenn ich 2 Stunden zwifte - 30 min locker, dann ein Rennen in meinem bescheidenem Leistungsbereich über knapp 1 Stunde, danach noch ausrollen... für die knapp 2 Stunden brauche ich als Kampfschwitzer schon fast 2L... bei lockerem GA1 reicht mir wiederum so knapp 5-600ml/Stunde... Was auch gerne vergessen wird, dass der Körper auch Eiweiss, nicht nur Kohlehydrate in ausreichender Menge zum Regenerieren benötigt. Je nach "Lehrbuch" oder Trend spricht man mitunter von ca. 1,5g pro kg Körpergewicht... bei meinen 80kg wären das immerhin 120g über den Tag verteilt... das kann durchaus durch normale Ernährung erreicht werden, bei einigen wird das aber eine Challenge darstellen, da vieles weniger Eiweiss beinhaltet als angenommen... einfach mal ein paar Tage aufschreiben was man so isst, dann siehst du wo es möglicherweise fehlt... man muss aber keine Wissenschaft draus machen -bei Interesse mal nach Makronährstoffe und Verteilung suchen:cool:
  18. Servus, wenn du 3x die Woche mit einem kcal-Defizit von knapp 1.000 fährst, bist du ja eh ungefähr bei deinen 500kcal/Tag - 6kg in 6 Monaten ist ja ein schönes Ergebnis - irgendwann wirds halt auch nicht mehr weiter runter gehen (sollen), sonst fährst du dir komplett die Batterie leer. Ich schau dass ich an Tagen bei denen ich etwas vorhabe - egal ob auf Zwift, Skitour oder dann draußen Radeln - während des Tages schon vermehrt Kalorien zu mir nehme um das vermutliche Defizit relativ gering zu halten. Zusätzlich habe ich für mich festgestellt, dass mir nach dem Training entweder ein Kakao (Ovomaltine oder Nesquik ), Bananenmilch aber auch ein Proteinshake gut tut. Solltest du in des Öfteren in deiner "2. Ballerstunde" keine Energie mehr haben, kann es auch durchaus sein dass du in der 1. Stunde schon zuviel "verballert" hast, da hilft auch der beste Riegel nicht mehr wirklich. Wie schauts bei dir mit der Kühlung aus? Indoor ohne entsprechende Belüftung/Kühlung durch Ventilatoren oder aber auch zu wenig Flüssigkeitszufuhr kann dir schneller den Stecker ziehen als draußen. Stell dich vor und nach dem Zwiften mal auf eine Waage - du wirst dich wundern, wieviel Wasser du da verlierst, auch wenn dir schon vorkommt du hast schon genug während des Radelns getrunken. Ich würde in deinem Fall entweder während des Tages entweder einen zusätzlichen Riegel/Obst/Nüsse essen und danach einen Kakao/Proteinshake trinken (Essen wäre zu dieser Zeit für mich nix mehr)
  19. Schön langsam schauen die Siegerposen wie bei den Fussballern aus
  20. Servus, mein luftigster und leichtester Helm ist der POC Octal - ich weiß, hier scheiden sich aufgrund der Optik die Geister Dieser würde auch in deine Preisvorstellung passen. Ich mag ihn aber und würde ihn mir sofort wieder kaufen. Für meine Frau war die Optik dann doch mitentscheidend - daher wurde es hier ein Speci Prevail. ein paar Gramm schwerer, vom Gefühl scheinbar nicht so luftig und teurer :f:
  21. Ich habe es nur noch einmal angeführt da auch auf diesen Punkt immer wieder gerne "herumgetrampelt" wird - und die doch recht große Verunsicherung durch diverser Medienberichte nicht wirklich gemindert wird. In meinem Bekannten- und Verwandtenkreis hat sich die Stimmung in den letzten Wochen/Tagen doch in Richtung "Impfung ja" geändert, da die meisten hier die einzige Möglichkeit sehen das Virus irgendwie in den Griff zu bekommen. Auf die Politik sowie die Eigenverantwortung will sich keiner mehr verlassen. Interessant welche Autokennzeichen bei uns (Skigebiet) am Wochenende wieder vermehrt zu sehen waren (D, NL, CH, CZ sowie diverse österreichische Bezirke) - selbstverständlich alles Tagesgäste :f:
  22. Was in der Zeitung steht, das stimmt vor allem in der Krone und im Kurier - leider ist das nach wie vor so. Kenne ein paar Mitarbeiter unseres Seniorenheims recht gut - haben den Biontech-Impfstoff erhalten. 1. Impfung bei allen 3 problemlos bis auf leichtes Ziehen im Arm (wie bei einigen anderen Impfungen auch) 2. Impfung: 2 haben wieder leichtes Ziehen bzw. Kopfweh gehabt - der 3. hatte Schüttelfrost und Fieber (genauso schnell wie es gekommen ist, wars nach knapp 36 Stunden vorbei) Mit diesen Reaktionen waren sie aber nicht alleine - diese oder ähnliche hatten auch die anderen Kollegen bzw. Bewohner... ohne Reaktion hat es aber auch gegeben... Davon war/ist in den Zeitungen/Medien aber nichts zu lesen bzw. zu hören... jeder Körper reagiert auf den Impfstoff anders. Nach einem Gespräch mit meinem Hausarzt werde ich mich am ehestmöglichen Termin (Priorität 7 ) mit dem mir zur Verfügung gestellten Impfstoff impfen lassen - egal ob Astra/Sputnik oder was auch immer. Mir ist auch bewusst dass es zu Impfreaktionen kommen kann/wird, die Langzeitwirkung bzw. -folgen nicht bekannt sind etc....
  23. Die UCI verbietet es den Profis, ich solls mir als Hobette aber kaufen.... hmmmmm.... https://bikeboard.at/Board/FARR-Carbon-Aero-Bolt-On-Lenkeraufsatz-th261260
×
×
  • Neu erstellen...