Zum Inhalt springen

Fuxl

Moderators
  • Gesamte Inhalte

    20.704
  • Benutzer seit

  • Tagessiege

    2

Alle Inhalte von Fuxl

  1. 😄 Eine ähnliche Taktik verfolge ich auch. Sie muss mir Einkaufs Zettel schreiben, und ich kauf dann ein. Und wenn da nur "Semmeln" drauf steht, werden auch nur 2 stk gekauft von mir. und nicht 10stk wie von ihr, wo dann 8 weggeschmissen werden.....aber das ist ein anderes Thema. Ich bin stolz auf mich, weil ich habs tatsächlich geschafft nix unnötiges zu kaufen beim Haberl. Ich hatte schon die große GEDORE Blau "sammelbox" an TORX Nüssen im Wagerl.... bin dann aber noch mal zurück und habs gegen eine einzelne gedore nuss getauscht. .........ok eine knipex Zange hab ich auch noch mitgenommen ......da konnt ich einfach nicht nein sagen. 😎 aber das zählt nicht...die brauch ich!
  2. musste bohren. supa leiwand. Naja, nach 2 Tagen war es dann endlich geschafft bei einem Rad die Scheibe und Beläge zu tauschen und gleitstifte nach zu schmieren.....normal geht das in 30min. egal...voller Tatendrang zur anderen Seite gewechselt, und den neuen bit angesetzt: Also beim Zgonc bekommt man mittlerweile nur mehr billig dreck. Werd heute mal beim Haberl Premium Bling Bling WErkzeugmarkt vorbei schauen und was ordentliches kaufen...... .....ich muss es nur irgendwie schaffen NUR das zu kaufen, wegen dem ich hingehe!! und nicht das halbe Geschäft
  3. naja......genug hitze an eine schraube bei einer bremsscheibe zu bringen ist schwer.....die ist ja doch dafür gemacht hitze abzuleiten. werd heute nochmal andere bits besorgen.....aber ich sehe wenig chancen. werd wohl aufbohren müssen
  4. Jein.......mittelpreisige....ERBA vom zgonc...... Aber die Schraube sitzt schon richtig fest. weder drehen, schlagschrauben, ölen, heizen, schlagen, fluchen, schlagen, treten, oder liebkosen haben geholfen
  5. schen woars....und nix is passiert! ..... LAAANGWEILIG! Und Punkti hatte wie meistens recht. Zuhause angekommen wollt ich schnell Bremsscheiben wechseln vor dem nächsten ausflug in 2 Wochen. Bremsscheiben wechseln...was kann da schon nicht funktionieren? naja...es kann zb ein 50er Torx bit in der schraube abbrechen komplett unnötige schraube.....Senkschraube! Ich ha......liebe Senkschrauben. Naja...eventuell wechsle ich die scheiben doch noch nicht. 😄 Bin ja flexibel
  6. Wiedermal ein zwischendrinn update von meinen Baustellen: klopf auf holz......noch immer kein Blut Zuerst mal zum Heimkino. Dort hab ich ja kürzlich die 8Stk Subwoofer in Dual Bass aRray anordnung aufgebaut, und mit einer 1kW Endstufe befeuert. Das das über kurz oder lang zu wenig ist, war eigentlich klar. deshalb gibt es jetzt eine adequate 4kW Endstufe für den Subwoofer. angesteckt hab ich sie schon, funzt sehr gut. Leider hat sie eben nicht nur knappe 4kW Leistung sondern auch knappe 40kg. Deshalb muss ich mir noch irgendwas für mein Techniklo überlegen....die jetzige konstruktion hält das leider nicht aus. Natürlich wurde am Carport weiter geschnitzt....aber leider noch lange nicht fertig. ES fehlt noch das Blechdach und die Wandverkleidung. DAs Blechdach ist schnell gemacht........aber die Wandverkleidung ist mühsam so wie ich das machen will und da fehlen noch einige lfm. Das Feld ist momentan nur von innen beplanktaber ich will alles von außen und innen beplanken damit das was gleich schaut. .....etwa zwei milliarden gehrungsschnitte....am Sonntag zwecks Sonntagsruhe nur mit der Japansäge. Damit ich nicht ganz im Holzstaub ersticke, muss zwischezeitlich auch etwas Metallarbeit her. Damals....im 7er Jahr, da hat irgendein unerfahrener Ingenieur ein grauenvolles ausfallende/Schaltauge für ein Downhillbike entwickelt. Das ding reißt beim kleinsten Lärcherl-schaß ab. Zur Verteidigung des mittlerweile älteren Ingenieurs....es wäre so auch nie in Serie gegangen, aber am Prototyp is es halt wie es is. Nun ja, nachdem ich jetzt mit Junior wieder a bissal ins DH-Biken anfangen will, musste da was gebastelt werden. Faszinierend was man alles mit einem einfachen Kreuztisch unter einer Ständerbohrmaschine alles machen kann...mit etwas Geduld. 😄😎 ......😋 Scherz, den großteil davon hab ich mit ner CNC in der Firma gemacht..... und nur mehr ein paar Kleinigkeiten zuhause mit dem kreuztisch nachgeputzt. Aber das sollte jetzt zumindest ein bisserl länger halten als das original...... So, ansonsten wird momentan hauptsächlich am Feuerstuhl geschraubt, wir wollen ja nächste Woche mit dem Teil in den Camping Urlaub fahren, aber es wehrt sich noch vehement dagegen..... (Luftfahrwerk ist plötzlich undicht) mfg Fuxl
  7. Bin dabei! Sogar das Datum passt. Ob ich junior auch mitnehme muss ich mir noch überlegen.....der hat mich gestern am Semmering auf der AIR-Line voll abgezogen....das brauch ich nicht wenn alle zuschauen 😄
  8. Meine alte war leider auch stumpf. jetzt hab ich nur ein Kataba vom Hornbach genommen....bin nur mittelbegeistert. "rupft" ziemlich. gleitet ned schön. Muss mir erst wieder eine gscheite suchen.
  9. solar hätt ich gern....aber bis die Lieferbar sind, ist der feuerstuhl, der im trockenen stehen soll, weggerostet. 😄 Es soll ein Carport werden.....also nix mit rauhschallung folie lattung konterlattung und Blechdach. das einfachste und günstigste kommt drauf. eine Lattung und dann ein Blechdach. Und, ja, ich steh auf Japansägen! Ich mach sehr viel mit dem Multitool, aber das kann halt grad mal 5cm tief schneiden. alles was tiefer, und gerade sein muss, wird mit der Japansäge gemacht. 😎
  10. Öldruck ist besser, aber immernoch nicht gut......aber ansich war er in letzter zeit sehr brav der Feuerstuhl. Darum hab ich beschlossen ihm was richtig gutes zu gönnen....einen nagelneuen dachträger. keinen gebrauchten! nein! und keinen billigen polnischen! sondern ein Premium Produkt! Frontrunner Slimline2 kostet ein vermögen das teil, aber für ein braves Auto, kann man sowas schonmal machen! es kommt der große Tag wo ich das Teil abholen will. Voller Vorfreude stolziere ich zum auto, und betätige die Funkfernbedienung............................ ..........und in Aktionfilmen würde nun eine große Explosion das Sichtfeld ausfüllen, und seihen wir uns ehrlich, so unwahrscheinlich ist so eine Explosion beim Feuerstuhl gar nicht....... .....ABER..... .....es passiert nix! 😁 nochmal glück gehabt!!..........oder doch nicht?.......es passiert nämlich gar nix! kein blink blink. kein klack klack, kein hub hub.....NIX Batterie mehr als leer......so richtig leer! Ok..unangenehm...aber kann ja mal passieren. DAs sit wie wenn ein Kind in der nacht ins Bett macht....man freut sich nicht, aber mei, kann ja mal passieren. Blöd ist dann nur, wenn das einzige mechanische schloss das an dem Auto existiert, sich nicht bewegen lässt.....weil es eben die letzten 15Jahre schon nicht bewegt wurde. Fluten mit WD40 und jede menge anderen Mittelchen hilft genau gar nix. Bewegt sich nicht das Mistding! Nun, ohne ein öffnen der FAhrertür, kann man auch nicht die Motorhaube öffnen, und somit kann man die Batterie nicht laden. Und ihr erinnert euch vielleicht daran, vor wenigen Wochen hab ich einen Unterfahrschutz/Bodenpanzerung unter dem Motor angebracht....also auch von da ist die zugänglichkeit dezent eingeschränkt. 🤨 Oh wie ich es liebe. Starterkabel da unten reinfummeln ist unmöglich. irgendwie, mit viel glück schaffe ich es Multi Meter mess-strippen an den starter zu klemmen. und über die dünnen Drähtchen ein Ladegerät anzuhängen. Die Spannung liegt da bei knackigen 4,3Volt. Nach kürzester zeit glühen die dünnen Messstrippen natürlich. Aber es reicht aus um die zentral Verriegelung zu öffnen! *WIN* Einem normalen Laden der Batterie steht damit nix mehr im weg. Keine Ahnung warum die Batterie leer ist. kein Licht ist aufgedreht, alle Türen waren zu, keine Innenbeleuchtung aufgedreht. Mysteriös, meine Damen und Herren! Misteriöööös! Auf jeden fall muss einen neue Batterie her....kostet auch gleich 150€ Also Batterie bestellt, und den Dachträger mit dem anderen Auto abgeholt. Und ich muss sagen, so ein nagelneues Premium Produkt. das hat schon was. Alleine das unpacking war wirklich eine Freude. alles schön sortiert. gut geschützt, ein hochwertiger Karton, eine gute Anleitung, das macht schon Freude! Und natürlich, wie sich das gehört, müssen auf einen Dachträger LED Lampen und eine Markise. Sonst is das nix. Nach ein paar Tagen kam dann die neue Batterie, und nach dem anschließen musste ich gar nicht lange nach dem fehler suchen der die leere Batterie verursacht hat, denn die Standheizung sprang sofort an.......und ging nach 5min wieder aus......und nach 5 min startet sie wieder..........und nach 5 min geht sie aus......und dann startet sie wieder......usw usw usw. Mistding! ein Stecker an der Standheizung ist gebrochen, und da drinnen ein schlechter kontakt verursacht das sie immer wieder startet. Nagut, wenigstens gleich gefunden bevor die neue Batterie auch gleich hinüber ist. Um das Gesamtpaket des Dachträgers abzurunden hab ich mir noch ein Dachzelt von meinem Schwager ausgeborgt. Jetzt ist er dann Urlaubsfertig! 😎 ....Urlaubsfertig.......dachte ich! Denn nach der ersten 500m Probefahrt mit dem Dachzelt, erscheint unter dem Motor aufeinmal eine Diesellacke. 🤨 Ist jetzt nix unübliches für das auto.... aber trotzdem muss dem nachgegangen werden, denn es sit eine unübliche Stelle wo der Diesel runterläuft. Nämlich hinten an der getriebeglocke. Mir schwant schon schlimmes. den da hinten ist genau ein einziges teil das Dieselkraftstoff führt. Die HochdruckDieselpumpe. 😖 Das ding sitzt ganz hinten am Motorblock, man kann sie normal nichtmal sehen, und wird da hinten von einem kleinen Zahnriemen angetrieben. Ich glaub ich hab schonmal erwähnt was man machen soll wenn man den Zahnriemen wechselt, das selbe gilt natürlich für die Pumpe. Abgesehen davon das es eine Arsch arbeit ist, ist das Ding auch noch teuer! 1300Euro eine originale.....ich hab mich für die 950€ variante von Siemens entschieden. Wenn man das Handy in den schlitz zwischen Firewall und Motor reinsteckt, kann man sogar ein Fotoo vom Zahnriemen machen. und so siehts aus wenn man dann die Pumpe heraussen hat. Darunter schwimmt alles in Diesel. 😬 Das ausbauen ging wie immer auch ohne die Karosse abzuheben, aber ein oder zwei mehr handgelenke an einem Arm wären schon praktisch gewesen. Die neue Pumpe einbauen ist dann schon viel einfacher. Ich hab einfach wieder einige Teile des Motors wegrationalisiert die er meiner Einschätzung nach nicht braucht und die nur im weg waren 😄 Irgendwie muss ich ja auch das Gewicht des Dach Trägers wieder reinholen. Bei der ersten Probefahrt war alles dicht und trocken........mal schauen wie lange das so bleibt.
  11. Wiedermal ein kleiner Ausflug in die Hellsklamm. Diesmal mit dem Toyota Der boden war etwas feucht, was das ganze gleich spannend macht dort. Der Toyota hat sich wie immer gut geschlagen....allerdings entwickelt er eine Elektrische eigenwilligikeit.......ich fürchte er braucht doch mal mehr Zuwendung. Da dürften einige Massekontakte nicht mehr ganz sauber sein.
  12. Schaffa schaffa, Hüsli baua...... hat man mir in Vorarlberg immer gesagt. Irgendwie bin ich zu einer Woche ungeplanten Urlaub gekommen.....ich hab ihn am anfang des Jahres falsch beantragt, und jetzt war der auf einmal da ohne genutzt zu werden. 😖 Sowas geht bei mir gar nicht! Nichts tun ist keine option. Also hab ich mich in den Garten gestellt und einmal im kreis gedreht um zu sehen was den da noch so anliegt. Nach 360° hatte ich eine Liste mit etwa 20 Punkten.. 😬 Da meine Chefin gerade einen Acker verkauft hat, haben wir sogar etwas Geld übrig, und deshalb habe ich mich für das größte Projekt entschieden. CARPORT Oder wie es meine Nachbarn nennen: Sporthalle die ihnen ihre Aussicht verstellt das hätten sie letztes Jahr bei der Bauverhandlung einbringen müssen....jetzt is es ein bisserl zu spät. 😋 Ausserdem wird das ding grad mal 10m lang, 4m breit und 3 m hoch............ Errichtet wird das ganze natürlich wieder in eigenregie...ohne Helfer....die machen mich nur nervös. das aufstellen der einzelnen Elemente ist immer wieder spannend.......aber bis jetzt ist mir erst ein bogen einmal umgestürzt......und das hat niemand gesehen, somit ist es nie passiert. 😁 bei den ganzen Verschneidungen bin ich eindeutig aus der Übung, das ging schonmal viel schöner.......aber ok, es ist nur das carport Viel Arbeit das ganze. Aber eigentlich wirklich eine schöne Arbeit. Leider war teilweise das Wetter recht bescheiden, deshalb bin ich nicht so weit gekommen wie ich wollte, aber die Grundstruktur steht einmal, und fällt auch nichtmehr um. Der rest wird jetzt immer nach der Arbeit erledigt.
  13. Ich merke das ich wirklich sehr leicht zu beinflussen bin. Weil mittlerweile denk ich wirklich darüber nach sie umzulackieren......einfach nur Silber....standard Da merkt man wiedermal den unterschied zwischen LandRover und LandCruiser. Der Sperrenmotor lief noch, blieb aber gelegentlich stecken. Beim öffnen fand ich dann das: Wer findet den Fehler? 😄 3 der 4 Permanentmagneten des Motors haben sich gelöst und sind da drinnen munter herum gewuselt. Der Feuerstuhl wär da längst in Flammen aufgegangen und explodiert. 😄 Der Toyota läst einen nur leise merken das irgendwas nicht stimmt. 😎 Magneten neue eingeklebt, und das ding läuft wieder wie am ersten Tag.
  14. Ein Spannender Moment steht an! Erster Ölwechsel nach dem Lagertausch. Und wie immer, der Feuerstuhl never fails to fail. Sowohl magnetische teile im Ölfilter als auch nicht magnetische Teile. hm......... ........mir egal! Ich lass das jetzt so! Jetzt ist auf jeden fall mal 10W40 reingekommen. Mal schauen wieviel das den Öldruck ändert.
  15. Vom Gripp her völlig OK für einen Gelegenheits OffRoader. Wir haben ihn das ganze Jahr drauf. Echten Schnee hab ich aber noch nicht damit gesehen. Bis auf den Durchstichschutz bin ich auch wirklich zufrieden mit ihnen. Is halt schon das zweite mal das die Lauffläche durchstochen wurde. Beim Toyota fahr ich seit Jahrzehnten BFG MT.....das ist in sachen Pannenschutz halt a andere Liga. Aber in Sachen Strassen/Winter performance halt auch. Ich hab noch einen Satz original LandRover Felgen mit original Reifen drauf rumliegen. Mal schauen, eventuell bau ich mir einen Satz 'Offroadreifen damit auf. Ich muss das nur irgendwie der Chefin ver klickern das SIE das unbedingt braucht!
  16. Und einfach weil der Feuerstuhl jetzt einsatzbereit war, wollt ich ihn mal im richtigen Gelände testen. Bis jetzt sind wir ja nur sehr softe touren damit gefahren.....oder eigentlich nur eine einzige 😬, aber am vergangenen Wochenende war das Offroad opening der Hellsklamm und irgendwie hat mich schon interessiert was die riesige Schuhschachtel mit dem Gewicht und CW-Wertes einen Goldbaren so im Gelände kann. Vor allem weil wir ja überlegen ihn heuer nach Rumänien mitzunehmen. Also haben wir uns einer sehr netten Gruppe angeschlossen bestehend aus Einem voll gesperrten Jeep Rubicon, einem Suzuki mit Spezial Track Bereifung und zwei V8 Grand Cherokees mit Sperren und Mud Bereifung......... Also eher schlechte Karten für unseren Dicken ohne jegliche Sperren und mit mehr oder weniger Strassen Reifen. Es war ein Supa cooler Tag im Wald Und solange der Untergrund halbwegs Trocken war konnte der Feuerstuhl auch mehr als gut mithalten. Ich war wirklich wirklich sehr Beeindruckt was dieses neumodische zeug an elektronik alles schafft. Das ding macht alles von selbst. Man sitzt nur noch drinnen und latscht auf Gaspedal. Und zu 95% macht er auch alles richtig. Nur ein oder zweimal, in wirklich schwierigen Situationen, musste ich die Elektronik etwas austricksen um vorwärts zu kommen. Aber weil IMMER irgendwas is, war auch diesmal was. Beim steilen bergauf fahren, also ich mein ziemlich richtig extrem senkrecht überhängend steil, dann scheint der Dieseltank undicht zu sein. Man erkennt es schlecht, aber der Diesel läuft dann oben am Tank entlang und tropft hinten auf den Auspuff. Was wiedermal nette Rauchzeichen entstehen lässt. Hinter mir waren alle verunsichert wegen der Rauchschwaden. Man meinte man müsse bereits mit Nebelscheinwerfer fahren. Alle machten sich irgendwie Sorgen, nur ich nicht.....Solange er so Raucht, brennt er noch nicht. Darum....who cares? 😁 Sowas bringt mich noch nicht aus der Fassung. Beunruhigender fand ich dann schon eher den Öldruck. Den ganzen Tag langsam durchs Gelände kraxeln lässt die Öltemperatur natürlich ordentlich ansteigen. Gleichzeitig fährt man mit wenig Drehzahl. Und damit wird das Öl einfach so dünn das kein ordentlicher Druck mehr aufgebaut wird. Höchste Zeit für Dickeres Öl! Und ich werd auch ein MoS2 additiv reinkippen. Und hoffen das sich der Öldruck stabilisiert. Zurück zu positiveren Sachen. Die neuen Offroad Accessoires haben sich schon bezahlt gemacht. Einmal bin ich bei einem Baumstumpf abgerutscht, und Voll auf den Schweller geknallt. Natürlich genau an der Stelle wo er Durchgerostet war. Also hätt ich das nicht schon Repariert, und mit den Rockslidern verstärkt, würde jetzt der Baumstumpf in der Rückbank stecken. 😄So hat es jetzt nur einen Richtig krassen Knall gegeben, und den 5mmStahl Rockslider etwas deformiert 😎 Und bei einer steilen abfahrt durch ein Bachbett meinte der Feuerstuhl dann doch das er zu Dick und Schwer für den scheiß ist und jetzt einfach mal runter rutschen will. Aber Rutschen auf scharfen spitzen feuchten Steinen kommt bei so großen, aber vom Aufbau her doch Mickymaushaften Rädern einfach nicht so gut. PUFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFF Platten links vorne Aber dank des neuen Supercoolen Reserveradträgers alles kein Problem! Gewechselt und weiter gehts! Zuhause hab ich dann noch Teile vom Felsen aus dem Reifen rausgepopelt. Und dann das Loch gestopft. Also wenns ins echte Gelände gehen soll, müssen noch andere Reifen her. Die halten einfach gar nix aus. Sie sind zwar die vernünftigsten, weil zu 95% fahren wir Strasse mit dem auto, aber die 5% wo es halt dann doch grob wird machen es halt aus. Ansonsten war das ein supa Leiwander eintages Ausflug. Das nächste mal aber wieder mit dem Landcruiser.
  17. Also auf gehts..... den Nadelentroster angesetzt, und nur einmal kurz abgedrückt. Und natürlich ist die löchrige stelle wesentlich grösser als vorher angenommen, und wird nicht von den neuen Seitenschwellern abgedeckt. 😬 naja, dann hilfts eh nix......dann bekommt die Flex a bissal mehr zum futtern. Ratz fatz ist der Grind weggeschnibbelt und professionellst mit einem Blecherl zugeschweißt. Fast schöner als original 😎 und es wird eh zu 90% vom neuen Seitenschweller abgedeckt. Hier ein Foto mit Schweller von unten, allerdings vor dem Schweißen. Nächstes Wochenende kommen die Schweller nochmal runter und dann wird die nächste schicht Owatrol Öl als Rost-vor/nach-sorge aufgetragen. Das Thema Rost ist noch lange nicht abgschlossen, da sind noch viel stellen richtig marode die ich wohl erst mit dem NAdelentroster finde. Die Stelle über dem Schweller, die ich hier rausgeschnitten habe, hat man wirklich NULL gesehen. Der Lack war perfekt an der Stelle. nicht das kleinste Anzeichen. komplett von innen weggerostet. 😖 Darum gehe ich davon aus das noch mehrere solcher Stellen existieren.
  18. Die "Einschweißbleche" für die Seitenschweller sind angekommen! 😁 Wieder feinster Polen Stahl, wieder etwa 100kg schwer. Die Panzerung schreitet voran.
  19. boost sensor zu meiner anzeige hinzugefügt...hauptsächlich weils einfach ging und cool ausschaut 😁 Ich muss jetzt mal versuchen den CAN Bus mit dem Arduino anzuzapfen......vieleicht kann ich die Öltemperatur getriebe Temp usw isolieren und auch anzeigen
  20. JA, bin da etwas aus der Übung....drum mach ich das auch jetzt als Übung bevor ich den Schweller rausschneid. 😄
  21. Heuer im Sommer wollen wir wieder damit in den Urlaub fahren.........bis dahin will ich zumindest ein paaaaaar km auf den neuen Lagern haben. Nochmal zum polnischen Reserveradträger. DAs ding ist an manchen Stellen furchtbar überdimensioniert, und an anderen grauenvoll wabbelig. Der grundträger ansich ist super stabil, aber der verstellbare ausleger an den der Reifen ansich dann montiert wird, ist konstruktiv ein graus.....und wabbelt rum als wär er aus pudding. null torsionssteifigkeit so wie das ausgeführt ist. da müssen ein paar Ripperl rein und ein Deckel drauf Und um dann Spannungsspitzen im anderen U-Profil (das an der Stelle genauso beschissen ist) abzufangen, müssen da auch ein paar Ripperl hin Und weil die Halteplatte mit dem Verschluss drauf aus irgendeinem Butterweichen Blech ist, müssen auch da Ripperl hin Eine weitere Schwachstelle der polnischen Konstruktion hat sich auch schon gezeigt. die idee die Lagerung mit zwei Simmeringen abzudichten ist zwar nett, aber die erfahrung zeigt das bei zwei horizontal angeordneten Simmeringen das Wasser immer nur beim oberen reinkriecht, aber beim unteren nicht rauskriecht....und somit die Lager eigentlich immer unter Wasser stehen. dem entsprechend sehen die LAger schon nach nur einem Regen rostig aus. PS: irgendwie hab ich jetzt Hunger 🤨
  22. muahhh! 😄 stolzer Preis?😄 das ist der billigste polnische Träger den es gibt. alles andere kostet um 1000€ mehr als dieser. https://www.nakatanenga.de/en/optional-equipment/exterior/spare-wheel-carriers/3106/nakatanenga-spare-wheel-carrier-for-discovery-3/4 Aber darum muss ich noch etwas an ihm Arbeiten damit er wirklich hält. Ein zwei stellen sind mir zu "windig". Ahhhhh 3 TONNEN meinst. ja da fehlt wohl nimma viel. wenn ich drinnen sitz wird das schon hinkommen.
  23. Was meinst du mit 3T Marke? Also die Kosten kann ich euch ziemlich genau aufschlüsseln, über die Zeit hab ich allerdings kein Buch geführt...will ich auch gar nicht. 😬😁 Fahrzeugpreis waren damals 9000€ mittlerweile wurden 7515,70€ investiert DATUM: WAS WIEVIEL 1.8.20 Injektoren 500 Rostschutz 100 Kofferaumabdeckung 90 Ventildeckel 45 5-10-2020 Zahnriemendeckel 63,36 7-10-2020 timing belt, polydrive belt Glow plugs 191,88 glühkerzen werkzeug 115 injektoren 945,96 30-11-2020 injektor 225 iiD 455 iid zoll 69 20-12-2020 Lenkgetriebe 500 Radlager 80 25-05-2021 automatikfilter 77 getriebeöl 120 dichtungen 22,5 31-05-2021 injektor 270 katalysator 260 7-6-2021 spur einstellen 100 1-9-2021 reifen 600 20-11 öltemp sensor 60 30-11-2021 glühkerzen 102 2-12-2021 silikon turboschläuche 160 2-12-2021 lampenschutzgitter 130 15-2-2022 reserveradträger 406 unterbodenschutz 320 reifen 150 felge 141 Öl Hauptlager 120 öldruck 60 cambolt 30 camwheel 110 cam crank tool lock 62 lager mit steuern und import 170 kotflügelverbreiterung 80 4-4-2022 kennzeichen beleuchtung radmuttern 70 19-4-2022 Neue schweller 440 Korrusionsschutzdepot 75
  24. So.....neuer alter Kotflügel ist montiert. Ist zwar wirklich leiwand anzusehen wie sich so ein Kotflügel in seine Molekulare Struktur zerteilt, ist mir aber auf dauer dann doch zu teuer. Ein gebrauchter Kotflügel aus Spanien wunde 120€ 😖 Da das Leben aber zu kurz ist um langweilige Autos zu fahren musste auch wieder etwas gepimpt werden. Außerdem gabs da einen kleinen unwichtigen Zwischenfall von dem ich euch noch nicht berichtet habe. Gleich nach der Motorrevision ging ich auf eine kleine Testfahrt. Nur ein paar hundert Meter. natürlich ohne den gesamten unterbodenschutz zu montieren....ich wollt ja sehen ob irgendwo öl austritt. Tja, aber wenn man OHNE unterfahrschutz fährt, dann sollte man auch dem entsprechend fahren. Wenn man dann auch noch auf die Idee kommt die Testfahrt in Nachbars Wald zu machen weils lustig ist, dann sollte man sich immer Bewust sein was man da tut. Aber irgendwie gibts da bei mir eine Notabschaltung im Hirn. Wie beim Donwhillfahren damals. Ich hab mich aufs Radl gesetzt und an nichts mehr gedacht, sondern bin nur mehr gefahren. und irgendwie war das hier auch so...einfach nimma nachgedacht, und Krach Boom Bäng mit der Ölwanne auf einen Baumstumpf gekläscht. 😬 DAMN IT! Und da kann ich jetzt nichtmal den Engländern die Schuld geben. Zuhause angekommen: Ölwanne zerdeppert......nicht löchrig...aber ordentlich verbogen Der Ehegattin hab ich dann vermittelt das bei der Reparatur noch aufgefallen ist das die Ölwanne verbogen ist...........KEINE Ahnung warum!!........Aber wir brauchen unbedingt einen ordentlichen Schutz dafür! Damit da nix mehr sein kann. 😉😄 Also in Polen gleich mal ein paar Bleche bestellt. 6mm Stahl........Der Unterboden Hat jetzt sicher die Sonderschutzklasse VR2 oder 3 Sackschwer das Zeug. Eigentlich hätt ichs lieber nur halb so dick und etwas flexibler, aber alles am Markt ist so übertrieben dick. Ich hätt ja lieber das sich diese Platten verbiegen und verwinden anstatt das die Platte gerade bleibt und die Aufnahmepunkte zerstört. Naja mal schauen wie das tut in der Praxis. Und wer sich noch zurück erinnert, bei der ersten Urlaubsfahrt mit dem Feuerstuhl (die erste wo wir hin und zurück auf eigener Achse gekommen sind) hatten wir einen kaputten Reifen. Und da die verbauten Reifen schon "dezent" grösser sind als die originalen, und das originale Ersatzrad nochmal keiner ist, musste ein Ersatzradhalter her mit vollwertigen Ersatzreifen. 😎 DAs konnt ich bei der Chefin auch gut argumentieren. Taugt ma voll! Ein paar Stellen gehören noch verstärkt und optimiert, aber das werd ich bald mal erledigen. Is schon eine sehr pimpige Angelegenheit. So popelige Noträder unter dem Kofferraum sind dagegen schon sehr ......... langweilig. Natürlich die Zugänglichkeit zum Kofferraum ist jetzt nimma so Leiwand. und schwer ist das ding, und hinten raus sieht man auch nix mehr.......ABER es sieht pimpig aus! Und darauf kommts doch eigentlich an! 😄 ABER...wie immer, wo Licht, da auch Schatten. Und wo Freud da auch Leid. Bei den ARbeiten sind mir einige dezent knusprige stellen aufgefallen. Die Schweller sind mehr als durch! Die Sind mir letztes Jahr schon negativ aufgefallen, und ich wusste das die fällig werden, aber eigentlich hab ich gehofft das ich das noch bis nächstes Jahr hinauszögern kann. Tja, falsch gedacht. Die hinteren Enden der Schweller sind praktisch nicht mehr vorhanden. Mal schauen was mir einfällt. Beim alten RAnge Rover hab ich den gesamten Schweller über die ganze länge rausgeschnitten und durch ein Formrohr ersetzt........eigentlich müsst das hier auch gut gehen. sieht ziemlich gerade aus. mfg
×
×
  • Neu erstellen...