Zum Inhalt springen

Puch Mistral Reloaded


Noize
 Teilen

Empfohlene Beiträge

...ein Wiederbelebungs-Thread

 

 

Ich hab lange überlegt, ob ich Bilder und die Geschichte zu diesem Rad posten soll oder nicht. Es gibt zum Thema "Radklassiker restaurieren oder so lassen wie sie sind" 2 große Lager, die sich so verhalten wie die Diskussionen zu Shimano oder Campagnolo. Die einen finden geputzte, polierte und neulackierte Radln ihrer Identität beraubt, um ihre Patina kastriert und schlichtweg masakriert. Die anderen mögen gechipte HotRods und verstehen die ersteren überhaupt nicht.

 

Ich tus trotzdem.. :D

 

 

Zur Vorgeschichte:

Begonnen hat alles, als mich der Saufi vom Cycle Circle Mitte November auf ein verdrecktes, gammeliges Rad in einer Ecke seiner Werkstatt aufmerksam gemacht hat. Das Rad war mir als Ganzes ziemlich wurscht, allerdings hab ich bemerkt, dass da scheinbar eine Campa Super Record zumindest in Teilen dran verbaut war. Das Rad war von oben bis unten zugegammelt, die verchromte Gabel teilweise mit Rostpocken gepflastert, ebenso der Hinterbau, sofern man die Chromschicht überhaupt unter dem millimeterstarken Altölkleister erkennen konnte. Die Aufkleber waren durchgängig porös, teilweise haben sie sich abgehoben und waren auch schon stellenweise abgesprungen.

 

Nach einigen Tagen nachdenken hab ich das Rad zum Ausschlachten der Komponenten mitgenommen. Immer noch kein Interesse an dem pickigen Rahmen hab ich ihn in eine Ecke im Keller gestellt und dort stand er meist unbeachtet bis Weihnachten.

 

http://fotos.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/CIMG2696_1259010660.JPG

 

Zuhause ist mir dann ein Aufkleber aufgefallen. Reynold 531 stand drauf. Das hat dann doch die Neugierde geweckt und ich hab mal mit dem Putzfetzen kurz vor Weihnachten begonnen, den allerschlimmsten Dreck runterzuputzen.

 

http://fotos.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/IMG_0490.JPG

 

Was jetzt folgt, ist in den Tagen um Weihnachten passiert..

 

Mit dem ersten Putzen sind dann auch die blauen Linierungen an den Muffen und der früher wohl sehr schöne weiße Perleffekt-Lack zum Vorschein gekommen. Also habe ich begonnen, dem Dreck mit Wasser, Spüli, Bremsenreiniger und Lackpolitur (in der Reihenfolge) an den kragen zu gehen. Jetzt aber war ich nicht mehr gänzlich davon überzeugt, dass ich nur den Rahmen abwracke um die Komponenten zu verwerten, denn mit dem Putzen sind mir auch so einige Besonderheiten wie die hohlgebohrten Campagnolo-Ausfallenden und der Schaftvorbau mit "PUCH"-Pantho aufgefallen.

 

http://fotos.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/IMG_0526.JPG

 

Relativ schnell war klar, dass die Aufkleber nicht zu retten sein werden. Die sind beim Drüberputzen richtig abgesplittert.

 

http://fotos.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/IMG_0550.JPG

 

Sehr positiv war, dass die verchromte Gabel und der Hinterbau schnell wieder auf Hochglanz waren und die Rostpocken mit Politurwatte entfernbar waren.

Beim Lack hatte ich noch Hoffnung, mit viel Geduld und Politur einen ansehlichen Zustand retten zu können, aber nach mehreren Stunden polieren habe ich den Gedanken dann aufgegeben. Der Lack geht teilweise großflächig entlang der Decals ab und ist stark verkratzt (so verkratzt, dass es mit einfachen polieren nicht wegzukriegen ist) und hat alle Braun-Gelb Schattierungen durch diverse Fettpackungen über die Jahre angenommen. Außerdem dürfte das Rad mal als Malbock gedient haben oder zumindest mehrfach mit einem Pinsel mit brauner Farbe getroffen worden sein.

 

http://fotos.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/IMG_0547.JPG

 

Fortsetzung folgt...

 

PUCH-Decals.zip

Bearbeitet von Noize
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin mir sicher das wird noch was! Die Rostflecken auf der Gabel bekommst du mit Chrompoliermittelweg, den Lack am Rahmen gehst du am besten mit Lackreiniger, und weiter mit normalen Poliermittel bis zur Metallic Politur. Tiefe Kratzer entfernst du mit Paste Grün von der Firma Blanc Car (gibts im Autozubehör) Gelbfärbungen vom Fett mit 1000er Schleifpapier Verdünnung und anschließend Poliermittel musst halt vorsichtig sein und nie zu viel wegschleifen. Kleinflächige Lackabplatzer kannst du mit dem Pinsel nachmalen großflächige beim Fachmann vom Auto Sektor "Chips Away" oder selbst mittels Airbrush. Du hast ja die Scanns vom Prospekt als Vorlage. Lack kann dir jeder Autolackierer mischen
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin mir sicher das wird noch was! Die Rostflecken auf der Gabel bekommst du mit Chrompoliermittelweg, den Lack am Rahmen gehst du am besten mit Lackreiniger, und weiter mit normalen Poliermittel bis zur Metallic Politur. Tiefe Kratzer entfernst du mit Paste Grün von der Firma Blanc Car (gibts im Autozubehör) Gelbfärbungen vom Fett mit 1000er Schleifpapier Verdünnung und anschließend Poliermittel musst halt vorsichtig sein und nie zu viel wegschleifen. Kleinflächige Lackabplatzer kannst du mit dem Pinsel nachmalen großflächige beim Fachmann vom Auto Sektor "Chips Away" oder selbst mittels Airbrush. Du hast ja die Scanns vom Prospekt als Vorlage. Lack kann dir jeder Autolackierer mischen

 

Servus FF,

 

die Gabel und den Hinterbau hab ich wieder "fabriksneu" hingekriegt.

 

http://fotos.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/IMG_0640.JPG

 

Der Lack ist aber ein echtes Problem. Ich bin tlw. bis zum Haftgrund durchpoliert und die oberste Schicht, die den Glitzer des Perllacks enthält ist zentimeterweise durchs Polieren verschwunden. Jetzt hab ich also einen Perleffekt/Mattlack/Haftgrund/Kratzer/Unterverchromung/Lack fehlt überhaupt - Fleckerlteppich. Schaut nicht schön aus. Tupflack hab ich mir auch schon überlegt, aber von einem Perleffekt-Tupflack hat mir ein fähiger Lackierer abgeraten, da das optisch nix wird. Die Linierung ist übrigens RAL5019 "Capriblau". Ich tendiere also zur kompletten Neulackierung.

 

Da beim Rostpockenentfernen am Chrom mit Nevr Dull auch die blaue Linierung ziemlich gelitten hat, habe ich mich entschlossen den Hinterbau komplett vom Lack zu befreien. Mit viel Abbeizer, Stanleymesserklingen, Stahlwolle und Geduld ist jetzt ein schöner, verchromter Hinterbau zu sehen.

 

Vorher:

http://fotos.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/CIMG2699.JPG

 

Nachher:

http://fotos.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/IMG_0642.JPG

 

Das "PUCH" Logo hab ich übrigens bereits vektorisiert und geht nächste Woche zum Plotten, sobald der Copy-Shop bei mir wieder aus den Ferien zurück ist. Das "Mistral"-Logo ist ein simples TTF namens "Brush Script MT"

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gratuliere! Ein 531-er Professional! :love:

Viel Spaß beim Restaurieren!

Und: Ein Klassiker braucht ein paar Kratzer, Patina, usw.....

Viel wichtiger ist, dass die Technik gescheit funktioniert.......und dann die Kohlenstoff-Bomber damit ärgern :zwinker:

 

:wink:

wolf (Besitzer von 2 Stahlrennern)

 

Sixt, ich gehör zu denen, die nicht auf Patina stehen. :D

 

Das Puch wird wieder wie neu daherkommen oder gar nicht, wobei ich allerdings momentan dazu neige, das Original nicht zu kopieren, sondern ich denke über ein komplett eigenständiges Design nach.

 

Gelb/zinoberrot/blaue Decals und Beschriftungen mit 3 unterschiedlichen Schriftarten auf dem perlweißen Rahmen ist nicht mein Lieblingsdesign. :rolleyes:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

... und die Geschichte geht weiter.

 

Da über Weihnachten eh nix mit Lackieren, Decals weitergegangen ist, hab ich mich mal um die Komponeten gekümmert.

 

Der Fast Freddy war so nett und hat mich mit einem Katalogscan versorgt. Entsprechend dem, was im 1984er Katalog stand und ich an dem Rad vorgefunden habe, kann man behaupten, dass das Rad im Originalzustand ist.

 

Und das ist am Rad drauf:

  • Es hat eine komplette Campagnolo Super Record - gestempelt Brev. 84 - verbaut
  • Ausnahme sind die Bremshebel (Record), die im Gegensatz zur SR nicht hohlgebohrt sind
  • und die Naben (Record), die anstatt der Titanachse bei der SR eine Stahlachse verbaut haben.
  • Der 6fach Zahnkranz stammt von Regina und nennt sich CX mit einer Übersetzung 14-24. Ohne Steighilfen natürlich :p
  • Steuersatz und Sattelstütze sind Campa-Nachbauten von Gipiemme
  • Vorbau ist ein Cinelli XA mit Puch Pantho
  • Lenker ist ein Cinelli 64
  • Der Concor Profil Sattel stammt von Selle San Marco

 

also alles zusammen nix schlechtes :)

..aber halt auch ziemlich verdreckt :rolleyes:

 

Kurz vor Weihnachten wurden also mal der Rahmen gestrippt...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schalthebel:

Beim rechten Schalthebel war eigentlich klar, dass da so ohne weiteres nix mehr zu machen sein wird. Der Vorbesitzer dürfte wohl ein Crash mit dem Rad gehabt haben und irgendwie auf die rechte Seite gefallen sein. Jedenfalls ist der rechte Schalthebel hinüber und der rechte Bremshebel hat auch einiges abbekommen. Wenn ich mal Muße verspüre werde ich versuchen den Schalthebel wieder auszubeulen, aber für den Anfang wird es wohl ein anderer SR-Hebel aus meinem Fundus tun. Der Bremshebel wird sicher mit Schleifen und Polieren wieder wie neu.

 

http://fotos.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/IMG_0515.JPG

 

 

http://fotos.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/IMG_0494.JPG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Steuersatz hat mich ein bisserl geärgert beim Zerlegen. Gipiemme hat - im Gegensatz zu Campagnolo, wo die Kugeln in einem Käfig sitzen - die Kugeln frei in den Lagerschalen laufen. Und diese sind mir fröhlich beim Öffnen aus den Lagern gefallen und haben sich in der Werkstatt frei am Boden verteilt. Ich hoffe, dass ich wieder alle gefunden habe.. :rolleyes:

 

Die Oberfläche des Steuersatzes war ziemlich matt und rauh, so dass ich mich entschlossen habe, den Steuersatz zu polieren. Weiß eigentlich jemand, ob der Steuersatz auch schon im Neuzustand matt war?

 

Hier Bilder vom Polieren:

 

Links die polierte untere Schale:

http://fotos.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/IMG_0558.JPG

 

http://fotos.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/IMG_0644.JPG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Rahmen ist seit gestern beim Lackierer.

 

Hier die Spezifikation. Schaun ma mal, ob das auch so wird wie besprochen und aufgeschrieben.. :rolleyes:

 

Lackierung:

  • 3färbig
  • Blau: Sikkens Farbcode: 471 A3
  • Weiß: hochglänzendes Weiß, ohne Perleeffekt
  • Gold: Gold mit Metalliceffekt
  • Grundfarbe des Rahmens ist Weiß
  • Ausnahme: Blaue Lackierung zwischen der oberen und unteren Steuerrohrmuffe. Die Muffen selbst sind weiß lackiert.
  • Hinteres Rahmendereieck wird nicht generell lackiert. Die Lackierung wird aber an den Kettenstreben (die unteren Streben) bis über die verbindende Querstrebe geführt, so dass die rauhe Oberfläche lackiert ist. Abgeschlossen wird die Lackierung an den Kettenstreben mit einer Linierung

 

Muffen:

  • Alle 4 Muffen (obere und untere Steuerrohrmuffe, Tretlagermuffe & Sattelrohrmuffe) werden goldfarben liniert.

 

Am Rahmen sollen 2 Banderolen plaziert werden

 

Sitzrohr:

  • Blaue Hauptbanderole (Breite etwa 200mm, exkl. Linierung) mit 2 links und rechts flankierenden kleineren blauen Banderolen (Breite etwa 20mm exkl. Linierung) im Abstand von einigen Millimetern neben der Hauptbanderole
  • Auf die Hauptbanderole wird auf beiden Seiten seitlich eine Folienbeschriftung ("Puch", 20 mm hoch, 175 mm breit) aufgeklebt
  • Jede Banderole mit etwa 2mm goldener Linierung
  • Länge über alles etwa 275 mm
  • Die Banderolen beginnen etwa 20 mm oberhalb des Umwerfer-Sockels und enden mindestens 70 mm unterhalb der Sattelrohrmuffe

 

Unterrohr:

  • Blaue Hauptbanderole (Breite etwa 200mm, exkl. Linierung) mit 2 links und rechts flankierenden kleineren blauen Banderolen (Breite etwa 20mm exkl. Linierung) im Abstand von einigen Millimetern neben der Hauptbanderole
  • Auf die Hauptbanderole wird auf beiden Seiten seitlich eine Folienbeschriftung ("Puch", 20 mm hoch, 175 mm breit) aufgeklebt
  • Jede Banderole mit etwa 2mm goldener Linierung
  • Länge über alles etwa 275 mm
  • Die Banderolen beginnen etwa 20 mm unterhalb der Schalthebel-Sockel und sollen beide Flaschenhalterösen mit einschließen. Wenn notwendig können die Banderolen so versetzt werden, dass die Banderolen nicht genau über einer Flaschenhalter-Öse liegen und der Abstand zu den Schalthebel-Sockeln größer wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Steuersatz schaut schon gut aus und die Chromteile ebenfalls :cool:

 

..ich war poliertechnisch auch sonst nicht tatenlos. :D

 

Stütze vorher:

Gipiemme hat die Stütze nur gefräßt ohne irgendeiner polierten Oberfläche verkauft. Das kann man so nicht lassen.. :p

 

http://fotos.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/IMG_0554.JPG

 

..und nach dem Polieren:

 

http://fotos.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/IMG_0559.JPG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

War übers Wochenende nicht tatenlos. :qualm:

 

Ich hab die Laufräder neu eingespeicht und weil ich schon dabei war, hab ich die Naben wieder in Ordnung gebracht und aufpoliert. Grad bei der VR-Nabe dachte ich, die Konen sind hinüber, weil alles so rauh lief. Aber nach einem Bad in Petroleum, bei dems dem ausgehärteten Lagerfett ans Leder ging, und einer Packung frischem Schmier, laufen die Lager wie neu.

 

Vorher:

 

http://fotos.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/IMG_0647.JPG

 

http://fotos.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/IMG_0512.JPG

 

Während:

 

http://fotos.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/IMG_0650.JPG

 

Danach:

 

http://fotos.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/IMG_0646.JPG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

echt fein ernstl!:klatsch:

irgendwie komm ich nicht zu solchen glanzleistungen :D mit meinen radln :rolleyes:

 

eventuell bin ich zu oft im fitnesscenter... aber das wird eh überbewertet ...

 

fahrts mim puch die eroica? hast dich schon angemeldet?

 

ich werd das dusika nehmen und mit 42 21 sterben gehen :(:rofl:

gibts schon einen neuen stammtischtermin?

 

cheers philipp:U:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vorbau:

 

Ich hab mittlerweile einen baugleichen Cinelli XA Vorbau wie den originalen mit der Panto besorgt und wieder in Schuß gebracht. Der neue Vorbau ist leider notwendig, da mir der 56er Rahmen zusammen mit einem 120er Vorbau und einem Lenker mit nie endenwollenden Reach zu groß ist.

 

hier ein Bild beim Ausschleifen der Macken und danach eines vom fertig polierten und selbsteloxierten :eek: Vorbau:

 

http://fotos.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/IMG_0629.JPG

 

http://fotos.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/IMG_0630.JPG

 

http://fotos.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/IMG_0632.JPG

 

http://fotos.rennrad-news.de/img/photos/2/1/1/9/_/large/IMG_0631.JPG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Toll! Sogar mit Messingscheiberln. Die Felge ist leider so verschwommen, aber sind da etwa die Nabenschrift und die Felgenaufkleber nicht in einer Linie? :o

 

Nein, können sie nicht sein, weil ich die vergammelten Aufkleber runtergekletzelt habe. ;)

 

Ich hab mir beim Greg Softley in Australien neue machen lassen. Die sind auch schon angekommen, aber noch nicht aufgeklebt. :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

fahrts mim puch die eroica? hast dich schon angemeldet?

 

cheers philipp:U:

 

Glaub nicht. Ist zu verbastelt :D

 

Ich hab seit heute auch noch ein 1982er Colnago Super in der Saronni Lackierung zu Hause herumstehen. Das könnt ich nehmen oder das Gios, wenns bis dahin fertig wird. :sm:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...