Zum Inhalt springen

Will schneller werden


Gast cubeWien
 Teilen

Empfohlene Beiträge

hallo

Erstmal Hallo an alle bin neu hier

nun zu meinem Anliegen,ich hoffe ihr könnte mir da weiter helfen.

Will demnächst wenn das Wetter wieder mitspielt,mit dem Rad zu meiner Freundin fahren (ca60km)an der Donau entlang.

Hab es letztes Jahr mit meinem cube comp (mtb) zweimal getan,einmal davon mit slick Reifen(1.6),schaffe ein Durchschnittstempo von ca 20km,was die sache für mich zu anstrengend macht,dauert mir auch zu lange

hab folgendes vor ....mir ein Fitness bzw ein Rennrad zu kaufen .

Preislimit liegt bei ca 1500€+ordendlicher Radbekleidung,enganliegend wegen der Aerodynamik(bis jetzt Short+T-Shirt)

macht das Sinn....werde ich durch diese Maßnahmen wirklich viel schneller?

Mir ist schon klar das meine Fitness das meiste ausmacht ...deshalb bezieht sich meine frage auf die Technik des Rades bzw Aerodynamischen Maßnahmen

danke im voraus

Gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

such dir eine freundin, die näher bei dir wohnt. oder zieh mit ihr zam. oder kauf dir ein auto.

 

sei froh, dass sie nicht hintern den vielen bergen bei den vielen zwergen wohnt.

 

 

 

(leider hab i heut meinen witzigen tag. aber damit sollt das jetzt für 2010) erledigt sein)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

mit rennrad gehts sicher leichter, auch wg dem niedrigerem rollwiderstand.

von der engeren kleidung kannst dir aerodynamische effekte ab 40km/h erwarten:D

deine kriegskasse ist für diesen zweck und auch etwas spass im sommer ausreichend,

ein entsprechendes cube rennrad mit compact kurbel wär sicher fein...:wink:

 

@ niveau: es geht noch viiiiel tiefer, he, he

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

kauf die den "lässigen Crosser" aus der Bike Börse. Der ist optisch ein Hammer, und kostet ned wirklich was. Damit kannst über Schotterweg, und auch zur Freundin richtig Druck machen, damits nachher Druck ablassen kannst ;)

 

und nein, der lässige Crosser gehört nicht mehr. Ich find ihn nur ein Geschenk.

 

lg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

Mir ist schon klar das meine Fitness das meiste ausmacht

 

Yepp! Wenn Du die Zeit, welche Du arbeiten musst, um das Geld für das Rennrad und die Kleidung zu verdienen, in zusätzliche Trainingseinheiten steckst, solltest Du zumindest einen 25er Schnitt fahren können. Aber das war ja nicht Deine Frage...

 

 

...deshalb bezieht sich meine frage auf die Technik des Rades

 

Mit einem Rennrad kannst Du ca. 20% bis 25% Fahrzeit einsparen. Durch den möglichen "Trainingseffekt" (neues Fahrrad macht mehr Spass, deshalb trainierst Du mehr) sind bis zu 50% drinnen ;)

 

bzw Aerodynamischen Maßnahmen

 

Das Gewand wird IMHO beim Radfahren überbewertet. Mangels einer Fahrraddress fahre ich im Sommer mit kurzer Hose und T-Shirt, trotzdem haben die meisten topgedressten Rennradfahrer gegen meine MTB i.d.R. das Nachsehen :D

 

LG,

Josef

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

Yepp! Wenn Du die Zeit, welche Du arbeiten musst, um das Geld für das Rennrad und die Kleidung zu verdienen, in zusätzliche Trainingseinheiten steckst, solltest Du zumindest einen 25er Schnitt fahren können. Aber das war ja nicht Deine Frage...

 

Mit einem Rennrad kannst Du ca. 20% bis 25% Fahrzeit einsparen. Durch den möglichen "Trainingseffekt" (neues Fahrrad macht mehr Spass, deshalb trainierst Du mehr) sind bis zu 50% drinnen ;)

 

Das Gewand wird IMHO beim Radfahren überbewertet. Mangels einer Fahrraddress fahre ich im Sommer mit kurzer Hose und T-Shirt, trotzdem haben die meisten topgedressten Rennradfahrer gegen meine MTB i.d.R. das Nachsehen :D

 

LG,

Josef

 

viel spaß bei solchen tipps!

 

statt 20 mit dem rr 30km/h schnitt innerhalb kürzester zeit zu erreichen ist voll illusorisch - 25 statt 20 ist möglich, wennst aber auf 120km einen 30er schnitt täglich fahren willst musst schon ordentlich trainieren

 

wo du spazierenfährst weiß ich nicht, josef, oder was du für ein viech bist - aber mit dem bike alle leute mit dem renner zu verbrennen ist eine gewagte aussage

 

und enge funktionelle radkleidung mit sitzpolster ist bei täglichgen 120 km mmn eine notwendigkeit

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Gewand wird IMHO beim Radfahren überbewertet. Mangels einer Fahrraddress fahre ich im Sommer mit kurzer Hose und T-Shirt, trotzdem haben die meisten topgedressten Rennradfahrer gegen meine MTB i.d.R. das Nachsehen :D

Mit dem Unterschied dass die wahrscheinlich gerade ihr GA1 Training absolvieren und du im Spitzenbereich fast verreckst beim überholen :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

statt 20 mit dem rr 30km/h schnitt innerhalb kürzester zeit zu erreichen ist voll illusorisch - 25 statt 20 ist möglich, wennst aber auf 120km einen 30er schnitt täglich fahren willst musst schon ordentlich trainieren

 

Wie kommst Du auf 30km/h? Um 20% Zeit einzusparen, muss man einen 25er Schnitt fahren. Und 25% Ersparnis erreicht man mit 26,7km/h...

Ausserdem will er 60km fahren - entlang der Donau, also wahrscheinlich sehr eben.

 

wo du spazierenfährst weiß ich nicht, josef, oder was du für ein viech bist - aber mit dem bike alle leute mit dem renner zu verbrennen ist eine gewagte aussage

 

Wieso "alle"? Ich schrieb "i.d.R.". Die meisten topgedressten Rennradfahrer, welche mir begegnen, sind Sonntagsfahrer, welche im Jahr auf 1000 - 2000km kommen und das mangelnde Training mittels teurer Ausrüstung wettzumachen versuchen.

 

und enge funktionelle radkleidung mit sitzpolster ist bei täglichgen 120 km mmn eine notwendigkeit

 

Wo steht beim Fragesteller, dass er _täglich_ fahren will? BTW: Wie ich aus eigener Erfahrung weiss, kann man durchaus 540km in einem Stück _ohne_ Radfahrdress zurücklegen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

macht das Sinn....werde ich durch diese Maßnahmen wirklich viel schneller?

 

mnm. eindeutig nein!!

ein mtb mit slicks rollt nicht so schlecht und die kleidung ist bei solchen geschwindigkeiten auch zu vernachlässigen;)

 

einzig die motivation und die psyche macht einen unterschied, wenn dir ein renner mehr spaß macht dann kauf dir einen, erwarte dir aber von der zeitlichen ersparnis keine wunder;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@puerst::f:

 

60km hin und 60km zurück =120km

 

zur freundin ist i.a. regelmäßig also prakisch täglich

 

20km/h +50% von denen du schreibst = 30km/h

 

und ja, du bist ein super viech, aber willst einem neuling den spaß am radln mit illusorischen vorgaben und deinen tollen leistungen verderben?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@puerst::f:

60km hin und 60km zurück =120km

 

Soweit stimme ich zu.

 

zur freundin ist i.a. regelmäßig also prakisch täglich

 

365 Tage/Jahr * 120km/Tag = 43800km/Jahr

 

Es gibt natürlich Personen, welche das (und noch mehr) schaffen.

Aber irgendwie habe ich so meine Bedenken, ob der Fragesteller dies wirklich will.

 

20km/h +50% von denen du schreibst = 30km/h

 

Ich zitiere mich selber:

Durch den möglichen "Trainingseffekt" (neues Fahrrad macht mehr Spass, deshalb trainierst Du mehr) sind bis zu 50% drinnen

 

Um das Missverständnis aufzuklären: Durch das Rennrad schafft er ca. 20% - 25%, und, falls er damit viel Spass hat und fleissig zum Trainieren anfängt, _bis zu_ 50%.

 

und ja, du bist ein super viech, aber willst einem neuling den spaß am radln mit illusorischen vorgaben und deinen tollen leistungen verderben?

 

(a) Ich wollte (und will) keineswegs mit irgendwelchen Leistungen angeben (auch wenn es so rübergekommen zu sein scheint).

(b) Wie ich in meinem Ursprungspost schrieb, ist IMHO (also meiner bescheidenen Meinung nach) das Radfahrgewand überbewertet.

© Dass die meisten (Renn-)Radfahrer Leute sind, welche ab und zu an einem Sonntag mit dem Rad ausfahren, darüber dürften wir uns einig sein (um 'mal meinem Radhändler zu zitieren: "Das diese für uns kein Masstab sind, wissen wir doch eh.")

 

Ich hoffe, dass damit alle Missverständnisse ausgeräumt sind.

 

LG,

Josef

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

mnm. eindeutig nein!!

ein mtb mit slicks rollt nicht so schlecht und die kleidung ist bei solchen geschwindigkeiten auch zu vernachlässigen;)

 

einzig die motivation und die psyche macht einen unterschied, wenn dir ein renner mehr spaß macht dann kauf dir einen, erwarte dir aber von der zeitlichen ersparnis keine wunder;)

diese und hü's antworten sind die einzig brauchbaren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

(b) Wie ich in meinem Ursprungspost schrieb, ist IMHO (also meiner bescheidenen Meinung nach) das Radfahrgewand überbewertet.

beim radgewand gehts ja nicht nur um optik oder aerodynamik, sondern auch um komfort (sitzpolster) und funktionalität (schweiß abtransportieren, schnell trocknend).

was wird schon richtig bewertet? die qualitäten von carbonrahmen? helden wie armstrong oder du hängen unsereiner auch mit dem waffenrad von der tante mizzi ab, aber sollen deshalb alle auf waffenräder umsteigen?

es muss ja nicht gleich die assos-kollektion sein, die hofer-billigware ist auch besser als irgendein baumwollfetzen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

beim radgewand gehts ja nicht nur um optik oder aerodynamik, sondern auch um komfort (sitzpolster) und funktionalität (schweiß abtransportieren, schnell trocknend).

was wird schon richtig bewertet? die qualitäten von carbonrahmen? helden wie armstrong oder du hängen unsereiner auch mit dem waffenrad von der tante mizzi ab, aber sollen deshalb alle auf waffenräder umsteigen?

es muss ja nicht gleich die assos-kollektion sein, die hofer-billigware ist auch besser als irgendein baumwollfetzen.

 

 

Aber gerade beim Komfort sollte mann bei 60 km hinfahrt keine "Billigware" kaufen. Denn nach 60 km kann schon locker ein ordentlicher anreiber zwischen den füßen entstehen und Radfahren soll jaimmer noch spaß machen und nicht wehtun (zwischen den füßen)! Aber mit 100€ hat man schon eine sehr gute ware was ich weiß.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hallo

Erstmal Hallo an alle bin neu hier

nun zu meinem Anliegen,ich hoffe ihr könnte mir da weiter helfen.

Will demnächst wenn das Wetter wieder mitspielt,mit dem Rad zu meiner Freundin fahren (ca60km)an der Donau entlang.

Hab es letztes Jahr mit meinem cube comp (mtb) zweimal getan,einmal davon mit slick Reifen(1.6),schaffe ein Durchschnittstempo von ca 20km,was die sache für mich zu anstrengend macht,dauert mir auch zu lange

hab folgendes vor ....mir ein Fitness bzw ein Rennrad zu kaufen .

Preislimit liegt bei ca 1500€+ordendlicher Radbekleidung,enganliegend wegen der Aerodynamik(bis jetzt Short+T-Shirt)

macht das Sinn....werde ich durch diese Maßnahmen wirklich viel schneller?

Mir ist schon klar das meine Fitness das meiste ausmacht ...deshalb bezieht sich meine frage auf die Technik des Rades bzw Aerodynamischen Maßnahmen

danke im voraus

Gruß

 

meiner meinung nach liegt das größte verbesserungspotenzial unser aller helden hier im bikeboard an der körperlichen fitness, damit ist am günstigsten der größte fortschritt möglich.

allerdings bin ich bei euch wenn es um besseres, schöneres material geht, macht definitiv mehr spaß damit und steigert die motivation.

 

in deinem fall würde ich mal mit dem mtb und slicks versuchen über einen längeren zeitraum die strecke zu fahren, denke mal das du relativ schnell merken wirst, das du schneller wirst einfach durch das regelmäßige training.

wenn es dir über längeren zeitraum spaß macht, dann erst kauf dir ein rennrad, um 1000 - 1500 euro bekommst du ja schon ein recht ordentliches cube-bike.

fahrradbekleidung würde ich dir gleich empfehlen, ergibt definitiv ein besseres fahrgefühl am rad.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...