Zum Inhalt springen

Kurier-/Boten-Thread


Venganza
 Teilen

Empfohlene Beiträge

da steht ein bisserl was:

 

http://nyx.at/bikeboard/Board/Fahrradbote--ein-erstes-Resuemee-th41342

 

Im Frühjahr 09 war ich dann noch bei bat45. War um einiges besser. Einfach ein fairer Vertrag auf Basis von einer geringfügigen Anstellung, Versicherungsschutz, persönlicher, leiwander, besser bezahlt (irgendwo hab ich noch die detaillierte Auflistung mit Kilometern, waren aber fast immer Halbtage die ich gearbeitet hab und der Gehalt war durchschnittlich 6-7€ die Stunde (wobei man immer bedenken muss, dass da keine Anreisezeit anfällt; wenn man woanders 3h lang 10€ verdient, aber de facto 5h damit beschäftigt ist (Anfahrt/Rückfahrt/Vorbereitungen), schaut die Bezahlung gleich einmal ganz anders aus). Bin aber sicherlich sehr schnell gefahren.

 

Insgesamt ist es schon ziemlich mühsam und hart verdientes Geld. Wenn einem Radlfahren in der Stadt taugt, ists aber letztlich eine feine Sache. Ich würds sofort wieder machen, wenn ichs mir zeitlich leisten könnte, langfristig fulltime Fahrradbote find ich aber persönlich eher eine Sackgasse, du bist Spielball von Faktoren, die du selbst nicht beeinflussen kannst.

 

Also goldene Zeiten gibts sicherlich keine, aber komplett am Ende ist die Branche auch nicht. Zumindest war sie es vor 9 Monaten noch nicht. Das Problem ist, das die Boten auch teilweise zu viel tolerieren (also speziell jene, die man hier sicherlich nicht im Forum findet) - für die 3-4€ die Stunde, die ich bei Direkt Kurierdienst verdient habe (mit einer Ankündigung eines 3x so hohen Gehalts, und ich hab weder groß Zeit verschissen noch fahr ich langsam) dürft man einem Unternehmen eigentlich keine 2 Wochen seine Arbeitskraft zur Verfügung stellen, sondern es gleich wieder abbrechen - und dann sollen die sich sinnvolle Verträge überlegen oder zusperren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hm, ganz so einfach isses nicht.

 

ich habe es genossen, das botenservice sowohl im außendienst als auch am tisch kennenlernen zu dürfen.

draußen is jedenfalls geiler.

und es funktioniert so:

hat die firma genug boten, werden alle aufträge schnell erledigt. das bringt zufriedene kunden, und eventuell sogar mehr kunden. blöderweise verdient der einzelne bote wenig.

hat die firma zu wenige boten, dauert die auftragserledigung länger. die kunden sind unzufrieden, manche wechseln. der einzelne bote jedoch hat viel um die ohren und verdient dementsprechend besser.

 

edith meint, gerechtere verträge wären zwar lieb und nett, aber dann würd der laden nicht laufen.

 

ewiger böser kreis. wenn danicht das internetz wäre, welches zu viel weniger benötigten originaldokumenten führt(meine persönliche meinung).

 

aber ja, man kann noch dazuverdienen als bote.

 

warum es hier keinen eigenen thread gibt.. nun, es gibt durchaus einige boten die ssp unterwegs sind, und ich wette mal, die anzahl an fixedgear-boten in wien lässt sich an einer hand abzählen, vll gibts bei spinning circle noch wen. und die haben tendentiell besseres zu tun als hier abzuhängen ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...