Zum Inhalt springen

Der Verletzungs-Thread


Empfohlene Beiträge

vor 34 Minuten schrieb madeira17:

Super, das ist wirklich tolle Neuigkeiten! Wird also Zeit sich um einen neuen Hobel umzuschauen! Was auch immer es wird, mit oder ohne Motor, Gepäckträger wird wohl keiner dran sein, oder?

Definitiv nicht! Es wird ein Gravel werden und egal ob mit Motor (Mahle) oder nicht es wird aus Italien kommen. 😁

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 48 Minuten schrieb blackhawk81:

Respekt an Chriz, hab mir jetzt auch seine Zeit nach dem Unfall durchgelesen, und muss sagen "Hut ab", da erscheint meine gebrochene kleine Zehe als Lärchalaschaß. 

Kommt halt immer auf den Blickwinkel an. 😉 Gute Besserung!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 19 Stunden schrieb blackhawk81:

Respekt an Chriz, hab mir jetzt auch seine Zeit nach dem Unfall durchgelesen, und muss sagen "Hut ab", da erscheint meine gebrochene kleine Zehe als Lärchalaschaß. 

Ein Freund von mir hatte auch nur eine gebrochene Zeh, musste aber operiert werden und da ist ein Keim reingekommen. Dann haben sie den Zeh abnehmen müssen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...

So liebe BB Gemeinde, mein letzter Eintrag für die nächste Zeit.  Morgen ist mein letzter Tag auf Reha. Nach 128 Tagen geht es endlich nach Hause. Ich habe meine eigene Zeitvorgabe von 6 Monaten damit um 2 unterschritten. 😁  Ich fühle mich ehrlich gesagt ausgelaugt und Urlaubsreif.  Die letzten Wochen und Monate waren sehr kräfteraubend und ich bin froh endlich aus dem Klinik Alltagstrott auszubrechen.  Das Ziel war es auf meinen 2 Beinen die Klinik zu verlassen und das habe ich geschafft, die Reha ist deshalb aber noch lange nicht abgeschlossen. Es wird noch mehrere Monate dauern bis ich wieder eine halbwegs "normale" Mobilität  erlangt habe. Das Wichtigste, Radfahren gelingt schon wieder recht gut. Von Anfangs 60 Watt konnte ich mich auf 120 Watt steigern und habe dabei knapp 1300km am Ergo abgespult.  Bis zum Frühjahr möchte ich dann auch wieder mit dem Gravelbike meine Hausrunde drehen können, momentan muss ich noch auf E-Unterstützung vertrauen. 

Danke für die große Anteilnahme und moralische Unterstützung hier im BB! 👍

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wirklich sehr beeindruckend. Du zeigst uns mit Deiner unbeirrten Konzentration auf das Wesentliche, was im Leben eigentlich wirklich wichtig ist. So leid es mir für Dich tut, dass Du das durchmachen musst, soviel kann ich aus Deiner Einstellung, Deinen Ehrgeiz, Deinen Blick aufs Wesentliche für mich mitnehmen. Da rutscht vieles, über das man (ich) mich so jeden Tag aufrege, einfach ins Lächerliche ab .......

 

Wünsch Dir alles alles Gute für Deine Genesung und freue mich auf Deine ersten Fahrberichte in "freier Wildbahn". 

Gerhard 

(der hofft, dass ihm sowas nie passieren wird. Im Falle aber, werde ich mir diesen Thread als "Motivationstraining" jeden Tag durchlesen)

Bearbeitet von morepower
  • Like 1
  • Thanks 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb morepower:

Wirklich sehr beeindruckend. Du zeigst uns mit Deiner unbeirrten Konzentration auf das Wesentliche, was im Leben eigentlich wirklich wichtig ist. So leid es mir für Dich tut, dass Du das durchmachen musst, soviel kann ich aus Deiner Einstellung, Deinen Ehrgeiz, Deinen Blick aufs Wesentliche für mich mitnehmen. Da rutscht vieles, über das man (ich) mich so jeden Tag aufrege, einfach ins Lächerliche ab .......

 

Wünsch Dir alles alles Gute für Deine Genesung und freue mich auf Deine ersten Fahrberichte in "freier Wildbahn". 

Gerhard 

(der hofft, dass ihm sowas nie passieren wird. Im Falle aber, werde ich mir diesen Thread als "Motivationstraining" jeden Tag durchlesen)

@morepower Danke, Danke. Werde noch ganz rot. Ja stimmt, heuer war alles komplett nebensächlich. Corona, der Krieg in der Ukraine usw. nichts hat mich beschäftigt. Ich war vom ersten Tag voll auf meine Genesung. fokussiert. Hab heute nochmals alle Bilder und Videos Revue passieren lassen und da sticht das folgende ein wenig heraus. Das war nach knapp 2 Wochen als ich erstmals beide Beine kurz anheben konnte. Von da an war mir klar das ich sicher wieder gehen werde.

https://photos.app.goo.gl/a7Tm2wdamLdmJJVu7

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Hallo an die tolle Runde hier! Lese schon länger mit und mir brennt jetzt eine Frage auf der Seele. Sind hier welche unterwegs oder kennen welche, die auch mit einem künstlichen Kniegelenk noch ambitioniert Rennrad fahren? Die vielen Foren geben leider nicht viel her in dieser Hinsicht. Weiß nicht recht, ob das der richtige Thread dafür ist, sorry….

 

LG Lupo
 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Hallo BB Community, ein kleines Update von meiner Seite. Gestern waren es 8 Monate seit dem Unfall. Bin noch immer im Krankenstand. Meinen Beruf werde ich nie mehr ausüben können. Wie es weitergeht bestimmen die Ärzte. I-Pension, Umschulung,? keine Ahnung. Eher ersteres. Ein erster Gutachter hat 80% Behinderung diagnostiziert. Ich brauche sicher noch 1.5 Jahre damit ich wieder halbwegs fit bin.  Chirurgisch bin ich hergestellt aber die Nerven spielen noch nicht mit. Das heißt ich habe einen zu hohen Muskeltonus, Spasmus und 24h Schmerzen in den Füßen. Beides schränkt meinen Radius zu Fuß sehr stark ein. Mit dem Rad bin ich deutlich mobiler, allerdings nur mit dem E-Bike Meine normalen Räder habe ich alle verkauft, jeder steileren Hügel wurde damit zum unüberwindbaren Berg.  Mein Ziel ist es über den Winter weiter Kraft und Ausdauer aufzubauen damit ich nächstes Jahr wieder mit einem normalen Rad fahren kann. gelingt das dann belohne ich mich selbst mit einem Pornoteil.

Also Leute passt auf Euch auf da draußen, es kann sich alles sehr schnell ändern.

  • Like 4
  • Thanks 6
  • Sad 11
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Minuten schrieb chriz:

Hallo BB Community, ein kleines Update von meiner Seite. Gestern waren es 8 Monate seit dem Unfall. Bin noch immer im Krankenstand. Meinen Beruf werde ich nie mehr ausüben können. Wie es weitergeht bestimmen die Ärzte. I-Pension, Umschulung,? keine Ahnung. Eher ersteres. Ein erster Gutachter hat 80% Behinderung diagnostiziert. Ich brauche sicher noch 1.5 Jahre damit ich wieder halbwegs fit bin.  Chirurgisch bin ich hergestellt aber die Nerven spielen noch nicht mit. Das heißt ich habe einen zu hohen Muskeltonus, Spasmus und 24h Schmerzen in den Füßen. Beides schränkt meinen Radius zu Fuß sehr stark ein. Mit dem Rad bin ich deutlich mobiler, allerdings nur mit dem E-Bike Meine normalen Räder habe ich alle verkauft, jeder steileren Hügel wurde damit zum unüberwindbaren Berg.  Mein Ziel ist es über den Winter weiter Kraft und Ausdauer aufzubauen damit ich nächstes Jahr wieder mit einem normalen Rad fahren kann. gelingt das dann belohne ich mich selbst mit einem Pornoteil.

Also Leute passt auf Euch auf da draußen, es kann sich alles sehr schnell ändern.

Ich drück dir die Daumen, dass sich alles noch weiter verbessert und du dich selber überrascht. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass selbst nach drei oder gar fünf Jahren noch spürbare Verbesserungen eintreten, an die man schon nicht mehr geglaubt hat. Wenngleich die Schritte immer kleiner werden. Die Nerven-Reha darf man allerdings nicht schleifen lassen, denn da tickt die Uhr, wie du weißt. Nerven strecken die Patschen leider recht schnell. Haben sich bei mir aber auch mindestens zwei Jahre lang regeneriert.

 

Wie früher wird es natürlich nicht mehr. Aber es wird anders und schlimmer geht immer. Also Kopf hoch (soweit ich mir diesen Rat erlauben darf) und stress dich nicht wegen "normalen Rädern". In ein paar Jahren gibts ohnehin keine normalen Räder mehr, auch wenns jetzt niemand hören will. Du bist also die Zukunft und vielleicht bald einer unserer zukünftigen E-Bike-Tester. PM folgt.

 

 

Ist es oasch? Ja! Aber du machst das Beste draus und bist heute sicherlich besser und stärker (wenn auch nicht zu Fuß), als je zuvor.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ chriz

 

Ein Sport Nora Biker hatte vor x-Jahren einen Snowboard-Unfall. Inkomplette Querschnittslähmung, monatelange Reha am weißen Hof, dann am Anfang mit dem Dreirad nach Mallorca gekommen - da hab ich ihn abgeholt und er hat einfach sein Ding durchgezogen.  Viele Jahre sind vergangen und meines Wissens nach fährt er jetzt wieder normal Rennrad und wahrscheinlich sogar wieder MTB. 

 

Nerven wachsen nach - allerdings sehr langsam und mit ein wenig Geduld wird die Situation besser. Alles Gute.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@NoPain

Ich gebe nicht auf, bestimmt nicht. Auch wenn die Versuchung jeden Tag sehr groß ist einfach nix mehr zu tun und sich um 10 Uhr die erste Schaumrolle zu genehmigen. Seit ich daheim bin habe ich fast 1500.- aus eigener Tasche in Behandlungen gesteckt Mit ersten Erfolgen!  Ich habe die Hoffnung nein die Gewissheit das die Nervenschmerzen verschwinden. Aber wie schon geschrieben es dauert bestimmt noch 1.5 Jahre oder mehr. 

Ja mein altes Leben ist vorbei, deshalb hab ich mich von den Rädern getrennt. 

Das "normale" Bike wird immer mein Ziel bleiben, dass war es vorm ersten Tag an. Sonst wäre ich heute nicht schon da wo ich bin .Die Ärzte  waren alle Überrascht wie kurze mein Unfall erst her ist als sie mich gesehen haben. Du hast Recht, E ist die Zukunft. Und ehrlich gesagt wenn mir das neue BMC so ansehe ist sie gar nicht so schlecht.  Das ist eigentlich  🤣 kein E-Bike im klassischen Sinne. Ich wollte eh schon immer ein BMC besitzen. Und eine Rückkehr auf so ein Rad wäre schon ein sehr großer Erfolg für mich!

span Steuerelement

Bearbeitet von chriz
  • Like 16
  • Thanks 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 8.10.2022 um 13:38 schrieb Lupo:

Hallo an die tolle Runde hier! Lese schon länger mit und mir brennt jetzt eine Frage auf der Seele. Sind hier welche unterwegs oder kennen welche, die auch mit einem künstlichen Kniegelenk noch ambitioniert Rennrad fahren? Die vielen Foren geben leider nicht viel her in dieser Hinsicht. Weiß nicht recht, ob das der richtige Thread dafür ist, sorry….

 

LG Lupo
 

 

Ja, ein Freund von mir hat im Januar des heurigen Jahres eines bekommen.

Er ist in Goisern auf der Strecke E in der Altersklasse knapp am Stockerl vorbei auf Rang 4 gelandet.

Wir sind am Donnerstag mit dem Bike knapp 1000Hm gefahren, am Freitag 1000Hm gewandert und am Samstag eben die 1600Hm von der E Strecke.

Als Draufgabe am Sonntag noch zum hinteren Gosausee. I würd sagen Belastungsprobe perfekt bestanden💪

Das Rennen is eigentlich nicht wirklich im Vordergrund gestanden sondern einfach wieder zum Dabei sein, und trotzdem is es perfekt gelaufen👌

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

im spital ist neben mir einer gelegen, der hatte einen (eigentlich harmlosen) arbeitsunfall. er hat dann aber leider eine nervenentzündung bekommen mit der folge, dass er rund um die uhr starke schmerzen im bein hatte - er hätte sogar einer amputation zugestimmt.

letztendlich hat er irgendein kastl implantiert bekommen, dass via rückenmark bei jedem schmerzimpuls einen gegenimpuls sendet. klingt ziemlich abartig, aber er hatte das ding schon eine paar jahre und war nicht unzufrieden. eingesetzt wurde das im klinikum klagenfurt, vielleicht ist dort näheres zu erfahren.

zum glück hab ich nichts nennenswertes mit den nerven, das ist echt sch.... 

ansonsten wie nopain schreibt: so wie früher wird es nicht mehr, aber schlimmer gehts immer. und wenn das gemüt mal zwickt, dann schaut man am besten auf den weg zurück, den man schon absolviert hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Neben der Leidensgeschichte von @chriz wirken die eigenen Wehwehchen plötzlich wieder ganz klein und unwichtig - ich wünsche weiterhin alles Gute, bin nach wie vor beeindruckt wie du dich da durchkämpfst!

 

Ich hab aber trotzdem grade einen Lauf: nachdem mich zuerst die allseits bekannte Seuche erwischt und mich mehr als eine Woche außer Gefecht gesetzt hat (zum Glück ohne größere Nachwirkungen), hab ich jetzt vor ein paar Tagen wieder langsam mit Sport begonnen - mangels Sonnenlicht mit leichtem Lauftraining nach der Arbeit. Gestern abend dann heftigen Schmerz an der Ferse und Sohle verspürt, heute ab zum Arzt - Diagnose: Plantarfasziitis. 🤦‍♂️

Das hat man davon, wenn man das ganze Jahr nur am Radl sitzt und dann nach 3 Wochen Pause zum Laufen anfängt, da war der Körper offenbar einfach ein wenig überfordert. Schmerzt höllisch beim Gehen, und kann noch dazu offenbar recht langwierig sein - ich kann nur hoffen, daß das ganze bis zum Beginn der Skitourensaison einigermaßen vorbei ist. So ein Sch...!

  • Like 1
  • Confused 1
  • Sad 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...