Zum Inhalt springen
Rose Xeon CDX Cross-4400

Rose Xeon CDX Cross-4400

15.04.17 06:44 78.312Text: Reinhard HörmannFotos: Erwin HaidenMit der Xeon-CDX Serie ist dem deutschen Versandhändler ein großer Wurf gelungen. Hatten seine Crossover/Gravel-Bikes bisher den Ruf, alles ein bisschen, aber nichts wirklich gut zu können, so beweist das "Rose Konzept CDX" in beeindruckender Manier, dass dies nicht immer zutreffend sein muss.15.04.17 06:44 80675

Rose Xeon CDX Cross-4400

15.04.17 06:44 80675 Reinhard Hörmann Erwin HaidenMit der Xeon-CDX Serie ist dem deutschen Versandhändler ein großer Wurf gelungen. Hatten seine Crossover/Gravel-Bikes bisher den Ruf, alles ein bisschen, aber nichts wirklich gut zu können, so beweist das "Rose Konzept CDX" in beeindruckender Manier, dass dies nicht immer zutreffend sein muss.15.04.17 06:44 80675

Reini Hörmann
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Nicht nur für einen Bewohner von "Gravelhalla" wohl eines der aktuell besten Räder.

 

Ich hätte mir wohl schon lange ein Rose gegönnt würde nicht genau das angesprochene

 

Einzig der Name „Rose“ führt scheinbar immer noch eine Art Schattendasein in den Köpfen der österreichischen Radsportler. Der für manche so wichtige „Posingfaktor“, also bereits kraft des Markennamens Aufmerksamkeit vor dem Rad-Café zu erhaschen, fehlt offenbar noch.

 

sowie die Verbundenheit mit dem örtlichen Händlernetz im Weg stehen.

 

Geiler Testbericht und tolle Bilder von einer Traumgegend sowie einem Gravel-Model-Bike.

Bearbeitet von 6.8_NoGravel
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Derzeit sind auf dem Rose 32mm Continental 4 Seasons montiert, es geht dabei um die Vorbereitung auf ein langes "Strade Biance".

Ich kann nun mit bestem Gewissen versichern, dass es auch auf feinem Sand, wie auch auf Asphalt extrem viel Spaß macht das CFX XEON zu fahren und es wirklich nahezu unglaublich ist, wie sehr sich das Rad (nur durch die anderen Reifen) auch zu einem Endurance Racer eignet.

Nach all den Monaten wundere ich mich immer noch, wie gut diese Konzept aufgehen kann - wenn es ein Hersteller tatsächlich versteht.

Auch die Zusammenarbeit mit den Leuten von der Firma selbst läuft so vertrauenserweckend, kompetent und unkompliziert - dass ich leider nur mit schwärmen aufwarten kann...

Mit einer uneingeschränkten Kaufempfehlung habe ich ergo keine Probleme ;

 

@6.8.

 

Das kann ich nachvollziehen, das Rad wird bei Ausfahrten erst dann wirklich registriert, wen sich Mitfahrer über den Druck wundern, den man damit machen kann ;o)

und ich bin auch ein Fan von regionaler Nachhaltigkeit wenn es um verbundene Unternehmer und Arbeitsplätze geht. Da Rose immer wieder Partnerhändler sucht und installiert, könnte zumindest dieser Punkt auch bald der Vergangenheit angehören - und der Name?

 

Tja, der muss wohl irgendwann für sich selbst sprechen.

Bearbeitet von Reini Hörmann
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

punktabzug für die flaschenhalter, aber da kann ja rose vermutlich nichts dafür .... ;-)

davon abgesehen eins der wenigen räder, die mich derzeit interessieren und mit der firma rose hab ich in mehr als 20 jahren als kunde noch nie schlechte erfahrungen gemacht. da ist mir der name echt wurscht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

punktabzug für die flaschenhalter, aber da kann ja rose vermutlich nichts dafür .... ;-)

davon abgesehen eins der wenigen räder, die mich derzeit interessieren und mit der firma rose hab ich in mehr als 20 jahren als kunde noch nie schlechte erfahrungen gemacht. da ist mir der name echt wurscht.

 

Du meinst den hinteren Flaschenhalter? Der ist so wie meine 2. Ersatzschlauchlösung (eingeschweißt und vacuumiert - samt Notfall Energy Gel/Koffein) eine praktische Lösung als Halterung für weitere CO2 Patronen - und die braucht man, mit den Schwalbe Reifen :devil:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

und der Name?

 

Ob jetzt Rose oder Baum auf einem tollen Rad obensteht ist mir wirklich Powidel :D

 

Seit das Teil vorgestellt wurde geht es mir nicht mehr aus dem Kopf, eines der ersten Massenproduktions-Räder bei dem das Konzept Gravelcrosser voll aufgeht. Am Markt war bis dato nur umgemodeltes Cross (Crux) oder aufgepepptes Endurancerad (Diverge).

Das einzige was mir am Rad nicht gefällt sind die anfälligen Reifen, aber das dürfte mit dem Rose-Konfigurator schnell behoben sein.

 

Bei der Größenwahl bin ich mir wieder nicht sicher, stecke ich doch immer zwischen 56 und 58 fest.

Lange Beine, kurzer Oberkörper, bei Trek geht nur 58, bei anderen passt wieder 56, hier würde ich ohne Probesitzen nur ins blaue raten.

Bearbeitet von 6.8_NoGravel
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ob jetzt Rose oder Baum auf einem tollen Rad obensteht ist mir wirklich Powidel :D

 

Seit das Teil vorgestellt wurde geht es mir nicht mehr aus dem Kopf, eines der ersten Massenproduktions-Räder bei dem das Konzept Gravelcrosser voll aufgeht. Am Markt war bis dato nur umgemodeltes Cross (Crux) oder aufgepepptes Endurancerad (Diverge).

Das einzige was mir am Rad nicht gefällt sind die anfälligen Reifen, aber das dürfte mit dem Rose-Konfigurator schnell behoben sein.

 

Bei der Größenwahl bin ich mir wieder nicht sicher, stecke ich doch immer zwischen 56 und 58 fest.

Lange Beine, kurzer Oberkörper, bei Trek geht nur 58, bei anderen passt wieder 56, hier würde ich ohne Probesitzen nur ins blaue raten.

 

Ich fahre das 57er (180cm Sitzhöhe 77cm) und das passt fürs Grobe und für die Straße - bin sicher das kommt hin, solltest du irgendwann in Reichweite kommen, kannst das Rad ausgiebig abchecken.

 

@ventoux u. 6.8

 

Mit den Reifen hab ich nicht aufgepasst, das war mein Fehler und definitiv ein Griff ins Klo - die sind leicht und rollen gut, auch die Haftung passt - die Pannenanfälligkeit ist aber so nervig, da hab ich schon einiges durch die Gegend geschossen, bevor ich mich an den Schlauchwechsel gemacht habe - derzeit sind eben Conti 4Season in 32 oben - hab die gerade für ein TT Training auf der Straße, mit Meister NoPain am Rennrad getestet ( https://www.strava.com/activities/943388742/segments/23062413084) auch wenn das nach 2 Tagen Vorbelastung heute halbwegs weh getan hat - rollen die wirklich ziemlich fein ;o)

- danach kommen die Conti Cross in 33 drauf und alles ist gut.

Bearbeitet von Reini Hörmann
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Feines Rad.

Bei dem Konzept passt auch eine Scheibenbremse perfekt.

Der einizige Kritikpunkt der mit bei den Eckdaten auffällt ist der BB86 Standard, das ist unter den "Press-Shit" Standards eine der schlechtesten Varianten, übler ist nur Trek BB92.

 

Da geb ich dir recht, ist eine problematische Angelegenheit, ich hab das Tretlager bisher sicher 3 - 4Mal offen gehabt - es ist immer super trocken und sauber, hält im Gegensatz zu anderen Dreckschleudern die ich auch mit BB86 fahren derzeit noch tadellos - dennoch stimmt das was du schreibst.

 

42mm Reifendurchlauf ist mit BSA leider schwer realisierbar, bleibt zu hoffen, dass irgendwann irgendwer eine bessere Idee hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ist ein Argument, in einem anderen Gravel habe ich BB386Evo drinnen, das ist allerdings alle 3-4Monate hinüber....

Naja, es gibt ja für alle Standards verschiedene Lageranbieter mit unterschiedlichen Konzepten (direkt gepresst/mit Kuststoffschale, mit/ohne Mittelhülse), dazu bieten einige Hersteller auch für PF schraubbare Lager an (Praxisworks, WheelsMfg,..).

 

BB386 unterscheidet sich von BB86 nur im Durchmesser, nicht aber bei Abstützbreite oder Presspassung ansich, durch den größeren Durchmesser bietet es nicht nur mehr Kurbeloptionen, sondern auch mehr Optionen für nachhaltigere Lösungen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja, es gibt ja für alle Standards verschiedene Lageranbieter mit unterschiedlichen Konzepten (direkt gepresst/mit Kuststoffschale, mit/ohne Mittelhülse), dazu bieten einige Hersteller auch für PF schraubbare Lager an (Praxisworks, WheelsMfg,..).

 

BB386 unterscheidet sich von BB86 nur im Durchmesser, nicht aber bei Abstützbreite oder Presspassung ansich, durch den größeren Durchmesser bietet es nicht nur mehr Kurbeloptionen, sondern auch mehr Optionen für nachhaltigere Lösungen.

 

Das Rad ist halt mit der Force, der Umrüstadapter würde etwa 50 Euro kosten - sollte man eine andere Kurbel/Welle (mit 30mm) einbauen wollen - da es das p2max NG als Spider für die Force Kurbel gibt und ich die Force Kurbel nicht schlecht finde, ist das ok so.

 

Beim Gravel ist für mich die Haltbarkeit von oberster Priorität und da mache ich zwischen unterschiedlichen Lagerstandards sehr unterschiedliche Erfahrungen

 

PS: natürlich auch mit den unterschiedlichen, wie von dir beschriebenen Konzepten..

Bearbeitet von Reini Hörmann
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollt schon fragen ob du da die Strumpfhose deiner Partnerin ausgeborgt hast, aber da das scheint ja hip so. ;)

 

 

 

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

 

das sind dünne Merino Beinlinge und ich war ein wenig krank zu der Zeit, hoffe das läßt du als Entschuldigung durchgehen - middle aged men in lycra ;o)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...