Zum Inhalt springen

SKG Trophy A - Genial oder Wahnsinn?


Meister-Yoda
 Teilen

Empfohlene Beiträge

vor 26 Minuten schrieb KingM:

Bin ich zu blöd oder ist das wirklich völlig unübersichtlich. Ich sehe zwar die schwarz markierten Streckenabschnitte aber in welcher Reihenfolge man die fährt 😵

Folge den Buchstaben - Start über Hochmuth (verkehrt), dann kommt die Aussee-Schleife, retour über den Römerweg. Jetzt Raschberg (früher der erste Anstieg), Hütteneck, Ewige Wand. Jetzt der tw. D-Strecken Teil nach Bad Ischl und zurück. Ab Lauffen wie immer (Hochmuth, Hallstättersee....).

 

Spannend, gefällt mir. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nach dem Start geht es rechts nach Gschand/Ramsau, nicht wie sonst links auf den Raschberg rauf.

Danach raus durch das Weißenbachtal nach Weisenbach und durch Goisern durch und nun links rauf auf den Raschberg, aber mit einer Schleife über Altausse

Vom Raschberg runder und danach rauf auf die Hütteneckalm und runder zur Ewigen Wand, aber nicht wie sonst ganz runder, sondern nach der Ewigen Wand rechts weg und mit einigen Schleifen nach Bad Ischl

Von Bad Ischl wieder zurück rauf zur Abfahrt Ewigen Wand, ab hier so wie immer.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich fand das bei meinem Debut letztes Jahr schon irgendwie cool, da um halb 6 in der Früh bei Regen und Wolken den Raschberg.

 

IDass sich A nicht mehr ausgehen wird war schon mangels Gesundheit für Training im April klar, aber jetzt sind es knapp 4 Wochen nach Corona und ich könnte nach einem Stockwerk Stiegen gehen eine Sauerstoffflasche vertragen. :classic_unsure: Schau ma, ob sich mein Plan C ausgehen wird!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Pirmin:

Folge den Buchstaben - Start über Hochmuth (verkehrt), dann kommt die Aussee-Schleife, retour über den Römerweg. Jetzt Raschberg (früher der erste Anstieg), Hütteneck, Ewige Wand. Jetzt der tw. D-Strecken Teil nach Bad Ischl und zurück. Ab Lauffen wie immer (Hochmuth, Hallstättersee....).

 

Spannend, gefällt mir. 

Alles klar, danke. So versteh ich es jetzt. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 31 Minuten schrieb KingM:

Das Wetter verspricht ja auch passend zu werden

Wenn bei der Besichtigung Sonne scheint, dann sollten wir uns auf Regen bei der Trophy einstellen! 😉

 

vor 32 Minuten schrieb KingM:

Ist morgen bei der Streckenbesichtigung jemand außer mir dabei?

Ich bin im Wienerwald unterwegs....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Soooo, halbe Stunde vor Start hat es aufgehört zu pissen und war den restlichen Tag zumindest von oben her trocken 😁. Etwas schwül zeitweise aber im Großen und Ganzen sehr gutes Bikewetter. Wenns am Renntag gleich wäre, wäre ich mehr wie zufrieden. 
 

ansonsten hat mir die Besichtigung gezeigt, dass meine Bereifung vielleicht nicht ganz optimal ist. Am Hallstättet Salzberg hatte ich schwer mit fehlender Traktion zu kämpfen, … wobei, am Renntag werde ich da wohl sowieso schieben wenn ich nicht frisch sondern mit fast 5000 hm in den Beinen dort hin komme. A kleinere Kettenblatt wär auch  nicht verkehrt gewesen da rauf 😬.

 

Spaß hat’s gemacht mal mit Gleichgesinnten zu fahren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin nur am Samstag gefahren und dort waren die letzten 80 km der A/B am Programm. Ich war zwar noch nie dabei aber soweit ich weiß hat es da keine Änderungen gegeben sondern nur in den vorderen Teilen. Bergab anspruchsvoll war bei dem was wir gefahren sind absolut nichts. Nur Forstwege. 

 

Eine andere Frage. Wie gut kann sich eigentlich ein Betreuer am Renntag zwischen den verschiedenen Assistenzpunkten bewegen? Sind die gut auch mit dem Auto erreichbar oder nur schwer bzw. muss er selber aufs Rad steigen?

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)
vor 16 Stunden schrieb KingM:

Eine andere Frage. Wie gut kann sich eigentlich ein Betreuer am Renntag zwischen den verschiedenen Assistenzpunkten bewegen? Sind die gut auch mit dem Auto erreichbar oder nur schwer bzw. muss er selber aufs Rad steigen?

Hier bedarf es ein wenig Logistik! Wie es bei den neue aussieht, habe ich mir noch gar nicht angesehen.
2019: nach erster Abfahrt von der Ewigen Wand in Laufen bei der Mühle, dann Bad Ischl - denn gibt es heuer nicht mehr, habe ich gerade gesehen, nach zweiter Abfahrt von der Ewigen Wand wieder in Laufen. Zusätzlich machte ich wegen dem vielen Regen und der großen Kälte in unserer FEWO halt, wo meine Frau mit Tee und einer dicken Jacke für die Abfahrt von der Rossalm auf mich wartete.

2021: Nur der in Hallstatt, da wegen Covid hier alles leer war, da meine Frau selber gefahren ist und auch ohne Abstecher in die FEWO. Dafür kam meine Frau nach Gosau, dort wo man auf die Bundesstraße kommt. Denn 2021 war hier alles überschwemmt und sie machte sich Sorgen um mich. ☺️

Wie es heuer aussieht.... weiß ich noch nicht, den wenn gutes Wetter ist, will meine Frau fahren.

Bearbeitet von Meister-Yoda
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin 2021 mit dem Rad lauffen, dann selbst Zeit in Bad ischl tot geschlagen, dann der dortigen ap angefahren. Danach hallstatt. Die Pause war lang genug um das Auto zu holen und den ap sowohl kurz nach gosausee und danach gosau anzufahren und noch schnell nach goisern um alle im Ziel zu bejubeln. 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 17 Stunden schrieb KingM:

Ich bin nur am Samstag gefahren und dort waren die letzten 80 km der A/B am Programm. Ich war zwar noch nie dabei aber soweit ich weiß hat es da keine Änderungen gegeben sondern nur in den vorderen Teilen. Bergab anspruchsvoll war bei dem was wir gefahren sind absolut nichts. Nur Forstwege. 

 

Eine andere Frage. Wie gut kann sich eigentlich ein Betreuer am Renntag zwischen den verschiedenen Assistenzpunkten bewegen? Sind die gut auch mit dem Auto erreichbar oder nur schwer bzw. muss er selber aufs Rad steigen?

 

 

2,3,6,7,8 und 9 sind mit dem Auto gut erreichbar, 7 in hallstatt wird ein parkproblem sein, zur not das Rad ins auto und von obertraun hin. Zeit ist genug.

Bis auf 8 und 9 sind die Posten mit dem Rad sehr gut, auch zeitlich erreichbar und man kann sich im Bereich der Zone hinstellen wo man will :)

Ap4 bin i net angefahren weil ein voller umweg, da war ohnehin a labe.

Auch AP1 war ich nicht.

Ich hab meinen großen Rucksack mit vorbereiteten energergystuff,  ersatzjacke, Handschuh und Reifen mitgehabt, aber das muss eher jeweilige Fahrer wissen, was er brauchen könnt ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ist halt immer die Frage, wie viel Assistenz benötige ich? Als reiner Hobby-Fahrer ohne Ambitionen auf die vorderen Plätze, so wie ich, kann ich mich auch sehr gut über die vielen und vor allem tollen Laben versorgen.

2019 war die Assistenz sehr wertvoll, es regnete und es war arschkalt! Da war ein vertrautes Gesicht und aufmunternde Worte viel wert.

2021 regende es in Strömen, aber es war nicht kalt. Hatte eigentlich keine Versorgung unterwegs geplant, bekam aber einige Riegel von einem Freund, der aufgeben hat und Tee von meiner Frau in Gosau.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du bist ja auch 2021 selbst mit einem Rucksack gefahren, wenn ich mich recht erinnere.

Mein Fahrer ist das erste mal die A gefahren und sicher keine Ambitionen oder gar Chancen unter den ersten 10 zu landen ;)

Ob ein fahrer/in die Assistenz als Nachschub oder moralisch braucht muss jeder selbst beantworten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

danke für die Infos, mir geht´s zum einen um die moralische Unterstützung und zum Anderen möchte ich wenn es geht gerne auf den Rucksack verzichten. Rein von der Versorgung her wird es nicht unbedingt notwendig sein, da Meister-Yoda sicher recht.  Siegerambitionen habe ich sicher keine, bei mir geht´s ums druch kommen.

 

Edit, und nicht zuletzt brauch ich jemanden, der mich danach nach Hause fährt, wenn also sowieso schon jemand da ist kann er auch was tun 😁

Bearbeitet von KingM
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 27 Minuten schrieb NoNick:

Du bist ja auch 2021 selbst mit einem Rucksack gefahren, wenn ich mich recht erinnere.

Mein Fahrer ist das erste mal die A gefahren und sicher keine Ambitionen oder gar Chancen unter den ersten 10 zu landen ;)

Ob ein fahrer/in die Assistenz als Nachschub oder moralisch braucht muss jeder selbst beantworten.

ja, immer mit Rucksack, sogar an Ötzi!

Du hast sicher recht, wenn man am Wegesrand ein vertrautes, dich anfeuerndes Gesicht sieht, gibt das mir schon viel und es ist einfach schön...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zitat

Die Annahme von technischer Hilfe und Verpflegung ist an der Strecke nur von anderen teilnehmenden Fahrern und an den Service- bzw. Labestationen nur von den offiziellen Helfern erlaubt. Betreuer dürfen nur an den im Streckenplan eingezeichneten Assistenzpunkten (AP) Verpflegung, Kleidung, Ersatzteile und Werkzeug überreichen und auch technische Hilfe leisten.

Tztz, was muss ich hier lesen? ☝️ Oben ein Auszug aus dem Reglement.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 22 Minuten schrieb #radlfoan:

Tztz, was muss ich hier lesen? ☝️ Oben ein Auszug aus dem Reglement.

ich weis e, Asche über mein Haupt....

aber es war 2019 so arschkalt und ich war vollkommen durchnässt, meine FEWO liegt direkt neben der Strecke. Na hoffentlich werde ich im Nachhinein für 2019 nicht disqualifiziert!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...