Zum Inhalt springen

SKG Trophy A - Genial oder Wahnsinn?


Meister-Yoda
 Teilen

Empfohlene Beiträge

vor 10 Stunden schrieb romanski:

Bin jedesmal schwer beeindruckt, wenn ich sowas lese. 😮

Wünsche viel Erfolg!

Bis noch hab ich nur gscheit geredet, zum beeindruckt sein ist es noch zu früh 😅.

 

Bike-Check hab ich heute schon erledigt. Muss echt sagen, der Mechaniker beim Hervis war extrem freundlich und motiviert und hat auch einen kompetenten Eindruck gemacht, …

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 19 Stunden schrieb romanski:

Bin jedesmal schwer beeindruckt, wenn ich sowas lese. 😮

Wünsche viel Erfolg!

Ich bin davon überzeugt, dass es jeder schaffen kann, der ambitioniert ist und sich einen Plan zurecht legt und vor allem es sich zutraut! Wie schon der viel zu früh verstorbene Wolfgang Güllich fürs Klettern gesagt hat, trifft auch hier zu.

 

Das Gehirn ist der wichtigste Muskel beim Klettern. (Wolfgang Güllich)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 2 Stunden schrieb Meister-Yoda:

Wäre ein kleines Forumteilnehmer Treffen nicht was?
vlt. bei der Startnummernausgabe?

Wär ich auf jeden Fall dabei 

 

mein „Betreuer“ fällt wegen Corona aus,  nachdem gutes Wetter voraus gesagt ist damit Wechselkleidung kein Thema sein wird nicht so dramatisch, muss ich halt doch mit Rucksack fahren 😕

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem ich heute die letzte Runde vor der Trophy gefahren bin hab ich mir ein paar Zahlen zusammen gerechnet. Vielleicht interessiert es ja jemanden. Seit 1.1. bin ich gefahren

 

Mountainbike 1.718 km und 45.000 hm in 128 Stunden

Rennrad 1.246 km und 6.500 hm in 46 Stunden

dazu indoor „Virtuell“ 2.200 km 21.000 hm in 78 Stunden (relevante Zahl ist hier eh nur die Zeit) 

 

ergibt 252 Stunden Radtraining in 27 1/2 Wochen, also ca 9,2 Stunden Schnitt pro Woche. 
 

dazu kommen nochmal 54 Stunden für andere Sportarten (hauptsächlich Schitouren im Winter und laufen). Unterm Strich also gut 11 Stunden Sport pro Woche. Klingt nicht so viel, neben Vollzeitjob und zwei kleinen Kindern ist aber mehr einfach nicht drin. Wenn das nicht reicht, nützt‘s eh nix. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Letztes Jahr konnten/wollten auch viele von auswärts nicht kommen, andere waren selber krank. War halt anders. 

Grad die A is halt die Krönung, vl fahren das auch manche nach dem 5, 10 mal nimmer. Ich hab noch 3 Jahre bis zur A. Heuer C, nächste und nächste B, dann ist meine nächste Dekade voll und da, hab ich gehört, muss ma dann die A fahren

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 32 Minuten schrieb NoNick:

Letztes Jahr konnten/wollten auch viele von auswärts nicht kommen, andere waren selber krank. War halt anders. 

Grad die A is halt die Krönung, vl fahren das auch manche nach dem 5, 10 mal nimmer. Ich hab noch 3 Jahre bis zur A. Heuer C, nächste und nächste B, dann ist meine nächste Dekade voll und da, hab ich gehört, muss ma dann die A fahren

Ja, das ist gewissermaßen Gesetz!

Hab selber aber nach der B aufgehört und bin nach Canada gezogen - damit ich eine gute Ausrede hab, warum ich die A nicht machen kann, zu weit weg 😉

Fahr aber hier zumindest ein 100miles Gravel Race, quasi als Ersatz!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb Meister-Yoda:

wenige Anmeldungen heuer 🤔 knapp über 500 und keine 10 Frauen auf der A...

auf allen Strecken sind weniger Anmeldungen...

 

EDIT: zur Zeit noch keine 2600 Teilnehmer von A bis G!

Also ich hab ja von solchen Marathon-Events nicht viel Ahnung, finde es aber unglaublich wie viele Biker bei so einem Rennen teilnehmen und dann auch noch 500 die über die lange Distanz gehen 😳

 

Wie hoch sind da im Vergleich die Teilnehmerzahlen von Enduro-Rennen, bei denen auch Hobbisten mitfahren dürfen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Heuer wirds meine 15te Trophy und es wird wieder super. Bin schon fast alle Distanzen bei jedem erdenklichem Wetter (meistens Regen) gefahren. Nur die A hab ich bisher ausgelassen (und werde ich auch in Zukunft auslassen). Soviel mich das schwarze T-Shirt auch reizt, die Vernunft siegt. 

Aber großen Respekt vor allen die die A-Strecke in Angriff nehmen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb AndiG65:

Bin heuer auch wieder mal dabei. Allerdings auf der B - für die A bin ich zu langsam. Freu mich schon auf halbwegs passables Wetter  - 2019 mit Regen und 6° auf der Rossalm wars jedenfalls schlechter

2019 war schon hart, bin damals das erste mal die A gefahren.....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 13.7.2022 um 20:38 schrieb KingM:

 ...Unterm Strich also gut 11 Stunden Sport pro Woche. Klingt nicht so viel, neben Vollzeitjob und zwei kleinen Kindern ist aber mehr einfach nicht drin. Wenn das nicht reicht, nützt‘s eh nix. 

Das haut schon hin! Mach dich nicht gleich am Anfang fertig, wenn im ersten Ansteig wie blöd reingetreten wird, weil jeder noch frisch ist und Angst hat abreißen zu lassen, dann läuft das schon. :classic_cool:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 13.7.2022 um 20:38 schrieb KingM:

Nachdem ich heute die letzte Runde vor der Trophy gefahren bin hab ich mir ein paar Zahlen zusammen gerechnet. Vielleicht interessiert es ja jemanden. Seit 1.1. bin ich gefahren

 

Mountainbike 1.718 km und 45.000 hm in 128 Stunden

Rennrad 1.246 km und 6.500 hm in 46 Stunden

dazu indoor „Virtuell“ 2.200 km 21.000 hm in 78 Stunden (relevante Zahl ist hier eh nur die Zeit) 

ergibt 252 Stunden Radtraining in 27 1/2 Wochen, also ca 9,2 Stunden Schnitt pro Woche. 
 

dazu kommen nochmal 54 Stunden für andere Sportarten (hauptsächlich Schitouren im Winter und laufen). Unterm Strich also gut 11 Stunden Sport pro Woche. Klingt nicht so viel, neben Vollzeitjob und zwei kleinen Kindern ist aber mehr einfach nicht drin. Wenn das nicht reicht, nützt‘s eh nix. 

 

Das musste ich gleich mal meinen Freunden mitteilen, die immer als Ausrede Job & Familie erwähnen und deshalb nur jede 2te Woche für 2-4 Std Zeit zum Biken haben 😁

 

Ich hab in deinem Zeitraum nicht ganz so viele km gemacht, dafür mehr Höhenmeter. Aber ich fahr nur mit dem Enduro so zum Spaß rum und trainiere nicht gezielt. Glaube nicht, dass ich eine A oder B Strecke schaffen würde. Meine max Höhenmeter waren heuer knapp 1800 im Wienerwald...😉

 

Viel Erfolg allen Teilnehmern! Habt meinen größten Respekt sowas durchzuziehen 💪

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Frank Starling:

Ich hab in deinem Zeitraum nicht ganz so viele km gemacht, dafür mehr Höhenmeter. Aber ich fahr nur mit dem Enduro so zum Spaß rum und trainiere nicht gezielt. Glaube nicht, dass ich eine A oder B Strecke schaffen würde. Meine max Höhenmeter waren heuer knapp 1800 im Wienerwald...😉

Mit einem Marathonradl schaffst du die B aus dem Stegreif. 

Bearbeitet von FloImSchnee
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden schrieb Frank Starling:

 

Das musste ich gleich mal meinen Freunden mitteilen, die immer als Ausrede Job & Familie erwähnen und deshalb nur jede 2te Woche für 2-4 Std Zeit zum Biken haben 😁

 

Ich hab in deinem Zeitraum nicht ganz so viele km gemacht, dafür mehr Höhenmeter. Aber ich fahr nur mit dem Enduro so zum Spaß rum und trainiere nicht gezielt. Glaube nicht, dass ich eine A oder B Strecke schaffen würde. Meine max Höhenmeter waren heuer knapp 1800 im Wienerwald...😉

 

Viel Erfolg allen Teilnehmern! Habt meinen größten Respekt sowas durchzuziehen 💪

Wenn du über 50.000 hm heuer schon gefahren bist, würdest du die B auf jeden Fall schaffen. 
 

HM geht bei mir jedes Jahr schleppend los. Ich wohne halt in einer Gegend, wo von Dezember bis März selbst im Tal durchgehend Schnee liegt. Da ist nix mit Mountainbike. Ende März hatte ich gerade mal 300 (dreihundert ja, da fehlt nix ;-)). MTB Höhenmeter auf der Uhr.  
 

Und wenn ich ehrlich bin sind in den letzten Wochen, wo ich auch 15-20 Stunden am Rad verbracht habe, meine Jungs wirklich ein bisschen kurz gekommen. Aber das werde ich ab Montag nachholen :-). 

Bearbeitet von KingM
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

15:01 🤩 Primärziel durchkommen hab ich damit erreicht, Zeitziel hab ich mir keines gesetzt.

 

Größtenteils ist es auch sehr gut gelaufen. Frust ist bei mir eigentlich nur ein Mal kurz aufgekommen, beim zweiten Anstieg Hochmuth rauf. Zum Einen war mir eine Zeit lang ziemlich übel, weil es da sehr warm wurde. Zum Anderen frustet es doch, wenn man so oft überholt wird auch wenn es Fahrer anderer Strecken sind. 
 

Entlang vom See habe ich mich dann wieder so gut erholt, dass ich entgegen meinem ursprünglichen Plan am Salzberg fast bis zum Bergwerk gefahren und erst von dort geschoben habe. Rauf zur Rossalm war es dann nochmal recht zäh, auf der langen Abfahrt zum Gosausee habe ich mich aber wieder so gut erholen können, dass der letzte Anstieg zwischen See und Gosau locker gelaufen ist. 
 

leider bin ich auch an zwei schweren Unfällen vorbei gekommen. Die Abfahrten sind zwar bis auf 2-3 Stellen technisch nicht schwierig, aber eine Sekunde nicht aufpassen, dazu die Müdigkeit, … gefährliche Kombination.

Bearbeitet von KingM
  • Like 10
  • Thanks 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...