Zum Inhalt springen

Hat jemand die rockshox pike select auf seinem e-mtb??


Andy1303
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Moin, ich hab da ein paar Fragen bei denen ich gerne um Rat fragen würde. Meine verbaute fox rhythm 34 ist plötzlich defekt. War gestern bei meinem Händler der meinte sie müsse eingeschickt werden und das kann dauern. Mein Problem ist das ich mit dem bike jeden Tag zur Arbeit pendle,Zugverbindung schlecht,auto braucht Frau. Da ich so oder so vor hatte mir eine neue gabel zu kaufen und ich keine 4 wochen warten kann,hab ich im Netz nach alternativen gesucht. Die meisten bezahlbaren die passen würden ausverkauft.  Dann hab ich die pike gefunden und einfach zugeschlagen hat zwar jetzt 140mm aber ich hoffe mal das dass jetzt erstmal nicht so viel an der geo ändert..offset is der gleiche. Wie gesagt ist erstmal ne Notlösung.  Allerdings ist die wohl kein e-bike +

Jetzt meine Frage,könnte das gefährlich werden? Ich dachte immer rs hat so oder so keine e-bike Versionen.

Meine 2 frage ist, an meiner fox ist pm6 Aufnahme. Bremsen sind die code rsc mit 203 Scheiben und p40 Adapter von avid.

Würde der auch auf der pike passen da die pm7 hat? Oder brauche ich einen anderen 

Hoffe ihr könnt mir helfen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich verlierst du durch den Einbau der Rock Shox die Betriebserlaubnis deines E-Bikes da so vom Hersteller nicht freigegeben.
Ist wie beim Auto. Wenn du dir 17 Zoll Räder anstatt 16 Zoll montierst passen die vielleicht mechanisch rauf aber wenn nicht eingetragen sind sie illegal.

PM7 Aufnahme + P40 Adapter passt nicht für 203er Scheiben (sondern für 220er).

 

Wieviel FW hat die Fox jetzt und was genau funktioniert nicht?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja das weiß ich schon, hab den Leitfaden gelesen...allerdings ist das meiner meinung nach etwas übertrieben.  Ich bin gute 25 Jahre mit bikes über trails gejagt. Was wir da auf bikes geschraubt haben dürftest du heute niemand erzählen. Ein bekannter unserer Familie arbeitet in einem großen Werk hir in Deutschland für ein namenhaften bike Hersteller,er meint auch das die bikes so hart getestet werden das du das als mensch eigentlich gar nicht so weit bringen kannst das was passiert.  Außer natürlich du machst den voll Umbau machst n Tour zu nem downhiller und heitzt da die Hügel runter...also 1-2mm federweg mehr vorn geht eigentlich immer. Man muß es halt probieren was es aus der geo macht. Aber egal an was für Bio bikes ich das gemacht hab,hat immer gepasst man kann ja auch noch anderes n bisl anpassen. 

Bei ebike verunsichert selbst mich das ganze Gerede. Hab mich auch noch nicht sooo damit auseinander gesetzt ist auch mehr zum Pendeln und Familien Ausflüge gedacht ab und zu fahr ich schon mal spontan gerne n kleineren trail aber nichts was das Material groß in Anspruch nimmt. 

Die fox ist auf einmal abgesackt. Dann aufgepummt schnell nachhause bis dahin waren von den 120mm vielleicht noch 80-90 da. Dann wieder aufgepummt und ab da hat sie gar nich mehr gehalten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Davon mal ganz abgesehen macht es ne gabel nich besser wenn man ihr mehr federweg spendiert nich das die pike ne geile gabel is da gibt's ganz andere...aber besser als diese fox rhythm 34 ist sie alle mal.... aber darum ging es ja gar nich..... 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jaja, armes Deutschland, … gut, dass die Meisten hier Österreicher sind 😁.

 

Dass der Adapter nicht mehr passt, hat Schwarzer Ritter schon geschrieben. Das du es rechtlich nicht darfst, wurde auch schon geklärt. Ob man trotzdem das „Risiko“ eingeht muss du selber entscheiden. Ich für mich würde sagen, dass wenn ab Werk eine Fox 34 verbaut war eine Pike mindestes gleich viel aushalten wird. 
 

vor 5 Stunden schrieb Andy1303:

Ein bekannter unserer Familie arbeitet in einem großen Werk hir in Deutschland für ein namenhaften bike Hersteller,er meint auch das die bikes so hart getestet werden das du das als mensch eigentlich gar nicht so weit bringen kannst das was passiert. 

Das halte ich aber für eine sehr gewagte Aussage des „fachkundigen“ Bekannten. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke das denke ich auch. Und wie gesagt, momentan gibt es auf die schnelle schlicht keine gabel die exakt passt es sei denn man gibt richtig Kohle für aus. Ich brauch eben so schnell es geht eine. Ob ich die dann wirklich weiter fahre steht auf einem anderen Blatt. Und das es"verboten"ist ,ist auch nich so ganz richtig, es entfällt lediglich sämtliche Gewährleistung etc. Straßen tauglich ist es trotzdem. Klar wenn was passiert usw. Dann muss aber auch erstmal geklärt werden ob der Unfall mit den verbauten Teilen zusammen hängt.  Man hat auf dem bike ja kein fahrzeugschein wo jeder cop genau lesen kann ob das teil jetzt original ist oder nicht. Wo soll das denn noch hinführen??? Bis 25kmh bei uns, die gleichen bikes dürfen in manch anderen Ländern 32 fahren also was heißt da die sind nich drauf ausgelegt??? Wenn man den Leitfaden genau liest wird man sehen das man nicht mal laufräder tauschen darf ohne Genehmigung vom Hersteller??? Genau die, die teilweise auf 3-4000 Euro bikes die billigsten laufräder mit den billigsten shimano naben verbauen. Die billigsten bremsen, Ritzel, ketten und und und. Was hat das den mit Sicherheit zu tun? Ich kenne niemanden der sich nicht gleich nach Kauf eines bikes irgendwelche anderen Teile dazu holt. Speziell laufräder oder gabeln. Bei mir ist die gerwähleistung eh schon durch von daher egal. 

vor 2 Stunden schrieb KingM:

Jaja, armes Deutschland, … gut, dass die Meisten hier Österreicher sind 😁.

 

Dass der Adapter nicht mehr passt, hat Schwarzer Ritter schon geschrieben. Das du es rechtlich nicht darfst, wurde auch schon geklärt. Ob man trotzdem das „Risiko“ eingeht muss du selber entscheiden. Ich für mich würde sagen, dass wenn ab Werk eine Fox 34 verbaut war eine Pike mindestes gleich viel aushalten wird. 
 

Das halte ich aber für eine sehr gewagte Aussage des „fachkundigen“ Bekannten. 

Aaaaber sicher! Was meinst du denn wie streng die Auflagen für Tests sind??? Die Müssen immer auf das härteste getestet werden auch über ihren eigentlichen Zweck hinaus. Der ist seid ca 14 Jahren dort,da waren die ebiks noch in weiter Ferne und vor allem die Kundschaft war was ganz anderes...die meisten Unfälle mit e bikes passiern nur weil plötzlich jeder der n bisl geld auf Tasche hat und eh immer da mit macht was grad trendi ist, das dickste bike mit dem dicksten Reifen 180mm federweg vorn und hinten, kaufen muss und glaubt jetzt kann ich ja auch mal ins Gelände...oder eben die die es jeden sonntag mal auspacken und ne runde den Straßenverkehr stören😁 nichts für ungut. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb Andy1303:

armes Deutschland ehrlich

Deutschland ist hier nicht. 

 

 

vor 2 Stunden schrieb Andy1303:

Was meinst du denn wie streng die Auflagen für Tests sind??? Die Müssen immer auf das härteste getestet werden auch über ihren eigentlichen Zweck hinaus

Zwar brechen heute weniger Rahmen/Teile als früher, aber unmöglich ist es nun nicht. 

Siehe die diversen Kettenstrebenbrüche. Auch hier haben schon genug Leute einen Rahmen gebrochen. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich ausschließen kann man das nie. Man muß halt auch wissen was man seinem bike zutrauen kann. Wie gesagt,ich fahr mit dem e bike zwar mal kleinere trails aber nix extremes. Das muß das bike auch mit 2cm mehr federweg wegstecken. Mehr als 2cm würde ich auch nie machen. Mich ärgert es nur das heutzutage jeder n fass aufmacht wenn man sein bike individuell auf sich abstimmen will. Klar gibt's Menschen die mit ihren umbauten übertreiben...aber das heißt nicht das alles original bleiben muss. Bei mir ist schon lange nix mehr original, ich hab immer wenn die teile langsam mal Service oder Ersatz brauchten überlegt ob es nich sinnvoller ist mal was neues besseres zu kaufen. Somit kam bald ein neuer Laufradsatz der null Probleme macht seid er drauf ist,anders als der original Schrott, lenker und vorbau,hydraulische sattelstütze, vorallem die bremsen,verbaut waren original iwelche shimano b iwas die ständig zu schnell zu heiß wurden, ersetzt gegen sram code rsc. Die übrigens auch vom Händler eingebaut wurden ohne eine Erlaubnis von cube einzuholen....203 bremscheiben und und und..wenn ich sehe wie schnell manche Teile wieder n Service oder sogar iwas ersetzt werden musste zwecks Verschleiß,warum sollte ich mir immer wider den gleichen scheiß kaufen?? Also hab ich immer auf Qualität geachtet...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Stunden schrieb FloImSchnee:

Deutschland ist hier nicht. 

Bei mir schon

 

Zwar brechen heute weniger Rahmen/Teile als früher, aber unmöglich ist es nun nicht. 

Siehe die diversen Kettenstrebenbrüche. Auch hier haben schon genug Leute einen Rahmen gebrochen. 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...