Zum Inhalt springen

Millstättersee - Touren in/um/zu Nockbergen


Empfohlene Beiträge

Hallo an alle!

 

Wie jedes Jahr wende ich mich an euch allwissendes Bikeboardkollektiv: 

Wir fahren Mitte Juni eine Woche zum Millstättersee und suchen Touren in/um/zu Nockbergen usw..

Hat dort jemand Empfehlungen für schöne (landschaftlich) Rennradtouren?

Auf den gängigen Portalen gibt es zwar fertige Touren, aber persönliche Erfahrungen wären halt auch super.

 

Länge und hm sind erstmal nachrangig. Die, denen es zuviel ist, werden halt einen chilligen Tag machen. 

Unser Quartier ist auf der Höhe von St.Wolfgang/St. Sigmund. 

 

Danke!

Bearbeitet von CaptainSangria
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Stunden schrieb CaptainSangria:

Wir fahren Mitte Juni eine Woche zum Millstättersee und suchen Touren in/um/zu Nockbergen usw..

Vom Millstättersee aus sind ja 70% der schönen Rennradziele in Kärnten relativ easy zu erreichen ... daher ist es ein bissl schwer, was zu empfehlen. :D

Ich nehme an die Nockalmstraße (Ebene Reichenau-Innerkrems) ist bekannt? Ist sicher die landschaftlich schönste alpine Tour, die man in Ostösterreich mit dem Rennrad machen kann. Allerdings halt viel "Pest der Landstraßen" aka Motorradln. Mit den Nockbergen im engeren Sinne bist du dann allerdings fertig. Wesentlich ruhiger ist es am Hochrindl. Kann man auch gut miteinander verbinden ... sind aber ein paar Meter Schotter dabei ... :)

Was die Landschaft angeht würde ich mich sonst eher südlich orientieren: Stockenboi, Weißensee, Schifferl und über den Drautalradweg wieder zurück. Oder über den Farchtensee. Sind einfache Runden.
Gerlitzen kann man jetzt auch als Runde mit dem Rennrad befahren (War vor kurzem mal ein Thread ...)

One Way Anstiege (find ich jetzt nicht so prickelnd) gibt es einen Haufen - direkt am See Lammersdorfer Alm, Tschiernock, Millstätter Alm. Gegenüber Goldeck. Oder gar hinein ins Maltatal bis zu Sperre - wer's mag. Und wennst gern wissen willst, wie es so läuft, kannst dir ja mal die Innerfraganter Abteilung der "Monsters of Carinthia" geben: Oscheniksee oder Hochwurtenspeicher. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Nockalmstraße ist sowieso fix :D

Ruhige Routen ohne viel Verkehr, falls es sowas gibt, wären halt super. 

 

Die Tour de Kärnten Etappen habe ich mir aqngesehen, hier wäre die angepasste Gerlitzenrunde interessant, Gailtal und Drau Etappe muss ich erst. 

Stauseen sind immer wieder interessant - haben wir voriges Jahr im Zillertal auch gemacht (Schlegeis rauf). 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

maltatal rauf würd ich eher nicht mit dem rad machen. die ampelregelungen sind eher fad, die straße oft schlecht.

nockalm fahr ich gern (mit anfahrt durchs liesertal - sehr schön), nach meinem abflug ist das stück unten zur maut ebene reichenau sogar neu asphaltiert worden :D. früh starten, da schlafen die meisten motorradler noch.

liesertal, innerkrems, rüber nach thomatal und über die turrach und kleinkirchheim retour ist auch machbar.

die straße von kleinkirchheim nach radenthein runter ist für uns ostösterreicher  - naja - gewöhnungsbedürftig. in afrika würde man piste dazu sagen :D

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 21 Stunden schrieb CaptainSangria:

Hallo an alle!

 

Wie jedes Jahr wende ich mich an euch allwissendes Bikeboardkollektiv: 

Wir fahren Mitte Juni eine Woche zum Millstättersee und suchen Touren in/um/zu Nockbergen usw..

Hat dort jemand Empfehlungen für schöne (landschaftlich) Rennradtouren?

Auf den gängigen Portalen gibt es zwar fertige Touren, aber persönliche Erfahrungen wären halt auch super.

 

Länge und hm sind erstmal nachrangig. Die, denen es zuviel ist, werden halt einen chilligen Tag machen. 

Unser Quartier ist auf der Höhe von St.Wolfgang/St. Sigmund. 

 

Danke!

Feistritz, Weissenstein, vor Gummern durchs Krastal (ist eher kein "Tal" sondern eher Berg) nach Treffen, Ossiacher See Süduferstrasse, wenns ein bissl Schotter auch sein darf durch das Naturschutzgebiet (Radweg) Richtung Tiffen, ansonsten direkt am Ende des Sees und über die B94 ein kurzes Stück Richtung Tiffen, über Apetig nach Pichlern, kurzes Stück über B95 hinunter nach Himmelberg, in Winklern links abbiegen nach Innerteuchen/Klösterle, Afritz, Feld am See, Radenthein und um den Millstädtersee Richtung Quartier.

edit: ca. 120km/1600hm

 

Landschaftlich wirklich schön sind das Krastal und vor allem der Abschnitt zwischen Himmelberg und Afritz am See, dort ist auch relativ wenig Verkehr.

Bearbeitet von madeira17
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...
Geschrieben (bearbeitet)

Hi, danke an alle für die Tipps.

Wir sind wieder daheim, und zum Glück die Räder unbeschädigt. Die Straßen sind echt eine Katastrophe. So einen schlechten Zustand haben nichtmal unsere Feldwege daheim. Passend dazu --> https://www.krone.at/2665916 😂😂

 

Die Unwetter haben unsere Gegend verschont, die die letzten 2 Tage am Abend waren. 

 

Folgendes sind wir gefahren:

Weißensee: https://www.strava.com/activities/7335082665

 

Nockalm: https://www.strava.com/activities/7339140071

 

Maltastausee (nicht ganz rauf dank der 20Minuten Wartezeit bei der Ampel. Die wollten wir nicht herumstehen): https://www.strava.com/activities/7344967531

...und ein starkes Licht sollte man mithaben! Der Tunnel ist nichts für schwache Nerven!

 

Am letzten Tag eine Runde bei Millstatt: https://www.strava.com/activities/7349388655

 

 

 

Bearbeitet von CaptainSangria
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 37 Minuten schrieb CaptainSangria:

Wir sind wieder daheim, und zum Glück die Räder unbeschädigt. Die Straßen sind echt eine Katastrophe. So einen schlechten Zustand haben nichtmal unsere Feldwege daheim.

dank der straßen hab ich jetzt auch titanteile in mir, nebst ein paar anderen nebenwirkungen.

ich fahr aber trotzdem wieder hin in ein paar wochen. quartier ist übrigens nur ein paar meter weiter von eurem.

 

an die locals: wie ist die straße rauf aufs goldeck? schöner anstieg, bisserl aussicht? verkehr?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Goldeck bin ich letztes Jahr gefahren - ein paar kurze Abschnitte (in der Mitte ca) sind grenzwertig, sonst halt so wie überall in der Gegend. Kann man aber schon gut fahren, bergab halt etwas langsamer angehen. Vorteil: Man sieht den Belag schon beim Rauffahren 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb exotec:

hmm, da fährt der Verein auf Trainingslager und der Obmann erwähnt das nicht bei der Vereinssitzung davor?

 

Nockalm ist lässig, waren die Straßen aber schon vor 8 Jahren schlimm

Ist nix offizielles als Verein gewesen :) Können wir gerne nächstes Jahr machen. 

 

Als Übersetzung hatte ich vorne 52/34 und hinten 11/28 oben. Das hat für mich prima gepasst. 

Turracher Höhe wäre noch interessant gewesen, wollte aber keiner mitfahren :D

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...