Zum Inhalt springen
Rocky Mountain Element Carbon 70 im Test

Rocky Mountain Element Carbon 70 im Test

24.06.22 07:58 30Text: Luke Biketalker, Stefan Herr, NoManFotos: Erwin HaidenGrenzgang zwischen den Disziplinen: Mit einem Lenkwinkel, flach wie bei Enduros, durch den Wienerwald, schnell wie der Blitz. Cross Country, kanadisch interpretiert.24.06.22 07:58 1269

Rocky Mountain Element Carbon 70 im Test

24.06.22 07:58 1269 Luke Biketalker, Stefan Herr, NoMan Erwin HaidenGrenzgang zwischen den Disziplinen: Mit einem Lenkwinkel, flach wie bei Enduros, durch den Wienerwald, schnell wie der Blitz. Cross Country, kanadisch interpretiert.24.06.22 07:58 1269

NoMan
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Richtig, richtig lässiges Radl!

Das einzige, das ich mittlerweile vmtl. meinem Ripley vorziehen würde. 

Auch im Pinkbike-Vergleichstest letztes Jahr haben's total geschwärmt. 

 

Schlanke Rohre: sehe ich auch so, gefällt mir. Mal eins, das nicht mit einem E-Bike verwechselt werden kann. 

 

Den Preis finde ich schon fast "günstig", für ein Premium-Händlerradl.  

 

Zu: "So ist es mir sehr schwer gefallen, vor allem auf flacheren, kurvigeren, schnelleren Passagen Druck auf und Gefühl für das Vorderrad aufzubauen, um sein Wegrutschen oder Einklappen zu verhindern.":

Reine Gewöhnungssache -- nach kurzer Zeit verschiebst den Körperschwerpunkt ein bissl nach vorne und das VR rutscht auch im Flachen nimmer. 

Bearbeitet von FloImSchnee
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 26.6.2022 um 17:39 schrieb FloImSchnee:

Richtig, richtig lässiges Radl!

Das einzige, das ich mittlerweile vmtl. meinem Ripley vorziehen würde. 

Auch im Pinkbike-Vergleichstest letztes Jahr haben's total geschwärmt. 

 

Schlanke Rohre: sehe ich auch so, gefällt mir. Mal eins, das nicht mit einem E-Bike verwechselt werden kann. 

 

Den Preis finde ich schon fast "günstig", für ein Premium-Händlerradl.  

 

Zu: "So ist es mir sehr schwer gefallen, vor allem auf flacheren, kurvigeren, schnelleren Passagen Druck auf und Gefühl für das Vorderrad aufzubauen, um sein Wegrutschen oder Einklappen zu verhindern.":

Reine Gewöhnungssache -- nach kurzer Zeit verschiebst den Körperschwerpunkt ein bissl nach vorne und das VR rutscht auch im Flachen nimmer. 

Wie schätzt du den Hinterbau im Vergleich zum DW-Link von Ibis ein?

 

Hab in Finale Ligure einige dieser Räder in unserer Unterkunft von XC-orientierten Franzosen gesehen. Auch ein junger deutscher Enduro-Racer, der mit einem Altitude unterwegs war und dessen Freundin mit einem aufgemotzten Instinct, hat begeistert von einer Probefahrt mit dem Element erzählt. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 22 Stunden schrieb romanski:

Ja, die sind schon sehr spannend. Wäre für mich eine schwere Entscheidung zwischen dem hier und dem Arc8 Evolve FS - wenn ich grad auf der Suche nach so einem Rad wäre. ;)

Zwischen ARC und RM müsste ich keine Sekunde überlegen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb Frank Starling:

Wie schätzt du den Hinterbau im Vergleich zum DW-Link von Ibis ein?

Lt. Tests soll er wohl recht gut funktionieren und für die 120mm schluckfreudig sein. 

Auch im Anstieg soll der Hinterbau wohl sehr gut funktionieren -- etwas, das ja auch ein starker Punkt des Ripley ist. 

 

Aber solang mir das Ripley keiner fladert: nicht den Hauch eines Grundes, zu wechseln. ;) 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...