Zum Inhalt springen
Rapha Pro Team Powerweave Bib Shorts

Rapha Pro Team Powerweave Bib Shorts

15.07.22 09:48 39Text: RaloFotos: Gabriwa, Erwin HaidenShowroom & Test: Neue, auf einen körpernahen Sitz abgestimmte und aus hochelastischem Material gewebte Profi-Bibs.15.07.22 09:48 1583

Rapha Pro Team Powerweave Bib Shorts

15.07.22 09:48 1583 Ralo Gabriwa, Erwin HaidenShowroom & Test: Neue, auf einen körpernahen Sitz abgestimmte und aus hochelastischem Material gewebte Profi-Bibs.15.07.22 09:48 1583

ralo
 Teilen

Empfohlene Beiträge

vor 9 Minuten schrieb chriz:

Der Preis ist ganz schön ähh.... ambitioniert, 

Der Preis muss mit den Ambitionen der Träger eben mithalten können. Vielleicht sollte man auch "Pro Team" oder "Power" größer irgendwo sichtbarer an der Hose anbringen.

 

Wie auch immer, wie schon im Fazit geschrieben, gibt es sicher Rechtfertigung und das passt imho auch. Marginal gains gibt es nicht zum Nulltarif und nach Pareto kosten diese auch überproportional viel Geld.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gerade eben schrieb madeira17:

Der Preis muss mit den Ambitionen der Träger eben mithalten können. Vielleicht sollte man auch "Pro Team" oder "Power" größer irgendwo sichtbarer an der Hose anbringen.

 

Wie auch immer, wie schon im Fazit geschrieben, gibt es sicher Rechtfertigung und das passt imho auch. Marginal gains gibt es nicht zum Nulltarif und nach Pareto kosten diese auch überproportional viel Geld.

Du hast recht, gerade bei der Hose sollte man nicht sparen,

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Minuten schrieb chriz:

Du hast recht, gerade bei der Hose sollte man nicht sparen,

Wenn der Preis denn auch gerechtfertigt ist.

Meine teuerste Hose im Schrank spielt auch in dieser Preisklasse und ist leider auch Jene in der ich mich so garnicht wohlfühle.

Chic aussehen tut sie schon mal.

 

Bearbeitet von ventoux
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 12 Minuten schrieb chriz:

Du hast recht, gerade bei der Hose sollte man nicht sparen,

Naja, meine Hosen kosten im Schnitt 180-220€ (LaPassione, Gore, Santini). Ich weiss nicht ob man das wirklich "Sparen" nennen kann wenn man diese fährt. Aber auch da ist die teuerste eigentlich die, die letzlich am wenigsten bequem ist, freilich auf hohem, und mir völlig ausreichendem, Niveau.

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mecki's, Torbole, 40° im Schatten: "Die Kompression hält!"

Und 350 Euro sollte es einem Mann schon wert sein, dass er endlich auch mal mit einem dezenten Cameltoe herumrennen kann ... 

 

Siehe: https://bikeboard.at/magazin/Rapha-Pro-Team-Powerweave-Bib-Shorts-th9995#lg=1&slide=28

Bearbeitet von waldbauernbub
  • Like 1
  • Haha 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb waldbauernbub:

Mecki's, Torbole, 40° im Schatten: "Die Kompression hält!"

350 Euro sollte es einem Mann schon wert sein, dass er endlich auch mal mit einem dezenten Cameltoe herumrennen kann ... 

 

Siehe: https://bikeboard.at/magazin/Rapha-Pro-Team-Powerweave-Bib-Shorts-th9995#lg=1&slide=28

Gerüchten zufolge war das der Grund warum Heidi Klum damals auf Seal so abgefahren ist. Weil sich sein Gemächt so ausserordentlich gut in der Bib abgezeichnet hat. Also gut, wenn ich mir Heidi oder Äquivalentes damit angeln kann: Wo kann ich bestellen???

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 15.7.2022 um 12:51 schrieb madeira17:

Naja, meine Hosen kosten im Schnitt 180-220€ (LaPassione, Gore, Santini). Ich weiss nicht ob man das wirklich "Sparen" nennen kann wenn man diese fährt. Aber auch da ist die teuerste eigentlich die, die letzlich am wenigsten bequem ist, freilich auf hohem, und mir völlig ausreichendem, Niveau.

Bei dem Preis greifst bei besagten Marken aber schon ins oberste Regal zum Listenpreis, oder? Und da liegt die Rapha eben nochmals deutlich drüber.

Wie meinst Das mit "am wenigsten bequem"? Denn meiner beobachtung nach haben die teuersten sehr wohl immer den jeweils besten Sitzpolster. Bei Castelli zB is der zwar besonders am Anfang recht steif, aber das empfind ich dennoch als bequem am Rad.

Bei Castelli zB krieg ich den (nach deren Aussage) besten Polster übrigens ab knapp über 100 Eur in der "Endurance 3"-Short, die zusätzliche features der teureren (noch flachere Nähte, irgendwas mit Aero und ein paar g weniger) sind mir nicht so wichtig.

Bearbeitet von BikeBär
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

bei castelli ist mir der kiss-polster zb lieber als der progetto. soviel zum "besten".

meine lieblingshose, wenns mal mehrere stunden oder einen ganzen tag am rad sein soll, kommt von siroko. kostet deutlich unter 100 euro. castelli und sportful sind da von der funktion für mich etwas zurück. dafür ist dort der beinabschluss etwas besser. 

allgemeine aussagen gibts halt bei hosen, sattel, schuhen nicht. da muss jeder probieren, was ihm/ihr am besten passt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mein  Eindruck bisher war, dass die Pölster mit höherem Preis tendenziell auch dichter und fester werden und das länger bleiben, was mir taugt. Aber das ist wie Du schreibst natürlich so individuell wie der richtige Sattel. Und meine Erfahrung ist vergleichsweise überschaubar dank mittelmäßiger km-Leistung und weil ich die SAchen lange fahr, im Vergleich zu den durchgesessenen Hosen ist dann die neue eigentlich immer eine Offenbarung 🙂

 

Siroko kannt ich noch gar nicht, was mich zu einer generellen Frage führt, die vielleicht hier ganz gut passt:

Es gibt ja mittlerweile eine Unzahl an mehr oder weniger junge(n) Labels mit zugegeben sehr fescher Wäsch (und manchmal guten, tw. auch stolzen Preisen). Kann man da bedenkenlos zugreifen, oder ist da manchmal mehr Schein als Sein? Denk da an so Firmen wie MAAP, LaPassione, Le Col (ok, die sind eh schon omnipräsent), Ashmei etc.

 

Bei den Traditionsmarken weiß man (vermeintlich) was man bekommt, gibt's viel Meinungen im Netz und für die Pro-Teams sollten sie zumindest wissen wie's geht, andererseits fließen dort halt auch odentliche Summen in Sponsoring und Marketing, von denen die kleinen Labels zumindest behaupen, sie würden das Geld in Entwicklung und Material stecken...

Bearbeitet von BikeBär
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb BikeBär:

Bei dem Preis greifst bei besagten Marken aber schon ins oberste Regal zum Listenpreis, oder? Und da liegt die Rapha eben nochmals deutlich drüber.

Wie meinst Das mit "am wenigsten bequem"? Denn meiner beobachtung nach haben die teuersten sehr wohl immer den jeweils besten Sitzpolster. Bei Castelli zB is der zwar besonders am Anfang recht steif, aber das empfind ich dennoch als bequem am Rad.

Bei Castelli zB krieg ich den (nach deren Aussage) besten Polster übrigens ab knapp über 100 Eur in der "Endurance 3"-Short, die zusätzliche features der teureren (noch flachere Nähte, irgendwas mit Aero und ein paar g weniger) sind mir nicht so wichtig.

Das hat weniger mit dem Polster als mit dem Material der Hose (Santini) zu tun. Das fühlte sich eher plastikartig an,  aber halt nur bei längerem tragen. Aber das ist jammern auf extrem hohem Niveau. Insgesamt in dieser Preisklasse alle sehr gut.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...