Bikeboard.at Logo

Hilfe für Schmetterlingskinder

Spenden in Höhe von 1.100 Euro brachten die bereits zur Tradition gewordenenCharity-Aktionen des Vereins Botschnpicka.
Spenden in Höhe von 1.100 Euro brachten die bereits zur Tradition gewordenen Charity-Aktionen des Vereins Botschnpicka.

Alle Jahre wieder bauen die Botschnpicka an einem Wochenende im Dezember ihren Punschstand am Gmundner Adventsmarkt auf. Der Erlös der mit den roten Nasen und steif gefrorenen Zehen der Vereinsmitglieder erkauften Ausschank geht nicht etwa in die Vereinskassa – das oberösterreichische Team verfolgt hehrere Ziele.
Zudem wurden die übers Jahr von den Rennfahrern gesammelten Kilometern von zwei befreundeten Unternehmen, Burgstaller Stapler und Body Cult, in bares Geld umgewandelt.
In Summe konnten somit die Botschnpicka am 17.12. dem EB-Haus in Salzburg einen Scheck in Höhe von 1.100 Euro überreichen.
„Es ist uns schon immer ein wichtiges Anliegen gewesen und wird auch immer eines sein, einen Beitrag zu leisten für die Schmetterlingskinder, damit diese Krankheit weiterhin erforscht werden kann und eine Lösung für die Kinder gefunden wird“, so Vereinsmitglied Michael Leithinger (2.v.l.).

"Schmetterlingskinder" leiden an der angeborenen und bisher noch nicht heilbaren Hauterkrankung Epidermolysis bullosa (EB), bei der die Haut bei geringster mechanischer Belastung Blasen bildet oder reißt. Die Selbsthilfeorganisation DEBRA Austria bietet kompetente medizinische Versorgung und fördert Forschungsprojekte zur Entwicklung einer Heilungsmethode.
Weitere Infos unter www.eb-haus.eu oder www.schmetterlingskinder.at