Jump to content
×

2/6/12/24h Radtrophy 2022

Hitzendorf lädt von 2. bis 4. September zum Finale des 24h-Cups. Rund um die Kirschenhalle geht's dabei nebst Sport und Spaß auch ums Helfen ...
Rund 250 Aktive aus ganz Österreich und den Nachbarländern werden am ersten Septemberwochenende zur 17. Auflage der 2/6/12/24h Radtrophy im steirischen Hitzendorf nahe Graz erwartet. Geradelt wird Solo oder im Team auf einer mit 35 Höhenmetern und 3,85 km relativ kurzen Runde auf teils gesperrter Strecke.
Der Bewerb bildet das Finale des 24h-Cups, der gemeinsamen Wertung der drei österreichischen 24-Stunden-Radevents. Beeindruckende Radsport-Power und mitreißende Begeisterung trifft dabei auf persönliche Spitzenleistungen und Hilfsbereitschaft, denn das Wettrennen rund um die Kirschenhalle will auch radelnd helfen: Mit dem Reinerlös wird 2022 unter der Patronanz des Rotary Clubs Voitsberg Köflach der Spontanhilfefonds des Roten Kreuzes unterstützt.
Für die Podiumsplatzierten winken tolle Warenpreise wie Uhren von Jacques Lemans oder Brillen von Evil Eye. Spannend wird, ob Vorjahressieger Karl Pfuisi seinen Triumph wiederholen kann, 24h-Größen wie Bernhard Lebesmühlbacher oder Dominik Tantscher ihm den Platz an der Sonne streitig machen oder die 24h Radtrophy ihrem Ruf als Favoritenschreck gerecht wird.

Auf Teilnehmende wie Zusehende wartet ein breit gefächertes Rahmenprogramm, vom einstimmenden Abenteuer-Vortrag des Ultracyclisten Walter Reiterer am Freitag über Live-Musik, Feuershow und Hüpfburg während des Bewerbes bis zur Kinderradfahrt am Sonntag.
Infos samt Highlight-Filmen der Vorjahre auf www.24hradtrophy.com
Zur Desktop-Version