Jump to content
×
Cervélo Áspero-5

Cervélo Áspero-5

23.04.21 06:10 14.078Text: Luke BiketalkerFotos: CerveloMit dem neuen Áspero-5 setzt Cervelo seine beliebte Gravel-Plattform auf Diät und schärft im aerodynamischen Auftritt noch einmal nach.23.04.21 06:10 14.197

Cervélo Áspero-5

23.04.21 06:10 14.19715 Kommentare Luke Biketalker CerveloMit dem neuen Áspero-5 setzt Cervelo seine beliebte Gravel-Plattform auf Diät und schärft im aerodynamischen Auftritt noch einmal nach.23.04.21 06:10 14.197

Die „5“ scheint den Mannen von Cervelo, was den deutschen Autobauern ihr „M“, „RS“ und „AMG“. Den rassigen Allround-Racern der R-Series steht demnach ein nochmals leichteres R5 zur Seite, den Aero-Waffen der S-Series ein S5, dem langstreckentauglichem Caledonia die Premium-Version Caledonia-5; ich denke, das Schema ist klar.
Nun reagiert Cervelo auf den Markt und schenkt auch dem gar nicht so heimlichen Verkaufsschlager im Katalog, dem Gravel Áspero, einen asketischen Bruder mit magischer „5“ im Namenszug.

Mit dem Áspero steckte Cervelo 2019 einen ersten vorsichtigen Zeh ins zunehmend geflutete Becken der Gravelbikes. Ganz dem athletischen Auftreten der Rennrad- und Triathlon-Spezialisten (die Kanadier hatten bereits um 1996 einen serienreifen Rennradrahmen mit unter 1 kg gezeigt) entsprechend, war es wenig verwunderlich, dass ihr erstes Gravelbike ebenfalls ans sportliche Ende des Spektrums fallen würde. Aerodynamisch optimiert, mit sportiver Geometrie und für schnelle Kilometer und Spitzenplatzierungen in Gravel-Rennen gedacht, hat und hatte das Áspero mit Bikepacking- und schweren Adventure-Bikes nur wenig am Hut. Zwar breit bereift und äußerst geländegängig, durfte es ein waschechter Racer bleiben.

Das Áspero-5 nimmt nun all die Qualitäten, die das Áspero zum Publikumsliebling sportiver Gravelfahrer gemacht hatten - und setzt in Sachen Askese einen obendrauf.
Unverändert ist die Reifenfreiheit von 44 mm für 700c oder 51 mm für 650b, und auch am Áspero-5 besteht die Möglichkeit, den Offset der Gabel über einen Flip Chip namens TrailMixer in zwei Positionen zu variieren und so neben persönlichen Präferenzen an die unterschiedlichen Laufradgrößen anzupassen. Auch Cervelos eigener BBRight Tretlagerstandard, im Prinzip ein auf 79 mm verbreitetes, asymmetrisches PF30, wurde übernommen.
Nach wie vor finden auch Dropper mit 27,2 mm Durchmesser im Sitzohr Platz und gibt es drei Montagemöglichkeiten für Wasserflaschen und eine optionale Bento Box am Oberrohr. Träger für Gepäck an den Gabelscheiden oder gar Kotflügel sucht man auch hier vergeblich - sorry, it’s a racebike.

Ein Blick über die aerodynamischen Rohre und ein noch näherer Blick in die Tabellen offenbart: Selbst die Geometrie und Rahmenform bleibt zum Áspero unverändert, laut Cervelo selbst sind auch die Steifigkeitswerte der beiden Modellvarianten ident.

Was das Áspero-5 tatsächlich zum Premium-Ableger macht, zeigt sich in Zahlen an der Waage und offenbart sich dem Auge rund ums Cockpit. Ein gänzlich überarbeitetes und deutlich aufwendigeres Carbon-Layup spart gegenüber dem Áspero rund 120 g an Gewicht ein - und zwar laut Hersteller, ohne dabei in irgendeiner Form an Steifigkeit einzubüßen. In Größe 56 soll der lackierte Rahmen 990 g auf die Waage bringen, die Gabel bleibt mit 450 g (ungekürzter Schaft) unverändert.
Wer sich etwas mehr Farbe im Leben wünscht, als es die sogar im Lackkleid gewichtsoptimierte schwarze Version bietet, bekommt für rund 50-60 g Mehrgewicht schillernde Farben wie Purple Sunset oder Lime Shimmer ans edle Rahmenset gesprüht.

Für das Auge deutlich leichter erkennbar, wandern am Áspero-5 die Züge und Leitungen direkt über den Vorbau ins Steuerrohr und von dort in den Rahmen. Hydraulikleitungen und, sollte man sich für Shimano entscheiden, die elektrische Verkabelung laufen entlang der Unterseite des Lenkers über zwei Aussparungen direkt in den Vorbau. Von dort gelangen sie über ein speziell geformtes C-Profil im Schaft durch den Steuersatz in den Rahmen.
Das System ist auf elektronische Schaltungen optimiert, und funktioniert in dieser Form auch nur mit Di2 und AXS. Wer lieber mechanisch schaltet, kann die hinter dem Steuerrohr versteckte Halterung für die Junction-Box durch einen Zug-Einlass ersetzen. Dann sind alle Schaltgruppen kompatibel, die cleane Optik (und die für ein Gravel wahrscheinlich irrelevanten 2-3 Watt Vorteil bei 48 km/h) der vollständig integrierten Züge geht aber verloren.

Neu ist auch der Aero-Lenker samt zugehörigen Vorbau. Der AB09f Carbon-Lenker ist Cervelos Eigenkreation und orientiert sich stark am Lenker des S3. Allerdings kommt er mit einigen Features, wie etwa 16° Flare zu den Drops (8 cm mehr an Breite im Unterlenker). Anstatt die Züge durch den Lenker führen zu müssen, laufen diese in Kanälen an dessen Unterseite. Das Gewicht wird mit 289 g in 400 mm Breite angegeben.

Cervelo Áspero-5 Modelle

Cervelo bietet ab sofort vier Wege, ein Áspero-5 sein Eigen zu nennen. Dabei stehen drei Kompletträder mit zur Wahl, die Ausstattung erklärt sich jeweils durch die Produktbezeichnung selbst: Den Einstieg macht das Áspero-5 Force eTap AXS 1 mit 1-fach Kurbel zum UVP von 7.999 Euro (Purple Sunset/Five Black). Preislich leicht darüber, aber dafür mit 2-fach Kurbel, rangiert das Áspero-5 GRX RX815 Di2 mit einem UVP von 8.499 Euro (Purple Sunset/Five Black). Topmodell ist das 10.499 Euro teure Áspero-5 RED eTap AXS 1 (Lime Shimmer).
Variante Nummer vier ist die Option der unendlichen Möglichkeiten. Aktuell in Europa noch nicht verfügbar, steht das Áspero-5 theoretisch auch als Rahmenset in den Farben Five Black, Lime Shimmer und Purple Sunset samt Cockpit und Stütze zum Selbstaufbau bereit.

  • Áspero-5 Force eTap AXS 1 - 7.999 EuroÁspero-5 Force eTap AXS 1 - 7.999 Euro
    Áspero-5 Force eTap AXS 1 - 7.999 Euro
    Áspero-5 Force eTap AXS 1 - 7.999 Euro
  • Áspero-5 GRX RX815 Di2 - 8.499 EuroÁspero-5 GRX RX815 Di2 - 8.499 Euro
    Áspero-5 GRX RX815 Di2 - 8.499 Euro
    Áspero-5 GRX RX815 Di2 - 8.499 Euro
  • Áspero-5 RED eTap AXS 1 - 10.499 EuroÁspero-5 RED eTap AXS 1 - 10.499 Euro
    Áspero-5 RED eTap AXS 1 - 10.499 Euro
    Áspero-5 RED eTap AXS 1 - 10.499 Euro
  • Purple SunsetPurple Sunset
    Purple Sunset
    Purple Sunset
  • Five BlackFive Black
    Five Black
    Five Black
  • Lime ShimmerLime Shimmer
    Lime Shimmer
    Lime Shimmer

...edle Varianten für entsprechend viel Zasta.

Laut vielfacher Meinung hier spielt doch der Preis im Radbereich nur eine untergeordnete Rolle. Da gehts um Emotionen und sich Gönnen und nicht ob es zur Gehaltsklasse passt. Eher sehr wenige werden hier monatlich 8-10k netto überwiesen bekommen. Also einfach ein bisserl sparen, dann geht das schon :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich steig jetzt um auf golf. oder segelfliegen.

 

zum geld verdienen (also golf jetzt), um dann ein paar radln zu kaufen? :D

 

*seufz* schönes rad

 

blöde frage: werden die aspero 1. generation jetzt ggf. irgendwie vielleicht wenn's recht ist billiger??? (oder machen da jetzt alle vollinnenverlegte lenker-vorbau-wasweißich upgrades?)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version