Jump to content
×

Garmin übernimmt Tacx

GPS-Spezialist Garmin erweitert sein Produktportfolio - durch den Kauf von Tacx, niederländischer Hersteller von Indoor-Trainern und mehr.
Mitte Februar gab das US-börsennotierte Unternehmen Garmin die Übernahme des niederländischen Unternehmens Tacx Onroerend en Roerend Goed B.V bekannt. Voraussichtlich im zweiten Quartal 2019 soll der Deal abgeschlossen sein, über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.
Im Visier der GPS-Spezialisten ist der wachsende Kundenstamm im Bike-Segment. "Mit dem Kauf von Tacx werden wir unser Angebot im Indoor-Trainingsmarkt erweitern", so Cliff Pemble, CEO Garmin. Die Niederländer verfügen bekanntlich über reichlich Erfahrung mit Rollen-, Walzen- und Virtual-Trainern, interaktive Indoor-Fahrerlebnisse uvm. Vertikal integriert und mit eigener Forschung, Entwicklung und Produktion ähnlich aufgestellt wie Garmin, wollen die Amerikaner künftig "Technologien stärker vorantreiben".
"Wir freuen uns über die Unterstützung eines in der Technologieentwicklung führenden Unternehmens wie Garmin", sagt Koos Tacx, CEO von Tacx. "Wir blicken der Zusammenarbeit mit Garmin und seinen umfangreichen Forschungs- und Entwicklungskapazitäten sowie seinem weltweiten Vertriebsnetz positiv entgegen, um unsere Indoor-Trainingsprodukte und -technologien weiter zu verbessern und sie Radsportlern auf der ganzen Welt anzubieten." Tacx, mit Hauptsitz in den Niederlanden und Vertriebszentrum in Deutschland, beschäftigt fast 200 Mitarbeiter, die nun Teil des globalen Garmin-Teams (13.000 Mitarbeiter arbeiten weltweit in 60 Niederlassungen) werden.
Zur Desktop-Version