Jump to content
×

Weltenbummlerin, Touren-Anbieterin, Mountainbikerin aus Leidenschaft. Porträt einer Vielbeschäftigten.

Als "Passionrider" bezeichnet sie sich selbst. "Völlig verrückt" würde es in den Augen manch anderer wohl besser treffen. Vier Kontinente und 26 Länder hat Sandra Simon schon per Mountainbike bereist, die meisten davon im Renntempo. Will heißen: Zelten bei Minusgraden, Radfahren bei Hitzewellen; Sauerstoff-Knappheit, Durchfall, technische Pannen, organisatorische Ungereimtheiten, tagelang Mistwetter; aber auch berührende Begegnungen, kulturelle Horizonterweiterung, landschaftliche Aha-Erlebnisse.

Ein Wellness-Urlaub sieht anders aus, und rückblickend auf ihr erstes transkontinentales Abenteuer 2004 räumt auch die junge Niederösterreicherin ein: "Es war ein Schock". Mit jeder Menge Frust ob einer verkorksten Saison im Bauch hatte die damals 21-jährige Racerin von einem hunderttägigen Rennen quer durch Afrika gelesen. Sechs Wochen später stand sie am Start der Tour d'Afrique, die notwendigsten Impfungen frisch injiziert, das Englisch mangelhaft.

Dass die Fahrt von Kairo nach Kapstadt relativ wenig mit den Anforderungen eines MTB-Rennens europäischen Zuschnitts zu tun hatte, erkannte Sandra recht bald, und überhaupt war die frisch inskribierte Psychologie-Studentin nicht gerade die Idealbesetzung für eine Herausforderung à la Tour d'Afrique: "Speziell mit dem Zelten hatte ich meine Probleme. Aber mit der Zeit wächst man hinein in dieses Leben in der freien Natur, in das Reisen mit dem Rad."

So sehr sogar, dass ein Kontinent und 11.750 Rennkilometer nicht genügten ...

Impressionen Afrika

Von der Buckligen in die weite Welt

Nach ihrer Rückkehr als Siegerin der Tour d'Afrique begann das Abenteurer- und Entdeckerherz der Krumbacherin immer lauter zu schlagen. Es folgte eine mehrwöchige Reise nach Neuseeland im Jahr 2006, und ein Jahr später der Aufbruch nach Asien.
The Silk Route Race führte die Weltenbummlerin entlang der berühmten Handelsstraße von Istanbul nach Peking, und neben jeder Menge sportlicher und mentaler Herausforderungen hielt ihre zweite Kontinentsdurchquerung auch einen zwischenmenschlichen Glücksfall parat. Dieser stammte aus Neuseeland, arbeitete im Organisationsteam des Rennveranstalters und hörte auf den Namen Duncan Jerard.

Impressionen Asien

Im Vorjahr schließlich startete Sandra gemeinsam mit ihrem Freund zur - vorläufig letzten - Kontinentsdurchquerung. Südamerika in U-Form stand am Programm, und damit 12.000 Kilometer von Rio de Janeiro nach Quito, vier Andenüberquerungen inklusive. "Sportlich war die Vuelta Sudamericana sicher die größte Herausforderung. Die Strecke war sehr anspruchsvoll, dazu die Höhe und Länge. Und die ersten sechs Wochen herrschte durchgehend Regenwetter."

Zur routinierten Grenzgängerin gereift, klingt das aus dem Mund der mittlerweile 27-Jährigen wie Christa Kummers stets freundlicher Wetterbericht. Um es also in die weniger weit gereisten Dimensionen eines durchschnittlichen Mountainbikers zu rücken: Eineinhalb Monate lang lebst und fährst du in permanent feuchter Kleidung auf tiefstem Boden. Dann erklimmst du bei Minusgraden die Vorhut der Anden, wo das fahrtechnische Level so hoch wird, dass die Fahrer sich weigern, weiterhin gegen die Uhr zu fahren. Wenn du schließlich ob des prognostizierten Schneefalls an der erfolgreichen Überquerung der Anden zu zweifeln beginnst, kommt dir ein Föhnsturm zu Hilfe - blöderweise stemmt er sich aber gegen dich ...

Impressionen Südamerika

Meisterhaftes Zeitmanagement

So nachhaltig Sandras Studium unter all diesen unorthodoxen Fernreisen litt, so konsequent hat sich das ehemalige Mitglied des MTB-Nationalteams andere Standbeine erarbeitet. Sie verfügt über fertige Ausbildungen zum MTB-Lehrwart, zum Mentalcoach und zur Sportpsychologin, zur Nordic Walking Instruktorin, zur MFT-Testleiterin, zur MTB-Rennleiterin; und würde endlich ein Aufbau-Kurs angeboten, könnte sie auch ihre Trainer-Ausbildung abschließen.

Über ihre Anfänge als Rennfahrerin hat sie ebenso ein Buch geschrieben wie über die Tour d'Afrique und das Silk Rout Race. Mit Multimedia-Shows von ihren Abenteuern pflegt(e) sie die leere Kriegskasse wiederaufzufüllen, im Winter hilft ein Job im Schiverleih Mönichkirchen beim Träumen.

  • Buch #1: Rad um Rad, Zahn um ZahnDie Anfänge als Rennfahrerin.Buch #1: Rad um Rad, Zahn um ZahnDie Anfänge als Rennfahrerin.
    Buch #1: Rad um Rad, Zahn um Zahn
    Die Anfänge als Rennfahrerin.
    Buch #1: Rad um Rad, Zahn um Zahn
    Die Anfänge als Rennfahrerin.
  • Buch #2: Tour d'Afrique Zwischen Härte und HerzBuch #2: Tour d'Afrique Zwischen Härte und Herz
    Buch #2: Tour d'Afrique
    Zwischen Härte und Herz
    Buch #2: Tour d'Afrique
    Zwischen Härte und Herz
  • Buch #3: SeidenstraßeZwischen Magie und WirklichkeitBuch #3: SeidenstraßeZwischen Magie und Wirklichkeit
    Buch #3: Seidenstraße
    Zwischen Magie und Wirklichkeit
    Buch #3: Seidenstraße
    Zwischen Magie und Wirklichkeit

Sommers ist das Multitalent als Leiterin des Ausbildungsprogrammes der Südtiroler Bikeschulen verantwortlich für die Aus- und Fortbildung der dortigen MTB-Guides und bietet daneben verschiedenste Kurse und Seminare in Eigenregie.

Ob ein Wochenende mit Leistungstest und Videoanalyse, vier Tage Aktivurlaub mit Technik- und Koordinationstraining, Vorträgen und Nachtausfahrt, Fahrtechnik for ladies only, spezielle Kurse für Kids und sogar eine Etappenfahrt für Jugendliche von Wien nach Graz - das über Jahre aufgebaute und in Extremsituationen erprobte Know-how der Sandra Simon ist für jedermann und -frau buchbar.

Entsprechend häufig klingelt allerdings auch ihr Telefon, und entsprechend dicht drängen sich die Termine im Kalender. Ob bei all diesen Verpflichtungen die Eigendefinition als "Passionrider" noch gelte?
"Mehr denn je", antwortet das quirlige Bewegungstalent, und ihre Augen strahlen wie zur Bestätigung. "Natürlich muss ich jetzt auch einen bestimmten Fitness-Level halten. Aber anders als früher trainiere ich ohne Puls, und fahre nur, wann und was ich will. Und ich kann anderen Leuten meine Begeisterung weitergeben. Das motiviert mich total."

  • Biken und vieleBiken und viele
    Biken und viele
    Biken und viele
  • BewegungsartenBewegungsarten
    Bewegungsarten
    Bewegungsarten
  • mehr bestimmenmehr bestimmen
    mehr bestimmen
    mehr bestimmen
  • heute die Freizeitheute die Freizeit
    heute die Freizeit
    heute die Freizeit
  • der vielseitigender vielseitigen
    der vielseitigen
    der vielseitigen
  • Sportlerin.Sportlerin.
    Sportlerin.
    Sportlerin.
  • Vorbei die Jahre,Vorbei die Jahre,
    Vorbei die Jahre,
    Vorbei die Jahre,
  • als Pulsmesser undals Pulsmesser und
    als Pulsmesser und
    als Pulsmesser und
  • Trainingspläne ihrenTrainingspläne ihren
    Trainingspläne ihren
    Trainingspläne ihren
  • Aktivitätsgrad regelten.Aktivitätsgrad regelten.
    Aktivitätsgrad regelten.
    Aktivitätsgrad regelten.

New Zealand calling

So betrachtet, ist das jüngste Projekt der Profi-Bikerin eigentlich eine logische Konsequenz ihrer gebündelten Leidenschaften: Gemeinsam mit ihrem Freund Duncan bietet sie ab November 2010 unter dem Namen „True Adventure NZ“ MTB- und Radreisen auf der Südinsel Neuseelands an.

Die Vorbereitungen für dieses Touren-Abenteuer de luxe laufen seit Monaten: Ein ganzer Winter Trailscouting und Behörden-Spießrutenlauf (in Neuseeland braucht’s Genehmigungen, um abseits der Straßen fahren zu dürfen) liegt bereits hinter dem Paar, derzeit absolviert Duncan gemeinsam mit einigen Freunden eine Art Testlauf.

Jeweils im November bzw. Jänner werden dann eine 33-tägige Rundfahrt auf der Straße bzw. ein 30-tägiger Aktivurlaub mit Fokus Mountainbike angeboten. Während die Radreisenden sämtliche Kilometer strampelnd zurücklegen (ein Begleitauto ist aber selbstverständlich dabei), werden die Mountainbiker von Spot zu Spot transportiert, um dort geführte Touren zu absolvieren. Außerdem stehen Wanderungen und Kajakfahrten am Programm. Start und Ziel beider Reisen liegen in Christchurch, optional können zwecks Zeit- oder Geldersparnis auch nur einzelne Sektionen absolviert werden.

Impressionen Neuseeland

Apropos sparen: Damit sollte schon jetzt beginnen, wer mit einer Teilnahme an diesem außergewöhnlichen Abenteuer liebäugelt. 4.500 bzw. 5.900 Euro hat die tüchtige Geschäftsfrau für die Trips veranschlagt, Flugkosten (ca. € 1.600,-) exklusive. Dafür muss man sich – außer um die Verpflegung an den Ruhetagen – aber auch um gar nichts mehr kümmern und bekommt ein Landschafts-Highlight um das andere präsentiert.
Wer sich ihrer Ansicht nach diesen Luxus gönnen wird? „Rotwild-Kunden“, antwortet Sandra mit einem Schmunzeln. „Manager, die sich eine Auszeit nehmen, ehemalige Geschäftsführer, die ihre Firmen verkauft haben und sich jetzt die Welt ansehen. Also die Leute, mit denen ich schon durch Afrika, Asien und Südamerika gefahren bin.“

Letzteres jedoch ohne, dass sie ein Imperium verscherbelt oder das Haus ihrer Eltern verpfändet hätte. Denn auch das gehört zum Gesamtpaket Sandra Simon, Passionrider: Für seine Träume so lange und vehement nach Realisierungs- und Finanzierungsmöglichkeiten zu suchen, bis sie sich eben tatsächlich verwirklichen lassen …

Mountainbiken mit Sandra Simon - ein Programm-Überblick

Multimedia-Show Vuelta Sudamericana

Eineinhalb-stündiger Vortrag mit Bild, Ton und Video.
25. und 27.3.2010, jeweils 19:00 Uhr im Gasthof Heissenberger in Krumbach in der Buckligen Welt; Eintritt: VV € 7,-/AK €9,-

Seminarangebote

Sämtliche Infos zu Preisen, Gruppengrößen, Anmeldungsmodalitäten unter www.passionrider.at
  • Wochenendseminar mit Techniktrainings, MTB-Tour, Vorträgen
  • 4-Tages-Seminar mit Techniktrainings, MTB-Touren, Vorträgen, Koordinationsschulung (MFT), Nachtausfahrt
  • Female edition: das 4-Tages- und das Wochenendseminar können auch nur für Frauen-Gruppen gebucht werden
  • Fit und gesund-Tage mit Leistungstest, Techniktraining mit Videoanalyse, Koordinations- und Rumpftraining, MTB-Tour
  • Family-Tag mit Leistungstest f. Erwachsene und Techniktraining für Kinder, Familientour, Koordinationstraining und Jonglieren
  • Sinnesschulung für ganzheitliches Mountainbiken mit outdoor-pädagogischen Spielen, Nachtausfahrt, Lagerfeuer
  • Kids Kurse mit spielerischer Vermittlung der Grundkenntnisse für sicheres Fahren im Gelände

Six Days

Mit dem Mountainbike von Wien nach Graz. Ein Naturerlebnis für Jugendliche (13-18 Jahre)

Termin: 2. bis 7.8.2010
Die "Six Days" kann als "Full-Tour" oder als "Sektional-Tour" gefahren werden.
Full-Tour: Wien - Graz, 6 Tage/5 Nächte vom 2. bis 7. 8. 2010
Sektion 1: Wien - Semmering, 3 Tage/2 Nächte vom 2. bis 4. 8. 2010
Sektion 2: Semmering - Graz, 3 Tage/2 Nächte vom 5. bis 7. 8. 2010

Strecke: insgesamt ca. 330 km

Preis: Full-Tour 340 Euro, Sektional-Tour 170 Euro
Inkludiert geführte 6-Tagestour bzw. 3-Tagestour durch die Wiener Alpen und das steirische Jogelland mit Zielankunft am Grazer Uhrturm; Abendprogrammpunkte: MTB-Video Night, Spieleabend, Lagerfeuer; Bike-Workshop, Stretching und Relaxing; Verpflegung: 5 x (2 x) Abendessen, 5 x (2 x) Frühstück, Verpflegung für unterwegs und 6 x (3 x) Mittagessen; Gebühren für Zeltplätze bzw. Nutzung der Räumlichkeiten und Sanitäranlagen in den Hütten; Gepäcktransport und Transfers; Finisher T-Shirt

Infos: Die Six Days soll ein besonderes Naturerlebnis für begeisterte jugendliche Mountainbiker sein. Die Tour kann komplett oder auch sektionsweise gefahren werden. Es handelt sich um kein Rennen. Ein guter Gesundheitszustand und körperliche Belastbarkeit sind Voraussetzung für die Teilnahme an der Tour. Es besteht Helmpflicht. Wir übernachten in Zelten bzw. Hütten. Sanitäranlagen stehen zur Verfügung. Es besteht die Möglichkeit, während einer Tagesetappe im Bedarfsfall auch im Begleitfahrzeug mitzufahren.

JEK-CLUB Wertung: Wer "jeden einzelnen Kilometer" auf der Full-Tour am Bike zurücklegt, ist automatisch im JEK-Club registriert und erhält bei der Zielankunft am Grazer Uhrturm einen Überraschungspreis.

Transfers: Es besteht die Möglichkeit mit einem Kleinbus zum Start nach Wien gebracht zu werden. Abfahrtsorte: am 2. 8. 2010 von Krumbach um 08:00 Uhr und Aspang um 08:30 Uhr. Ebenso gibt es die Möglichkeit eines Rücktransportes von Graz nach Aspang bzw. Krumbach.

Weitere Infos und Anmeldung bei Sandra Simon, 0650/3891222, sandra@passionrider.at

True Adventure New Zealand

Die ultimative MTB- und Cycling-Tour. Bis zu 33 Tage Abenteuer und Spaß, entweder im Rahmen einer Straßentour oder einer Tour mit Mountainbiking, Wandern und Kajaking inmitten der atemberaubenden Landschaft von Neuseelands Südinsel.

Termine: Cycling-Tour 7.11. - 9.12.2010 und 13.2. - 17.3.2011; MTB-Tour 9.1. - 7.2.2011

Sämtliche Infos unter www.trueadventurenz.com

Text: NoMan


  • 2 Wochen später...

hallo,

 

an dieser stelle meine empfehlung sich einen vortrag von sandra simon anzusehen.

als http://www.rc-grieskirchen.at haben wir schon zwei vortragsabende mit sandra genossen

wo sie uns einmal über die tour d´afrique und ein zweites mal über ihre tour der seidenstrasse

erzählt hat.

an beiden abenden hat sie uns auf eine spannende reise mit ergreifenden bildern und

sidestories mitgenommen. die gäste der gut besuchten veranstaltungen waren durch die bank schwer beeindruckt!

 

gifti

*********************************************************

http://www.radmarathon-grieskirchen.at

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version