Jump to content
×
Roeckl Sports Handschuhe: Vorschau HW 22/23

Roeckl Sports Handschuhe: Vorschau HW 22/23

10.02.22 08:38 1.136Text: PM, NoManFotos: Röckl SportsDer deutsche Traditionshersteller lässt bereits ins nächste Produktjahr blicken. Ressourcenschonend und möglichst umweltverträglich soll's werden.10.02.22 08:38 1.211

Roeckl Sports Handschuhe: Vorschau HW 22/23

10.02.22 08:38 1.2111 Kommentare PM, NoMan Röckl SportsDer deutsche Traditionshersteller lässt bereits ins nächste Produktjahr blicken. Ressourcenschonend und möglichst umweltverträglich soll's werden.10.02.22 08:38 1.211

Roeckl Sports scheint der Zeit voraus: Schon jetzt, mitten im Winter 2021/22, gewähren die Handschuhmacher Einblick in ihr Herbst-Winter-Sortiment des nächsten Jahres.
Highlight im Radsport-Bereich sind möglichst umweltfreundliche Technologien und Materialien (Stichwort Eco.Series), auf die Spitze getrieben bei einer Weltpremiere: dem ersten Radhandschuh mit einer GoreTex-Membran auf Basis von ePE.


Das zugehörige Modell hört auf den Namen Rosegg GTX und basiert auf einer exklusiven Kooperation mit Gore.
Deren mikroporöse Membran aus expandiertem Polyethylen (ePE) soll neue Möglichkeiten in Sachen Nachhaltigkeit und Leistung eröffnen. Sie kombiniert die bekannten Leistungsversprechen - dauerhaft wasserdicht, absolut winddicht, sehr atmungsaktiv, leicht und dünn - mit einem geringeren ökologischen Fußabdruck, da es sich um ein PFC-freies Laminat mit Bluesign-Siegel, Standard 100 Oeko-Tex-Zertifizierung und langer Lebensdauer handelt.

Darüber hinaus kommt beim Rosegg GTX alles zum Einsatz, was Wärme, Robustheit, gute Dämpfung und Grip verspricht - u.a. eine isolierende Polartec Alpha Zwischenschicht mit 63% recycletem Polyesteranteil, als Oberstoff das PFC-freie und zu 100% aus Recyclat bestehende, elastische und hoch atmungsaktive Eco.Breeze und eine Eco.Sense Innenhand (Synthetiksuede, weich, griffig und strapazierfähig, ebenfalls größtenteils aus wiederverarbeiteten Materialien), die sich um die BioCore-Polsterung (45% Pflanzen-basierte Rohstoffe statt Petroleum-basierter Polyole) schmiegt.
Erhältlich sein wird der Touchscreen-fähige Winterhandschuh mit Wischdaumen, Klettverschluss und reflektierenden Designelementen in den Größen 6,0 bis 11,0 und den Farben schwarz und laurel leaf, aka graugrün.

  • Rosegg GTXRosegg GTX
    Rosegg GTX
    Rosegg GTX
  • in Schwarzin Schwarz
    in Schwarz
    in Schwarz
  • oder alternativoder alternativ
    oder alternativ
    oder alternativ
  • laurel leaf.laurel leaf.
    laurel leaf.
    laurel leaf.

Bi-Fusion: Gel trifft Schaum

Ebenfalls neu: Die Winterradhandschuhe Rimbach und Vandans erhalten eine Bi-Fusion-Dämpfung. Diese Zwei-Komponenten-Polsterung passt sich wie eine Flüssigkeit an, bleibt dabei aber formstabil. Dadurch soll sie den Druck, der auf die Hände kommt, gleichmäßig verteilen, die Ermüdung der Hände minimieren und den Tragekomfort maximieren.
Beim Allwetter-Modell Rimbach schließt ein elastischer, breiter Bund an eine Durasense-Innenhand und eine PFC-freie Softshell-Oberhand aus einem winddichten, wasserabweisenden 3-Lagen-Laminat an. Der Vandans will mit PrimaLoft Gold Isolierung, verschiedenen Futter-Technologien, PFC-freier VaporFlex-Oberhand und Neoprenbund mit Klettverschluss besonders warm halten. Beide Modelle gibt's jeweils in Größe 6,0 bis 11,0 und - im weiteren Sinne, vgl. Fotos - schwarz. Preise sind, wie auch beim Rosegg GTX, noch keine bekannt.

  • Rimbach mitRimbach mit
    Rimbach mit
    Rimbach mit
  • Bi-Fusion-DämpfungBi-Fusion-Dämpfung
    Bi-Fusion-Dämpfung
    Bi-Fusion-Dämpfung
  • Detto der extrawarmeDetto der extrawarme
    Detto der extrawarme
    Detto der extrawarme
  • VandansVandans
    Vandans
    Vandans

Zur Desktop-Version