Jump to content
×
Simplon Steamer Pmax & Stomp Pmax

Simplon Steamer Pmax & Stomp Pmax

01.09.21 05:10 5.552Text: Luke Biketalker/PMFotos: SimplonSimplon zeigt für 2022 gleich zwei neue E-MTBs für harte Trails, aber auch die feine Klinge.01.09.21 05:10 6.001

Simplon Steamer Pmax & Stomp Pmax

01.09.21 05:10 6.0011 Kommentare Luke Biketalker/PM SimplonSimplon zeigt für 2022 gleich zwei neue E-MTBs für harte Trails, aber auch die feine Klinge.01.09.21 05:10 6.001

Mit Vorstellung der neuen (digitalen) Umgebung samt diverser Updates für den Bosch Performance CX (alle Details dazu haben wir in einer eigenen News gesammelt) zieht auch Simplon den Vorhang von seinen neuen E-MTBs. Für die kommende Saison stellen die Vorarlberger gleich zwei frische Modelle in die Showrooms: Das Steamer Pmax fürs Grobe und das Stomp Pmax für die feine Klinge.

Steamer Pmax

Vielseitig in Einsatzbereich und Konfiguration: Das Steamer Pmax soll knifflige Trails bergab genauso beherrschen wie verzwickte Uphills und endlose Höhenmeter. Den dafür nötigen Schub liefert ein Bosch Performance CX mit optionalen 1.125 Wh. Davon liefert der im Unterrohr des Alu-Rahmens integrierte "Standard-Akku" 625 Wh, weitere 500 Wh stecken im optionalen Zusatzakku (beide dem von Bosch nunmehr "aktuellen" getauften System zugehörig). Damit sollten auch hohe Alpengipfel und lange Touren ohne Lade-Infrastruktur möglich sein.
Das Fahrwerk des Steamer kann mit 170 oder 150 mm Federweg konfiguriert werden, eine via Flip-Chip anpassbare Geometrie erweitert den Anpassungsspielraum noch weiter: Neben durchgängigen 29" wird dadurch nämlich auch ein 29/27.5" Mullet-Setup möglich.

Sämtliche Lagerpunkte sind für höhere Steifigkeit und bessere Haltbarkeit doppelt ausgeführt, am Schaltauge setzt man auf Srams universellen UDH-Standard. Das Motorgehäuse schützt Simplon mit einem verstärkten Alu-Motorschutz, bis zu 220 mm dürfen die Bremsscheiben am Hinterrad im Durchmesser mitbringen.
Um dem Fahrer bei flotter Gangart mehr Bewegungsraum zu geben, kommt das Steamer mit kurzem Sitzrohr - für lange Vario-Stützen. Nettes Feature für alle, die gerne ohne schweres Gepäck am Rücken fahren: Ein offener Stauraum hinter dem Sitzrohr schafft Platz für Reserveschlauch und Co.

Das Steamer Pmax wird in vier Größen von S bis XL und in zwei Farben angeboten. Einstiegspreis im Simplon-typischen Konfigurator: 5.499 Euro

Stomp Pmax

Einen deutlich anderen Einsatzbereich als das schwere Enduro Steamer nimmt das Stomp Pmax in den Fokus. Wurzeln, Steinfelder und enge Serpentinen, dazu gerne auch Flow und die eine oder andere anspruchsvolle Passage, aber auch lange Forstautobahnen und Feldwege - das Stomp mit schnellen 29" Reifen und 140/130 mm Federweg wurde als Trailbike entwickelt.
Ein leichter Carbonrahmen inklusive Carbonwippe samt Bosch Performance CX Antrieb mit ebenfalls bis zu 1.125 Wh im Doppelakku-Trimm (625 Wh Rahmenakku + 500 Wh Zusatzakku) unterstreichen den Anspruch als flotter Tourenbegleiter. Ein tiefes Oberrohr sowie ein kurzes Sitzrohr sorgt für ausreichend Bewegungsfreiheit, das Smart-Headset führt Leitungen und Züge direkt über den Steuersatz in den Rahmen.
Analog zum Steamer sind auch am Stomp sämtliche Lagerpunkte doppelt gelagert, dazu gibt es ein Sram UDH Schaltauge sowie eine Freigabe für bis zu 220 mm messende Bremsscheiben.

Das Stomp führt aber - je nach im Konfigurator gewählter Konfiguration - auch gerne ein Doppelleben als Commuter oder E-SUV. Und darauf deutet nicht bloß die Freigabe für Anhänger hin. Vielmehr zielt das Stomp mit den richtigen Häkchen direkt auf den praktischen Alltagsnutzen ab.
So sind nicht nur Beleuchtung, Gepäckträger, Schutzbleche und Seitenständer ab Werk zu haben, vielmehr kann das Stomp Pmax mit optionalem Riemenantrieb und samt passender Rohloffnabe zum sorglosen Pendler- und Reiserad hochgerüstet werden.

Die Preise für das in vier Größen von S bis XL erhältliche Stomp Pmax beginnen bei 6.799 Euro.


Zur Desktop-Version