Jump to content
×
Ultra Rad Challenge Oststeiermark

Ultra Rad Challenge Oststeiermark

28.04.22 09:43 467Text: NoMan, PMFotos: pressfoto.at/Markus TobischStundenlanges Radsportvergnügen versprechen die vier Bewerbe von Ultra bis Sprint, die von 22. bis 23. Juli in Kaindorf über die Bühen gehen.28.04.22 09:43 476

Ultra Rad Challenge Oststeiermark

28.04.22 09:43 4761 Kommentare NoMan, PM pressfoto.at/Markus TobischStundenlanges Radsportvergnügen versprechen die vier Bewerbe von Ultra bis Sprint, die von 22. bis 23. Juli in Kaindorf über die Bühen gehen.28.04.22 09:43 476

In der Radregion Oststeiermark steigt Ende Juli das größte Radevent der Steiermark, und mit ihm eine stimmungsvolle Sportparty: Rund 1.000 Aktive aus ganz Österreich und den benachbarten Ländern lockt die Ultra Rad Challenge mit ihren vier verschiedenen Bewerben über 24, 12, 6 und 3 Stunden in Einzel- und Teamkategorien alljährlich an. Hinzu kommen zahlreiche Fans und Zaungäste, die bei den Festveranstaltungen entlang der Strecke lautstark Stimmung machen und samt dem abwechslungsreichen Rahmen- und Showprogramm für wahres Gänsehaut-Feeling sorgen.

Vier Bewerbe zur Wahl

Heuer ist es von 22. bis 23.7. wieder so weit. Bereits am Freitag Abend startet die dreistündige Sprint Challenge, welche wahlweise solo oder im Team (Fastest Friends Friday Challenge) bestritten werden kann. In zweiterer Wertung anzutreten bedeutet, ebenfalls einzeln den vollen Bewerb zu fahren; am Schluss werden jedoch die gefahrenen Kilometer der besten drei Teammitglieder addiert.
Ob alleine oder zu vielt: Wer sich nach der Arbeit noch schnell so richtig auspowern möchte, ist mit diesem Format bestens bedient – und hat anschließend noch genug Zeit, sich ins Partygeschehen rund um Kaindorf zu mischen.

Einige Minuten nach diesem Kick-off begibt sich die Königsdisziplin über 24 Stunden auf den 17,9 Kilometer langen Rundkurs durchs oststeirische Hügelland. Eine volle Nacht und einen vollen Tag treten die Heldinnen und Helden der Langdistanz in die Pedale. Wem das noch immer nicht genug ist: Die Ultra Rad Challenge zählt auch zum 24 Stunden Cup, der neben dem Rennen in Kaindorf noch zwei weitere 24h Bewerbe umfasst.
Wer sich erst an das „Weitradlfoan“ herantasten möchte, wählt hingegen die 12h Classic Challenge mit Start am Samstag um 6:00 Uhr früh – oder eine Teamoption, denn sowohl Ultra als auch Classic können nach dem Motto „geteiltes Leid ist halbes Leid“ absolviert werden. Über 24 Stunden sind nebst den Singles Duos, Quartette und Dezette – immer auch women only – mit jeweils eigener Wertung zugelassen. Die halbe Renndauer kann alternativ zum Solo auf bis zu sechs Teammitglieder aufgeteilt werden.
Last but not least bietet sich für alle Mittelstrecken-Fans die 6h Marathon Challenge mit Start Samstag Mittag und stimmungsgeladenem Zieleinlauf gemeinsam mit „den Großen“ um 18:00 Uhr an.

Und apropos Stimmung: Bikefeste am Streckenrand, ein DJ, Cheerleader und Feuerspucker werden Aktive wie Publikum bei Laune halten. Fürs leibliche Wohl ist dank All-Inclusive-Startpaketen rund um die Uhr gesorgt. Darüber hinaus machen zahlreiche weitere Services von Streckendienst über Massage-, Foto- und Reparaturservice bis zum gesicherten Radabstellplatz den Aufentahlt am Veranstaltungs- und Festgelände zu einem vergnüglchen Erlebnis.
Bis 31. Mai gelten noch vergünstigte Startgebühren von 80 (24h) bzw. 65 Euro (alle anderen Bewerbe) pro Person, danach erfolgt ein Nenngeldsprung um jeweils fünf Euro bis 12. Juli. Die Nachnennung kostet nochmals € 5,- mehr.

Info und Anmeldung: www.ultraradchallenge.com


Zur Desktop-Version