Jump to content
×
YT Capra MX Uncaged 9 & Decoy MX Uncaged 9

YT Capra MX Uncaged 9 & Decoy MX Uncaged 9

18.03.22 07:10 2.147Text: NoMan, PMFotos: YT, roofowler, Sterling LorenceYT Industries bringt neue Leckerbissen, diesmal für Enduristen und mit Öhlins-Fahrwerken. Schwedisches Handwerk trifft Alu-Ziege und Hybrid-Ente in Deeper Purple.18.03.22 07:10 2.193

YT Capra MX Uncaged 9 & Decoy MX Uncaged 9

18.03.22 07:10 2.1931 Kommentare NoMan, PM YT, roofowler, Sterling LorenceYT Industries bringt neue Leckerbissen, diesmal für Enduristen und mit Öhlins-Fahrwerken. Schwedisches Handwerk trifft Alu-Ziege und Hybrid-Ente in Deeper Purple.18.03.22 07:10 2.193

Sie haben es schon wieder getan: bekannte Modelle mit Highend-Parts und außergewöhnlicher Farbgebung veredelt, sodass am Ende eine auf bestimmte Einsatzzwecke optimierte und besonders fesche, limitierte Version eines Serienbikes steht.
Mit dem Zusatz „Uncaged“ betitelt YT seit jeher ihre Interpretation von custom made. Diesmal nahmen sich die Oberfranken (erneut) ihr Enduro Capra zur Brust, und parallel dazu auch gleich noch das motorisierte Pendant Decoy.

Capra MX Uncaged 9

Aluminium als Argument für ein Bike in begrenzter Stückzahl? Der Ansatz mag auf den ersten Blick überraschen, und doch ist’s, wie’s ist: Die dritte Generation des legendären 170-mm-Enduros, in Carbon bekanntlich entweder als Twentyniner oder mit Mullet-Setup erhältlich, kommt jetzt – zumindest in der MX-Version – auch in Alu. Und das ist (nicht nur) aus Kostengründen gut. Deshalb an dieser Stelle gleich noch ein Teaser: Core-Modelle sollen ebenfalls bald verfügbar sein.

Rahmen

Optisch gleicht die metallische Ziege über weite Teile den bereits vorgestellten Carbon-Bikes. Eine hochwertige Aluminiumlegierung wird durch einen Verfahrensmix - Hydroforming, Kaltschmieden, gezielter Einsatz von Wärme und konifizierten Rohren - in entsprechende Form gebracht. Die in fünf Größen erhältliche Variante des Capra MK3 hat einen Sitzwinkel von 77,6° und einen Lenkwinkel von 64,2° und soll dadurch eine bequeme Pedalierposition mit einem brillanten Fahrverhalten kombinieren.
Nebst der Größenabstufung gibt's auch in Sachen Features keine Abstriche. Das Capra verfügt über doppelt gedichtete Lager im Rahmen, Befestigungsmöglichkeiten am Oberrohr, einen Flip-Chip zur Anpassung der Geometrie, ein Sram UDH-Schaltauge und YTs TM6000-Wasserflasche. Im Tretlager hockt ein 73 mm BSA Gewinde.

Tech Specs

Rahmen: Alu MX, 170 mm, Boost, V4L, UDH Griffe: ODI Elite Motion V2.1
Größen: S/M/L/XL/XXL Lenker: Renthal Fatbar 35, S/M 20 mm, L-XXL 30 mm Rise, 7° back, 5° up, 800 mm 
Gabel: Öhlins RXF38 M.2, 29", 170 mm, 15x110 mm, 44 mm Offset Laufräder: Crankbrother Synthesis Enduro Alu, 29" 110x15 mm/27,5" 148x12 mm, Maulweite 31,5/29,5 mm
Dämpfer: Öhlins TTX 22M, 230 x 65 mm, Stahlfeder Reifen vorne: Maxxis Assegai, 29x2,5", 3C MaxxTerra, EXO
Tretlager: Sram DUB BSA, 73 mm Reifen hinten:  Maxxis Minion DHR II, 27,5x2,6", 3C MaxxTerra, EXO+
Steuersatz: Acros AZX-576 Vorbau: Renthal Apex 35, 50 mm, +/- 6°
Chainguide: E13 TRS Plus Bremsen: Sram Code R, Centerline 200 mm
Kurbel: Sram Descendant 7k, 170 mm, 32 Z. Sattel: SDG Bel Air 3.0, 140 mm
Schaltwerk: Sram GX Eagle 12-f  Sattelstütze: YT Postman MMX-Remote, 31,6 mm, S: 100 mm, M:125 mm, L: 150 mm, XL/XXL: 170 mm
Schalthebel: Sram GX Eagle 12-f Gewicht: 16,1 kg (lt. Hersteller)
Kassette: Sram XG 1275 Eagle 12-f, 10-52 Z. Preis: € 3.799,- UVP

Mit Öhlins ist das Fahrwerk des 16,1 kg wiegenden Bikes denkbar fein ausgestattet. Der TTX22m Dämpfer bildet das Herzstück des Enduros. Die Twin-Tube-Technologie der Schweden soll dabei die besten Eigenschaften verbinden, die man sich für den harten Geländeeinsatz wünscht: Traktion, Stabilität und Konsistenz - übrigens auch an der Front, denn dort werkt eine 38er RXF M.2 Gabel mit TTX18-Kartusche. High- und Low-Speed-Druck- und Zugstufe sind extern einstellbar. Zusätzliche Tokens braucht's nicht, schließlich ermöglicht die Zweikolben-Dreikammer-Luftfeder eine schnelle und unkomplizierte Einstellung mit einer ganz normalen Dämpferpumpe.
Die Agenden Antrieb und Verzögerung wurden in die Hände von Sram gelegt. Die Schaltvorgänge übernimmt die GX Eagle, das Bremsen die Code R. Die zugehörigen Hebel werden auf eine Renthal Fatbar/Apex-Kombi mit ODI Griffen montiert. Den Bodenkontakt halten Maxxis-Gummis (Assegai MaxxGrip/DHR II Maxx Terra, beide in EXO+ Karkassen), die auf Synthesis Enduro-Laufräder von Crankbrothers aufgezogen sind. Der Allerwerteste sitzt auf einem mittels YT Postman Dropper höhenverstellbaren SDG Bel Air 3.0.
Kostenpunkt der dunkelvioletten Sonderauflage: 3.799 Euro.

Decoy MX Uncaged 9

Bezüglich Bestückung entspricht die neue Limited Edition der 2019 erstmals präsentierten Lockente im Wesentlichen (Fahrwerk, Bremsen, Dropper, Sattel, Cockpit, Reifen) jener des Capra. Einzig der Antrieb obliegt nicht Sram, sondern Shimano. Damit ist aber weniger die 12-fach XT gemeint, als logischerweise die Tatsache, dass es sich beim Decoy ja um ein E-Bike handelt.
YT multipliziert die Pilotenpower mit dem EP8 Motor der Japaner. Dirigiert wird das 85 Nm-Werkl über das E7000 Display und den dazugehörigen Controller am Lenker. 540 Wh Saft liefert der Akku, und dessen spezielles Design verlagert den Schwerpunkt nach unten, was das Handling verbessern und somit den Spaßfaktor erhöhen soll.

Tech Specs

Rahmen: Carbon Hybrid MX, 165 mm, Boost, V4L, UDH Kassette: Shimano XT M8100, 12-f, 10-51 Z.
Größen: S/M/L/XL/XXL Chainguide: E13 e*SPEC Plus
Antrieb: Shimano EP8, 85 Nm, 250 W Laufräder: Crankbrother Synthesis Alu E-MTB, 29" 110x15 mm/27,5" 148x12 mm, Maulweite 31,5 mm
Batterie: SMP YT Custom, 540 Wh, 36V, integriert, herausnehmbar Reifen vorne: Maxxis Assegai, 29x2,5", 3C MaxxTerra, EXO
Display: Shimano E7000 Reifen hinten:  Maxxis Minion DHR II, 27,5x2,6", 3C MaxxTerra, EXO+
Gabel: Öhlins RXF38 M.2, 29", 170 mm, 15x110 mm, 44 mm Offset Vorbau: Renthal Apex 35, 50 mm, +/- 6°
Dämpfer: Öhlins TTX 22M, 230 x 65 mm, Stahlfeder Steuersatz: Acros AZX-260
Kurbel: Shimano XT M8150, 160 mm, 36 Z. Sattel: SDG Bel Air 3.0, 140 mm
Lenker: Renthal Fatbar 35, 30 mm Rise, 7° back, 5° up, 800 mm  Sattelstütze: YT Postman Std. Remote, 31,6 mm, S/M:125 mm, L: 150 mm, XL/XXL: 170 mm
Bremsen: Sram Code R, Centerline 200 mm Griffe: ODI Elite Motion V2.1
Schalthebel: Shimano XT M8100, 12-f Gewicht: 23,5 kg (lt. Hersteller)
Schaltwerk: Shimano XT M8100, 12-f Preis: € 6.999,- UVP

Verbaut ist all das in und an einem Carbon-Hybrid-Rahmen mit 27,5"-Laufrad hinten und 29"-Laufrad vorne. Modern bemessen und progressiv ausgelegt, soll sich das E-Enduro dank YTs bewährter V4L-Kinematik trotzdem bestens pedalieren lassen - egal ob bergauf oder bergab.
Die Winkel differieren im Vergleich zum Capra um ein halbes Grad mehr an der Front und knappe zwei Grad weniger am Sitzrohr. Insgesamt ist das über 17 mm geringeren Reach verfügende E-Bike einen Tick kürzer bei geringfügig längeren Kettenstreben (vgl. Geo-Tabelle). Einen Flip-Chip zur Geometrieverstellung gibt's auch hier.
Das Gesamtgewicht beläuft sich auf 23,5 kg. Der Preis ist heiß: Exakt 6.999 Euro möchte YTs Direktvertrieb für das in "Deeper Purple" lackierte Stück.


Zur Desktop-Version