Bikeboard.at Logo

Mavic: Tri Helium vs. Tri Race

Die Suche nach dem perfekten Wettkampfschuh - oder: Regiert gelb die Triathlonwelt?
Text: Sylvia Gehnböck Fotos: Christian Bernhard

Mavic: Tri Helium vs. Tri Race


Tri Race (links) vs. Tri Helum (rechts)

Die Suche nach einem perfekten Wettkampfradschuh ist immer eine ganz besondere und sensible, und häufig zeigt sich der Erfolg oder Misserfolg dieser Suche erst nach mehreren absolvierten Radkilometern. Ein Triathlonschuh sollte bestimmte Kriterien erfüllen - schnelles An- und Ausziehen in der Wechselzone bzw. am Rad ist ein Muss, hoher Tragekomfort auch ohne Socken, und - nicht zu vergessen - die Optik. Zur ultraleichten Carbon-Triathlonmaschine und zum schneidigen Trisuit sollte der Wettkampfschuh auf keinen Fall aus der Reihe tanzen - denn wer kombiniert zum kleinen Schwarzen schon gerne einen alten Bergschuh?

Ist man einmal mit einer Marke zufrieden, bleibt man dieser gerne treu - schließlich ist die Auswahl im Triathlon-Sektor durchaus überschaubar. Mich führte meine Suche zu Mavics günstigem Tri Race Tria-Schuh, laut eigenen Angaben mit "100% Triathlonperformance, praktischem Verschlusssystem, spezieller Fersenschlaufe zum raschen Anziehen am Rad und hohem Tragekomfort." Und hübsch ist er auch. Das ergibt 100% Zufriedenheit.

Eine echte Herausforderung für den etwas teueren Mavic-gelben Tri Helium - dem ultraleichten Triathlon-Wettkampfschuh - dieses 100%-Versprechen nicht nur einzuhalten sondern auch zu übertreffen. Gelb wie blühende Rapsfelder versprüht er Frühlingsgefühle pur, besitzt eine "gewisse" Anziehungskraft und außerdem eine Sicherheits-Garantie für den Athleten: in diesen Schuhen verloren zu gehen ist unmöglich.

Gleich bei der ersten Ausfahrt durch die hügelige Landschaft Oberösterreichs begeisterten mich die außergewöhnliche Passform, das geringe Gewicht, und ganz besonders die Steifigkeit der Sohle. Dass sich das doch so anders anfühlte, überraschte mich: die Carbonfasern für den Kompromiss aus Steifigkeit und Leichtigkeit erfüllten tatsächlich ihr Versprechen.


Beim An- und Ausziehen am Rad gleicht der Schuh seinem schwarz-weißen Bruder, Verschlusssystem und Fersenschlaufe sind ident. Somit schlüpft man auch in den gelben Tri Helium rasch hinein und wird ihn ebenso schnell wieder los. Bei beiden kann man die Länge des Verschlussriemens ohne Probleme der individuellen Fußform anpassen, indem man diese einfach wegschnipselt: somit passt er auch dem schmalsten Fuß ohne abstehende Riemen.

Im Training fühlt sich der Tri Helium beim Tragen ohne Socken etwas fester an als der Tri Race, was allerdings beim Test im Wettkampf in den Hintergrund tritt. Was den gelben Tri Helium allerdings merklich vom Tri Race unterscheidet, sind die Leichtigkeit und Steifigkeit der Sohle. Ob dem Triathleten knappe 60 Gramm weniger Gewicht pro Fuß (bei Größe 39 1/3) plus Carbon in der Sohle die Mehrinvestition von etwa € 120,- wert ist, muss er selbst entscheiden.

Fakt ist, man wird diesen Schuh in den Wechselzonen diverser Triathlonveranstaltungen wohl nicht oft finden; der Preis und die Farbe versprechen eine gewisse Seltenheit. Dies wiederum bringt einen deutlichen Vorteil, denn beim Einlauf in die Wechselzone nach dem Schwimmen kann man, anstatt lange nach dem Rad zu suchen, einfach Ausschau nach seinen Schuhen halten - denn diese wird man ohne Probleme finden, selbst mit beschlagener Schwimmbrille und Wasser in den Augen.

Tri Helium vs. Tri Race

Daten und Fakten im Vergleich

Tri Helium


Ultrareichter Triathlon-Wettkampf-Schuh
Größen: 37 1/3 - 47 1/3
Gewicht: 240 Gramm (Gr. 42 2/3)
empfohlener VK: € 295,-

Energy Full Carbon Außensohle
Superleichte Außensohle aus hochmodularen Carbonfasern für einen perfekten Kompromiss aus Steifigkeit, geringem Gewicht und Komfort. 5,5 mm Sohlendicke. Cleat-Einstellbereich (vor-zurück): 5 mm. Die leichteste unserer 5 Rennrad- und Triathlon-Außensohlen.

Energy Lock Carbon Fersenkappe
3D-Fersenkappe aus Vollcarbon für hervorragenden Fersenhalt bei minimalem Gewicht und somit maximale Kraftübertragung. Die Ferse wird exakt über dem Fersenbein gehalten. 50% leichter als gespritzte Fersenkappen.

Ergo Fit SL Innensohle
Leichte, vorgeformte Innensohle aus Composite-Material mit vibrationsdämpfender Fersenpartie, Elastomer-Einsätzen im Mittelfußbereich und antibakterieller Agion™-Beschichtung.

Ergo Strap SL
Leicht-Version des fortschrittlichen Verschlusssystems. Leichter, präziser, 25% zugfester als herkömmliche Riemen und dazu besser belüftet.

"Easy-On" Einstieg
Patentiertes Verschlusssystem, das sich für schnelles An- und Ausziehen automatisch öffnet. Der große Klettverschluss lässt sich schnell justieren und bietet dem Fuß sicheren Halt.

Ergo Lite-Oberschuh
Innovative geklebte Oberschuh-Konstruktion zur Vermeidung von Nähten - für maximalen Komfort ohne Druckstellen am Fuß und geringes Gewicht.

Extras
Spezielle Tria-Fersenschlaufe
Inklusive Cleat-Schrauben in passender Länge (8 mm)
Inklusive Netz-Schuhbeutel

Tri Race


100% Triathlonperformance
Größen: 37 1/3 - 47 1/3
Gewicht: 295 Gramm (Gr. 42 2/3)
empfohlener VK: € 175,-

Technologie
Energy-Alutex Außensohle:
Die Alutex-Außensohle in Bi-Density-Bauweise mit Nylon-/Glasfaser-Verstärkung ist trotz geringer Bauhöhe (7 mm) besonders steif - für volle Race-Performance. Cleat-Einstellbereich (vor-zurück): 5 mm.

Ergo Fit 2D-Innensohle
Vorgeformte Bi-Density-Innensohle aus Composite-Material mit hochfester Fersenpartie und anti-bakterieller Agion™-Beschichtung.

Ergo Strap Custom
Noch besser einstellbare Version des fortschrittlichen Verschlusssystems. Die Länge der Riemen kann an die individuelle Fußform und persönliche Vorlieben angepasst werden.

"Easy-On" Einstieg
Patentiertes Verschlusssystem, das sich für schnelles An- und Ausziehen automatisch öffnet. Der große Klettverschluss lässt sich schnell justieren und bietet dem Fuss sicheren Halt.

Extras
Spezielle Tria-Fersenschlaufe
Kunstleder-Fersenkappe
Inklusive Cleat-Schrauben in passender Länge (8 mm)