Bikeboard.at Logo
Saalachtal: Natur, die bewegt

Saalachtal: Natur, die bewegt

19.05.15 09:27 2.617Text: SalzburgerLand/World of MTBFotos: Salzburger Land/David SchultheissVon Schmugglerpfaden und Kräuterbieren, Wasserfällen und Familientouren. Im nördlichen Pinzgau ist irgendwie alles möglich ... 19.05.15 09:27 2.617

Saalachtal: Natur, die bewegt

19.05.15 09:27 2.617 SalzburgerLand/World of MTB Salzburger Land/David SchultheissVon Schmugglerpfaden und Kräuterbieren, Wasserfällen und Familientouren. Im nördlichen Pinzgau ist irgendwie alles möglich ... 19.05.15 09:27 2616

Wer es darauf anlegt, könnte seinen Bikeurlaub im Salzburger Land auf ungewöhnliche Art und Weise
beginnen: Nicht über Autobahn oder Passstraßen anreisen, sondern die Grenze von Deutschland nach Österreich auf einem engen Schmugglerpfad überqueren, der sich durch eine steile Schlucht hindurchzwängt. Der Staubfall, ein 200 Meter hoher, tosender Wasserfall, markiert den Grenzübergang auf dem Weg vom deutschen Ruhpolding ins österreichische Unken.

Basislager Auental
Spektakulärer ließe sich eine Reise wohl kaum einläuten. Das Wasser tost mit einem ohrenbetäubenden Lärm in den Abgrund, sodass jede Unterhaltung unmöglich wird. Der Weg an der Felsflanke ist nur wenige Zentimeter breit und mit Geländern abgesichert. Die nassen Stufen wären sonst eine Einladung für Lebensmüde.
Der Pfad verschwindet hinter den herabstürzenden Wassermassen wie hinter einem Vorhang und taucht auf der anderen Seite – im Nachbarland – wieder auf. Nun das Bike nur noch über die letzten engen Holzbrücken schultern, und schon könnte man auf einem technischen Singletrail ins Saalachtal hinabfahren, das Salzburger Land als verheißungsvolles Versprechen am Horizont.

Für uns ist der Gang hinter dem Wasserfall her allerdings nur ein Zwischenziel auf einer Tour durch unsere Urlaubsdestination Salzburger Saalachtal. Wir haben für die Anreise die gemächlichere Variante bevorzugt und sind mit dem Auto in das weitläufige, von den Chiemgauer Alpen eingerahmte Auental nahe der deutschen Grenze angereist.
Der Vorteil liegt auf der Hand: von unserem Basislager aus, dem Hotel Friedlwirt in Unken, lassen sich so die Berge, die zu gemütlichen Touren einladen, mit Highlights wie einem Abstecher zum Staubfall verbinden. Von Familientouren bis zu Bike and Hike – alles ist möglich im Saalachtal.
Ein weiterer Vorteil ist, dass wir beim Planen unseres Tagesprogramms auf die fachkundige Beratung eines Locals, dem Geschäftsführer des Hotels, zurückgreifen können. Bernhard Flatscher, der uns am Abend unserer Ankunft noch in voller Kochmontur die Käs’nocken in seiner urigen Gaststube serviert, entpuppt sich am nächsten Tag als begeisterter Biker, der die Berge um Unken kennt wie kein Zweiter.

Auf einen Blick

Info & Buchung

Tourismusverband Salzburger Saalachtal
A-5090 Lofer Nr. 310
T: +43 6588 8321 0

www.lofer.com

Meereshöhe

566 m (Unken) - 680 m (Weißbach bei Lofer)

Unterkommen

Im Salzburger Saalachtal gibt es auf Biker spezialisierte Betriebe mit engagierten Gastgebern, die gerne bei Touren unterstützen und Tipps zu diesen geben. Das Guiding Team vom Bikegasthof Friedlwirt ist die Bike-Basic-Station im Salzburger Saalachtal. Die Outdoorspezialisten mit ihren Wildwasser- und Kletteraktivitäten ermöglichen viele Naturerlebnisse der besonderen Art.

Guiding

Bikegasthof Friedlwirt
Monika und Bernhard Flatscher
Geprüfte MTB Guides
5091 Unken
T: +43 6589 4265

www.friedlwirt.at

Bikeshops

Unken
Martins Bike Shop
Leihbikes, E-Bikes, Bike Shop, Bike Werkstatt und Zubehör
5091 Unken
T: +43 6589 4265


www.martins-bikeshop.at

Lofer
Albert Krimbacher
Leihbikes, Bikeshop, Werkstatt und Zubehör
+43 6588 83180

www.fachmarkt.co

Lifte

  • Almenwelt Lofer
  • Steinplatte Waidring

Tipp

Mit der Salzburger Saalachtal Card erhält man freien Eintritt in die Schwimmbäder, freie Fahrt in die Almenwelt Lofer, kann sich die imposanten Saalachtaler Naturgewalten, die Seisenbergklamm und die Vorderkaserklamm ansehen, und man bekommt zahlreiche weitere Ermäßigungen.