PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bahnreifen



adal
05-12-2015, 15:23
Fahr Tufo Bahnreifen, scheinbar hab ich am Hinterrad einen Schleicher. Ärgerlich, weil noch nicht abgefahren.

Welche Reifen sind auf der Bahn zu empfehlen? Mir sind Grip und Zuverlässigkeit am wichtigsten, Gewicht und Rollwiderstand sekundär (nur Training). Ich fahr die Tufos bisher mit 9 bar, ist das zu wenig? Und nach wie vielen Saisonen sollte man neu aufpicken, damit der Kleber nicht spröde wird?

NoAhnung
05-12-2015, 15:46
bleib bei tufo (http://www.bike24.de/1.php?content=8;product=97293;menu=1000,4,22,35;pg c[128]=6536), damit machst nix falsch im training
heutzutage wird meiner erfahrung nach kein kit mehr spröde. ich bin meine s3 drei saisonen gefahren (gebraucht gekauft), bis ichs mitsamt den lrs verkauft hab. der käufer dann nochmal eine saison.
jeweils so ca. 1000km..
die abnutzung ist je nach geschwindigkeit und fahrergewicht unterschiedlich. unter 40km/h und bei schwereren fahrern nutzt sich der hinterreifen schon deutlich asymetrisch rechts ab.
aber man kann die reifen ja umdrehen und tauschen vorne/hinten

MadMax44
05-12-2015, 17:16
Mein Conti hatte auch Schleicher, mit einem halben Flascherl Continental Reifendichtmittel RevoSealant ist nyx mehr merkbar.
Wieder 100% dicht. So was gibt es auch von Tufo, siehe https://r2-bike.com/Tufo-Dichtgel-Sealant

thanathan
06-08-2017, 22:57
Hallo Leute! Habt Ihr Tipps für Schlauchreifen für die Bahn? Soll man da in die relativ teuren speziell für die Bahn produzierten Reifen investieren? Oder reichen "normale" Schlauchreifen für den Straßeneinsatz aus? Welche Breite fährt man da? Fragen über Fragen... Danke im Voraus für Eure Tipps!