PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Es ist schon (fast) zu lange her



milestone
16-10-2019, 11:54
Hallo Leute

Die letzten Aktivitäten die ich am Rennrad wie auch hier im Forum hatte sind über 6 Jahre her. Damals beschrieb ich noch meine Tour von Wien nach Siegen und es war einfach geil. Die Vorbereitung mit coolen Bikern, die ich hier gefunden habe und die mir erlaubt haben mitzufahren sind mir in liebster Erinnerung.

Kurz nach der Tour bin ich leider schwer erkrankt, nicht lebensbedrohliches aber es hinderte mich Sport zu betreiben, teilweise war es unmöglich zu gehen, da massive Gelenksentzündungen jede Bewegung die facto unmöglich gemacht haben. Ich möchte niemanden langweilen oder zu Mutmaßungen verleiten, es wurde nie eine Ursache gefunden und ich habe wirklich viele Praxen von innen gesehen. Frust, Rückschläge und mangelnde Bewegung haben in den Jahren ihre Spuren hinterlassen, ich habe 40kg bis 50kg zugenommen, genau kann ich es gar nicht sagen, ich weigere mich nach wie vor mich auf eine Waage zu stellen.
Alle Versuche wieder aktiv zu werden beantwortete der Körper mit extremen Entzündungen. Selbst eine längere Autofahrt konnte ein Auslöser sein, war zu Beginn der Fahrt alles in Ordnung stieg ich schon mit Beschwerden aus.

Seit Juni trainiere ich wieder und bislang ohne jegliche Schmerzen. Die begleitende Physiotherapie hilft dabei enorm. Einschränkungen gibt es natürlich, denn das Übergewicht muss wieder abgebaut werden. Fitnessstudio (Schwerpunkt Cardio auf dem Ergometer) und laufen zeigen schon erste zarte Erfolge. Auch am Rad (mein altes superschweres MTB) bin ich für ein paar km gesessen und es war geil - bergauf schnell ausser Atem und anstrengend aber mit einem fetten Grinsen im Gesicht.

Bis Jahresende will ich nun die meisten Kilos los werden, zumindest so viel, dass ich einen vernünftigen Trainingsplan für 2020 erstellen kann. Mein Ziel ist es bis zum Sommer 2020 wieder in Form zu sein. Die Motivation bringt auch das neue Rennrad das ich bestellt habe, das ich aber absichtlich nicht vor nächstem Jahr fahren möchte.

Vielleicht, wenn ich das Gefühl habe kein Bremsklotz mehr zu sein (also irgendwann nächstes Jahr), findet sich ja eine Bikergruppe (in Wien) die mich wieder mitradeln lässt?
Ich wünsche allen noch schöne Radtage im Herbst, ich werde dann 2020 wieder auf der Straße sein.

so long
Thomas

EdeWolf
16-10-2019, 16:43
Hallo Thomas,
ich drück die Daumen und wünsche dir alles Gute und viel Erfolg bei deinem Training.

gylgamesh
19-10-2019, 17:26
Alles Gute, Thomas, eine vollständige Genesung und Wiederherstellung deiner Form wünsche ich dir. :)

Der Schlüssel liegt nicht in Extrem-Maßnahmen, sondern in regelmäßige steigernde Schritte. :bump:

"Auch eine Reise um die Welt startet mit einen Schritt".