Jump to content
×
Saris M2 Smart Heimtrainer

Saris M2 Smart Heimtrainer

19.08.21 05:32 4.013Text: Luke BiketalkerFotos: Erwin HaidenPerfekt für erste Gehversuche im virtuellen Indoorcycling? Der Saris M2 Smart Trainer senkt die Einstiegshürden zu Zwift & Co.19.08.21 05:32 4.122

Saris M2 Smart Heimtrainer

19.08.21 05:32 4.1221 Kommentare Luke Biketalker Erwin HaidenPerfekt für erste Gehversuche im virtuellen Indoorcycling? Der Saris M2 Smart Trainer senkt die Einstiegshürden zu Zwift & Co.19.08.21 05:32 4.122

Einstiegsdroge für Zwift-Novizen? Mit dem M2 hat Cycle Op..., wir meinen natürlich Saris, einen durchaus gelungenen Einstieg ins Thema Smart Heimtrainer im Programm. Das Bike am Hinterrad im Trainer eingespannt, die Walze an den Gummi gepresst und via Bluetooth mit dem Laptop verbunden, geht der Wechsel von der Straße in die endlosen Indoor-Weiten unaufgeregt von der Hand.

Simpel und mit bewährter Technik: Der Saris M2 erlaubt eine schnelle Montage des Bikes, indem das Hinterrad an der Achse des Schnellspanners in den Trainer eingespannt wird. Ein solider Verriegelungsmechanismus sorgt hier für festen Sitz und unkompliziertes Handling. Der Hinterreifen rollt dann über eine metallene Walze und erzeugt über diese bis zu 1.500 Watt Widerstand, simuliert Steigungen von bis zu 15 %.
Trotz der "einfachen" Technik kommuniziert der Saris M2 reibungslos mit Zwift und Co. und macht den Einstieg in die Welt der smart gesteuerten Indooor-Trainings und des virtuellen Radsports denkbar unkompliziert. Per integriertem Dual-Band ANT+ FE-C und Bluetooth Standard gelingt die Verbindung zu Laptop und Software nahtlos und ohne große technische Vorkenntnisse. In der virtuellen Ausfahrt steuert die elektromagnetische Widerstandseinheit des M2 dann die Fahrt, respektive das Training.
Dank integrierter Geschwindigkeits-, Leistungs- und Trittfrequenzmessung gibt der M2 relevante Trainingsparameter aus - ganz ohne weitere Sensoren kaufen oder installieren zu müssen. Für die Leistungsmessung attestiert Saris dem M2 eine Abweichung von +/- 5 %.

Um einer Überhitzung im Betrieb entgegenzuwirken, sorgt ein internes Kühlsystem für ausreichend Luftbewegung im Trainer. Das präzise gefertigte Schwungrad aus Aluminium soll den Reifenverschleiß reduzieren und einem Durchrutschen entgegenwirken. Mittels "Clutch Knob" lässt sich der ideale Anpressdruck zwischen Hinterrad und Rolle per "Knopfdruck" automatisch finden.

Im ersten Fahrbetrieb lässt sich tatsächlich kein störendes Rutschen des Hinterrades erfühlen, auch jenseits der 1.000 Watt spricht der Trainer gut an. Klar, wer durch besonders unrhythmisches Treten einen rutschenden Reifen provozieren möchte, kann dies schaffen. Während längerer Zwift-Ausfahrten und auch bei Zwischensprints war allerdings - wie gerade eben geschrieben - kein auffälliges Verhalten festzustellen.

  • Die AchseDie Achse
    Die Achse
    Die Achse
  • wird sicher und wird sicher und
    wird sicher und
    wird sicher und
  • intuitiv verriegeltintuitiv verriegelt
    intuitiv verriegelt
    intuitiv verriegelt
  • Der Anpressdruck des Reifens an die Walze lässt sich selbstjustierend Einstellen
    Der Anpressdruck des Reifens an die Walze lässt sich selbstjustierend Einstellen
    Der Anpressdruck des Reifens an die Walze lässt sich selbstjustierend Einstellen
  • 100 Watt - 80 RPM100 Watt - 80 RPM
    100 Watt - 80 RPM
    100 Watt - 80 RPM
  • 100 Watt - 100 RPM100 Watt - 100 RPM
    100 Watt - 100 RPM
    100 Watt - 100 RPM
  • 300 Watt - 80 RPM300 Watt - 80 RPM
    300 Watt - 80 RPM
    300 Watt - 80 RPM
  • 300 Watt - 100 RPM300 Watt - 100 RPM
    300 Watt - 100 RPM
    300 Watt - 100 RPM

Exzentrisch geformte Füße ermöglichen es, den Trainer auch auf unebenen Untergründen wackelfrei und stabil aufzubauen. Zusätzlich ist der M2 platzsparend zusammenklappbar.
Der M2 kommuniziert mit einer Vielzahl an Smart-Geräten und Indoor Cycling Apps, einschließlich Rouvy, Zwift und TrainerRoad, um nur einige zu nennen. Over the Air Firmware-Updates sorgen dafür, dass der Saris stets auf dem aktuellsten Software-Stand bleibt.
Der Hersteller gibt das Gerät für bis zu 136 kg Systemgewicht frei. 26", 27.5", 700C und 29" Laufräder und Reifen sind kompatibel, einzig 650C Laufräder passen nicht in den Rahmen. Ab Werk lassen sich 120, 130 und 135 mm Achsen fixieren, für 142 und 148 mm Steckachsen ist ein zusätzlicher Adapter erforderlich (nicht im Lieferumfang).

Hersteller Saris ruft für den M2 Smart Heimtrainer 614,99 Euro aus. Die auf den Bildern ersichtliche Plattform hört auf den Namen MP1 Nfinity und sorgt dank schwimmender Lagerung im Tausch gegen 1.349,99 Euro für ein deutlich realistischeres Fahrgefühl. Mehr dazu in Kürze, stay tuned ...


Zur Desktop-Version