Bikeboard.at Logo
Paris - Roubaix 2018 - BB-Ticker

Paris - Roubaix 2018 - BB-Ticker

03.04.18 12:09 6.517Text: Reini HörmannFotos: ASO/P. BalletAm 8. April wird es wieder Zeit für die Königin der Klassiker. Auf bikeboard.at versorgen wir euch im Liveticker - presented by Abus - mit spannenden Informationen zu und um Paris - Roubaix.03.04.18 12:09 6.529

Paris - Roubaix 2018 - BB-Ticker

03.04.18 12:09 6.529 Reini Hörmann ASO/P. BalletAm 8. April wird es wieder Zeit für die Königin der Klassiker. Auf bikeboard.at versorgen wir euch im Liveticker - presented by Abus - mit spannenden Informationen zu und um Paris - Roubaix.03.04.18 12:09 6.529

Eingefleischte Radsportfans können es kaum erwarten und Gott sei Dank ist es ja bald soweit: Am 8. April fällt wieder der Startschuss zur „Königin der Klassiker“, es geht in die „Hölle des Nordens“. Vor allem die Kopfsteinpflasterpassagen machen dieses Radsport- Monument zu einem Riesenspektakel und damit man nichts versäumt, wenn man nicht vor dem TV sitzen kann, gibt es auch heuer wieder gemeinsam mit ABUS einen BIKEBOARD.AT/Liveticker.

Der Name „Hölle des Nordens“ rührt jedoch nicht von den zweifellos legendären Anstrengungen her, welche die Rennfahrer dort ertragen müssen. Vielmehr bekam die ganze Region ihren Namen, da sie während des ersten Weltkrieges richtiggehend verwüstet worden war. Der Start ist überdies auch nicht in Paris, sondern vor dem Schloss von Compiegne, welches gut 80 km nördlich der französischen Hauptstadt liegt. Bevor sich der Sieger dann im Velodrom von Roubaix feiern lassen kann, gilt es insgesamt über 50 km Kopfsteinpflasterpassagen und zwischen 250 und 260 km an Distanz hinter sich bringen. Die Abschnitte mit Pflaster (Pave) werden Sektoren genannt, jeder Sektor wird mit 1-5 Sternen bewertet, wobei 5 Sterne für die schwersten und gefährlichsten Sektoren stehen. Der berühmteste Sektor führt durch den Wald von Arenberg, welcher bei schlechtem Wetter auch schnell für das Ende einer vielversprechenden Radsportkarriere sorgen kann. Viele Knochen wurden dort bereits gebrochen. Um die „Königin“ für sich zu gewinnen, muss ein Rennfahrer aus einem ganz besonderen Holz geschnitzt sein. Ein Sieger benötigt hervorragende Tempohärte, sehr gute fahrtechnische Fähigkeiten, eine gute Übersicht, extreme Ausdauer, eine herausragende Mentalität und auch gute Sprinterfähigkeiten sind gefragt. Vorjahressieger Greg van Avermaet ist zweifellos einer jener Fahrer, die über all diese Fähigkeiten verfügen. Wenn er seinen Erfolg heuer wiederholen will, muss er jedoch an den ganz großen Klassikerjägern vorbei. Mit Peter Sagan, Sep Vanmarcke, Zdenek Stybar, Phillipe Gilbert, Niki Terpstra, John Degenkolb, Jasper Stuyven, Edwald Boasson Hagen und Wout van Aert seien nur einige der ganz schweren Kaliber genannt…

Alle bikeboard User sind herzlich eingeladen, den BB-Ticker nicht nur passiv zu verfolgen, sondern auch mit zu diskutieren, mit zu dokumentieren und über möglichen Sieger zu spekulieren. Spätestens ab 15.00 Uhr werden wir euch an dieser Stelle brandaktuell auf dem Laufenden halten.

Ein kleiner Vorgeschmack auf den Wald von Arenberg


Seite 1 von 11 1234 ...
Ergebnis 1 bis 15 von 161
  1. #1

    Paris - Roubaix 2018 - BB-Ticker

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Noch nicht registriert bei Österreichs größter Bike-Community?

    Folge diesem Link um dich für Bikeboard.at anzumelden.
    Registrierte User unserer Community profitieren zusätzlich von:
    - weniger Werbung auf den Magazin-Seiten und in den Foren
    - erweiterter Forensuche in über 2 Mio Beiträgen
    - gratis Nutzung der Bikebörse
    - zahlreichen Neuigkeiten aus der Radszene per BB-Newsletter

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    so, nochmal herzlich willkommen zum BB Lireticker aus der Hölle des Nordens - ab 15.00 Uhr wird verdichtet berichtet, davor gibts gelegentlich Updates und Infos - derzeit herrscht in der Picardie Sonnenschein, das Wetter ist sehr angenehm für die Fahrer.

    Es sind noch knapp 190km und eine Spitzengruppe wurde vom Feld weggelassen, um ein wenige Ruhe in die Anfangsphase des Rennens zu bringen. Derzeit fährt die Gruppe 5.Min. 24 sec vor dem Feld.
    Mit vorne dabei ist Marc Soler, der will sich wohl die Pave Stücke für die Tour de France im Juli ansehen, Sieg Ambitionen wird er eher nicht haben.

    Erste Tipps von den BB Usern gab es auch schon.

    Dr. Love sieht Terpstra als Kandidaten auf das oberste Podium Plätzchen und Woha wünscht sich Wout van Aert vorne, obwohl er normal nur auf Sagan tippt...

  3. #3
    messerspeichenfan Avatar von bigair
    User seit
    Jul 2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    15.956
    8 minuten vorsprung. aber nachdem jetzt alle pinkeln waren und der erste abschnitt kommt, wirds wohl bald etwas schneller.

  4. #4
    Schokoholiker Avatar von chriz
    User seit
    May 2002
    Ort
    Leoben
    Beiträge
    9.028
    ]Interessante Info von F.Wegmann . Heute fahren sie mit 3.6 bar vorne und 3.8 bar hinten.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    User seit
    May 2013
    Ort
    Wien
    Beiträge
    597
    Der erste pave sektor sieht ein wenig schlammig aus

  6. #6
    Zitat Zitat von chriz Beitrag anzeigen
    ]Interessante Info von F.Wegmann . Heute fahren sie mit 3.6 bar vorne und 3.8 bar hinten.

    Ich vermute er bezieht sich auf Tubeless Reifen? Mit Schlauch würde es wohl auf den Pave Passagen zu Durchschlägen kommen..?

  7. #7
    Die 9 Mann Spitzengruppe hat derzeit knapp 8 Minuten Vorsprung, im Feld versuchen die Topteams schon jetzt, ihre Kapitäne für den ersten Sektor in Postion zu fahren, die Teams formieren sich.

  8. #8
    Schokoholiker Avatar von chriz
    User seit
    May 2002
    Ort
    Leoben
    Beiträge
    9.028
    Zitat Zitat von Reini Hörmann Beitrag anzeigen
    Ich vermute er bezieht sich auf Tubeless Reifen? Mit Schlauch würde es wohl auf den Pave Passagen zu Durchschlägen kommen..?
    Laut Wegmann fährt Heinrich Haussler 25mm Reifen mit eben diesen Druck.

  9. #9
    Leider kam es zu den ersten Stürzen, während Küng (BMC) wohl mit dem Schrecken davongekommen ist, sah der Sturz des Movistarfahrers schlimm aus.

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    User seit
    May 2013
    Ort
    Wien
    Beiträge
    597
    Der hat so richtig ins gras gebissen, aber besser als asphalt

  11. #11
    Es geht in den ersten Sektor, über 2Km lang - jedoch "nur" mit 3 Sternen bewertet..

  12. #12
    Im Sektor stehen zwar noch ab und zu Lacken, aber insgesamt ist der Abschnitt trocken - das schöne Wetter bringt offenbar unzählige Zuschauer an die Strecke - teilweise sind die Abschnitte aber nun doch noch schlammig - das wird im Wald von Arenberg vielleicht noch eine zusätzliche Schwierigkeit.

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    User seit
    May 2013
    Ort
    Wien
    Beiträge
    597
    Plötzlich starker wind, küng musste aufgeben

  14. #14
    Der Vorsprung der Gruppe schmilzt auf 7:30 Min., dies wohl deswegen, weil nun alle Mannschaften um die Positionen kämpfen, bevor es auch das Feld in den Sektor geht.

  15. #15
    Quickstep wird das erste Mal aktiv, das Tempo im Sektor ist hoch, der Vorsprung der Ausreisser schrumpft auf 6:43 Min - und Massensturz weit vorne.

Seite 1 von 11 1234 ...