PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lenkeraufsatz



dixi
05-02-2004, 19:18
2 fragen:

besitze ein triathlonrad (cube) wo mir schon seit jahren der aufleger (syntace) zu lang ist. da ich aber wenig triathlon gemacht habe, bzw waren sie nicht so lang. war mir das wurscht.
da ich heuer aber wieder mehr fahren möchte suche ich nun einen neunen. was habt ihr für erfahrungen, welcher ist der beste???

...und kann man mit dem triathlonrad auch die duathlons bestreiten. wie schaut das aus mit dem windschattenfahren. ich blicke da nie durch - mal ist es erlaubt und mal wieder nicht!?!?!?!?
:confused:

Mr J.
05-02-2004, 20:44
zur duathlon-frage, ja klar kannst du damit auch duas machen. windschattenregeln sind gleich wie bei trias, dh haengt von veranstaltung ab ob freigabe oder nicht. wenn freigabe dann duerfen aerobars nicht ueber die bremsen vorstehn und muessen verbunden sein. wenn keine freigabe is eh wurscht.

syntace bars gibts in verschiedenen laengen aber da koennen dir der anningerwarrior oder adal sicher mehr sagen als ich =)

Anningerwarrior
10-02-2004, 09:25
abgesehen von der aerodynamik, die wir jetzt einfach mal weglassen, §(so wie 40% aller teilnehmer in hawaii und alle profis die sich ihren lenker selbst aussuchen,) ist der syntace C2 eindeutig der beste und leichteste. einfach zum zambaun, besteht aus ganz wenigen einzelteilen, die man alle problemlos nachkaufen kann, sehr gut einstellbar, etc...
erlaubt sind solche lenker bei allen rennen in österreich außer in st.pölten(glaub ich?) und bei der staats auf der donauinsel, weil sonst überall (noch....) draften verboten ist.
längen in S M L, ich hatte den L (bei 1,80), war natürlich viel zu lange. wennst zwischen 1,70 und 1,80 bist paßt der M
im sommer kommt übrigens noch der SLS, noch leichter als der normale C2, sowie der XXS, der dann zum draften erlaubt ist, aber halt eigentlich sinnlos ist, weil viel zu kurz,
also bei DUAs ist glaub ich draften generell verboten, natürlich darfst da mitn triaradl starten.

dixi
11-02-2004, 12:02
lieber herr anninger, danke für die antwort!!!!! :D

Iron Doc
11-02-2004, 12:14
Fahre den Cinelli Angel, hat aber Nachteile, da man kein Trinkflaschensystem vorne montieren kann. Werde für diese Saison wahrscheinlich in Profile Carbon X oder neuen Vision Tech Carbon investieren, damit ich wieder nach Hawaii komme

Anningerwarrior
11-02-2004, 12:46
vorallem lieferzeit kein problem darstellen, kanns nur einen geben:

Iron Doc
13-02-2004, 15:45
Hast den auf dem Black Simplon montiert?????

Michi
13-02-2004, 16:01
i wüsst wem der den armstrong lenker hergibt...
i glaub' der heisst "vision"...

kostet aber 400€ (neu angeblich über 700€)

wenn interesse besteht kann i mi mal erkundigen!

Anningerwarrior
13-02-2004, 18:13
Leider kein hed am black simplon, nur normalen syntace C2 und syntace Bullbar, HED wäre aber interessant wenn ich mal nach
amerika komm...

armstrong fährt hed 400 ist eh nicht so viel

das ist viel: 1200,- ;)

Michi
13-02-2004, 18:42
dann sind die 400€ für den armstrong lenker eh ein schnäppchen ;-)

Mr.T
14-02-2004, 17:52
diese frage beschert mir garantiert den "MostStupidQuestionOnBB 2004 Award":

sind diese lenkeraufsätze nur für's windschattenfahren --- und eigentlich unbequem?
ich habe mir vorgestellt, dass sie (auch) auf einem normalen RR (und nicht nur am tria bike) ein wenig zur "bequemlichkeit" beitragen, da sie eine weitere "sitz"-position zulassen, wo handgelenke und unterarme entlastet werden. d.h., man kann sich praktisch auf den lenker 'lümmeln' (ok nicht mit 'kinn-in-der-hand', aber ...)

- Thomas

Anningerwarrior
14-02-2004, 20:32
also: diese aufsätze sind nur erlaubt wenn draften (windschattenfahren) VERBOTEN ist ! (grund: durch die dinger spießt du den vordermann in jeder lebenslage auf, sowohl beim sturz, als auch, wenn du dich beim draften selbst unfähig anstellst .) wenn draften erlaubt ist, darf der lenker nicht über die imaginäre linie zwischen den beiden bremshebeln hinausschaun und muss verbunden sein.
die lenker sind durchaus angenehm, man soll ja damit möglichst bequem eine lange distanz ordentlich runterbiegen können. das problem allerdings ist, dass du ordentlich rückenschmerzen (und überhaupt überall schmerzen kriegen kannst), wenn a)der abstand sattel-lenker zu groß ist d.h. du zu gestreckt sitzt und b) der lenker zu "tief unten" montiert ist (heißt: ohne oder mit zu wenig spacern montiert ist). die meisten menschen könnten ein aggressive position à la reid keine paar km schmerzfrei fahren.
das ist auch oft das problem für rennradfahrer die halt ins gschäft gehen, sich einen trialenker kaufen und damit halt die langen ga1 einheiten leichter runterfahren wollen.

hobbytreter
14-02-2004, 20:41
kann mir da mal wer weiterhelfen?

Hab mal so nen alten Triathlonlenker aus RR montiert und konnte keine Luftt mehr kriegen auch hat die Kraftübertragung von Beine auf Kurbel nicht so richtig hingeaut (irgendwie kein "runder" Lauf ist mir vorgekommen) Meien Fage wie kann man die "optimale" Pos heausfinden? nur durch probieren? oder gibts da wie beim Satteleinstellen am Rad ein Kochrezept?

Mr.T
14-02-2004, 21:11
Original geschrieben von Anningerwarrior
also: ...

Danke! wieder was gelernt :)

Hügelritter
21-02-2004, 15:49
Ich fahre einen Syntace C2 Clip mit aeroshift-Schaltung und bin damit sehr zufrieden.

adal
21-02-2004, 17:00
Original geschrieben von Anningerwarrior
vorallem lieferzeit kein problem darstellen, kanns nur einen geben:

Wenn Geld KEINE Rolle spielt, dann wohl der Easton :l:

Ansonsten müsst ma zuerst die Geometrie wissen, generell gilt:

1. Steile Geometrie --> Aerolenker und langer Aufleger (medium bei ganz Kleinen) Rennlenker sind nicht sehr sinnvoll, da die Untergriffposition bei richtig eingestelltem Aerobar unfahrbar sein sollte (Pros haben daher früher den Rennlenker auch gern abgesägt und umgedreht - eine Vorform der heutigen Trialenker)
2. Mittlere Geometrie --> Aerolenker oder Rennlenker, mittlerer Aufleger
3. Flache Geometrie --> Rennlenker (wobei einige fahren trotzdem mit Aerolenker, Alex Frühwirth zB - aber nicht täuschen lassen, das Rad ist mit entsprechender Stütze auf "Mittel" umgebaut - der einzige Nachteil ist die Steuerbarkeit) + kurze Aufleger (zB profile Jammer) - dieses Setup funkt auch bei WS-Rennen (Triathlons sind das ja keine, aber trotzdem ein interessanter Sport :D )

Aber immer wieder witzig was die Leut so fahren ... und schneller als ich kann man mit jeder Geometrie sein (BMX Lenker mit 40cm Unterhöhung ...)

Meine Erfahrungen:

1. Flache Geometrie+kurze Aufleger (Jammer SL) bei WS Rennen --> unbrauchbar, Jammer nie benutzt
2. Mittlere Geometrie + mittlerer Syntace Aufleger --> perfekt, aber nicht für WS Rennen zugelassen

Jetzt kommt noch ein steiles Triaradl mit Profile Carbon X, dann kann ich auch zu eins mehr sagen als nur Theorie :D

adal
21-02-2004, 17:06
Original geschrieben von Mr.T
diese frage beschert mir garantiert den "MostStupidQuestionOnBB 2004 Award":

sind diese lenkeraufsätze nur für's windschattenfahren --- und eigentlich unbequem?
ich habe mir vorgestellt, dass sie (auch) auf einem normalen RR (und nicht nur am tria bike) ein wenig zur "bequemlichkeit" beitragen, da sie eine weitere "sitz"-position zulassen, wo handgelenke und unterarme entlastet werden. d.h., man kann sich praktisch auf den lenker 'lümmeln' (ok nicht mit 'kinn-in-der-hand', aber ...)

- Thomas

Kurze Aufleger haben einige zur Bequemlichkeit montiert - nur im Packl aufpassen. Und manche Gruppen mögen nix was nach Tria ausschaut :-). Profile Jammer, Cinelli ... sind alle gut. Eventuell geht auch der kurze Syntace, aber nur wennst recht gross bist.

Bei mittleren Auflegern sollte man den Sattel etwas nach vorne tun, das stört aber dann am Berg.

Lange Aufleger sind am Rennrad fast unfahrbar (schon probiert :k: )

adal
21-02-2004, 17:08
Original geschrieben von hobbytreter
oder gibts da wie beim Satteleinstellen am Rad ein Kochrezept?

Ist ein kompliziertes Rezept, aber da steht ALLES drin: http://www.slowtwitch.com/mainheadings/techctr/geometry.html

Anningerwarrior
21-02-2004, 17:19
Original geschrieben von adal

Lange Aufleger sind am Rennrad fast unfahrbar (schon probiert :k: )
naja, auf meinem colnago hatte ich einen billigsdorfer trialenker ca so lang wie der C2 m und das ging auch fast 20.000km

für alle nicht triathleten: bitte nicht zu wissenschaft machen lassen dieses lenkerzeugs, einfach ausprobieren, und ggfalls umtauschen.
nicht mal viele triaprofis machen sich wegen dem lenker ins hemd.

adal
21-02-2004, 18:10
Original geschrieben von Anningerwarrior
naja, auf meinem colnago hatte ich einen billigsdorfer trialenker ca so lang wie der C2 m und das ging auch fast 20.000km

für alle nicht triathleten: bitte nicht zu wissenschaft machen lassen dieses lenkerzeugs, einfach ausprobieren, und ggfalls umtauschen.
nicht mal viele triaprofis machen sich wegen dem lenker ins hemd.

Also ich hab den C2 L am Trek gehabt - hat der Brandl nicht aufpasst - völlig unfahrbar. Und ich hab mir schon gedacht, das sei so schwierig ...

Profis sind für mich kein Kriterium, Rückenschmerzen kommen ja auch oft von schlechter Radposition, da fällt mir doch glatt ein Profi mit Rückenschmerzen ein, da krieg ich vom Hinsehen einen Prolaps. (Ein Bier für den Ersten, der errät wen ich meine :) )

Iron Doc
21-02-2004, 19:29
Aufruf an alle: Von diesen Diskussionen lebt vor allem die Industrie, die Pros fahren jedes Jahr ein anderes Material und sagen dann..."the best bike I ever had...usw. War vor ein paar Jahre in der selben Situation wie Ihr alle und hab den selben Fehler gemacht und es hat mich sehr viel Geld gekostet, jedes Kilo weniger € 1000.-
Training....Training.....Training, das ist die Devise, da gibt es die Kilo billiger
Nichts für ungut

adal
21-02-2004, 19:33
Original geschrieben von Iron Doc
Aufruf an alle: Von diesen Diskussionen lebt vor allem die Industrie, die Pros fahren jedes Jahr ein anderes Material und sagen dann..."the best bike I ever had...usw. War vor ein paar Jahre in der selben Situation wie Ihr alle und hab den selben Fehler gemacht und es hat mich sehr viel Geld gekostet, jedes Kilo weniger € 1000.-
Training....Training.....Training, das ist die Devise, da gibt es die Kilo billiger
Nichts für ungut

Klingt witzig von jemandem, der auf einem Titan bike mit Cosmic Carbon und komplett DA sitzt und den Profile X plant :p ;)

Der letzte, der mich zu Mäßigung beim Materialkauf aufgerufen hat, fuhr ein Cervelo P3 - komplett DA ...

Aber stimmt schon, bissi traineren werd ich auch müssen :eek: