PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : marzocchi 66 sl1ata abstimmung!



Phil R. Delphia
07-10-2007, 15:30
hej,

hab eine frage zur abstimmung meiner 66. hab in der sufu leider nichts gefunden was mir weiterhelfen könnte.

wenn ich den luftdruck in den beiden luftkammern der gabel kontrollieren bzw. abstimmen will, wird mir auf der anzeige der gabelpumpe kein wert angezeigt. also 0bar. wenn ich dann die baranzahl reinpumpe, eh schon um einiges weniger als auf den angegebenen tabellen, ist die gabel steinhart!
somit wieder luft raus...
hab die gabel jetzt wieder halbwegs gut für mich einstellen können, aber alles nur nach gefühl, da die pumpe keinen druck anzeigt!
muss dazu sagen, dass ich es mit 2 verschiedenen pumpen probiert habe.
was könnt ihr mir raten?
es müsste doch der druck richtig angezeigt werden. gar keine luft ist auch nicht drin, sonst würd die gabel ja einsacken und durchschlagen?
und trägt die gabel einen schaden davon wenn die beiden luftkammern nicht im richtigen verhältnis abgestimmt sind?
die pumpen waren fest auf dem ventil drauf und es ist dann ja auch luft rein, nach längerem pumpen. nur einfach viel zu viel, obwohl die anzeige was anderes angezeigt hat.

vielen dank schon mal für eure hilfe.

Phil S.
07-10-2007, 19:34
Ich kenne nur die Z1 bzw. AM mit Luftfeder, dort braucht´s Drücke rund um ein Bar. Das zeigen normale Pumpen kaum an, deswegen muss man sich da mit dem Abzählen der Pumpenhübe helfen. Über zwei Bar, also wenn der Zeiger schon erkennbar ausschlägt, hast dann eine Starrgabel.

Laut Zocchi-Manual brauchen die ATAs aber in der Gegend von 10 Bar. Das wäre natürlich nach Anzeige gut einstellbar, kommt mit aber heftig vor. Das sind doch Drücke in einem 3:1 übersetzten Federbein mit deutlich weniger Querschnitt als eine 66 hat. Ich kenne aber das ATA-Innenleben nicht, vielleicht hat´s da drin so kleine wirksame Kolbenflächen.

Ich denke, dass Du mit Einstellen nach Gefühl resp. Pumpenhüben nichts falsch oder kaputt machen kannst. Der Feder- und Progressionsdruck (oberes und unteres Ventil) sollten wohl in einem gewissen Verhältnis stehen und wenn´s dann vom Sag und dem Federverhalten her passt, was soll verkehrt sein?

Aber es wird doch wohl ATA-Fahrer im BB geben!

LG, Phil

ribisl
07-10-2007, 21:06
Hab eine AM SL1 mit ATA und ich fahr mit Top= 4 und Bottom= 6 bar
und hab 68kg. In die 66 weürd ich halt a bisserl mehr rein tun es werden ja auch vom Hersteller 3bar mehr angegeben bei gkeichem Fahrergewicht.
Aber auf der COSMICSPORTS SITE (www.cosmicsports.de) unter Technical area kannst eh alles naclesen - vorallem "Wichtiger Hinweis für MZies mit ATA...."

Phil R. Delphia
08-10-2007, 16:14
@ ribisl: Hab so ca. diese werte auch reingepumpt. oben 3-4 bar, unten 4-5 bar. -> gabel steinhart!
Also bei dir zeigt es den Druck genau an? (auch wenns eine AM ist?)

@ Phil: Deine Erläuterung klingt mir plausibel, aber warum gibt mz werte an, die nie und nimma stimmen können!!! Der Luftdruck in meiner Gabel ist so gering, dass er von einer pumpe nicht angezeigt wird, reichen tut's aber total, bisher kein durchschlag.

erklären kann ich mir das Ganze aber nicht. :confused:
naja, hauptsache grandios funken tuts!

by the way, hab ca. 70 Kilo

ribisl
08-10-2007, 16:59
Also meine ist nicht steinhart mit 4/6 bar. Eher feinfülig weich mit ausreichend SAG fast 3cm.
..das mit der Befüllreihenfolge hast wahrscheinlich eh beachtet....?..

Phil S.
08-10-2007, 17:24
Meine Z1 hatte Stahlfeder mit Luftunterstützung und war ohne Luft schon steinhart und unfahrbar. Laut Manual hätte man noch einige Luft dazu pumpen können, damit hat man sie aber restlos versteift. Vielleicht war´s eine Josh Bender - Edition.
Jedenfalls habe ich die Stahlfeder ausgebaut und fahr die Gabel jetzt mit 15 Hüben Luft und fertig.
Soviel zum Thema MZ-Spezifikationen.

Cosmicsports weist darauf hin, den Progressionsdruck (unteres Ventil) nie geringer einzustellen als den Federdruck (oben). Davon steht im Marzocchi-Manual nix. Begründet wird´s nicht.

Ich würde das beachten und den Druck nach Bedarf einstellen.

LG, Phil

Phil R. Delphia
08-10-2007, 18:06
Cosmicsports weist darauf hin, den Progressionsdruck (unteres Ventil) nie geringer einzustellen als den Federdruck (oben). Davon steht im Marzocchi-Manual nix. Begründet wird´s nicht.

Ich würde das beachten und den Druck nach Bedarf einstellen.



Das ist es ja eben! Da müsste ich mich mit einzelnen Pumphüben immer langsam herantasten :f:
Dann geht beim pumpenabschrauben mal Luft verloren und alles war fürn hugo! Dadurch dass ich keinen druck angezeigt bekomm, ist das ein bissl schwer.
hmmm?

Befüllreihenfolge? Hab zuerst mal unten ein paar bar reingedrückt und dann oben und danach mal mit pumpe luft abgelassen bis nix mehr angezeigt hat. Nach dieser Prozedur wars noch immer nicht feinfühlig genug und dann wars nur mehr gefühlssache beim luft rauslassen.

Wie gesagt zum Fahren gehts einwandfrei und wenn ihr meint, dass die gabel keinen schaden davon nehmen kann, solls mir recht sein.

cheers

Phil S.
08-10-2007, 20:19
Wie wäre es mit einer normalen Reifen-Pumpe? Wenn es um so kleine Drücke geht, sollte die ja reichen und deren Manometer zeigt normaler Weise auch im Bereich unter einem Bar an. Wenn das Dazukommen ein Problem ist, sowas (http://www.bikestore.cc/product_info.php/products_id/3011.html) hernehmen.

LG, Phil

Phil R. Delphia
09-10-2007, 12:43
Ja Danke, werd mal schauen was sich machen lässt!
Lass jetzt aber mal alles so wies ist und werd mich in den Wintermonaten genauer damit auseinandersetzen.

LG