PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kurze Strecke



TomCool
09-05-2003, 09:15
Welches ist eigentlich die kürzeste Triathlon-Strecke, für die's in Österreich einen Bewerb gibt?
Kann man einen kurzen Triathlon auch ohne intensives Lauftraining bewältigen?
Bei langem Lauiftraining, vor allem auf Asphalt, tun mir immer die Knie weh, trotzdem reizt mich der Gedanke, es zu probieren, jetzt, wo durch das intensivere Radtrainnig die Muskulatur rund ums Knie gefestigt ist.

Joga
09-05-2003, 09:38
Mich täts auch interessieren - aber aus dem Aspekt heraus, was die kürzeste Schwimmdistanz ist. Laufen und Radfahren sollten nicht das Problem darstellen. Schwimmen im Prinzip auch net, aber das ist das wenigstrainierteste...

cyborg
09-05-2003, 11:56
@TomCool:

zum Ankommen reicht es auf jeden Fall, wenn Du 1-2x locker laufen gehst. Wenn Du mehr willst, dann solltest Du am besten Kombi-Einheiten trainieren. Für einen Sprint Triathlon z.B. 1,5 Std Radfahren+30min locker laufen.
Wenn ich mir den Terminkalender anschaue, dann fallen mir diese Trias mit einer kurzen Schwimmstrecke auf:

www.union-obergrafendorf.com
www.weinviertel.net/marchegg/adebar
www.bludenz.at/vereine/triteam
www.8ung.at/triteam
www.multisportaustria.at
www.fun-sports.at
www.triateam.at

cyborg :cool:

cyborg
09-05-2003, 12:01
@TomCool:

zum Ankommen reicht es auf jeden Fall, wenn Du 1-2x locker laufen gehst. Wenn Du mehr willst, dann solltest Du am besten Kombi-Einheiten trainieren. Für einen Sprint Triathlon z.B. 1,5 Std Radfahren+30min locker laufen.
Wenn ich mir den Terminkalender anschaue, dann fallen mir diese Trias mit einer kurzen Schwimmstrecke auf:

www.union-obergrafendorf.com
www.weinviertel.net/marchegg/adebar
www.bludenz.at/vereine/triteam
www.8ung.at/triteam
www.multisportaustria.at
www.fun-sports.at
www.triateam.at

cyborg :cool:

Anningerwarrior
09-05-2003, 14:01
bei den ganz kurzen is so um die 500m schwimmen, durchaus zu bewältigen.
z.b. www.funcup.at am 31.5. (ich glaub 500 swim) donauinsel, wird eine geile (tri)party. gleich anschließend staatsmeisterschaften olympische. go alex go ;)

braunau am 1.6. 600m swim

TomCool
09-05-2003, 14:53
funcup: 0,5 - 20 -5, das is a Distanz, die heisst nicht umsonst funcup.
Macht wer mit?

adal
09-05-2003, 15:40
Ich habe erst einen Sprinttria gemacht - bin ja erst Anfänger. Piberstein war mit 0,8-20-5 auch für newbies ok, ich bin die ganze Strecke Brust geschwommen und mitten unter den schlechten Kraulern angekommen (Schnitt unter 2 min / 100m - da muss ich mich mit Kraul immer noch ganz schön reinlegen)

Die Atmosphäre war super - ich bin mir aber nicht sicher ob sportlich der Reiz eines Triathlons erhalten bleibt. Für mich ist und bleibt der echte Triathlon 3,8-180-42, alles andere sind für mich Trainingsdistanzen - auch wenn ich noch laaaange trainieren muss.

Wichtig ist es bei den kurzen Veranstaltungen richtig auszuwählen, dort wos um was geht ist der Stress irre und irgendeinem 16 jährigen Ehrgeizling in der Wechselzone im Weg zu sein kann zu Brüllszenen führen (ist mir passiert). Je kürzer die Veranstaltung desto grösser halt der Stress in der Wechselzone.

Unter 1km Schwimmen (zur Not Brust) und 5km Laufen sollte für jeden halbwegs sportlichen unproblematisch sein.

Anningerwarrior
09-05-2003, 17:30
aber mit diesem comment solltest du GANZ GANZ GANZ vorsichtig sein. vorallem dann wenn andere triathleten in der nähe sind die nicht (nur) IMdistanz machen.(schwimmbad, oder wennst im packl fahrst) da kannst du dich so so unbeliebt machn.
renn mal die 10km bei der olympische in wenisgstens unter 35 minuten und dann red weiter ;)
(oder überhaupt amal so bei einem wettkampf)

ich bin jetzt nicht bös auf dich, mir is das egal, ich weiß aber inzwischen(!) schon was ich über andere distanzen red, das is nur eine kostenlos warnung das du nicht einfährst.....

Anningerwarrior
09-05-2003, 17:33
war der erste tria nicht DER tria in kona wo sich die navysoldaten gedacht haben welche disziplin blablablabla .... sonder schon einige (viele?) jahre vorher. irgendeine distanz um olympisch/mittel.

christoph01
09-05-2003, 19:12
tatsächlich ?
dachte immer, in kona hat das alles begonnen.

natürlich darf man die kurz/mitteldistanzen nicht gering schätzen,
trotzdem versteh ich, dass der Ironman DIE herausforderung für (uns) hobbysportler ist.
vor 10-15 jahren war der marathonlauf noch was besonderes.
der ironman ist es jetzt noch. der marathon hat schon etwas an "schrecken" verloren - zuviele (tausende) finisher gibt es bereits.

adal
09-05-2003, 19:15
So wars nicht gemeint, mir ist völlig klar, dass olympische Triathlons ein eigenständiger Sport ist der auch absolut Sinn macht. Was ich gemeint habe, ist dass gerade für schwache (Quer)einsteiger eigentlich die Länge, das durchkommen oder nicht, den Reiz ausmacht.

Ich werde dieses Jahr 6-8 Trias machen, alles kurz oder mittel, also bitte nicht falsch verstehen. Für Leute die sich spezialisieren ist jede Distanz spannend, Laufeinsteiger interessieren sich aber zumeist auch für den Marathon (auch wenn davor ein paar 10er etc anstehen).

Jeden Respekt für Jeden der ernsthaft auf irgendeine Distanz trainiert, war nur der "Erlebniswert" gemeint, auf keinen Fall der sportliche Wert.

Gatschbiker
09-05-2003, 23:13
@TomCool: Ich plane beim Funcup-Tri dabei zu sein. (Restunsicherheit wegen Marathon 1 Wo zuvor).

Ich plane aber auch für August die 2. Auflage der "FREE EAGLE TRI Mania" in Drosendorf an der Thaya.

500 - 20k - 5k.

- Eine Privatveranstaltung für Freunde und Bekannte, ohne Nenngeld etc.
- Das einzige was dabei organisiert wird, ist die Streckenmarkierung und eine Endzeitnehmung.
- Absolute Fungeschichte, ohne Stress, für Hobbysportler.
(Weitere Infos gibts im Juli)

much gatsch

Paul

Br@in
09-05-2003, 23:45
wennst von schwimmen zruck bist, gell :D:D:D

TomCool
10-05-2003, 08:39
@gatschbiker

dasklingt ja nett, also den funcup nehm cih mri jetzt amal vor, aber wenn I´hr sowas in Drosendorf aufzieht's komm ich auch.

Die 500 m Schwimmstrecke, ist das in der Thaya stromabwärts? Das gäb a gute Zeit! :D :D :D

@adal, anningerwarrior

ich suche vor Allem eine kurze Strecke, weil meine Knie eine lange nicht durchstehen. Sich langsam herantasten, ob aufgrund des Radtrainings jetzt mehr geht, ist der Sinn der Sache (abgesehen vom Spass). 35 Minuten sind für mich absolut unrealistisch, 50 schmerzfreie Minuten sind für die 10 km ins Auge zu fassen.

Anningerwarrior
10-05-2003, 09:08
sind für die meisten unrealistisch. ich bin auch noch 3 bis 3,5 min davon entfernt,aber bei einem 10k wettkampf, nicht auf einer olymp. distanz ;) ;)

Gatschbiker
10-05-2003, 10:04
Aufwärmübung: FREE EAGLE TRI Mania 2002 (http://www.free-eagle.at/2002/TRI-Mania02/trimania2002.htm)

Starterfeld 2002: :D