PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brauche Scheibenbremsenempfehlung



giantdwarf
24-06-2003, 08:11
Hallo,

nachdem ich meine vordere Scheibenbremse zerstört habe (auf die näheren Gründe möchte ich gar nicht eingehen :jump: :mad: :mad: :mad: :mad: :mad: :jump: )
Möchte ich die Frage in die Runde werfen, was ihr so empfehlen würdet?
Tendiere sonst zur Magura Louise (die scheint zu funktionieren und sonst keine Eigenheiten zu haben). Leichtbau muß es auch nicht sein ich bevorzuge (normalerweise) haltbare Teile.

Franz

Glückspirat
24-06-2003, 08:28
Shimano XT

Weil ich das 4Kolben System (vom technischen Standpunkt) einfach genial finde. ;)

Glückspirat

Jousch.Com
24-06-2003, 08:30
also ich finde das die louise für mein gewicht (80kg)schlechter als die marta ist. auch der druckpunkt finde ich ist ungewohnt für mich.


ich bin voll zufrieden mit meiner marta.

Jousch.Com
24-06-2003, 08:32
ahja!!!

die xtr '03 soll heuer auch sehr stark beissen. shimano XT ist sicherlich auch eine gute wahl. mein trainingspartner fährt die jetzt schon 2 Jahre ohne Probs.

Joga
24-06-2003, 08:52
Für welchen Verwendungszweck?

giantdwarf
24-06-2003, 09:08
zu Shimano:
habe gehört, daß sie beim Bergabfahren quietscht. Stimmt das?

zur Martha:
schafft sie auch 1500-2000 Höhenmeter Abfahrt im Stück?
und der Preis ist auch heftig!

daMichl
24-06-2003, 09:47
Die Deore von Shimano ist auch ziemlich gut !(Hab ich drauf)

Die Beläge halten recht lang ,die Bremswirkung ist sehr gut ,günstig ist sie auch........

NUR: 1500 Höhenmeter kommst mit der nicht in einem Stück runter....zumindest nicht ohne Pause :rolleyes: .
Es sei denn du bremst sehr wenig ;) .

Da sind den 160er Scheiben schon Grenzen gesetzt !
Aber das ist bei Louise auch nicht anders .....

Am besten XT-Bremsen mit 203er Scheiben ,dann kannst die 1500HM in einem Runterbraten.....glaub aber kaum das sowas noch lustig ist :f:

Glückspirat
24-06-2003, 09:52
Original geschrieben von giantdwarf
zu Shimano:
habe gehört, daß sie beim Bergabfahren quietscht. Stimmt das?


Das war bei der ersten Serie. Dieses Quietschen hatte ich auch. Habe von Shimano kostenlos neue Beläge bekommen und futsch war der Wirbel. :rolleyes:

Glückspirat

AUDI Power
24-06-2003, 10:17
unbedingt die Shimano XT weil die is die beste was ich kenn und schneidet in allen tests immer am besten ab!!! und downhills und gatsch liebt diese bremse :D

jives
24-06-2003, 10:42
Naja, nicht zu vergessen: Hayes :)

giantdwarf
24-06-2003, 11:07
zwischenfrage an die XT-Besitzer (und natürlich auch an die Magura-Besitzer):
ist es bei euch schon vorgekommen, daß nach dem Transportieren (z.B. liegend) Luft im System war d.h. der Druckpunkt flöten ging?

... und gibt's qualitative Unterschiede zw. den einzelnen XT-Jahrgängen (außer den vorher erwähnten Bremsbelägen)

Schipfi
24-06-2003, 11:21
Meine Emphelung is auch die Shimano XT! aber mit den 2002er Hebeln! und nicht den 2003er! die sind häßlich!

Christoph
24-06-2003, 13:24
Original geschrieben von daMichl
NUR: 1500 Höhenmeter kommst mit der nicht in einem Stück runter....zumindest nicht ohne Pause :rolleyes: .
Es sei denn du bremst sehr wenig ;) Das schaffst mit keiner mir bekannten Scheibenbremse :p


Ich würd Dir eine Hayes oder XT empfehlen.

giantdwarf
24-06-2003, 13:39
Frage an die Vielbremser:
habt's ihr was gegen die Magura nur wegen der Bremsleistung, oder stören euch nur die Eigenheiten?

daMichl
24-06-2003, 14:04
Original geschrieben von giantdwarf
Frage an die Vielbremser:
habt's ihr was gegen die Magura nur wegen der Bremsleistung, oder stören euch nur die Eigenheiten?

Genaugenommen ist die Magura "Julie" sogar new ziemlich gute Bremse.....obwohl es die günstigste von Magura ist .

Nur die Verarbeitung ist zum fürchten ! Die Freundin von meinem Bruder hat die oben.....da sieht man teilweise Gußnähte mit Lufteinschlüssen :f: .
Nix dramatisches ,aber ziemlich SCHIACH ;) . Ist aber wahrscheinlich eher die Ausnahme als die Regel ,würd ich sagen.

Das gute ist ,das die serienmäßig eine 180er Scheibe vorne hat.....und für hinten als Option !

Louise FR hat auch euine 180er Scheibe vorn .

Marta würd ich mir allein schon wegen dem Preis ned kaufen......außerdem hält die Louise und die Julie sicher mehr aus !

Ich mag nur deswegen keine Magura ,weil mein Bruder eine ältere Louise hat (mit manueller Belagsnachstellung) und die ist der letzte Dreck !!!
Da brems ja a Cantileverbremsen gscheiter :D .
Außerdem gabs da wohl ne Zeit lang Dichtigkeitsprobleme......aber mittlerweile sollen die ja ganz ordentlich sein.

Christoph
24-06-2003, 14:06
Original geschrieben von giantdwarf
Frage an die Vielbremser:
habt's ihr was gegen die Magura nur wegen der Bremsleistung, oder stören euch nur die Eigenheiten? Mich stören Verarbeitungsqualität der neueren Modelle, Bremsleistung, Wartungsaufwand, Philosophie (es ist nunmal nicht sinnvoll mit aller Gewalt superleichte Scheibenbremsen auf den Markt bringen zu wollen, die dann auch auf Tourenräder montiert werden und daher permanent überhitzen).

Baumi
24-06-2003, 14:39
Shimano XT

im Vergleich zu einer Hayes sinds doch einiges besser ....

obwohl: wer bremst, verliert


und: für 1500 Hm brauchst vor allem kräftige Pratzen :D

EineDrahra
24-06-2003, 14:56
also ich bin bis jetzt mit meiner hayes supa gefahren (und die hat auch imma supa gebremst!!) is sicher ihr geld wert!!

sollen die von hope nicht auch recht gut sein? ;) :D

giantdwarf
24-06-2003, 15:13
an die Hayes und Hope-Verfechter: so groß ist mein Bremsenbudget auch wieder nicht.
(habe außerdem beim bike-discount XT-Bremsen um 150 Eiro gesehen)

und Frage an Christoph:

es ist nunmal nicht sinnvoll mit aller Gewalt superleichte Scheibenbremsen auf den Markt bringen zu wollen, die dann auch auf Tourenräder montiert werden und daher permanent überhitzen

kennst du jemanden der schlechte Erfahrungen mit der Martha gemacht hat? (sie is mir zwar eh zu teuer, aber interessehalber)

hubschraufer
24-06-2003, 15:58
...meine Begeisterung für Magura ist in letzter Zeit ziemlich
gesunken. Montage, hängende Kolben, Justierbarkeit usw haben
mich nicht überzeugt.
Habe dieses Jahr schon etliche Shimano Bremsen aller Klassen
verbaut und bin von Montage und Betrieb recht zufrieden.

giantdwarf
24-06-2003, 16:03
hängende Kolben

hallo hubschraufer,
ich dachte mit meinen bisherigen Bremsen (Magura Clara 2001) hätte ich die letzte Generation, welche dauernd Probleme mit der automatischen Belagsnachstellung bzw. hängenden Kolben hat.
Gibt's das bei den neueren Modellen auch?

hubschraufer
24-06-2003, 16:28
...die Belagsnaqchstellung ist mein Hauptkritikpunkt. Vermutlich
liegts an der Fertigungsqualität. Wenn du Glück hast geht`s
tadellos und dann hast du wieder eine Garnitur mit "Eigenleben"

giantdwarf
24-06-2003, 16:39
soweit ich's jetzt kapiert habe dürft das Problem bei den (für die Belagsnachstellung zuständigen) Dichtungsringen liegen.
Meine Magura Clara 2001 war übrigens so ein Montagsmodell.

hubschraufer
24-06-2003, 17:07
Dem Dichtring würde ich gar nicht alle Schuld geben, eher der
Nachbearbeitung der Gussteile, wenn das Nennmaß nicht stimmt
kommt es zum Klemmen. Ich habe gerade eine gebrauchte Louise
vor mir liegen. Die beiden Hälften des Bremssattel sind schlampig
geformt und fluchten nicht. Konturabweichungen von ca 0,5 bis
1mm - in der Metallbearbeitung nennt man das
"Herrgottsschnitzerei"

daMichl
24-06-2003, 17:10
Original geschrieben von hubschraufer
Dem Dichtring würde ich gar nicht alle Schuld geben, eher der
Nachbearbeitung der Gussteile, wenn das Nennmaß nicht stimmt
kommt es zum Klemmen. Ich habe gerade eine gebrauchte Louise
vor mir liegen. Die beiden Hälften des Bremssattel sind schlampig
geformt und fluchten nicht. Konturabweichungen von ca 0,5 bis
1mm - in der Metallbearbeitung nennt man das
"Herrgottsschnitzerei"

Ist mir bei der Julie auch aufgefallen......also doch kein Einzelfall :f: .

Frag mich wo die die Teile herstellen lassen :rolleyes:

giantdwarf
24-06-2003, 17:28
da ich eben ein recht günstiges Angebot für die XT gefunden habe, noch mal die Frage gibt's einen Unterschied zwischen dem 2002 und dem 2003-Modell (außer dem optischen)?

Schipfi
24-06-2003, 17:52
Die Beläge!

2002 sind organisch und die neuen sind Gesintert, zumindest hat mir des mein Bikehändler gsagt! Die Sinterbeläge sind auch besser!

Christoph
24-06-2003, 17:54
Original geschrieben von Schipfi2k
Die Beläge!

2002 sind organisch und die neuen sind Gesintert, zumindest hat mir des mein Bikehändler gsagt! Die Sinterbeläge sind auch besser! Ich glaub die Beläge wurden schon im Modelljahr 2001 gewechselt.

hubschraufer
24-06-2003, 21:00
Die günstige xt wäre meine Entscheidung.
Organisch und gesintert sind mir zwei weite Begriffe,
Materialart und Herstellungsverfahren ... ?
Fehlgriffe bei der Bremsbelagmischung sind bei Shimano geschehen,waren aber schnell behoben oder verbessert.

Br@in
24-06-2003, 21:40
Weiss eigentlich jemand was die Nachfolgebremse der Hope DH04 ist? Die gibts ja leider nimma :( - wär meine Traumbremse. Die hat einen Druckpunt wie ein Granitblock :l:

Zap
24-06-2003, 22:36
Original geschrieben von giantdwarf
...Meine Magura Clara 2001 war übrigens so ein Montagsmodell.

Das Gefühl hatte ich bei meiner Clara auch mit der Zeit. Einmal funktionierte sie tadellos, das andere mal gabs Probleme ohne Ende.(Kolbenrückstellung, starkes Fading). Im Winter war sie kaum vor dem Schleifen abzuhalten. Mit der Zeit war mir die Bremsleistung zu gering und ich bin auf Hayes umgestiegen und das hat sich bis jetzt nicht als Fehler erwiesen.

Christoph
24-06-2003, 22:39
Original geschrieben von Br@in
Weiss eigentlich jemand was die Nachfolgebremse der Hope DH04 ist? Die gibts ja leider nimma :( - wär meine Traumbremse. Die hat einen Druckpunt wie ein Granitblock :l: Nachfolger von der DH4 war die Enduro 4, das aktuelle Modell heißt M4.
Die DH4 war ganz ok. Bei der Enduro 4 haben sie dann einen Teil im Ausgleichsbehälter geändert, was zu großen Problemen bei der Belagsnachstellung geführt hat (dadurch verlängert sich der Totgang am Hebel und die Bremse muß ständig neu befüllt werden).
Die M4 ist auch nicht so gas Gelbe vom Ei. Sie funktioniert zwar besser als die Enduro 4, aber grad erst am Wochenende in Afritz hat ein Freund beim DH-Rennen im Finallauf einen Totalausfall erlebt. :eek:

punkti
24-06-2003, 22:42
nagut, aber was ist denn jetzt wirklich eine brauchbare scheibenbremse?? xtr kann man eigentlich preislich vergessen, außerdem brauch man die naben von shimpanso!

magura?
hayes?
hope?
avid?
.
.
.

Zap
24-06-2003, 22:44
Hayes, Hope, Shimano XT.

Erstere hab ich schon in der HFX-8 version unter 200 Euronen gesehen:)

Br@in
24-06-2003, 22:45
Original geschrieben von Christoph
DH-Rennen im Finallauf einen Totalausfall erlebt. :eek:

Wie überlebt man das?

Zap
24-06-2003, 22:54
Na er war einfach schneller als die anderen...

hubschraufer
24-06-2003, 23:12
...habe hügi 240 Naben mit XT Scheiben und XTR 03 Bremse
kombiniert, es muss nicht alles Shimpanso sein. Hügi hat XTR -
kompatible Naben angekündigt.

Christoph
24-06-2003, 23:19
Original geschrieben von Br@in
Wie überlebt man das? Das geht schon. Mir ist das in Schladming auch 2mal passiert.
Einmal bin ich dann ungebremst in einen Zaun reingezogen, und einmal bin ich einfach in einer engen Kurve geradeaus weitergefahren und hab dann im Wald Geschwindigkeit verloren.
In Lackenhof ist mir mal die Vorderradbremse ausgefallen, und da bin ich dann sogar meine persönliche Bestzeit gefahren :D

Jousch.Com
25-06-2003, 06:49
marta hat mehr biss als louise!!!


bei der lousie muss man den bremshebel man lange ziehen, damit bremswirkung da is!!!

ditt
25-06-2003, 07:12
Von der Shimano Deore BR-M555 (Mod. 2003) kann ich nur abraten, außer man fährt nur CC. Unter härten Bedingungen kommt sie rasch an ihre (unangenehmen) Grenzen.

1. Starke Erhitzung bei 160er Scheiben
2. In Folge Verziehen der Bremsscheiben
3. Starker Belagsverschleiß (bei mir ca. 300-400 km)
4. Mit M01 Belägen abartiges unerträgliches Quitschen
5. Mit M01 Belägen extremes Überhitzen (Verglasen der Beläge)
6. Einseitiges Abnützen der Beläge
7. Ständiges Nachjustieren (hängt auch mit den Shimano Naben zusammen)
8. Bei Nässe abartiges Quitschen

Die Bremsleistung ist nicht gewaltig aber einigermaßen OK (ev. muss man mit 2 Fingern bremsen), Druckpunkt ist eher weich aber wandert dafür nicht. Fadingprobleme hatte ich bisher auch keine. Mit den BBB-Belägen funktioniert Bremse in etwa gleich wie mit den original Shimano M01/M02 Belägen, Lebensdauer ist etwas größer.

1500 Hm kommst du damit im Stück nicht runten, wenn z.B. der Sent. 601 vom Altissimo (Gardasee) die Strecke ist.

Ich würde mir diese Bremse nicht mehr kaufen.

Bitte scheibt auch dazu wie groß der Wartungsaufwand (Justieren, Entlüften, Belagswechsel) und die Lebensdauer der Beläge bei eurem jeweiligem Fahrstil ist.

Glückspirat
25-06-2003, 07:21
Ich verstehe nicht ganz das man mit manchen Scheibenbremssystemen keine 1500 Höhenmeter hinunterkommen soll. Gibts das wirklich? Ich hatte bislang mit meiner XT noch nie Probleme.

Obwohl,...wenn ich so nachdenke, bin ich noch nie in einem Stück hinuntergefahren.

Glückspirat

Jousch.Com
25-06-2003, 07:36
ich merke schon das meine marta nach längerer abfahrt zum stinken anfängt. aber das stört nur die die hinter mir sind!!!

jaja, so is das!!

NoDope
25-06-2003, 07:49
Bin am Samstag von der
Karlsbaderhütte 2270m Seehöhe zum
Tristacher See 830m Seehöhe
ohne Probleme, ohne Pause und ohne Krämpfe in
den Unterarmen abgefahren.
Allerdings mit XTR V-BREAK mit NOKON-Zügen.

Lg
NoDope

giantdwarf
25-06-2003, 07:51
Ich verstehe nicht ganz das man mit manchen Scheibenbremssystemen keine 1500 Höhenmeter hinunterkommen soll. Gibts das wirklich? Ich hatte bislang mit meiner XT noch nie Probleme.

das ist ja der Punkt.
oft hat man nicht Gelegenheit für solche Abfahrten.

deshalb da ich zur XT tendiere: die ist standfest oder?

und zum Thema Belagsverschleiß: die Magura Clara Beläge haben bei mir im Durchschnitt ca.15 (bis maximal 20000) Höhenmeter gehalten (es war zum heulen-vom finanziellen Standpunkt).
(wobei ich aber nicht wie eine gsengte Sau fahre)
die BBB finde ich ziemlich gleich
Wie schaut das bei den XT-Belägen aus?
Höhenmeterangaben würden mich interessieren (weil die km sind für mich nicht so repräsentativ-oder, wer bremst im flachen dauernd?)

yellow
25-06-2003, 09:17
Bremsen:
XT, testet and proven,
Avid Juicy 7, man hört nur gutes, kostet leider genau so viel.
zu Hayes kann ich nur sagen, daß 2 Kumpels von mir ein Modell haben (original auf Enduro montiert), bei denen schleifen sich sowohl rechter als auch linker Belag schief ab (am Beginn der Auflagefläche an der Disc weg, am Ende noch ca. 2 mm). Somit lächerlich geringe Lebensdauer.

übrigens haben bei der BB3LT die BBB-Beläge für meine mech. Avid ihre 50 Km Verwendung gefunden, und weil sie so schlecht sind, wern sie jetzt recyclet, die haun mir ja noch die Disc zusammen.

Und zu den Maguras: in D haben verwenden viele Bremsen dieser Firma, weil der Support genial nett und schnell ist (Wartezeit für die jährliche Dichtung unter 3 Tagen). Bei uns liegts eben am überlasteten, unhöflichen und präpotenten Generalvertreter (bzw. dessen Mitarbeitern), daß jeder ernsthafte Shop davon abrät (zu Recht).

yellow
25-06-2003, 09:27
Original geschrieben von Glückspirat
Ich verstehe nicht ganz das man mit manchen Scheibenbremssystemen keine 1500 Höhenmeter hinunterkommen soll. Gibts das wirklich? Ich hatte bislang mit meiner XT noch nie Probleme.

Obwohl,...wenn ich so nachdenke, bin ich noch nie in einem Stück hinuntergefahren.
Glückspirat Kann leider nur sagen: versuchs mal!
wenns soweit ist, ist man schon überrascht. :(
Allerdings kommt das nicht so plötzlich, und bei uns Tourenfahrern eher hinten, somit Zeit stehenzubleiben und die Dinger abkühlen zu lassen.
ein sehr guter Ort fürn Test sind die Betonfugenwege am Gardasee (da hängts fast voll in den Bremsen, wirst aber nur nicht mehr schneller. Nach kürzester Zeit merkst, ob die Bremse das mag oder nicht. Beginnt normalerweise mit Quietschen)

EineDrahra
25-06-2003, 11:20
Original geschrieben von botschn
magura?
hayes?
hope?
avid?
.

.
um die liste fortzusetzten, kennt wer die disc von sram (http://www.sram.com/product/mtb/9/disc_brake.asp), bzw kann man die in ö überhaupt erwerben? :confused:


Original geschrieben von yellow

zu Hayes kann ich nur sagen, daß 2 Kumpels von mir ein Modell haben (original auf Enduro montiert), bei denen schleifen sich sowohl rechter als auch linker Belag schief ab (am Beginn der Auflagefläche an der Disc weg, am Ende noch ca. 2 mm). Somit lächerlich geringe Lebensdauer..

dieses phänomen kann ich mein meiner nicht beobachten! bei mir geht das schleiffrei einstellen auch ohne viel aufwand, dh bei mir schleifts nur wenn ich am hebel ziehe :D :D --> schlecht montiert bei deinen kumples oder auch "montagmodelle"? :confused:
vom belagsverschleiß: ich komm locker mit einem paar originalen belägen über ein jahr (sonst hab ich 2-3 bei den v-brakes gebraucht.)

<MM>
25-06-2003, 12:50
Die Deore von Shimano ist auch ziemlich gut !(Hab ich drauf)

Die Beläge halten recht lang ,die Bremswirkung ist sehr gut ,günstig ist sie auch........

Ich mag nur deswegen keine Magura ,weil mein Bruder eine ältere Louise hat (mit manueller Belagsnachstellung) und die ist der letzte Dreck !!!
Da brems ja a Cantileverbremsen gscheiter .
Außerdem gabs da wohl ne Zeit lang Dichtigkeitsprobleme......aber mittlerweile sollen die ja ganz ordentlich sein.



Das kann ich nur unterstreichen: Die alten Louisen sind maximal für Kinderräder geeignet (sofern die Kleinen net schon Northshores fahren ;) ).

Was anderes sind die Herbstmodelle ab 2002: Hier hat sich Magura einiges überlegt, um beispielsweise die Louise FR tiptop hinzubekommen.
Die wird z.B. vom Innsbrucker Radstudio wärmstens empfohlen - zudem hört man von Louise-FR-Fahrern nur Bestes über diese Bremse.

I' hab' eine Woche lange Deore-Scheibenbremsen getestet - und bin von denen bestens überzeugt worden: Außer wenn's gaaaanz ganz naß ist, beginnen sie tw. zu quietschen. Aber unter normalen Umständen erhält man mit denen genug Sicherheit und viel Funktion zu einem moderaten Preis.



um die liste fortzusetzten, kennt wer die disc von sram, bzw kann man die in ö überhaupt erwerben?

Man kann, aber jene Mechaniker, die ich dazu befragt hab', halten von der SRAM wenig bis gar nix: Leichtbau.
Hingegen liest man auf mtbreview ganze Lobtiraden über diese Teile...

Jousch.Com
25-06-2003, 12:57
sram baut auch discbrakes, org???


die normale louise is wirklich nicht für meinen fahrstil geeignet!!! hab ich gerade rausgefunden :s:

EineDrahra
25-06-2003, 13:03
Original geschrieben von <MM>

Man kann, aber jene Mechaniker, die ich dazu befragt hab', halten von der SRAM wenig bis gar nix: Leichtbau.
Hingegen liest man auf mtbreview ganze Lobtiraden über diese Teile...

was heißt das jetzt im detail mit leichtbau? nur für zum eisgeschäft fahren und wieder zaus geeignet? :confused: wenn er genauere infos hat wärs ned schlecht!

wie lang gibts die bremse eigentlich schon?

Jousch.Com
25-06-2003, 13:21
Original geschrieben von EineDrahra
was heißt das jetzt im detail mit leichtbau? nur für zum eisgeschäft fahren und wieder zaus geeignet? :confused: wenn er genauere infos hat wärs ned schlecht!

wie lang gibts die bremse eigentlich schon?

weiß zwar auch noch nyx von der sram, aber schau mal auf http://www.sram.com

dort wird dir sicher geholfen.


mit leichtbau meint er wahrscheinlich das sie eben leicht ist, schon was aushält, aber nicht so robust ist. denke ich??? :confused: