+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Friedrich1963
    User seit
    Jul 2012
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    6

    2014 die A-Strecke

    Ich habe mir jetzt vorgenommen 2014 die A-Strecke zu fahren. Bis dahin ists noch lang.

    Den Dolomiti Superbike (große Runde), Black forest Ultra bike (große Runde) und Furtwangen Schwarzwald-Marathon (große Runde) sind meine "Haus-Marathons"). Ohne Probleme fahre ich diese.

    2013 möchte ich (zum ersten mal) den Grand Raid-Marathon (125 km 5000 hm) fahren um mal anzutesten wie sich 5000 hm anfühlen.

    Mir ist grade ein bißchen übel wenn ich daran denke das die A-Strecke ca. = 2 x Black forest Ultra bike entsprechen.
    Puuh. Echt heftig. Der Wahnsinn!!!!!

    Also mir geht es darum ob mir jemand sagen kann wie man sich speziell auf die A-Strecke vorbereitet.
    Wie viele km und Hm sollte man gefahren sein?


    Mein Ziel ist es die A-Strecke zu bewältigen. Zeit komplett egal. Nur ankommen!

    Kann mir da jemand helfen und mir Tipps geben?

    Ich fahre im Jahr ca. 8.000-10.000 km.
    60% MTB, 40% RennRad.
    Trainiere ca 4-5 x die Woche je 2-3 Std. aufm Rad.
    Am Wochenende ca 4-7 Std. aufm Rad, flach oder Berg
    Viel Grundlagen-Training (von Januar ab)
    Krafttraining 3 x die Woche.
    Ab April gehts dann in die Berge (bzw sobald der Schnee weg ist)
    Auf der Rolle fahren hasse ich!!!!!

    Gut? Zu wenig?


    Ich habe viel Respekt vor Euch und hoffe das alle gesund ankommen.
    Viel Erfolg und gute Fahrt (...und gutes Wetter).
    Geändert von Friedrich1963 (12-07-2012 um 19:02 Uhr)

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von raho
    User seit
    Nov 2004
    Ort
    St.Veit/Gölsen
    Beiträge
    131

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Friedrich1963
    User seit
    Jul 2012
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    6
    Bist du die große Runde schon gefahren. Wenn ja wie war das?
    Ich mein da gehts ja echt ums "überleben". Was sagt der Körper und der Geist bei ca. km 150, da kommt doch dieser Salzberg, oder?

    Es würde mich höllisch interessieren was bei so einem extrem Rennen in einem abgeht und welche Erfahrungen gemacht worden sind.
    Vielleicht hat ja jemand Zeit mir dies zu erzählen bzw. zu schreiben.

    Danke

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2009
    Ort
    Bertschikon
    Beiträge
    5
    Nachdem ich mich jetzt kurzfristig gegen einen Start auf der A-Strecke entschieden habe, habe ich ja Zeit, etwas dazu zu schreiben Ich bin zwar (noch) nie auf der A ins Ziel gekommen, habe aber durch 12- und 24h-Rennen etwas Langstreckenerfahrung.

    Bei deinem Trainingspensum würde ich mir keine grossen Sorgen machen, das sollte von der Quantität locker reichen - die Qualität kann ich nicht beurteilen (vielleicht sagst du noch, wie lange du z.B. für den Ultrabike brauchst, den bin ich nämlich auch dieses Jahr gefahren). Ich werde dieses Jahr vielleicht auf 8-9000 km kommen und fühle mich für die A ausreichend vorbereitet - was nicht heisst, dass ich nicht auch ordentlich Respekt davor habe.

    Ich glaube, du solltest erstmal die Formel "A-Strecke = 2 x Ultrabike" vergessen. Das ist zwar vielleicht richtig, aber auch völlig irrelevant. Das wäre in etwa so, wie wenn du beim Ultrabike nach 6 Stunden ins Ziel kommst und jemand verlangt von dir, die gleiche Strecke gleich nochmal zu fahren. Das würden wohl die wenigsten schaffen - allein vom Kopf her nicht. Das heisst aber nicht, dass man nicht auch 12 Stunden am Stück fahren kann, wenn man sich von Anfang an drauf einstellt. Wenn ich z.B. ein 12h-Rennen fahre, bin ich nach 10 Stunden schon ziemlich fertig. Bei einem 24h-Rennen habe ich - wenn´s gut läuft - nach 10 Stunden das Gefühl, gerade erst gestartet zu sein.

    Wahrscheinlich könntest du auch nächstes Jahr schon die A fahren, ohne den "Umweg" Grand Raid. Ich kann aber nachvollziehen, dass du dich langsam an die A rantasten willst - habe ich mit 24h-Rennen genauso gemacht. Das ist sicher gut, um Erfahrung (zu Ernährung, etc.) und auch Selbstvertrauen zu sammeln. Allerdings wirst du auch da wahrscheinlich nicht im Ziel stehen und spontan noch 2000 hm mehr fahren wollen. Darum geht´s aber auch nicht. Mach dir dann lieber klar, was du bis dahin schon erreicht hast. Vielleicht hast du dir vor ein paar Jahren noch nicht vorstellen können, mal 3000 hm zu fahren, mittlerweile schaffst du es ohne Probleme. Vielleicht wärst du vor ein paar Jahren nicht im Traum drauf gekommen, mal 5000 hm fahren zu wollen, jetzt denkst du schon ernsthaft drüber nach. Und wenn du dann die 5000 hm geschafft hast, ist die A-Strecke auch nicht mehr weit weg.

    Wenn du etwas zu dem Thema lesen willst, kann ich dir "The complete book of long-distance cycling" von Burke und Pavelka empfehlen. Ist zwar eher auf Rennradler und auch auf noch wesentlich längere Distanzen als die A-Strecke ausgelegt, aber vor allem in die mentalen Aspekte gibt es einen tollen Einblick.

    Viele Grüsse
    Sven

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Friedrich1963
    User seit
    Jul 2012
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von sven1 Beitrag anzeigen
    Nachdem ich mich jetzt kurzfristig gegen einen Start auf der A-Strecke entschieden habe, habe ich ja Zeit, etwas dazu zu schreiben Ich bin zwar (noch) nie auf der A ins Ziel gekommen, habe aber durch 12- und 24h-Rennen etwas Langstreckenerfahrung.

    Bei deinem Trainingspensum würde ich mir keine grossen Sorgen machen, das sollte von der Quantität locker reichen - die Qualität kann ich nicht beurteilen (vielleicht sagst du noch, wie lange du z.B. für den Ultrabike brauchst, den bin ich nämlich auch dieses Jahr gefahren). Ich werde dieses Jahr vielleicht auf 8-9000 km kommen und fühle mich für die A ausreichend vorbereitet - was nicht heisst, dass ich nicht auch ordentlich Respekt davor habe.

    Ich glaube, du solltest erstmal die Formel "A-Strecke = 2 x Ultrabike" vergessen. Das ist zwar vielleicht richtig, aber auch völlig irrelevant. Das wäre in etwa so, wie wenn du beim Ultrabike nach 6 Stunden ins Ziel kommst und jemand verlangt von dir, die gleiche Strecke gleich nochmal zu fahren. Das würden wohl die wenigsten schaffen - allein vom Kopf her nicht. Das heisst aber nicht, dass man nicht auch 12 Stunden am Stück fahren kann, wenn man sich von Anfang an drauf einstellt. Wenn ich z.B. ein 12h-Rennen fahre, bin ich nach 10 Stunden schon ziemlich fertig. Bei einem 24h-Rennen habe ich - wenn´s gut läuft - nach 10 Stunden das Gefühl, gerade erst gestartet zu sein.

    Wahrscheinlich könntest du auch nächstes Jahr schon die A fahren, ohne den "Umweg" Grand Raid. Ich kann aber nachvollziehen, dass du dich langsam an die A rantasten willst - habe ich mit 24h-Rennen genauso gemacht. Das ist sicher gut, um Erfahrung (zu Ernährung, etc.) und auch Selbstvertrauen zu sammeln. Allerdings wirst du auch da wahrscheinlich nicht im Ziel stehen und spontan noch 2000 hm mehr fahren wollen. Darum geht´s aber auch nicht. Mach dir dann lieber klar, was du bis dahin schon erreicht hast. Vielleicht hast du dir vor ein paar Jahren noch nicht vorstellen können, mal 3000 hm zu fahren, mittlerweile schaffst du es ohne Probleme. Vielleicht wärst du vor ein paar Jahren nicht im Traum drauf gekommen, mal 5000 hm fahren zu wollen, jetzt denkst du schon ernsthaft drüber nach. Und wenn du dann die 5000 hm geschafft hast, ist die A-Strecke auch nicht mehr weit weg.

    Wenn du etwas zu dem Thema lesen willst, kann ich dir "The complete book of long-distance cycling" von Burke und Pavelka empfehlen. Ist zwar eher auf Rennradler und auch auf noch wesentlich längere Distanzen als die A-Strecke ausgelegt, aber vor allem in die mentalen Aspekte gibt es einen tollen Einblick.

    Viele Grüsse
    Sven

    Hallo Sven,

    vielen Dank für dein Feedback. Es macht mir Mut. Du hast Recht vor 10 Jahren hätte ich nicht im Traum daran gedacht den Ultra zu fahren...
    Und ich bin gefahren. Gestern hätte ich im Traum nicht daran gedacht überhaupt über die A-Strecke zu reden. Heute bekomme ich schon die ersten Tipps.

    Meine Bestzeit beim Ultra bin ich dieses Jahr gefahren. 6:27.56 ist zwar im Vergleich zu vielen anderen nicht schnell aber ich bin über die Zeit sehr glücklich. Ja und am liebsten würde ich schon nächstes Jahr die A-Strecke fahren wollen, aber wie schon gesagt taste ich mich langsam ran.



    danke dir für den Buchtipp

    Viele Grüße
    Friedrich aus Freiburg

    PS. Warum fährst du dieses Jahr nicht wieder die A-Strecke? Und warum hast du die letzten Male das Ziel nicht erreicht?
    Geändert von Friedrich1963 (12-07-2012 um 21:10 Uhr)

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von Friedrich1963
    User seit
    Jul 2012
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von sven1 Beitrag anzeigen
    Nachdem ich mich jetzt kurzfristig gegen einen Start auf der A-Strecke entschieden habe, habe ich ja Zeit, etwas dazu zu schreiben Ich bin zwar (noch) nie auf der A ins Ziel gekommen, habe aber durch 12- und 24h-Rennen etwas Langstreckenerfahrung.

    Bei deinem Trainingspensum würde ich mir keine grossen Sorgen machen, das sollte von der Quantität locker reichen - die Qualität kann ich nicht beurteilen (vielleicht sagst du noch, wie lange du z.B. für den Ultrabike brauchst, den bin ich nämlich auch dieses Jahr gefahren). Ich werde dieses Jahr vielleicht auf 8-9000 km kommen und fühle mich für die A ausreichend vorbereitet - was nicht heisst, dass ich nicht auch ordentlich Respekt davor habe.

    Ich glaube, du solltest erstmal die Formel "A-Strecke = 2 x Ultrabike" vergessen. Das ist zwar vielleicht richtig, aber auch völlig irrelevant. Das wäre in etwa so, wie wenn du beim Ultrabike nach 6 Stunden ins Ziel kommst und jemand verlangt von dir, die gleiche Strecke gleich nochmal zu fahren. Das würden wohl die wenigsten schaffen - allein vom Kopf her nicht. Das heisst aber nicht, dass man nicht auch 12 Stunden am Stück fahren kann, wenn man sich von Anfang an drauf einstellt. Wenn ich z.B. ein 12h-Rennen fahre, bin ich nach 10 Stunden schon ziemlich fertig. Bei einem 24h-Rennen habe ich - wenn´s gut läuft - nach 10 Stunden das Gefühl, gerade erst gestartet zu sein.

    Wahrscheinlich könntest du auch nächstes Jahr schon die A fahren, ohne den "Umweg" Grand Raid. Ich kann aber nachvollziehen, dass du dich langsam an die A rantasten willst - habe ich mit 24h-Rennen genauso gemacht. Das ist sicher gut, um Erfahrung (zu Ernährung, etc.) und auch Selbstvertrauen zu sammeln. Allerdings wirst du auch da wahrscheinlich nicht im Ziel stehen und spontan noch 2000 hm mehr fahren wollen. Darum geht´s aber auch nicht. Mach dir dann lieber klar, was du bis dahin schon erreicht hast. Vielleicht hast du dir vor ein paar Jahren noch nicht vorstellen können, mal 3000 hm zu fahren, mittlerweile schaffst du es ohne Probleme. Vielleicht wärst du vor ein paar Jahren nicht im Traum drauf gekommen, mal 5000 hm fahren zu wollen, jetzt denkst du schon ernsthaft drüber nach. Und wenn du dann die 5000 hm geschafft hast, ist die A-Strecke auch nicht mehr weit weg.

    Wenn du etwas zu dem Thema lesen willst, kann ich dir "The complete book of long-distance cycling" von Burke und Pavelka empfehlen. Ist zwar eher auf Rennradler und auch auf noch wesentlich längere Distanzen als die A-Strecke ausgelegt, aber vor allem in die mentalen Aspekte gibt es einen tollen Einblick.

    Viele Grüsse
    Sven
    Das ist ja echt geil. Finde ich klasse!
    Ich habe dich auf Datasport gefunden.
    Du bist beim UltraBike 3 Plätze vor mir ins Ziel. Ich hatte die Startnummer 458.
    Meine Zeit: 6:27.56,0
    Deine Zeit: 6:27.45,1

    ...ich wollte dich noch überholen!

    Sicherlich ein Gutes Omen.
    Geändert von Friedrich1963 (12-07-2012 um 21:14 Uhr)

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2009
    Ort
    Bertschikon
    Beiträge
    5
    Das ist ja echt witzig. Dieses Jahr hatte ich zwar kurz vor der ersten Zwischenzeit einen Defekt, der mich über 20 Minuten gekostet hat, aber auch letztes Jahr war ich nur ein paar Minuten vor dir ...

    Meine Historie zur A-Strecke ist:

    2007 - Recht spontan dafür entschieden. Nicht ernsthaft daran gedacht, ins Ziel zu kommen, eigentlich wollte ich mir nur die erste Hälfte der Strecke mal unter Rennbedingungen anschauen. Bei grosser Hitze dann Magenprobleme bekommen und nach 115km aufgegeben

    2009 - Extrem kalt und extrem nass. Wegen Unterkühlung ausgestiegen. Hätte aber wahrscheinlich auch bei guten Bedingungen nicht geklappt, weil ich 4 Wochen vorher noch ein 24h-Rennen gefahren war und danach kaum mehr auf dem Rad gesessen bin (ich weiss bis heute nicht, was mich geritten hat, damals an den Start zu gehen)

    Dieses Jahr hatte ich die A das erste Mal als Saisonhöhepunkt geplant. Die Vorbereitung lief eigentlich sehr gut, mittlerweile habe ich einiges mehr an Langstreckenerfahrung und ich denke, ich hätte dieses Mal ganz gute Chancen gehabt, ins Ziel zu kommen, aber die Wetteraussichten haben mich von einem Start abgehalten. Als Brillenträger habe ich bei Regen unheimlich Probleme mit der Sicht und ich will nicht nochmal wie 2009 so gut wie blind durch die Gegend fahren. War eine extrem schwere Entscheidung und vielleicht stellt sie sich als falsch heraus, wenn der Regen doch noch einen Bogen um Bad Goisern macht, aber damit muss ich leben ...

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Weuna
    User seit
    Sep 2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    171
    Das ist aber schade, vom Wetter her schauts nämlich nicht so schlecht aus - bis ca. Mittag (bei der A-Strecke also ca. die Hälfte der Rennzeit) trocken. 2009 war extrem, da wurden die langen Strecken wegen Schnee abgebrochen - ich hab noch nie so gefroren (bin damals D gefahren). So schlimm wird's heuer sicher nicht, selbst wenn es regnet wird's angenehme Temperaturen haben. Gibt's keine Chance, dich kurzfristig umzuentscheiden?

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von Friedrich1963
    User seit
    Jul 2012
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von sven1 Beitrag anzeigen
    Das ist ja echt witzig. Dieses Jahr hatte ich zwar kurz vor der ersten Zwischenzeit einen Defekt, der mich über 20 Minuten gekostet hat, aber auch letztes Jahr war ich nur ein paar Minuten vor dir ...

    Meine Historie zur A-Strecke ist:

    2007 - Recht spontan dafür entschieden. Nicht ernsthaft daran gedacht, ins Ziel zu kommen, eigentlich wollte ich mir nur die erste Hälfte der Strecke mal unter Rennbedingungen anschauen. Bei grosser Hitze dann Magenprobleme bekommen und nach 115km aufgegeben

    2009 - Extrem kalt und extrem nass. Wegen Unterkühlung ausgestiegen. Hätte aber wahrscheinlich auch bei guten Bedingungen nicht geklappt, weil ich 4 Wochen vorher noch ein 24h-Rennen gefahren war und danach kaum mehr auf dem Rad gesessen bin (ich weiss bis heute nicht, was mich geritten hat, damals an den Start zu gehen)

    Dieses Jahr hatte ich die A das erste Mal als Saisonhöhepunkt geplant. Die Vorbereitung lief eigentlich sehr gut, mittlerweile habe ich einiges mehr an Langstreckenerfahrung und ich denke, ich hätte dieses Mal ganz gute Chancen gehabt, ins Ziel zu kommen, aber die Wetteraussichten haben mich von einem Start abgehalten. Als Brillenträger habe ich bei Regen unheimlich Probleme mit der Sicht und ich will nicht nochmal wie 2009 so gut wie blind durch die Gegend fahren. War eine extrem schwere Entscheidung und vielleicht stellt sie sich als falsch heraus, wenn der Regen doch noch einen Bogen um Bad Goisern macht, aber damit muss ich leben ...
    Das ist wirklich witzig. 2011 war ein hartes Rennen im Schwarzwald. Ich habe selten so viele Ausfälle gesehen. Ich erinnere mich. Ich konnte nicht mehr mit dem Daumen schalten. Meine Hände waren tot vor Kälte. Konnte dann nur noch mit den Handballen schalten.Sturm, Hagel, Schnee-Graupel, 4 Grad aufm Feldberg. War nicht so schön aber ein großes Abenteuer. Hauptsache durchkommen. Wie war es für Dich?

    Wetter am Wochenende (Bad Goisern) soll nicht so schlimm werden. Hauptsache nicht zu kalt. Aber ich kann mir vorstellen wie es ist ein Rennen abzusagen. Aber vielleicht war es klug. War sicherlich nicht einfach beide Rennen frühzeitig beenden zu müssen. Also hast du noch eine Rechnung mit der A-Strecke offen.

    Hier mal ne Idee für 2014
    Solltest Du ev. vielleicht in 2014 die A-Strecke fahren, dann nimm mich mit und lass uns diesen gemeinsam fahren. War nur so eine Idee. Bis dahin ist ja noch. Oder vielleicht hast du Bock 2013 die große Runde Grand Raid zu fahren. Wir können ja in Kontakt bleiben.

    Fährst du dieses Jahr noch ein Marathon? Am 9. Sept. findet der Schwarzwaldbike-Marathon in Furtwangen statt. 120 km mit 3000 hm. Ist ein geiles Rennen. Außer morgens da meistens sehr kalt. Furtwangen liegt auf ca. 900 Hm. Überlege es dir.

    Also mach es gut und weiterhin Gute Zeiten aufm bike und lass von dir hören.

    Hier der Link:
    http://www.schwarzwald-bike-marathon.de

    PS Und schau mal; da ist jemand (der Weuna) der dich überzeugen möchte. Kannst du die Absage nicht rückgängig machen und fahren?????
    Mach das doch! Du wirst schon genug durch deine Brille sehen.

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2009
    Ort
    Bertschikon
    Beiträge
    5
    Ist echt nett, dass ihr mich überzeugen wollt, aber die Sache ist gegessen. Ich kann mich noch gut an 2009 erinnern, wie ich mich schon am ersten Anstieg verflucht habe, dass ich überhaupt gestartet bin. Nicht, weil ich da schon klatschnass war und auch nicht, weil es kalt war (das wurde es erst später ), sondern weil ich einfach gar nix mehr gesehen habe. Ich hab eine Brille, in die Korrekturgläser eingeclippt werden, d.h. es hat gleich zwei Scheiben, die verdrecken, verschmieren und beschlagen können.

    Davon mal abgesehen: ich hab die Erfahrung gemacht, dass die Motivation für so ein langes Rennen von mir selbst kommen muss. Wenn ich erst von anderen überzeugt werden muss oder entgegen meiner eigenen Überzeugung doch starte, werde ich nicht weit kommen.

    Ich wünsche auf jeden Fall allen Starten viel Erfolg - auf allen Strecken. Mal schauen, vielleicht fahre ich dann nächste Woche das Swiss Bike Masters, sind immerhin auch 4400 hm. Dann war das Training nicht völlig umsonst Anfang September steht dann mein zweiter Saisonhöhepunkt an: 24h-Rennen am Nürburgring (Rennrad). Da kann´s dann meinetwegen auch regnen, beim Rennradeln muss man ja nicht viel sehen Und die A-Strecke werde ich sicher auch irgendwann mal wieder versuchen ...

  11. #11
    SNAFU Avatar von NoGeh
    User seit
    Feb 2004
    Ort
    Beiträge
    1.291
    Hi,
    heuer ist 2014 - wie sieht's aus?

    Setzt du deinen Plan um?

    Bin neugierig...
    Cheers,
    NoGeh

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von Friedrich1963
    User seit
    Jul 2012
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von NoGeh Beitrag anzeigen
    Hi,
    heuer ist 2014 - wie sieht's aus?

    Setzt du deinen Plan um?

    Bin neugierig...

    Hallo,

    oh jeh.......peinlich
    nein, nein...eher nicht...da war ich damals wohl ein bisschen zu voreilig.

    2013 habe ich mich am Grand Raid versucht.
    5000 hm antesten. Abgesehen davon das das Rennen zur Mitte hin wegen Unwetter (ich habe noch nie so gefroren) abgebrochen wurde hätte ich die letzte Zeitlimit-Passage wohl nicht geschafft und sie hätten mich aus dem Rennen genommen. Bin das Rennen komplett falsch angegangen und bin dann auch noch auf die Fresse geflogen.

    In 2 Monaten ist es wieder soweit. Der 2. Anlauf.
    Salzkammergut? Mal schauen . Das ist schon echt eine andere Kategorie.
    Erst mal den Grand Raid durchfahren....dann wäre ich sehr glücklich und dann sehen wir mal


    Grüße aus Freiburg
    Friedrich

Ähnliche Themen

  1. Strecke D Training
    Von philipp_92 im Forum Salzkammergut Trophy
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17-06-2012, 21:19
  2. MTB Strecke Deutschlandsberg
    Von greddy im Forum Bikegebiete, Routen und Touren
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05-05-2012, 10:50
  3. Strecke
    Von Veranstalterteam Kleinlobming im Forum TOP SIX
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21-05-2002, 20:41
  4. Strecke M.-Schmolln
    Von Speed im Forum Streckenbeschreibungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05-04-2002, 20:34
  5. Saalbach -WM-DH Strecke?
    Von cowan im Forum Extreme Biking
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13-01-2002, 23:46

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •