Bikeboard.at Logo
Shimano Equinox Ridescape RD & OR im Test

Shimano Equinox Ridescape RD & OR im Test

19.05.21 06:49 1.895Text: Luke BiketalkerFotos: Luke BiketalkerIm unfreiwilligen Blindtest ließen wir die beiden Shimano Ridescape Filter RD und OR gegeneinander antreten. Der Unterschied ist tatsächlich ein gewaltiger.19.05.21 06:49 2.928

Shimano Equinox Ridescape RD & OR im Test

19.05.21 06:49 2.928 Luke Biketalker Luke BiketalkerIm unfreiwilligen Blindtest ließen wir die beiden Shimano Ridescape Filter RD und OR gegeneinander antreten. Der Unterschied ist tatsächlich ein gewaltiger.19.05.21 06:49 2.928

Seit jenem für mich legendären Sommer, als POC die internationale Rad- und Skipresse zu einem Event ins kanadische Whistler lud, sind auch schon wieder einige Jahre ins Land gezogen. Der Grund für die damalige Reise ins Ski- und MTB-Mekka war eine neue Scheibentechnologie, welche die Schweden gemeinsam mit Zeiss entwickelt hatten.
Im feinsten Firn des Gletschergebietes sowie über den endlosen Trails der Region rund um Whistler sollten wir am eigenen Leib austesten, welch großen Unterschied der richtige Filter in den richtigen Bedingungen ausmachen kann. Kurzum - der Unterschied war gewaltig. Und zwar in solchem Ausmaß, dass ich bis heute tatsächlich die Tönung meiner Brillen nicht nach dem Style auswähle, sondern nach Wetter, Licht, und Streckenwahl.
Weshalb dieses Blabla, wenn es doch eigentlich um Shimano gehen sollte? Selbst vielleicht zu sehr von den Vorteilen und Finessen der Filter-Technologie überzeugt, stieß ich meine Freundin als Whistler-inspiriertes Versuchskarnikel ins kalte Wasser, um dem Effekt der kürzlich vorgestellten Shimano Filter auf den Grund zu gehen.

  • Ridescape OR im Vordergrund, Ridescape RD im Hintergrund.
    Ridescape OR im Vordergrund, Ridescape RD im Hintergrund.
    Ridescape OR im Vordergrund, Ridescape RD im Hintergrund.

Nachdem (s)ich ihre eigene Brille "verlegt" hatte, borgte ich ihr vor der gemeinsamen Bike-Runde großmütig eine meiner Shimano-Testbrillen, die Equinox mit Ridescape RD Filter. Und weil der Partner-Look ja auch so herzig ist, griff ich zur Equinox mit Ridescape OR Filter. Blindtest für Arme, wenn man so möchte.
Während der 27 km und 700 Hm durch Stadtgebiet, über Nebenstraßen, Forstwege und Trails, so mein Plan, würden mir schon Vorwände einfallen, um mehrfach die Brillen und somit Filter zu tauschen. Einmal der RD Filter für die Straße, einmal der OR Filter fürs Gelände. Doch bereits beim ersten Tausch flog mir mein Blindtest um die Ohren.
Wir waren quer durch die Stadt und durch villendurchsetztes Siedlungsgebiet zum Traileinstieg geradelt, hatten gerade 200, vielleicht 300 Hm im Wald über teils steinige und laubbedeckte Passagen hinter uns gebracht, die Wolken machten den Himmel kontinuierlich dunkler.
Beim Tausch der RD- auf die OR-Gläser ging meiner "Probandin" ein entzücktes "pfffoa" über die Lippen. "Damit seh ich die Steine, Wurzeln und Unebenheiten ja besser als ohne Brille?". "Tatsächlich?", versuchte ich noch zu retten, was zu retten war.

  • Ridescape ORRidescape OR
    Ridescape OR
    Ridescape OR
  • Ridescape RDRidescape RD
    Ridescape RD
    Ridescape RD

Doch beim nächsten unauffälligen Brillentausch musste ich dann doch mit der Wahrheit ans Licht. Die gesammelten Aussagen kurz zusammengefasst: Den Unterschied der RD Filter auf und über einsame Straßen und in der Stadt konnte sie gegenüber dem freien Auge und dem OR Filter zwar erkennen, mehr aber auch nicht. Gewaltig aus ihrer Sicht war hingegen die Performance der OR Filter im Gelände und später auch bei schlechtem Licht: Deutlich bessere Sicht; Dinge, die mit dunklem Filter oder freiem Auge kaum wahrzunehmen sind, arbeitet der OR Filter nahezu plastisch hervor.

  • Freies AugeFreies Auge
    Freies Auge
    Freies Auge
  • Ridescape RDRidescape RD
    Ridescape RD
    Ridescape RD
  • Ridescape ORRidescape OR
    Ridescape OR
    Ridescape OR
  • Freies Auge
Freies Auge
    Freies Auge
    Freies Auge
  • Ridescape RD
Ridescape RD
    Ridescape RD
    Ridescape RD
  • Ridescape ORRidescape OR
    Ridescape OR
    Ridescape OR
  • Freies AugeFreies Auge
    Freies Auge
    Freies Auge
  • Ridescape RDRidescape RD
    Ridescape RD
    Ridescape RD
  • Ridescape ORRidescape OR
    Ridescape OR
    Ridescape OR

Tatsächlich, das können wir nun nach einigen gesammelten Trail-Metern mit Shimanos Equinox Ridescape OR sagen, ist die Performance der Gläser am Trail auf höchstem Niveau.
Schade nur, dass die Brille stärker zum Beschlagen neigt als andere Modelle dies tun. Dafür sitzt die Brille auf unterschiedlichen Gesichtsformen gut und sicher im Gesicht und lässt sich (auch) dank tauschbarer Nasenbügel an viele Anatomien anpassen.
So gut wie der Ridescape OR Filter performt, so überzeugt sind wir auch von der Leistungsfähigkeit des Ridescape RD. Bloß: Im Straßeneinsatz macht der Filter bei schnellen Licht-, Schattenwechseln oder Querfugen zwar einen Unterschied - im Gelände ist dieser aber deutlich stärker spür- und sehbar.

Wer auf der Suche nach einer neuen Brille, egal ob Rennrad oder Gelände, ist, sollte sich die neuen Shimano-Gläser aber einmal näher ansehen. Mountainbiker mit Sichtschwierigkeiten, Biker, denen die Hindernisse am Trail mitunter einfach „zu schnell fürs Auge“ vor den Lenker geraten, sei ein Selbstversuch mit den Ridescape OR Filtern auf jeden Fall ans Herz gelegt.


Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2012
    Ort
    krieglach
    Beiträge
    473

    Shimano Equinox Ridescape RD & OR im Test

    Poste hier Fragen oder Kommentare zu diesem Beitrag.

    Hier registrieren und mitreden!

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Aug 2011
    Ort
    Mailberg
    Beiträge
    27
    Schöner Bericht, besonders die Fotos sind hilfreich.
    Merkt man die Rotfärbung wenn man die Brille aufsetzt (schaut auf den Fotos irgendwie komisch aus)? Ist das irgendwie gewöhnungsbedürftig?
    Ich habe mir vor einigen Wochen deshalb eine Oakley EVZERO mit "schwarzer"-Tönung und PRIZM-Filter gekauft => das verändert die Farben kaum.
    Nur leider ist das Glas sehr dunkel (lässt nur 11% des Lichts durch) und ist somit nur bei sonnigem Himmel optimal.

    Mich würde deshalb noch der Vergleich zu Oakly-Brillen mit PRIZM-Filter (zur Kontrasterhöhung) interessieren (die gibt´s sicher Redaktions-Fundus).

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    User seit
    Jun 2012
    Ort
    krieglach
    Beiträge
    473
    Zitat Zitat von Jekyll700 Beitrag anzeigen
    Schöner Bericht, besonders die Fotos sind hilfreich.
    Merkt man die Rotfärbung wenn man die Brille aufsetzt (schaut auf den Fotos irgendwie komisch aus)? Ist das irgendwie gewöhnungsbedürftig?
    Ich habe mir vor einigen Wochen deshalb eine Oakley EVZERO mit "schwarzer"-Tönung und PRIZM-Filter gekauft => das verändert die Farben kaum.
    Nur leider ist das Glas sehr dunkel (lässt nur 11% des Lichts durch) und ist somit nur bei sonnigem Himmel optimal.

    Mich würde deshalb noch der Vergleich zu Oakly-Brillen mit PRIZM-Filter (zur Kontrasterhöhung) interessieren (die gibt´s sicher Redaktions-Fundus).
    Die Rot-Färbung ist für mein Auge nicht unangenehm, nein.

    Vergleich zu Oakley kann ich keinen ziehen. Haben kein Modell von denen zur Hand, sorry.