PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fahrrad für Winter



koba
21-07-2011, 09:22
Hallo Zusammen
Ich bin gerade dran, mir zu überlegen mit welchem Fahrrad ich im Winter zur Schule gehe. Beim Bike geht nur alles kaputt vorallem die Bremszylinder. Ein Fixie würde mir irgendwie noch gefallen. Das ist alles sehr einfach aufgebaut. Antstatt eine Kette würde ich einen Zahrriemen nehmen, der rostet nicht und man muss ihn nicht schmieren. Habt ihr damit Erfahrungen?
Ich würde warscheinlich 2 Laufsätze kaufen/bauen: einer für die Zeit kurz vor dem Winter und einer für Schnee mit Stollen. Bringts das?
Aus welchem Rahmen sollte ich mir ein Fixie aufbauen, und was muss ich für eine Gabel nehmen, wenn ich auch ein Bisschen breitere Refen fahren möchte?
Bbesten Dank für Tolle Antworten.

Ernie77
21-07-2011, 09:34
Hallo Zusammen
Ich bin gerade dran, mir zu überlegen mit welchem Fahrrad ich im Winter zur Schule gehe. Beim Bike geht nur alles kaputt vorallem die Bremszylinder. Ein Fixie würde mir irgendwie noch gefallen. Das ist alles sehr einfach aufgebaut. Antstatt eine Kette würde ich einen Zahrriemen nehmen, der rostet nicht und man muss ihn nicht schmieren. Habt ihr damit Erfahrungen?
Ich würde warscheinlich 2 Laufsätze kaufen/bauen: einer für die Zeit kurz vor dem Winter und einer für Schnee mit Stollen. Bringts das?
Aus welchem Rahmen sollte ich mir ein Fixie aufbauen, und was muss ich für eine Gabel nehmen, wenn ich auch ein Bisschen breitere Refen fahren möchte?
Bbesten Dank für Tolle Antworten.

Am besten sind Radln mit möglichst wenig "beweglichen" Teilen - sprich Singlespeed ohne Federgabel. Als Bremsen würd ich Scheibe nehmen...
Hast kein altes Bike? Das würd sich dafür wohl eignen... und immer brav putzn (Salz!) sowie einwachsln!

dodl
21-07-2011, 09:41
Grad die Federgabel hab ich im Winter zum ersten Mal echt genutzt und den Lockout deaktiviert, wenns unterm Schnee eisig und rumpelig wurde.
Wuerd ich garned viel ueberlegen, ich habs Radl 1x die Woche mit Wasser abgespritzt und hin und wieder mit WD40 druebergesprueht. Keinerlei Anzeichen fuer Korrosion. Dazu ein Satz Schwalbe Marathon Winter und so bin ich einfach von Oktober bis Maerz gefahren. Wenns mal wirklich tagelang salznass war, dann ab in die Badewanne und abduschen.
Auf nem Fixie muss man den Antrieb ja auch pflegen, ob ich da noch ordentlich ins Schaltwerk reinspruehe is dann schon egal find ich. Federgabel hab ich einen "Fettmantel" verpasst.

Zahnriemen, Fixie, eigenes radl is cool, wenn man es halt haben will, notwendig is es nicht.

cu
martin

Ernie77
21-07-2011, 09:46
Grad die Federgabel hab ich im Winter zum ersten Mal echt genutzt und den Lockout deaktiviert, wenns unterm Schnee eisig und rumpelig wurde.
Wuerd ich garned viel ueberlegen, ich habs Radl 1x die Woche mit Wasser abgespritzt und hin und wieder mit WD40 druebergesprueht. Keinerlei Anzeichen fuer Korrosion. Dazu ein Satz Schwalbe Marathon Winter und so bin ich einfach von Oktober bis Maerz gefahren. Wenns mal wirklich tagelang salznass war, dann ab in die Badewanne und abduschen.
Auf nem Fixie muss man den Antrieb ja auch pflegen, ob ich da noch ordentlich ins Schaltwerk reinspruehe is dann schon egal find ich. Federgabel hab ich einen "Fettmantel" verpasst.

Zahnriemen, Fixie, eigenes radl is cool, wenn man es halt haben will, notwendig is es nicht.

cu
martin

Stimmt im Prinzip, aber wozu braucht er auf der Strasse (Weg zur Schule) a Federgaberl?

dodl
21-07-2011, 10:22
Stimmt im Prinzip, aber wozu braucht er auf der Strasse (Weg zur Schule) a Federgaberl?

Mehr Grip. Teilweise waren die radwege durch die Schneeräumung regelrecht verblockt, zum Teil gab es vereiste Fahrspuren, Fussspuren etc. und da hüpfte mir der Vorderreifen mit ganz weicher Gabel weniger und blieb besser auf Bodenkontakt. Der schoenste Spike nutzt mir ja nix, wenn er dauernd in der Luft ist.

cu
martin

krull
21-07-2011, 10:35
Ich halte es am Stadtradl auch mit so wenig beweglichen Teilen wie möglich.

@threadersteller: Ich hab schon sehr viel im Winter probiert. Nachdem ich einige Winter auf 23mm Rennradbereifung durchgefahren bin (im Nachhinein ein Schwachsinn!) bin ich mal einen Winter bei Schnee mit einem alten MTB mit dicker MTB-Bereifung gefahren. Das habe ich mir Starrgabel und Kotflügel ausgerüstet und die Schaltung abgebaut. Hat sehr gut funktioniert. Das Radl gibts jetzt leider weg und ich fahr im Winter wie im Sommer auf etwas dickerer 28" Bereifung. Das ist ein guter Kompromiss fürs ganze Jahr. Schnee hat leider sehr viele Konsistenzen und so hat der breite MTB-Reifen auch nicht immer am besten funktioniert. Manchmal brauchst einen dünneren Reifen, der durch den Schnee schneidet und schneller Asphaltkontakt hat. Unterm Strich funktionieren breite Reifen im Winter insgesamt trotzdem besser.
Kotflügel würde ich dir dringend raten (schützen dich aber auch das Rad!), außer du musst viel über ungeräumte Strecken. Den Schnee ziehts nämlich manchmal gerne unter den Kotflügel und das bremst.

Falls du kein altes MTB hast, könnte sowas eine gute Ausgangsbasis sein: http://www.evanscycles.com/products/kona/bike-2011-hybrid-bike-ec026499
Zur Nabenschaltung im Winter hab ich leider keine Erfahrungswerte.

Wie ist denn der Zustand der Wege die duch befahren wirst?

Ernie77
21-07-2011, 10:40
Mehr Grip. Teilweise waren die radwege durch die Schneeräumung regelrecht verblockt, zum Teil gab es vereiste Fahrspuren, Fussspuren etc. und da hüpfte mir der Vorderreifen mit ganz weicher Gabel weniger und blieb besser auf Bodenkontakt. Der schoenste Spike nutzt mir ja nix, wenn er dauernd in der Luft ist.

cu
martin

Ich hätt eher Angst, dass mir der Reifen "wegrutscht"; aber ok ist eohl Deine Vorliebe...

grey
21-07-2011, 10:46
ich fahr mit dem stadtrad das ganze jahr über, in wien is zmd ned so schlimm das man wirklich spikes oder ein mtb dafür brauchen würde..
Schutzblech is da schon wichtiger..

WD40 sollte vom antrieb mmn eher fernbleiben.

dodl
21-07-2011, 11:37
ich nehms WD40 gern um den Dreck rauszuspülen, lass es ablueften und öle dann. Dass mans weglassen soll hoert man glaub ich nur, weil viele meinen, das ersetzt das Öl. Zum Reinigen find ichs super.

Spikes - jo, im Wiener Schneematsch haett ich mir des oefteren einen anderen Reifen gewuenscht, das stimmt allerdings.
Auf der Donauinsel, wo ich halt taeglich unterwegs bin, sinds wieder super.
Andererseits gibts dann auch mitten in Wien zeitweise überraschend so vereiste Stellen, wo ich den Nagerln wieder dankbar bin :)

cu
martin

koba
21-07-2011, 13:29
Wie ist denn der Zustand der Wege die duch befahren wirst?

Die Wege sind alles super geräumt, das heisst es liegt fast nie mehr als 1 cm Schnee. Ich habe einfach Angst mit meinem richtigen Bike zu gehen, wegen den Unmengen an Salz die die da drauf hauen.


Das habe ich mir Starrgabel und Kotflügel ausgerüstet und die Schaltung abgebaut
was heisst die Schaltung abgebaut?

krull
21-07-2011, 14:20
Die Wege sind alles super geräumt, das heisst es liegt fast nie mehr als 1 cm Schnee. Ich habe einfach Angst mit meinem richtigen Bike zu gehen, wegen den Unmengen an Salz die die da drauf hauen.


was heisst die Schaltung abgebaut?

Schaltung abbauen heißt Ritzelpaket durch ein Singlespeedritzel ersetzen, überflüssigen Kettenblätter entfernen, Schalthebel abbauen.

http://nyx.at/bikeboard/Board/attachment.php?attachmentid=126917&stc=1&d=1311250673

Weil ich kein Geld für einen Kettenspanner ausgeben wollte, hab ich das Schaltwerk draufgelassen und mit den Begrenzungsschrauben in einer Stellung fixiert. Über die Sinnhaftigkeit kann man vielleicht streiten, nachdem der Antrieb aber verschlissen war, war das die günstigste Möglichkeit. Zudem funktioniert der eine Gang immer.

koba
21-07-2011, 21:23
wieso hast du den kettenspanner noch drangelassen und nicht einfach die Kette gekürzt?

krull
21-07-2011, 21:55
wieso hast du den kettenspanner noch drangelassen und nicht einfach die Kette gekürzt?

Weil man die Kette nicht milimetergenau kürzen kann, sondern nur in Abständen von ~2,5cm (=Länge von einem Außen- und einem Innenglied). D.h. die Kette hängt mit hoher Wahrscheinlichkeit durch. Und auch wenn man das Glück hat und die Kette passt am Anfang, hängts durch die Längung in Folge des Verschleißes schnell durch. Bei Rahmen die für den Singlespeedbetrieb vorgesehen sind, kann man die Kette beispielsweise durch Verschieben der Nabe in den Ausfallenden spannen.