PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : selbst ist der biker



trek-attack
12-10-2004, 12:32
hallo u. liebe grüße zu euch allen!

zu meinem einstand hab ich auch gleich einige fragen an euch zu stellen.
da ich gerade meine ersten, stümperhaften versuchen als bikemechaniker an meinem bike mache, tauchen schon die ersten (für euch sicher lächerlichen) fragen auf...
vielleicht kann man auch so eine art von grundlagen-lexikon-der bike/rr-wartung entstehen lassen??

meine ersten fragen gleich mal:

.) soll jede geöffnete schraube z.b. bei den kettenblättern oder bei den schaltwerk-ritzel mit einem kleber gesichert werden??

.) kurbel – demontage: reicht einfach das öffnen der schraube – oder erfordert es sonst noch arbeitschritte um die kurbel mit den blättern runterzubekommen??

.) was soll unbedingt geschmiert werden??

lg
trek-attack

Flex
12-10-2004, 12:57
hallo

bei den normalen hollowtech oder octalink kurbeln braucht man soweit ich weiß einen kurbelabzieh(schlüssel) bei der saint/xt(xtr/hone LX 05 braucht man keinen,

irgendwie sollte man die schrauben aber wieder aufbekommen, (mit schrauben sicherungskleber und so kenn ich mich nicht so aus!)



felix

readymaker
12-10-2004, 13:29
für ältere kurbelmodelle: nötig ist ein kurbelabzieher und dann noch ein tretlagerschlüssel
für die neuen xt braucht man keinen abzieher mehr, denn der ist integriert. dafür braucht man wieder einen neuen lagerschlüssel.

kleben ist normalerweise nicht notwendig. logischerweise nur dann wenn die schrauben sonst aufgehen (ist mir eigentlich noch nie passiert)

fetten sollte man im prinzip alles im bereich der kurbel mit ausnahme des 4kants (bei den älteren 4kant innenlagern)

für die meisten werkstatt aufgaben gibts tolle und bebilderte beschreibungen auf http://www.mountainbike-page.de

viel spaß beim schrauben

lg michael