PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : NEUE SAT-ANLAGE: wo kaufen?



texx
06-03-2006, 17:31
meine alte sat-anlage geht nimmer gscheit (ich krieg die halben programme, vor allem die vertikal polarisierten nicht rein). bevor ich anfang an verkabelung, ausrichtung, lnb und receiverr rumzubasteln überleg ich mir, eine einfache (digitale) anlage anzuschaffen.

welche empfehlenswerten geschäfte gibts da in wien, die 1. gute preise machen und 2. auch die montage (ausrichtung/einstellung) erledigen - natürlich auch möglichst preiswert.

auf marken-klim-bim leg ich keinen wert. es muss einfach nur funktionieren und preiswert sein (damit ich mehr geld ins radl stecken kann ;) )

Hubsi
06-03-2006, 18:21
Ich kann Dir zwar keine Geschäfte usw. empfehlen, aber da beim ORF letztens was zu lesen war von wegen analoge therestrische Abstrahlung wird kommendes Jahr eingestellt, würd ich empfehlen gleich einen Receiver zu nehmen in den Du die (ohne weiteren Aufpreis vom Orf bekommbare) Decoderkarte reinstecken kannst, damit Du gleich die Sender auch empfangen kannst. (Sonst brauchst dann ein Zusatzkastl für ORF 1,2 und ATV)

(Receiver würd ich schätzen zw. 60 - 110 Teuros, LNB von 15 aufwärts,)

sWo
06-03-2006, 18:24
am besten schaust zum conrad
die haben halbwegs gscheite sachen zu einem vernünftigen Preis

mankra
06-03-2006, 20:37
Aber nicht bei den Satanlagen. Die Schüsseln sind schrott.

@Texx

Wieso läßt nicht Deine bestehende Schüssel richtig ausrichten?
Lieber 50-100 Euro mehr für Schüssel und Halterung ausgeben, dafür stabil und Windunempfindlich. Dann brauchst Jahrelang nicht nachjustieren.
Am Besten kleinen Elektriker um die Ecke suchen.

bartali
07-03-2006, 10:20
... aber da beim ORF letztens was zu lesen war von wegen analoge therestrische Abstrahlung wird kommendes Jahr eingestellt, ....

Zur Richtigstellung:
1.) Was Du unter "terrestrische Abstrahlung" meinst, hat mit dem Satellitenempfang (DVB-S) gar nichts zu tun, das sind zwei verschiedene Paar Schuhe.

2.) "Terrestrische Abstrahlung" wird es auch weiterhin geben, allerdings wird das analoge durch das digitale (DVB-T) Signal ersetzt.

lg,
bartali

bartali
07-03-2006, 10:27
am besten schaust zum conrad
die haben halbwegs gscheite sachen zu einem vernünftigen Preis

"halbwegs gscheite Sachen" können beim Sat-Empfang schon zu Problemchen führen und vernünftige Preise hat conrad in diesem Bereich mit Garantie nicht.
Ich persönlich habe die besten Erfahrung mit http://www.digisat.at gemacht.
Fachliche Kompetenz ist 1A und die Preise sind definitiv die besten, kann ich nur jedem weiter empfehlen.

lg,
bartali

Hubsi
09-03-2006, 07:07
Zur Richtigstellung:
1.) Was Du unter "terrestrische Abstrahlung" meinst, hat mit dem Satellitenempfang (DVB-S) gar nichts zu tun, das sind zwei verschiedene Paar Schuhe.

2.) "Terrestrische Abstrahlung" wird es auch weiterhin geben, allerdings wird das analoge durch das digitale (DVB-T) Signal ersetzt.

lg,
bartali

Bitte genau lesen! bevorst was richtigstellen willst was gar nicht falsch ist.

Ich hab geschrieben die analoge terrestrische Abstrahlung wird eingestellt.
Und da im Fernseher ein Tuner für eine analoges Eingangssignal ist, brauchst das besagte Zusatzkastl.

Deshalb hab ich empfohlen gleich beim Receiver drauf zu schaun daß die ORF Karte reingesteckt werden kann, um dieses zusätzliche Kastl nicht zu brauchen.

texx
18-03-2006, 19:01
habe mir heute für 60 euro einen durchschnittlichen digigitalen receiver (free to air) gekauft. funktioniert wunderbar. nur für kabel1, sat1 und pro7 muss ich die schüssel noch ein bisserl zur wand biegen. alles andere funzt einwandfrei.

orf ist mir derzeit egal. zwar krieg ichs übers hauskabel, wenn die nur noch digital ausstrahlen sollten (und damit vom hauskabel genommen werden), wärs mir nur recht. ich bin überzeugter .... ihr wisst schon. bin gespannt, ob dann endlich eine öffentliche diskussion darüber losgerteten wird, warum man für ein gebührenfinanziertes privatfernsehen was zahlen soll, selbst wenn man es nicht empfangen kann/will (keine codekarte). nur weil die zeitungen meines arbeitgebers überall erhältlich sind kann ich ja auch nicht von jedem ein abo verlangen.

übrigens: habe nach eröffnung dieses thread diverse tv-spezialisten angeschrieben. angebote langen zwischen 50 (receiver verkaufen) und weit über 500 euro (neue anlage und montage). ich wunder mich immer wieder wieviel geld man sparen kann, wenn man sich nur ein bisschen mit einer unbekannten materie (bin nicht gerade ein tv-technik-freak) beschäftigt.

Hubsi
19-03-2006, 08:20
Irgendwie hören sich das Problem im ersten und letzten Post gleich an.
Lieg ich jetzt falsch oder hätts gereicht die Antenne a bisserl zu drehen. (Durch starken Sturm oder so etwas seitlich verstellt?)

texx
19-03-2006, 18:47
Irgendwie hören sich das Problem im ersten und letzten Post gleich an.
Lieg ich jetzt falsch oder hätts gereicht die Antenne a bisserl zu drehen. (Durch starken Sturm oder so etwas seitlich verstellt?)

der uralt-receiver hatte irgendein spannungsproblem (umschalten zwischen horizontal und vertikal oder so) und wollte nimmer mit dem lnb harmonieren. nur ist der digitalreceiver bei nicht ganz genauer ausrichtung offenbar nicht so tolerant wie's der alte analoge vorher (als er noch gut funktionierte) war.