PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nachwuchsarbeit in Graz



bube
24-11-2002, 21:05
Gibts in der Steiermark eigentlich eine Art Nachwuchs-Aufbau für Mountainbiker? Ab welchem Alter kann man zu einem (welchem) Radsportclub beitreten um mit Gleichgesinnten zu trainieren?

Ich denke, dass meinem Sohnemann das sicher Spaß machen würde. Der Bursche ist technisch wirklich schon sehr geschickt.
(Ich bin heute mit ihm den 730er von Kalkleiten nach Andritz herunter gefahren - incl. der "Mann oder Maus" Stelle. Er hat zwar einen Fuß zur Sicherheit manchmal aufgesetzt, aber ich bin vor Stolz fast geplatzt, wie er diese Stelle gemeistert hat - immerhin ist er erst 9 Jahre!)

Danke für Tipps.
LG
Bube

irieman420
24-11-2002, 23:45
...in graz sind enorm fähige leute, was den mtb-sport betrifft, und zwar BAFL Graz...solltest du im telefonbuch finden!

aber aufgepasst....dieses alter ist aus trainingstechnischer sicht optimal, nur neigen viele spezialisten dazu, einen kleinen profi aufzuziehen!

ich würde dem schweizer-modell folgen...bis zum 12. / 13. lebensjahr würde ich den kleinen freak hauptsächlich trial trainieren lassen...die technik, die er sich jetzt antrainiert, bringt in der zukunft immense, nein, unglaubliche vorteile...noch wichtiger ist aber, dass es jetzt anfängt, alle möglichen sportarten auszuprobieren...da geht es aber ums reinschnuppern und der spass steht (wie eigentlich auch im alter, nur vergessen das viele) im vordergrund...ballsportspiele zur geschicklichkeit, klettern für kreative aussergewöhnliche bewegungsabläufe, mtbiken mit schwerpunkt gaudimässiges trail zur spezifischen technikschulung, etc...sportler, die immer nur eine sportart ausüben, werden zwangsläufig zu, ich nenne sie, "bewegungsschwammerln", d.h. eine bewegung geht, alles andere wird zur qual.

da speziell mtbiking aus einer vielzahl an beanspruchung besteht, also ausdauer, regfähigkeit, technik, bealstungswechsel, etc. liegt der schlüssel zum erfolg, für mich, ganz klar in einer weitgefächerten ausprägung all dieser komponenten.

da der kleine körper logischerweise noch schwer im wachstum ist, sind zu hohe körperliche belastungen zu vermeiden, auf alle fälle höchste vorsicht vor krafttraining vor dem 19. lebensjahr (wachstumsfugen!)...ich halte auch nicht sehr viel von cross country wettkämpfen in hohem ausmass in jungen jahren...obwohl ich damit wahrscheinlich auf weiter flur alleine stehe...d.h. der kleine körper ist noch nicht bereit für eben diese beanspruchungen.

ganz im gegenteil dazu, haben kinder die unglaubliche gabe, koordinative fähigkeiten, geschicklichkeit, etc. raschest zu erlernen und können ausserdem die gelernten bewegungsmuster speichern! je stabiler das fundamet (also die anzahl der gelernten bewegungsmuster) desto stabiler die hütte (also desto mehr bewegungsmuster können in zeitablauf aufgebaut werden)...

somit ergibt sich meine meinung: spass spass spass mit lustigen hauptsächlich technischen einheiten, viel ausgleich und überhaupt alles ausprobieren lassen und niemals seine eigenen wünsche aufs kind projezieren!

wille wird durch liebe und freude (zum sport) genährt!

ps: für weitere infos, einfach mail an mich...

IRIE

bube
25-11-2002, 08:28
Danke für deine Antwort!
Was du da schreibst deckt sich zu 100% mit meinen Erfahrungen. Technische, lustbetonte Spielereien sind sicher die bevorzugte Trainingsmethode in dem Alter.
Ich möchte auch nicht irgend etwas aus meinem Sohnemann "machen" - sondern ich möchte ihm einfach gerne ermöglichen - mit Gleichaltrigen - seine Fähigkeiten auszubauen.

Ein egoistisches Motiv habe ich allerdings: Ich bin total glücklich wenn ich mit meinem Sohn eine Ausfahrt machen kann und deshalb möchte ich, dass ihm dieser Sport auch so gefällt wie mir!

Meine Erfahrung zeigt mir auch, dass es für die Kids sehr wichtig ist, sich mit anderen zu messen. Das muss jetzt nicht der ultimative grosse Wettkampf sein, sondern einfach nur so ganz kleine Situation: Wer kommt bei der Steigung rauf? Wer kann bei der Kreuzung länger stehen ohne den Fuß runterzugeben? Usw. usf.

Ich werde mich bei der BAFL mal erkundigen.
Danke
Bube

Snowbike
25-11-2002, 09:48
Servus Bube!

Du hattest eh schon mit dem "Chefausbildner" der BAFL Kontakt und zwar Andy Failmayer! Er ist für die MB-Ausbildung zuständig, Du solltest Dich mit Ihm iV setzen. Mike bzw. Erik haben den MB-LW schon hinter sich gebracht, Stani, Oliver meine Wenigkeit und einige Andere sind gerade in der Ausbildung!

bube
25-11-2002, 11:19
Ist der Andy Failmayer auch im BB? Bzw. gibt's eine E-Mail Adresse von ihm?

LG
Bube

irieman420
25-11-2002, 13:27
@bube: ja genau...der ist auf dem gebiet spitze...fallst du ihn hörst richte bitte grüsse vom stiefsohn aus...

IRIE

bube
25-11-2002, 13:37
Wird natürlich erledigt :)

bube
25-11-2002, 16:46
Sodala...
Kontakt mit dem Faili ist hergestellt. Ab dem Frühjahr wird's möglicherweise wieder eine Kindergruppe in Graz geben.
Grüsse vom irieman420 sind ausgerichtet.

Nochmals Danke an snowbike und irieman420

LG
Bube

Matthias
02-12-2002, 09:23
Vereine gibt's in der Stmk reichlich, aber nur wenig davon betreiben Nachwuchsarbeit.
Die 3 großen Radsportclubs mit Nachwuchsarbeit sind RC Hoval Birkfeld (http://www.radclubbirkfeld.com) , RAPSO Knittelfeld (http://www.team-rapso.at) und TUS Feldbach. Sonst schaut die Situation eher karg aus.