Jump to content
×
Ausprobiert: Rapha Performance Trail Wear

Ausprobiert: Rapha Performance Trail Wear

21.10.21 07:20 2.286Text: Luke BiketalkerFotos: Erwin HaidenRapha begibt sich ins Gelände: Aus der neuen Trail-Kollektion haben wir eine leichte Windjacke, ein luftiges Shirt und eine robuste Hose mit smarten Taschen getestet.21.10.21 07:20 2.421

Ausprobiert: Rapha Performance Trail Wear

21.10.21 07:20 2.4211 Kommentare Luke Biketalker Erwin HaidenRapha begibt sich ins Gelände: Aus der neuen Trail-Kollektion haben wir eine leichte Windjacke, ein luftiges Shirt und eine robuste Hose mit smarten Taschen getestet.21.10.21 07:20 2.421

Für Kenner unverkennbar im Auftritt, machte sich Rapha in den vergangenen Jahren vor allem in den mode- und lifestyleaffinen Kreisen der Rennradwelt einen Namen. Über den aus den USA herüberschwappenden Gravel-Trend kam die Nobelmarke ins Gelände. Und mit Sommer 2021 wagten sich die Damen und Herren Rapha erstmals auch aufs Mountainbike.
Die gemeinsam mit Kapazundern wie der Olympia-Dritten Jill Kintner, EWS-Racerin Ella Conolly, der XCO-Legende Adam Craig sowie Athleten wie Bryn Atkinson, Eliot Jackson und Joey Schusler entworfene und entwickelte Kollektion sammelt sich als Performance Trail Wear im Onlineshop, glänzt in regelmäßigen Abständen mit Sonderkollektionen und hat es in ausgewählten Teilen nun auch zu uns in die Redaktion geschafft.

Die Idee hinter Raphas erster Geländerad-Kollektion: Funktionalität, Style, Nachhaltigkeit und Langlebigkeit sollen unter einen Hut gebracht werden. Im harten Renn- und Trainingsalltag getestet, sind große Teile der Kollektion auch umweltbewusst produziert und nachhaltig konzipiert. Aktuell werden 43% der in der Kollektion verwendeten Stoffe aus umweltfreundlichen Materialien gefertigt. Bis zum Jahr 2025 sollen es 90% sein.
Ein großer Punkt bei Rapha ist aber auch die Nachhaltigkeit und Langlebigkeit der Produkte. Vielfach kommen die Teile mit Reparaturflicken, die aus überschüssigem Stoff desselben Kleidungsstücks angefertigt werden. Nach Stürzen oder Dornkontakt lässt sich die Kleidung so schnell wieder reparieren und muss nicht weggeworfen werden.
Zur Beseitigung grober Schäden können die meisten Produkte der Performance Trailwear sogar zur kostenlosen (!) Reparatur direkt an Rapha geschickt werden.

 Reparaturflicken im Lieferumfang und Reparatur als Kundenservice 

Wo gibt's denn so etwas?

Trail Lightweight Jacket

Schlicht, schlank im Packmaß und winddicht für kühle Abfahrten oder Pausen in großen Höhen: das Trail Lightweight Jacket ist das „kleine Schwarze“ für Mountainbiker und passt mit Ausnahme von Starkregen für jede Gelegenheit.

Gefertigt wird die Jacke aus winddichtem Nylon-Ripstop. Das leichte und extrem reißfeste Material soll vor allem auch für hohe Atmungsaktivität sorgen; dehnbar und damit äußerst angenehm zu tragen ist es obendrein.
Grundsätzlich für wechselhafte Bedingungen und als Schutz vor Wind und frühmorgendlicher oder spätabendlicher Kälte gedacht, erweitert eine dauerhaft wasserabweisende Beschichtung den Einsatzbereich um die eine oder andere Fahrt im Nebel oder Sprühregen. Echtem Starkregen ist die Jacke allerdings nicht gewachsen - dafür wird es unter ihr aber auch kaum schwitzig.
Ein hoher Reißverschluss sowie die Kapuze sorgen für zusätzlichen Schutz und Wärme, der Schnitt fällt regulär aus und passt neben dem Einsatz am Bike auch gut für den Alltag.
Mit 180 cm und 84 kg passt die Größe Large perfekt.

Was die Jacke für herbstliche Ausfahrten prädestiniert, ist ihr Mix aus Packmaß und Wetterschutz. Während schweißtreibender Auffahrten oder unter der oft auch in den Übergangszeiten mitunter starken Sonne verschwindet die Jacke in ihrer eigenen Brusttasche, passt dann in jeden noch so kleinen Rucksack, in die Rückentasche von Trikot oder Stauraum-Bib. Alternativ lässt sie sich dank der mitgelieferten Straps auch am Oberrohr oder dem Lenker befestigen.
Oben angekommen, zeigt sich das Tragegefühl auch auf verschwitzter Haut sehr angenehm, der Wind wird effektiv abgehalten und das Plus an Wärme ist absolut ausreichend für kurze Pausen, die gemütliche Hütteneinkehr, lange Abfahrten und den Heimweg.
Elastische Bündchen am Ärmel halten den Fahrtwind zusätzlich ab und erlauben ein leichtes Hochkrempeln der Unterarme.

Neben dem klassischen Schwarz ist die Trail Lightweight Jacket auch in einer Vielzahl an weiteren Farben für Damen und Herren zum UVP von 155 Euro erhältlich.

Trail Technical T-Shirt

Luftig, atmungsaktiv und im Schnitt bequem, aber dennoch athletisch, hat sich das Trail Technical T-Shirt zu einem meiner Lieblingsteile der heurigen Saison entwickelt. Trocken oder verschwitzt - das Shirt ist eigentlich so gut wie nicht am Körper zu spüren. Egal, ob über einer leichten Baselayer für kühle Tage oder solo, wenn die Sonne vom Himmel brennt: dank des ergonomischen Schnitts bleiben Tragekomfort und Bewegungsfreiheit auf hohem Niveau. Zusätzlich klebt das synthetische Material, einmal nass, nicht unangenehm auf der Haut - dank der Wabenstruktur des Materials wird Feuchtigkeit effektiv vom Körper weggeleitet.
Die Ärmel sind etwas länger ausgeführt als an klassischen T-Shirts; wie auch an der Jacke findet sich am rechten Ärmel des Shirts Raphas charakteristischer Zierstreifen mit reflektierenden Elementen.

Bei der Größenwahl kann man sich getrost an seiner Alltagskleidung orientieren, und das gilt sowohl für Jacke als auch für Shirt und Short.
Das Trail Technical T-Shirt kommt in vielen Farben - übrigens auch in einem edlen Purple/Black, meine absolute Lieblingsfarbe der Kollektion - und in sechs Größen in Varianten für Damen und Herren zum UVP von 65 Euro.

Trail Shorts

Für eine MTB-Short außergewöhnlich hochwertig kommt die Trail Short daher. Das für das Gewebe verwendete Nylon ist sehr angenehm im Griff, wirkt robust und wird nie unangenehm schwitzig. Schweißtropfen, Sprühregen und vom Hinterreifen aufgewirbelte Schmützlichkeiten perlen effektiv von der Short ab, die angeschrägten Hosenbeine machen mit und ohne Knieprotektoren eine gute Figur.

Für hohen Tragekomfort und festen Sitz sorgt einerseits der sportlich-legere Schnitt samt einem flexiblen, aber dennoch formbeständigen Materialmix; andererseits ein integrierter Gürtel mit Schnellverschlüssen, auch wenn die Taschen schwer beladen sind.
Der Knopf der Hose sieht nach Druckknopf aus, ist aber tatsächlich zum Einhaken - dies bedarf zu Beginn etwas Kopfarbeit; einmal durchblickt, ist der Mechanismus aber so simpel wie sicher.

Überzeugen kann auch das Taschenkonzept: Während die beiden Einschubtaschen eher für kalte Finger oder die Freizeit Sinn ergeben, sind die beiden seitlichen Zipp-Bags perfekt für den Einsatz am MTB abgestimmt. Denn im Sattel sitzend blockiert deren Inhalt nicht die Bewegung und baumelt auch nicht seitlich am Hosenbein. Vielmehr verteilt der Schnitt der Tasche das Gewicht des Inhalts tendenziell in Richtung seitlicher Oberschenkelrückseite. Smartphone (mit eigenem, eingenähtem Fach), Schlüssel oder Werkzeug sind so weder bergauf noch bergab zu spüren.

Für Damen und Herren in mehreren Farbvarianten erhältlich, ruft Rapha für seine Trail Shorts 135 Euro aus.

Rapha x Smith Forefront 2 Trail Helmet

Für den zur Kollektion passenden Helm entschied man sich zu einer Kollaboration mit dem erfahrenen Helmbauer Smith. Eigenständige Rapha-Designs treffen dabei auf den bewährten Smith Forefront 2 Mips. Subjektiv stylisch und vor allem sehr bequem, überzeugt der Smith mit einer tollen Passform vergleichbar etwa mit einem POC Tectal oder Specialized Ambush und ist sowohl in der Höhe als auch im Umfang fein anpassbar.
Der Helm deckt einen großen Bereich des Kopfs ab und sorgt dank Mips sowie vollflächiger Koroyd-Schutzschicht für ein Plus an Sicherheit. Die für Smith typische Wabenstruktur soll im Falle des Falles als Stoßdämpfer fungieren. Ganze 20 Lüftungsöffnungen versprechen dabei einen kontinuierlichen Luftstrom zum Kopf. Dennoch ist der Helm eher auf der wärmeren Seite des Spektrums anzusiedeln, wenn auch die saugfähigen Polster einen sehr guten Job leisten und Schweiß lange und effektiv von den Augen abhalten.

Perfekt funktioniert auch die integrierte Brillenhalterung, respektive nehmen zwei der stirnseitigen Lüftungsöffnungen die Brillenbügel außergewöhnlich intuitiv und sicher auf. Unter dem höhenverstellbaren Visier fände aber optional auch eine Goggle Platz.
Den Rapha x Smith Forefront 2 gibt es in drei Farben zum UVP von 205 Euro.

  Rapha-Style trifft Smith-Erfahrung. 

Der Rapha X Smith Forefront 2 Trail Helmet

Zur Desktop-Version