Jump to content
×
Das Trentino: der perfekte Ort für Mountainbiker

Das Trentino: der perfekte Ort für Mountainbiker

21.07.17 06:04 5.136Text: Pressetext / AdvertorialFotos: Archivio Foto Trentino Sviluppo - D. Lira, M. Mondini, R. Kiaulehn, A. Gruzza, L. Gaudenzio, R. Petralla, M. Simonini Archivio Foto Paganella Bike T. Malecha, A. Luise Archivio Foto San Martino Bike ArenaDas gesamte Trentino mit seinen Wegen in den Wäldern und am Fuße der Dolomiten bietet alles, was das Herz des Mountainbikers begehrt.21.07.17 06:04 5.172

Das Trentino: der perfekte Ort für Mountainbiker

21.07.17 06:04 5.1721 Kommentare Pressetext / Advertorial Archivio Foto Trentino Sviluppo - D. Lira, M. Mondini, R. Kiaulehn, A. Gruzza, L. Gaudenzio, R. Petralla, M. Simonini Archivio Foto Paganella Bike T. Malecha, A. Luise Archivio Foto San Martino Bike ArenaDas gesamte Trentino mit seinen Wegen in den Wäldern und am Fuße der Dolomiten bietet alles, was das Herz des Mountainbikers begehrt.21.07.17 06:04 5.172

Man ist auf dem Gipfel angekommen, trocknet sich den Schweiß von der Stirn und bleibt einen Moment lang stehen. Die Sonne scheint und der Blick ist atemberaubend. Genau das Richtige zum Abschalten und Entspannen. Dann kommt der Moment, sich wieder in den Sattel zu schwingen und die Abfahrt auf einem Super-Trail zu genießen. Bergab "dribbelt" man sich an Wurzeln und Steinen vorbei. Die Geschwindigkeit sorgt für Adrenalin bis zum letzten Meter. Dann kommt die verdiente Pause auf einer Berghütte, wo man einen köstlichen Teller Nudeln und ein kaltes Bier genießen kann. Ein kleines bisschen Waghalsigkeit und die Lust, neue Wege zu entdecken - mehr braucht es nicht, um einen unvergesslichen Tag auf dem MTB zu erleben.

Das gesamte Trentino mit seinen Wegen in den Wäldern und am Fuße der Dolomiten bietet alles, was das Herz des Mountainbikers begehrt.

Eine Auswahl der besten Enduro-Wege: Auf den Bear Trails auf der Paganella kann man, wenn man die Aufstiegsanlagen nutzt, mehr als 4.000 Meter negativen Höhenunterschied zurücklegen und vom Gipfel den Blick auf den Gardasee und den Molveno-See genießen. 
Im Garda Trentino befindet sich der Naranch Trail, der leichteste Enduro-Trail in der Gegend. Für ein kulinarisches Highlight kehrt man im Maso Naranch ein. 
In Brentonico, wenige Kilometer weit weg von Rovereto, startet und endet die Tour bis zum Monte Altissimo. Von hier kann man einen der schönsten Ausblicke auf den Gardasse genießen. Vor der herrlichen Kulisse der Brenta-Dolomiten sollte man unbedingt den Giro delle Marmotte in der Nähe von Madonna di Campiglio und den Monte Peller Trails im Val di Non ausprobieren. 
In den Dolomiten im Val di Fassa lohnt sich eine Tour auf dem Super Enduro, wo man mit Blick auf die Sellagruppe in die Pedale tritt. Gegenüber der Palagruppe ist auf dem über 40km langen Valsorda Trail für Biker-Glück gesorgt.

Best-Of All-Mountain und Enduro-Touren im Trentino

Giro del Latemar (Val di Fiemme-Val di Fassa)
(Hotspots: Lago di Carezza und die Aussicht vom Passo Feudo)

Brentonico - Altissimo (Rovereto und Gardasee)
(Hotspots: der schönste Blick über den Gardasee vom Rifugio Altissimo aus)

Bear Trails - Paganella
(Hotspots: der Ausblick vom Cima Paganella auf die Brenta-Gruppe und den Molveno-See; Mittagspause am Rifugio Meriz)

Forcella Val Sorda - San Martino di Castrozza
(Hotspots: der Ausblick vom Cima Tognola über Pale di San Martino und der Singletrail-Downhill nach Canal San Bovo )

Murmeltier-Tour Madonna di Campiglio-Val di Sole
(Hotspots: die Dolomiti di Brenta entlang, der Dowhnill durchs Val Meledrio und die Mittagsrast am Rifugio Solander)

Alle Touren und Infos findet ihr unter: www.visittrentino.info


Zur Desktop-Version