Jump to content
×
Easton EA90 AX Dropper Post

Easton EA90 AX Dropper Post

12.05.22 05:13 595Text: PM, NoManFotos: Easton CyclingEaston Cycling hat seine ums Adventure Riding gruppierte AX-Baureihe um eine Teleskopsattelstütze mit 50 bzw. 70 mm Hub erweitert.12.05.22 05:13 621

Easton EA90 AX Dropper Post

12.05.22 05:13 6212 Kommentare PM, NoMan Easton CyclingEaston Cycling hat seine ums Adventure Riding gruppierte AX-Baureihe um eine Teleskopsattelstütze mit 50 bzw. 70 mm Hub erweitert.12.05.22 05:13 621

Wenn nichts verboten und alles erlaubt ist, wenn Disziplinengrenzen verschwimmen und die vielen Bikes für das eine immer mehr zum einen Bike für alles werden, wenn Rennräder mit Federgabeln bestückt werden und Gravel-Reifen breiter sind als alles, was früher MTBs zierte, dann ist es gewiss auch höchste Zeit, an eine höhenverstellbare Sattelstütze am Adventure Bike zu denken.
Einen neuen Beitrag in diese Richtung liefert Easton Cycling mit der EA90 AX Dropper Post.

Aus Aluminium gefertigt und auf den weitestverbreiteten Durchmesser von 27,2 mm ausgelegt, ist die Variostütze mit 0 mm Offset für eine interne Zugführung konzipiert.
Mit vom Hersteller angegebenen 327 Gramm (50 mm; 70 mm - 339 g) ist das neue AX-Familienmitglied nicht nur die leichteste Dropper Post in Eastons Portfolio. Das Gewicht dürfte speziell auch Performance-orientierte Gravel- und Cyclocross-Piloten reizen.
Möglich machen dies u.a. Titanium-Schrauben am Sattelstützenkopf. Im Vordergrund standen bei der Entwicklung allerdings zuverlässige Performance und einfache Handhabung. Darum das bewährte, mechanische DOSS-Innenleben, das auch von der Fox Transfer SL bekannt ist, statt hydraulischer oder pneumatischer Finessen; darum die einfache Verstellbarkeit in zwei Positionen (Arretierung ganz oben/ganz unten - das Ausfahren übernimmt eine normale Feder); und darum die Möglichkeit, das Kabel in beiden Richtungen zu befestigen, um mit allen Dropper-Hebeln kompatibel zu sein.

Erhältlich ist die neue Stütze in zwei Ausführungen (50/70 mm Hub) mit 350 bzw. 370 mm Länge. Der UVP beträgt 449 Euro.


Herstellerlinks
Tests/Berichte über
Herstellerlinks
Bikeshops nach Marken
Bikebörse Links

2 Dinge die mich derzeit noch davon abhalten eine DP auszuprobieren (obwohl ich bereits eine Crank Brothers zuhause herumliegen habe)

 

Entweder gibts ein Einbauproblem mit dem Di2 Akku bei innenverlegtem Zug, oder bei mechanischer Schaltung muss man einen eigenen Hebel (der hier nochmal 55USD kostet und wirklich scheixxe aussieht) montieren, anstelle den ohnehin meist freien linken schalthebel zu nutzen (gut, man kann natürlich auch den GRX Hebel verwenden, aber warum, wenns denn schon einen gibt).

Eine Lösung für integrierte Kabel ist auch nicht in Sicht.

 

Also liebe Entwickler: Da ist noch massig Raum für Innovationen, aber so wird das nix.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version