Jump to content
×

Haibike Neuheiten 2017


Es gibt nichts, was es nicht gibt mit Strom beim Pedelec-Pionier: Rennräder, Downhiller, Commuter … und das voll konnektive Sduro mit Yamaha-Antrieb!

Wer am Eurobike-Stand von Haibike vorüberschlenderte, sah sofort, wo der Bartl von Winora-Staiger mittlerweile den Most herholt. Räder ohne Motor wurden dort eher in den hinteren Reihen präsentiert, die besten Flächen widmete man den Pedelecs. „Wir haben schon vor Jahren alles auf eine Karte gesetzt und ernten jetzt die Früchte dafür“, zeigte sich PR-Lady Isabel Eglseder über die Entwicklung zufrieden.


Das integrierte Display

Eine gehörige Portion Eigenständigkeit ist auch einem ihrer Messe-Höhepunkte, dem Sduro AllMtn, nicht abzusprechen. Während in Sachen Integration viele Mitbewerber auf Shimanos Steps-Motor als neuem Partner setzen, kooperiert Haibike mit Yamaha. Die Eckdaten des neuen, deutlich leichteren und kompakteren PW-X: fünf Unterstützungsstufen, ein im Vorbau integriertes Display (verschiedene Vorbau-Längen trotzdem möglich) und mit 80 Nm und 250 Watt auch mächtig Rums.
Wer in einen neuen Antrieb investiert, legt natürlich auch rundherum Hand an. So kommt das 27,5+Fully mit deutlich dynamischerem Aussehen, durch das Sattelrohr gestecktem Dämpfer und geringerer Kettenstrebenlänge, was es trotz Plus-Format insgesamt recht agil machen dürfte.
Einzigartig ist die Konnektivität: Dank der neuen Haibike-Technologie Econnect werden alle Systemdaten via Bluetooth an externe Geräte übermittelt. Mithilfe einer App und eines Online-Portals kann z.B. ein Diebstahl direkt an ein Mobiltelefon gemeldet werden oder im Falle eines Sturzes ein Notruf abgegeben werden.

  • Sduro AllMtn 7.0Sduro AllMtn 7.0
    Sduro AllMtn 7.0
    Sduro AllMtn 7.0
  • Sduro AllMtn 8.0Sduro AllMtn 8.0
    Sduro AllMtn 8.0
    Sduro AllMtn 8.0

Bikebörse Links
Bikeshops nach Marken
Herstellerlinks
Tests/Berichte über
Herstellerlinks
Bikeshops nach Marken
Bikebörse Links
Zur Desktop-Version