Jump to content
×

Oakley Radar Pace

Detailansicht

Echtzeit-Coaching via Sportbrille? Gemeinsam mit Intel hat die Luxottica-Gruppe eine Smart-Brille mit Sprachsteuerung entwickelt.

Von Oakley das Design, von Intel die Technologie. Aus dieser Kombination besteht die sogenannte „Smart-Brille“ Radar Pace. Sie soll die Art und Weise, wie Sportler trainieren, revolutionieren: indem sie dynamische und personalisierte Trainingsprogramme erstellt, die Leistung kontrolliert, Coaching-Tipps in Echtzeit gibt und auf Fragen ihres Benutzers reagiert.
Die Radar Pace besteht aus zwei Hauptkomponenten: der Oakley-Brille mit integrierten In-Ear-Kopfhörern und Mikrofon (abnehmar, verstellbar) und einer Handy-App für iOS und Android namens Radar Pace App.
Letztere sammelt und analysiert Performance-Daten wie Leistung, Puls, Geschwindigkeit, Trittfrequenz, Zeit, Schrittzahl und Entfernung. Auf diese Daten sowie auf die Streckenwahl abgestimmt gibt’s personalisierte Lauf- und Radtrainingsprogramme, die u.a. auch verpasste Einheiten berücksichtigen, also dynamisch reagieren. Coaching-Tipps sollen z.B. dabei helfen, sich zu fokussieren, eine optimale Trainingsposition einzuhalten oder motiviert zu bleiben.

  • Oakley Radar Pace

Die integrierten Sensoren erkennen, wann das Gerät als Headset am Kopf getragen wird. Gemessen werden Beschleunigung, Drehbewegung, Druck, Feuchtigkeit und Abstand. Über das Audio-Headset mit Bluetooth hat der Sportler Zugriff auf Telefonie, SMS und Musik. Ein Touchpad an der linken Schläfe ermöglicht durch Berührungen und Wischbewegungen die Steuerung von Funktionen wie Lautstärkenanpassung, Musikauswahl, Telefonatsannahme oder Siri-Synchronisation von einem gekoppelten Telefon.
Unmittelbar darunter ist ein Mikrofonfeld zwecks Sprachsteuerung platziert. Die Interaktion passiert via Freisprech-Schnittstelle (Intel Real Speech-Technologie), die Hände bleiben in diesem Fall frei, ein Hantieren mit Smartphone und Co. ist nicht nötig.
Ebenfalls links sitzt der Ein/Aus-Schalter, informiert eine Leuchtanzeige über die verbleibende Akkuleistung und signalisiert, wenn sich die intelligente Brille mit einem Bluetooth-Gerät koppelt. Aufgeladen wird die Radar Pace per USB.

  • Oakley Radar PaceOakley Radar PaceOakley Radar Pace
  • Oakley Radar PaceOakley Radar PaceOakley Radar Pace

Was die Brillentechnologie betrifft: Mit an Bord sind Prizm-Gläser, die verbesserte Detaildarstellung und eine präzise Farbabstimmung für jede Umgebung bieten. Im konkreten Fall soll das Aufhellen von Weiß und die Verstärkung von Gelb-, Grün- und Rottönen Veränderungen in der Straßenbeschaffenheit besser hervortreten lassen.
Im Handel zu haben ist die Radar Pace um € 439.

  • Oakley Radar PaceOakley Radar Pace
  • Oakley Radar PaceOakley Radar Pace

Bikebörse Links
Bikeshops nach Marken
Herstellerlinks
Tests/Berichte über
Verwandte Berichte
Herstellerlinks
Bikeshops nach Marken
Bikebörse Links

Diese Stöpsel Halterung reizt mich. Denn ich hab den Hörer entweder im Ohr oder um den Hals baumeln und kann natürlich lauter und leiser drehen, aber die Dämpfung der Umgebung bleibt gleich.

 

Kann man über diese zwei Gelenke die Umwelt mechanisch lauter und leiser drehen?

 

Ist dieser Arm für die Stöpsel so fragil wie er aussieht?

 

Muss man erst in die abgeschiedene Natur um zu telefonieren bzw. um etwas zu verstehen, oder ist das nur unglückliches marketing?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
In-ear sollt auch in-ear sein damit man was hört...

... Frage am Rande kennt ihr das wenn ihr mit in-ear Kopfhörer am Bike sitzt und um einiges lauter drehen müsst wegen dem Rauschen vom Fahrtwind? bin auf der Suche nach einem Modell wo das besser ist, hat jemand einen Tipp

 

Ja: Musik hören zuhause umd im Konzert und Radfahren draußen.

Da rauscht weder hier noch da was.

 

Im Ernst: Sind Ohrstöpsel am Rad nicht etwas (gemein-)gefährlich? Und ist Radfahren wirklich so langweilig, dass man dazu Uterhaltung aus der Dose braucht?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Fahre auch mit inears am RR (Samsung Original Headset) und habe mir nur andere Silikonplugs draufgetan die gut Abschließen und gegen Fahrtwindgeräusche helfen. Erstens klingen sie jetzt deutlich besser aber lassen trotzdem Geräusche von außen durch, man ist also nicht vollkommen taub solange man die Musik nicht voll aufdreht.

Xcessor dual flange

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Desktop-Version