Bikeboard.at Logo

Tools für eine mobile Heimwerkstatt

Fast jeder ambitionierte Biker schraubt selbst an seinen Rädern. Das Spektrum geht von Tuningmaßnahmen, über kleinere oder große Reparaturen, einem Service bis hin zu kompletten Aufbauten.

Ob die jeweilige Mission von Erfolg gekrönt ist, hängt neben den motorischen Fähigkeiten (Stichwort: zwei linke Hände), Fachwissen und Risikobereitschaft, zu einem großen Maß auch von dem verwendeten Werkzeug ab. Ein Werkzeugkoffer, eine Standpumpe und ein Montage-Ständer sind im großen Sportkaufhaus schnell besorgt und kosten nicht viel, zu 95% handelt es sich aber um unbrauchbares und gefährliches Klumpert, das seine Schwächen erst in der Praxis offenbart.


Siehe Bild oben: Sieht vielleicht aus wie ein Werkzeugkoffer mit vielen tollen Tools. Ist aber keiner ... in der Realität sind alle Sets, die aussehen wie dieses, ein riesengroßer Scheißdreck. Genauso verhält es sich mit diesen Plastikstandpümpchen ... probiert mal 12 Bar ohne Schutzhelm und -brille in einen Schlauchreifen zu pumpen. Dieser Versuch kann leicht im Spital oder in der Nervenheilanstalt enden. Auch sperrige und wackelige Billigsdorfer-Montageständer sind nicht zu empfehlen: abgedrückte Carbonoberrohre, tiefe Einschitte vom großen Kettenblatt im Nacken und zerstörte 120cm Flachbildfernseher sind die Folge.

Grund genug, uns dieses Themas anzunehmen und langjährige Erfahrungen mit euch zu teilen. Im Folgenden stellen wir euch ein paar Produkte vor, die notwendig sind um eine professionelle Werkstatt euer eigen zu nennen. 100% hochwertige Tools und das Beste: die komplette Ausstattung ist im handumdrehen im Auto verstaut und kann überall (Rennen, Garten, bei Freunden, im Urlaub, etc.) eingesetzt werden.

B&W International bike buddy


Der Fahrradwerkzeugtrolley "bike buddy" von B&W ist mit hochwertigen Werkzeugen von Gedore und Parktool vorbestückt. Die Kofferschale ist aus extrem stabilem ABS Material inkl. Alurahmen und Stoßkantenschutz.

Alle gängigen Werkzeuge (67-teilig) sind auf zwei Werkzeugtafeln mit Modulen und Pockets enthalten. Die geräumige Bodenschale rundet mit ihrer variablen Einteilung für Ersatzteile, Putzmittel und Fetzen das Paket ab.

Testfazit: Wir haben diesen Koffer nun seit zwei Jahren im regelmäßigen Einsatz und können nur Positives darüber berichten. Bis auf eine "wackelige" Werkzeugtafel ist der Koffer trotz ständigen Transports nahezu unbeschädigt. Die Werkzeuge sind komplett und in einem einwandfreiem Zustand. Abgenudelte Schraubenzieher und verbogene Inbusschlüssel gehören der Vergangenheit an.

Auf ein paar Werkzeuge wollen wir im Detail eingehen
A) Drehmomentschlüssel: Ist zwar ein Qualitätsprodukt und hat uns noch kein einziges Mal enttäuscht, dennoch gefällt uns der bekannte Syntace-Schlüssel besser.
B) Das Tool für Shimano, Camp und Mega-Exo Innenlager ist wirklich der Hammer. Kein Abrutschen oder Herumnudeln. Außerdem hat man den Plastik-Schlüssel für die Endkappe (auf der linken Seite der Tretachse) immer bei der Hand.
C) Diese Bowdenzug-Zange ist ein Geschenk Gottes.
D) Keine Schraube, noch so verrostet, noch so klein, vermochte es in zwei Jahren dieses Inbusschlüssel-Set in Verlegenheit zu bringen.
E) Das Exit-Messer, ausgesprochen scharf und optimal dazu geeignet sich die Pulsadern aufzuschneiden, wenns mal mit der Reparatur nicht wie gewünscht funktioniert.

Welche Tools und Betriebsmittel fehlen?
Für eine komplette Heimwerkstatt sollte noch ein großer Drehmomentschlüssel (40-70Nm) angeschafft werden. Diese sind sehr günstig in den Baumärkten erhältlich (Achtung: wichtig Drehmoment für Links- und Rechts-Gewinde). Ein Schaltausrichte Werkzeug schadet auch nicht. Oft reicht zwar ein altes Hinterrad mit Schraubnabe, aber das passt nicht optimal in den Koffer.
Beim Forstinger noch Klebebänder, Kettenöl, WD40, Weißfett, Kugellagerfett, Superkleber, Schraubenkleber, Silikonspray, Klarlack kaufen und samt einem Fetzen und chirurgischen Handschuhen in den Koffer stecken - fertig.


Hinweis: Originalfotos, es befinden sich allerdings noch mehr Werkzeuge im Sortiment als oben abgebildet.

Erhältlich im Bikeboard.at Online Shop, mehr Infos unter www.b-w-international.com 

TOPEAK JoeBlow™ Ace


Standpumpen gibt es von vielen Firmen in verschiedenen Preisklassen. Der Preis sagt aber nicht immer etwas aus - so haben wir seit 6 Jahren eine "BilligBilligBillig"-Standpumpe im Einsatz, die auch heute noch tadellos funktioniert. Unangefochtener König der Standpumpen ist allerdings der TOPEAK JoeBlow Ace. Bräuchte die NASA im Weltall eine Pumpe, dann würden Astronauten auch auf dieses Produkt vertrauen.

Dank einem innovativen, 3-fach abriegelbarem Zylinder sind sowohl hoher Druck als auch hohes Volumen im Nu erreicht (Einstellung MTB, RR und Schlauchreifen). Bikeboards Liebling glänzt mit unglaublichen 18 Bar Leistung, gummierten Griffflächen, einem breiten, stabilen Standfuß, inklusive großem Rundmanometer.

  • neuentwickelter SmartHead Pumpenkopf mit Luftablassknopf
  • 18 Bar Leistung (260 PSI)
  • 26 x 18.5 x 74 cm
  • 2.4 kgs / 5.29 lbs
  • 3-fach abriegelbarer, eloxierter Alu-Zylinder
  • extra langer Schlauch
  • inkl. Adapter für Presta, Dunlop, Ball und Luftmatratzen

Nicht umsonst bekam der JoeBlow Ace auf der Eurobike 2007 den "Bronze Award" verliehen. Die Power bzw. das produzierte Luftvolumen ist sogar groß genug um bei der Montage von Tubeless Reifen auf einen Kompressor verzichten zu können. Wir möchten nie wieder ohne.

www.topeak.com/products/Floor-Pumps/JoeBlowAce

TOPEAK Prep Stand "Pro"


Während man bei Werkzeug und Standpumpe wirklich die Möglichkeit hat, Profi-Equipment anzuschaffen, muss man beim Montageständer Kompromisse eingehen. Die wenigsten Biker haben den Platz für einen massiven, schweren und extrem stabilen Ständer, wie sie Radhändler ihr eigen nennen. Um den Montageständer nach getaner Arbeit zu verstauen oder mit zu den Rennen zu nehmen, muss eine mobile Konstruktion gewählt werden. Dass hier sehr vernünftige Produkte erhältlich sind, beweist TOPEAK mit dem Montageständer "Prep Stand Pro", samt nützlichem Zubehör.

Der hochwertige TOPEAK Prep Stand Pro ist aufgrund seines "3-Fuss-Systems" sehr stabil, besitzt eine eingebaute Digitalwaage und lässt sich in Null Komma Nix platzsparend zusammenfalten und in der Tragetasche verstauen.

  • 360° dreh- und schwenkbar
  • Digitalwaage bis 25kg (auf 1000stel Gramm genau ;-)
  • 122cm - 183cm Klemmhöhe
  • 1.9cm - 4.5cm Klemmbreite
  • aus leichtem 6061 T6 Alu
  • Tragetasche im Lieferumfang
  • 17.8 x 117cm Größe (zusammengefaltet)
  • 6.2 kg leicht
  • Zubehör erhältlich (Werkzeugablage, Waagen-Upgrade, Lenkerfixierung

Zwischenfazit: Wir haben den Stand Pro nun einige Wochen im Einsatz, damit schon mehrere Reparaturen durchgeführt und es ist uns noch nichts Negatives aufgefallen. Er steht sehr stabil und selbst das Kueen-K Zeitfahrrad konnte mit seinem überdimensionierten und konischen Oberrohr sicher fixiert werden. Kratzer sind aufgrund der gummierten Klemme nicht möglich. Außerdem ist er wirklich schnell aufgebaut und wieder verstaut. In den nächsten Monaten werden wir alle Bikeboard.at Testräder auf dem Ständer zusammenschrauben und in regelmäßigen Abständen über seine Performance berichten.


Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Admin Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.353

    Tools für die mobile Heimwerkstatt

    Postet hier eure Kommentare

  2. #2
    NoPulse
    nicht registriert
    Feine Sache..klingt gut...was kostet etwa der Montageständer UVP?Hab nichts gefunden.

    thx

  3. #3

  4. #4
    Admin Avatar von NoPain
    User seit
    Aug 2001
    Ort
    Schönberg am Kamp
    Beiträge
    9.353
    Ohne Waage heißt er "Elite" und kostet ca. € 70,- weniger.

  5. #5
    NoPulse
    nicht registriert
    Zitat Zitat von NoPain Beitrag anzeigen
    Ohne Waage heißt er "Elite" und kostet ca. € 70,- weniger.
    @Würzbuger & NoPain

    Thx...

    ned wenig Holz aber wenn er hält was er verspricht

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von Härtner
    User seit
    Nov 2007
    Ort
    Bleischt
    Beiträge
    286
    den preis für den koffer finde ich persönlich überteuert ;(

    Habe mir auch nen koffer zusammen gestellt. Auch mit Qualitätswerkzeug und bin bei 400 euronen stehen geblieben
    Love the Ride






    Hannibal: Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert


    Ich geh aufm Bürger*steig* Freeriden

  7. #7
    Schlampenreiter Avatar von Groundhopper
    User seit
    Apr 2009
    Ort
    Wiener Neustadt
    Beiträge
    32
    Zitat Zitat von Härtner Beitrag anzeigen
    den preis für den koffer finde ich persönlich überteuert ;(

    Habe mir auch nen koffer zusammen gestellt. Auch mit Qualitätswerkzeug und bin bei 400 euronen stehen geblieben
    Möcht mich hier Härtner anschließen!

    Der Preis ist überteuert. Um das Gleiche Geld krieg ich einen Montagewagen mit allem PiPaPo!
    Ist halt nicht Toolpark oder Gedore, aber ich glaube die Schrauben merken den Unterschied eh nicht! ;-)
    --- Wer lesen kann ist klar im Vorteil ---