PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Luftgefederte Gabel Temperatur abhängig?



Joker
16-09-2003, 09:27
Hi all,

hab eine RS SID Gabel, ist meine erste Luft gefederte Gabel. In den letzten Tagen (wo's ja jetzt schon kühler is), hab ich das Gefühl, dass die Gabel schwergängiger funzt, bzw. tiefer einfedert, und schwergängiger ausfedert, und das bei den gleichen Einstellungen wie bei höherer Aussentemperatur. Hab zwar schon ein bisschen bei der Dämpfung rum gedreht, aber nicht das eigentlich Ziel erreicht.

Von früher weiss ich, dass die Ölgabeln sehr wohl auf die Aussentemperatur reagieren, ich nehme an, bei den Luftgefederten ist das auch so? Ist jetzt die Frage, was ich bei den Luftkammern ändern soll? Oder soll ichs so lassen? :confused:

soulman
16-09-2003, 09:47
den unterschied würdest du höchstens dann merken wenn du gestern bei 70-100°C und heute nach einem temperatursturz, verursacht durch nuklearen fallout, bei -60 - -80°C biken warst.....
das mein ich jetzt nicht als scherz, sondern wirklich, denn das komprimierungsverhalten der luft wirkt sich innerhalb von +20°C zumindest auf eine sid nicht aus.

ich tipp da eher auf einen falschen ölstand und vielleicht sogar auf öl mit falscher viskosität. anders könnt ich mir es nicht erklären.
oder werden deine griffe in der kälte härter? :D

Joker
16-09-2003, 09:53
Original geschrieben von soulman
den unterschied würdest du höchstens dann merken wenn du gestern bei 70-100°C und heute nach einem temperatursturz, verursacht durch nuklearen fallout, bei -60 - -80°C biken warst.....
das mein ich jetzt nicht als scherz, sondern wirklich, denn das komprimierungsverhalten der luft wirkt sich innerhalb von +20°C zumindest auf eine sid nicht aus.

ich tipp da eher auf einen falschen ölstand und vielleicht sogar auf öl mit falscher viskosität. anders könnt ich mir es nicht erklären.
oder werden deine griffe in der kälte härter? :D

Ähm, die Gabel ist 3 Monate alt, und mit Bike original gekauft.
Hab gar net gewusst, dass da irgendwo auch Öl drinnen is, sorry, die SID is irgendwie Neuland für mich, war auch nicht beabsichtig zu nehmen, die war schon am Bike ;)

Bei Kälte wird einiges härter :D

wafferl
16-09-2003, 19:18
Bei tieferen Temperaturen wird das Öl zäher und der Luftdruck verringert sich in den Federelementen und in den Reifen. Beim Auto kannst das leicht nachprüfen. Bei 10° Temperaturunterschied ändert sich der Druck locker um 0,2 bar in den Autoreifen. Am besten kontrollierst du vor der Ausfahrt den Luftdruck. Eventuell mußt du in der kalten Jahreszeit auf ein dünneres Gabelöl umsteigen, z.B. SAE2.5 statt SAE5. Ich weiß aber nicht welches Öl original in der SID drinnen ist.

soulman
16-09-2003, 22:35
man darf nicht vergessen dass das luftvolumen selbst von einem autoreifen mit geringer dimension um ein vielfachen grösser ist als das luftvolumen in einer sid.
na und nur weils kälter ist und man den umterschied nur eventuell und das minimal spürt, tät ich mir die äktschn ned an und das öl wechseln.
aber bitte, gusto und watschen san verschieden.

Christoph
16-09-2003, 22:54
Wie soulman schon (mehrmals) geschrieben hat:
Die momentanen Temperaturschwankungen haben mit Sicherheit keine spürbaren Auswirkungen auf die Funktion der Gabel.
Weder ändern sich die Druckverhältnisse spürbar, noch hätte die Viskosität des Öls die von Dir beschriebenen Auswirkungen.

Es gibt in der Gabel allerdings einige Teile die leicht beschädigt werden (zB beim Service) und dann ein ähnliches Verhalten, wie von Smigl beschrieben, verursachen können.

@wafferl:
In der SiD sind soweit ich mich erinnere rund 8bar drin.
Eine Änderung von 0,2bar (die ich ohnehin für ausgeschlossen halte) hätte keine spürbaren Auswirkungen!
Außerdem müßten meiner Meinung nach die äusseren Durchbedingungen (Wetterstürze, Höhenlage,...) eine größere Auswirkung auf den Luftdruck in der Gabel haben als Temperaturunterschiede. Trotzdem checkt am Gipfel niemand den Gabel- und Reifendruck, weil die Unterschiede minimals sind.

Joker
17-09-2003, 08:59
Mir is da jetzt was ins Hirn gschossen :rolleyes: , i hab ja vor ein paar Monaten mitn rauchen aufgehört, und im Urlaub (Vor 4 Wochen) so an die 6/7 kg zugenommen....kanns an dem a liegn?

Christoph
17-09-2003, 10:42
Original geschrieben von Smigl
Mir is da jetzt was ins Hirn gschossen :rolleyes: , i hab ja vor ein paar Monaten mitn rauchen aufgehört, und im Urlaub (Vor 4 Wochen) so an die 6/7 kg zugenommen....kanns an dem a liegn?
6 bis 7kg machen natürlich schon einen ziemlichen Unterschied.
Das paßt dann auch zu "federt tiefer ein, und schwerer wieder aus". :p

LBJ
17-09-2003, 11:10
Bei meiner Marzocchi Mxc sicher....das kann ich bestättigen...

dafür stabil .... wie Russische Gabel....gut Gabel.

Joker
17-09-2003, 11:49
Original geschrieben von Christoph
6 bis 7kg machen natürlich schon einen ziemlichen Unterschied.
Das paßt dann auch zu "federt tiefer ein, und schwerer wieder aus". :p

GUAT, dann heisst abnehmen, abnehmen, abnehmen.......donn funzt die Gabel wieder, hoffentlich :confused:

wafferl
17-09-2003, 17:12
Ich muß zugeben, daß ich gar nicht weiß´ob sich Temperaturunterschiede spürbar auf die Federung auswirken, weil ich bei stärkeren Temperaturänderungen vor dem Fahren den Luftdruck kontrolliere. Und beim Anstecken der Pumpe hat man ja schon einen Druckverlust.

Joker
20-09-2003, 08:50
Und es muß doch auch was mit der Aussentemperatur zutun haben! Es ist ja jetzt wieder wärmer, und die Gabel arbeitet wieder genauso gut wie bevor es kühler geworden ist. Also kanns nicht am Öl oder weil i a bissi blader gworden bin liegen :s: