PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HILFE! Rückenschmertzen bei bergauffahren



Bikerider
31-07-2002, 14:48
Brauche hilfe

Ich bekomme rückenschmertzen bei bergauffahren
ein paar zentimeter ober der Hüfte was kann ich dagegen tuhen
?Sitzposition ändern?

Bedanke mich im vorraus führ jeden eintrag
http://

Xcelerate
31-07-2002, 14:55
Das kenn ich. Ich hatte das früher ziemlich oft, jetzt eigentlich nicht mehr. Ich glaube, bei mir war eine zu schwache Rückenmuskulatur schuld. Seit ich meine Rückenmuskeln trainiert hab, sind schön langsam auch die Schmerzen verschwunden. Und jetzt sinds ganz weg.

So wars halt bei mir.

irieman420
31-07-2002, 18:45
:D bikerider

um dir helfen zu können, musst du den schmerz genauer definieren. ich schreibe dir kurz folgende möglichkeiten der schmerzverursachung bei bestimmten schmerzsymptomen (kein anspruch auf vollständigkeit).

wenn es sich um einen ausstrahlenden schmerz handelt, z.b. über gesäss richtung oberschenkel bishin zu zehen, dann hast du einen nerv irritiert. nun gibt es wieder zwei möglichkeiten:

a: der nerv wird über einen wirbelschaden (zb. bandscheibe) irritiert - glaube ich eher nicht, da schmerz erst während belastung auftritt - man muss aber unbedingt einen test machen

b: der nerv wird über die muskulatur irritiert, d.h. bildlich gesprochen ist der muskel, zb. aufgrund überanstrengung, schlechte sitzposition, verkühlung, narben, etc., energetisch unterversorgt, verspannt, verkürzt, dadurch kommt es zu einem druck auf nerv und schmerz

folgende muskelgruppen können beteiligt sein:

a: quadratus lumborum (mein tipp - in 80 % meiner bisherigen fälle)
b: rückenstrecker (spielt vielleicht mit, aber eher untergeordnete rolle)
c: gluteengruppe (medius, maximus, auch piriformis) - also die arschmuskeln

wenn es sich um einen dumpfen schmerz, grossflächiger natur, medial gelegen (kreuzbeinbereich) handelt, kommt zu der (wahrscheinlichste ursache) muskulären problematik eventuell noch eine leichte blockade eines / mehrere lws-gelenke hinzu, so das die wirbelsäule nicht mehr genau im 90 ° winkel zum kreuzbein ansetzt (lässt sich über tests herausfinden) - die muskelgruppen sind obbeschriebenen ident.

behandlungsweg:

wenn sich nach der befundung herausstellt, dass es sich um ein muskuläres problem handelt, ist die massage der schnellste, aber zu beginn auch ein leicht schmerzhafter lösungsweg.

handelt es sich um eine wirbelproblematik - dann sofort ein wirbelsäulenröntgen, cd, mr machen lassen
als behandlungsweg hierbei empfiehlt sich allemal eine spannungs-ausgleichs-massage auf der körpervorderseite, da durch den abzug der energie (und herstellung eines gleichmässigen energieflusses) die energiekonzentration im wirbelsäulenbereich (yang) abnimmt, die bandscheiben ein wenig kleiner sind, etc. und es dadurch zu einer minderung / auflösung der schmerzen kommt - NICHT allerdings zur behebung der wirbelproblematik.

stellt sich heraus, dass bandscheiben in ordnung, dafür aber gelenksblockaden oder wirbelfehlstellungen vorhanden, dann wäre ein osthepat, meiner meinung nach, der beste weg, da dieser chiropraktische griffe zur einrenkung vornimmt und gleichzeitig energetische blockaden auflöst.

achtung: wenn die probleme wieder weg sind, diese aber durch muskuläre verspannungen entstanden sind, würde ich dir doch dringend empfehlen, den gesamten bereich der gluteen und lws massieren zu lassen!!!

helfen sollte dir auf alle fälle, wenn du eine aufrechtere position einnimmst, damit der bereich der rückenstrecker nicht zu sehr belastet wird

gentleman, psalm420: bab marley dun tell the world nuh make dem school you / find a way out fi ureself nuh make dem fool you / in dis ya land of babylon nuh make dem rule yuh / bun da fire mr. man nuh make dem cool U

manitou
31-07-2002, 20:39
danke, herr irieman420, für die ausführlichen ausführungen.

perfetto!!!


ich mein allerdings, dass die rückenschmerzen beim biken fast ausschließlich durch zu schwache rückenmuskulatur hervorgerufen werden.

dem kann man mit rückentraining + bauchmuskeltraining (immer beides machen, da diese muskelgruppen von einander abhängig sind) begegnen und/oder mit lauftraining.

irieman420
01-08-2002, 00:28
:D manitou!

...hast vollkommen recht, da diese stelle durch schmerz auf sich aufmerksam gemacht hat, kann man davon ausgehen, dass es sich um den "schwächsten" muskel handelt; diese schwachstelle sollte gezielt trainiert werden - auch isometrische kraftübungen regelmässig NICHT vergessen!!!

zuerst muss aber abgeklärt werden, was den schmerz im körper verursacht hat...wenn muskulär bedingt...zuerst ausmassieren, da sonst auf einen ohnehin schon ledierten muskel trainiert wird!!!

wish yah oll good nite :cool:

ps: schlechteste variante ist sich vom arzt spritzen zu lassen, da dies meist die wirkung der muskelentspannung zum ziel hat, und dies ist auch manuell ohne fremdstoffeinwirkung erreichbar...der selbstheilungsprozess wird einfach intensiviert durch die massage!!!

Dilbert69
01-08-2002, 12:53
Ohne den korrekten, medizinischen Ansatz in Frage stellen zu wollen: seit ich von meinem alten, komplett ungefederten Trek 8000 (mit sehr gestreckter/sportlicher Position) auf ein Simplon Cirex Pro mit steilerem Vorbau umgestiegen bin hab ich keine Rückenschmerzen mehr (Probleme mit der Kletterfähigkeit gab es bislang auch noch keine).
Da die Rückenschmerzen früher schon nach kürzester Zeit aufgetreten sind, führe ich die Verbesserung bei mir auf die geänderte Sitzposition zurück (und nicht auf die Federung/Dämpfung).

Ciao

Bikerider
05-08-2002, 09:27
:l: :l:
:l: :l:
:l: :l:
:l: :l: :l: